Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Oldenburg (Oldenburgische Artillerie), Niedersachsen

Das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs des Ostfriesischen Feldartillerie-Regiments Nr. 62, des Reserve-Regiments 20, der Ersatzungabteilung des FAR 62, der dazugehörigen Munitionskolonnen sowie weiteren ehemaligen Angehörigen des Stammregiments wurde 1921 eingeweiht und befindet sich in Oldenburg an der Ofener Straße 19 hinter der heutigen Jade Hochschule (ehemalige Artilleriekaserne).

Im Inneren befinden sich hölzerne Ehrentafeln, auf denen die gut 800 Namen eingeschnitzt sind.

Inschriften:

1. Außen:
Den gefallenen Kameraden

2. Innen:
1914 – 1918

3. Stirnwand:
Denen
die aus unseren Reihen
im zweiten Weltkriege
für Volk und Vaterland
starben
1939 – 1945
I./Ar.R. 58
und Kriegsformationen
Namen und Zahl weiß nur Gott.

Datum der Abschrift: 18.07.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Ralf Krebs
Foto © 2018 Ralf Krebs

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten