Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Mühlrädlitz (poln. Miłoradzice), Kreis Lüben, Niederschlesien

PLZ 59-323

Das Dorf Mühlrädlitz gehörte um das Jahr 1500 George von Schwenz, bevor das Gut von 1506-1699 in den Besitz der von Mohl kam. Während des Zweiten Weltkrieges musste eine der beiden Glocken der Kirche zum Einschmelzen abgeliefert werden. Sie wurde 1667 in Liegnitz gegossen, trägt die beiden Wappen des damaligen Gutsbesitzers Nicklas von Mohl und seiner Frau Maria Elisabeth, geb. Müchelin, und die Inschriften Wenn Da Schallet Der Glocken Thon, Denkt, Komt Zu Mir, Spricht Gottes Sohn und Johann Schroeter, durch des Feuers Zwang, gos mich in Liegnitz, gab mir den Klang.
Die Glocke überdauerte den Krieg und kam später nach Lampoldshausen in Württemberg. Nach dem Krieg wurde Mühlrädlitz unter polnische Verwaltung gestellt und erhielt den polnischen Namen Miłoradzice.
Soweit die deutschen Dorfbewohner nicht vor Kriegsende geflohen waren oder nach Kriegsende Zwangsarbeit in landwirtschaftlichen Betrieben verrichten mussten, wurden sie in der Folgezeit vertrieben.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Ort

BREGULLA

Paul

Mühlrädlitz

BURGHARD

Alfred

Ischerey

BURGHARD

Paul

Ischerey

BÜTTNER

Wille

Mühlrädlitz

ENDE

Alfred

Mühlrädlitz

FRANKE

Helmut

Mühlrädlitz

FRANKE

Richard

Mühlrädlitz

GEORGE

Alfred

Mühlrädlitz

HARLOS

Walter

Mühlrädlitz

HARTERT

Willi

Ischerey

HEINSCH

Martin

Mühlrädlitz

HOFFMANN

Arthur

Mühlrädlitz

HUMPICH

Kurt

Mühlrädlitz

JUNGER

Karl

Mühlrädlitz

KALITSCHKE

?

Mühlrädlitz

KIßMANN

Erwin

Mühlrädlitz

KIßMANN

Herbert

Mühlrädlitz

KLEEMANN

Kurt

Mühlrädlitz

KLEINERT

Otto

Mühlrädlitz

KNOBLOCH

Herbert

Mühlrädlitz

KNORR

Alfred

Mühlrädlitz

KÖHLER

Gerhard

Mühlrädlitz

KONSCHELLA

Hans

Mühlrädlitz

KUSCHE

Paul

Ischerey

KUTSCHE

Otto

Mühlrädlitz

KUTSCHE

Paul

Mühlrädlitz

LATTKE

Max

Mühlrädlitz

LITTMANN

Ernst

Mühlrädlitz

LUDWIG

Helmut

Mühlrädlitz

MANN

Erich

Mühlrädlitz

MÄRSCHEL

Ernst

Mühlrädlitz

MÄRSCHEL

Fritz

Mühlrädlitz

MÄRSCHEL

Paul

Mühlrädlitz

MATSCHIEWALLI

Helmut

Mühlrädlitz

OBST

Günter

Mühlrädlitz

PUSCHMANN

Fritz

Mühlrädlitz

PUSCHMANN

Gustav

Mühlrädlitz

RATSCH

Wilhelm

Ischerey

RÖHRIG

Fritz

Mühlrädlitz

RÖHRIG

Otto

Mühlrädlitz

SCHLIEBS

Fritz

Mühlrädlitz

SCHMIDT

Herbert

Ischerey

SCHMIDT

Otto

Mühlrädlitz

SCHMIDT

Walter

Ischerey

SEIDEL

Erwin

Mühlrädlitz

STEINKE

Alfred

Mühlrädlitz

VIERECK

Helmut

Mühlrädlitz

WALTER

Franz

Mühlrädlitz

WALTER

Heinz

Mühlrädlitz

ZIEGERT

Richard

Mühlrädlitz

ZWANIA

Rudolf

Mühlrädlitz

Datum der Abschrift: 2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karl Müller

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten