Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Mihla, Wartburgkreis, Thüringen

PLZ 036924

Quelle: Der Kampf um die Werralinie im April 1945 zwischen Gerstungen und Treffurt, Rainer Lämmerhirt, 2005

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ALBRECHT

Walter

ALTHAUS

Hans

ANDRES

Otto

24.08.1943 Russland

Feldwebel

BARTH

Karl

06,.04.1913 Friedrichsroda

14.08.1941 in einem Berliner Lazarett

gestorben an seinen Russland erlittenen Verwundungen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mihla

Obergefreiter

BAUER

Rudi

05.03.1944 Russland

gestorben an seinen Verwundungen

Grenadier

BAUMBACH

Emil Karl

21.02.1906

1944 Lazarett Nordhausen

gestorben an seinen Verwundungen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mihla

Grenadier

BAUMBACH

Erwin

03.06.1928

29.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirchhain-Christl. Friedhof.Endgrablage: Grab 1199

BAUMBACH

Kurt

12.02.1927

12.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Valasske Mezirici. Endgrablage: Block 1 Reihe 17 Grab 812

BAUMBACH

Walter

Grenadier

BECK

Willy

25.03.1912

17.12.1944 Ortslaz. H.V.Pl. Laidi Kurland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus. Endgrablage: Block O Reihe 26 Grab 1114

BLUME

Gerhard

BÖHNHARDT

Albert

BÖHNHARDT

Alfred

Unteroffizier

BÖHNHARDT

Erich

15.07.1944 Russland

gestorben an seinen Verwundungen

Grenadier

BÖHNHARDT

Ottomar

01.04.1944 Russland

BÖHNHARDT

Willy

Gefreiter

BÖHNING

Paul

28.10.1943 Russland

BÖTTGER

Erich

Uffz.

BÖTTGER

Willi

27.03.1911

00.08.1944 Caen

Gren.Rgt. 982, I. Btl.

vermisst

Gefreiter

BRANDT

Kurt

08.11.1943 Russland

Soldat

BÜTTNER

Edgar

14.04.1944 Rumänien

COTT

Paul

COTT

Walter

DELL

Alfred

DELL

Rolf

DENNER

Erich

DIETZEL

Otto

Oberscharführer

EBNER

August

10.11.1915 Saalfeld

13.01.1943 Modrin- Hrubieszow, Lublin Russland

Feldwebel

EHLERS

Heinz

06.08.1907

10.06.1940 in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 1 Grab 496

Gefreiter

EHMER

Hans

16.10.1913 Teffurt

15.08.1943 H.V.Pl. Russland

gestorben an seinen Verwundungen

Kanonier

EIFLER

Edwin

23.09.1920

21.08.1941 Barissow

gestorben an seinen Russland erlittenen Verwundungen

Gefreiter

EIFLER

Kurt

04.11.1920

22.09.1943 Spass-Lipki Russland

Unteroffizier

EIFLER

Walter

20.06.1944 Russland

EISENBRANDT

Karl

EITLER

Werner

Obergefreiter

FEHR

Edwin

04.10.1920

16.02.1942 Talizug Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS). Endgrablage: Block 7 - Unter den Unbekannten

FEHR

Paul

Unteroffizier

FEHR

Werner

26.01.1919

15.03.1943 Chutor-Michailowskij Russland

Gefreiter

FELSBERG

Fritz

25.07.1922

10.10.1942 02.10.1942

von U-Bootfahrt nicht zurückgekehrt

Obersoldat

FELSBERG

Fritz

15.02.1909

00.02.1943 Kursk

Gren.Rgt. 768, Rgts. Stab

vermisst

Gefreiter

FICHTEL

Erich

20.05.1924

10.05.1944 bei Targul Frumos Rumänien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Iasi. Endgrablage: Block 3 Reihe 37 Grab 2380

FISCHER

Walter

Gefreiter

FISCHER

Werner

22.04.1914

17.04.1940 im Lazarett Weimar

gestorben infolge einer Dienstbeschädigung ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mihla

Panzergrenadier

GERLACH

Willy

17.09.1923

11.01.1943 Kalinina Russland

GESELL

Erwin

GRIMM

Hans

Obergefreiter

HAGEDORN

Erich

31.03.1944 Russland

HAMANN

Werner

HAMANN

Wilhelm

Obergefreiter

HARTUNG

Paul

20.01.1911

18.03.1945 Groß Katz b. Gotenhafen

Obergefreiter

HARTUNG

Willy

03.04.1944 in Russland

gestorben an einer Vergiftung

HASERT

Berthold

HASERT

Werner

10.03.1923

27.12.1944 Agostyan

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Budaörs überführt worden

Obergefreiter

HELLMUTH

Paul

13.07.1942 Russland

Matrosenobergefreiter

HERMANN

Paul

27.03.1944

von U-Bootfeindfahrt nicht zurückgekehrt

HEUER

Heinrich

HEUSING

Albin

Unteroffizier

HEUSING

Werner

22.01.1916

10.08.1942 Popow b. Liska Russland

Ogfr.

HOBERT

Armin

12.09.1912

00.01.1943 Stalingrad

Pz. Art.Rgt. 4, II. Abt.

vermisst

HÖCH

Martin

HOFMANN

Arthur

HOFMANN

Paul

HOFMANN

Rudolf

Unteroffizier

HOFMANN

Werner

14.11.1917

29.10.1942 Gniesdowa 30.10.1942 Russland

HOHL

Rudi

Unteroffizier

HOLLENBACH

Karl

23.02.1914 Friedelshausen

21.05.1940 Brücke Richaucourt am Oisekanal in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison. Endgrablage: Block 6 Reihe 14 Grab 639

Grenadier

HUMPF

Heinrich

14.08.1908 Kassel

22.06.1944 Nikulina Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden

Ogfr.

ILLERT

Walter

20.09.1908

00.08.1944 Kischinew

Gren.Rgt. 849, I. Btl. Stab

vermisst

Gefreiter

ILLERT

Werner

26.01.1942 Russland

KIRCHNER

Edwin

KIRCHNER

Walter

16.02.1924

28.11.1943 Jusefowka Russland

gestorben an seinen Verwundungen vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

Rottenführer

KLEIN

Rudi

23.01.1922

25.01.1945 Györ

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs

Soldat

KOCH

Reinhold

12.05.1910

11.02.1944 3 km s.w. Nikopol Russland

KRAMER

August

Gefreiter

KRAUSE

Fritz

19.05.1943 Russland

KRAUSE

Hans

Wachtmeister

KRAUSE

Heinrich

12.01.1913

04.02.1942 Tschiberi vor Moskau

KRAUSS

Fritz

Schütze

LÄMMERHIRT

Erich

07.09.1913

27.02.1942 Tjaplowo

LÄMMERHIRT

Reinhold

Unteroffizier

LERP

Erhardt

14.11.1943 Russland

LERP

Erich

LERP

Gerhard

Gefreiter

LIPPOLD

Arno

01.12.1920

22.12.1941 Lopatino Russland

MÄHLER

Albert

MÄRTEN

Alfred

Unteroffizier

MEISSNER

Richard

01.09.1943

MEISSNER

Richard

Schütze

MENG

Adam

05.01.1912

31.03.1942 H.V.Pl. d. Sanko 1/106 Ssemlewo Russland

gestorben an seinen Verwundungen

Oberleutnant

MENG

Erich

23.02.1919

05.05.1944 7 km nw. Targuls Frumos Rumänien

Schütze

MENG

Karl

27.05.1910

23.03.1943 Spandau

gestorben infolge Dienstverletzung ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mihla

MERTEN

Ewald

MERTEN

Karl

MERTEN

Paul

Oberkanonier

MERTEN

Walter

17.10.1914

16.06.1940 L'Abbé Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Versailles. Endgrablage: Reihe D Grab 27

Obergefreiter

MERTEN

Werner

28.06.1922

02.08.1944 Bolechow

Gefreiter

MEYFARTH

Alfred

21.07.1904

12.05.1945 südl. Bersas

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus. Endgrablage: Block U1 Reihe 20 Grab 572

Schütze

MEYFARTH

Edmund

11.12.1920

04.01.1942 Nisskaricha Lkr.Krgslaz. 4/571 (m.) Russland

gestorben an seinen Verwundungen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka (RUS). Endgrablage: Block 2 - Unter den Unbekannten

MEYFARTH

Kurt

MOSCHKAU

Artur

24.10.1904 Vaza

19.09.1945 Kragujevac, Kriegsgef.Hospital Metino Breto

MÜLLER

Emil

Maat

MÜLLER

Harald

02.01.1920

17.10.1943 18.10.1944

von U-Bootfeindfahrt nicht zurückgekehrt

MÜLLER

Hermann

Gefreiter

MÜLLER

Kurt

07.09.1922

30.11.1942 Petelino Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden

Gefreiter

MÜLLER

Werner

15.06.1913

03.10.1941 b. Petruschino a. d. Newa Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka-St. Petersburg - Sammelfrdh. überführt worden

Grenadier

NICKOL

Horst

02.05.1926

24.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Emmendingen. Endgrablage: Block L Reihe 4 Grab 53

Gefreiter

NICKOL

Kurt

19.08.1922

24.08.1944 Doblen Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus. Endgrablage: Block X Reihe 4 Grab 138

NICKOL

Rudi

NOLL

Wilhelm

Feldwebel

NÖTH

Kurt

28.01.1944 Russland

Gefreiter

NOWATZKY

Edmund

28.01.1923

04.09.1943 05.09.1943 Michailiwka Russland

NOWATZKY

Ewald

Gefreiter

NOWATZKY

Paul

22.05.1907

18.07.1944 H.V.Pl. Sanko 2/11 Russland

Gefreiter

NOWATZKY

Willy

12.07.1909

29.12.1941 Tschutilowo Bez. Kalinin Russland

Obergefreiter

OBOYKOWITSCH

Josef

1944 Lazarett Riedlingen

gestorben an seinen Verwundungen

PRIEBS

Kurt

PRIEBS

Rolf

ROLLBERG

Erich

16.10.1909

01.01.1945 Kielce / Lysa Gora

vermisst

ROLLBERG

Fritz

Obergefreiter

ROLLBERG

Kurt

05.07.1923

13.11.1944 Kgf. im Raum Bokowo-Antrazit Donbass

Schütze

ROLLBERG

Wilhelm

10.04.1903

26.05.1946 Kgf. bei Rshew

ROMMEL

Edwin

Soldat

ROMMEL

Hermann

09.12.1942 Russland

RUBBERT

Hans-Jürgen

Unteroffizier

RÜPPEL

August

26.08.1943 Russland

Gefreiter

SCHLOTHAUER

Berthold

16.04.1907

28.08.1942 H.V.Pl. San.Kp. m. 2/14 Zg.Dr. Küpper Kuss- Marino Russland

gestorben an seinen Verwundungen vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden

SCHMIDT

Erich

SCHMIDT

Karl

SCHRÖDER

Ottwill

Unteroffizier

SCHRUMPF

Rolf

21.11.1925

02.02.1945 bei Stuhlweißenburg

Gefreiter

SCHUCHARDT

Albert

07.04.1944 Russland

Gefreiter

SCHUCHARDT

Erich

16.05.1920

10.12.1941 Klin Russland

Gefreiter

SCHUCHARDT

Paul

21.02.1920

15.10.1941 Kiel-Hasse

gestorben an seinen in Finnland erlittenen Verwundungen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mihla

Obergefreiter

SCHUCHARDT

Willy

02.01.1914

20.08.1941 Rachmanina bei Smolensk Russland

SCHULZ

Gerhard

Soldat

SCHÜTZ

Rudi

11.10.1921

28.11.1941 Tichwin Russland

Obergefreiter

SCHWANZ

Otto

02.09.1943 ?

SENNEWALD

Fritz

Schütze

STEUERWALD

Werner

19.10.1921 Remsfeld

10.08.1941 Schunjatschi H.V.Pl. Sanko. 2/84 Lararett Russland

gestorben an seinen Verwundungen

STÖTZEL

Harald

STÖTZEL

Kurt

Gefreiter

STÖTZEL

Oskar

14.10.1910

24.08.1942 Rshew Stadtwald Russland

STÖTZEL

Paul

Unteroffizier

STÖTZEL

Willy

11.06.1915

05.10.1941 Cholm 06.10.1941 Russland

THOMAS

H.

“Möppe”

Gefreiter

TRABERT

Albin

27.05.1904

02.02.1944 San.Kp. (m) 2/215

TRABERT

Werner

Unteroffizier

URBACH

Karl

29.02.1944 in Italien

VINZ

Armin

26.08.1943 Russland

Unteroffizier

VOGT

Erich

04.06.1915

05.06.1940 Proyart an der Somme in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon. Endgrablage: Block 1 Reihe 16 Grab 281

Unteroffizier

VOGT

Herbert

11.04.1916 Breslau

11.02.1942 Demidow Russland

VOGT

Richard

VOGT

Wilhelm

Schütze

WAGNER

Herbert

27.11.1923

05.10.1942 6 km südw. Armjansky Kaukasus

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk überführt worden

Fahnenjunker-Unteroffizier

WAGNER

Paul

16.07.1925

28.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hof/Saale-An der Plauener Straße. Endgrablage: Reihe 14B Grab 112

Rottenführer

WAGNER

Willy

28.09.1919

09.07.1941 b. Opotschka Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden

WALLSTEIN

Edwin

Panzergrenadier

WALLSTEIN

Willy

06.08.1943 Russland

WANDEL

Martin

Oberwachtmeister

WANGEMANN

Albert

03.04.1905

1945

vermisst

WEBER

Herbert

WEBER

Max

22.03.1911

25.03.1942 Dorogino

WIEDITZ

Werner

Flieger

WIENER

Kurt

16.10.1924

1943 28.09.1944 Lazarett in Celle

gestorben an seinen Verwundungen

WILLER

Gerhard

WILLMANNS

Udo

Unteroffizier

WUTH

Alfred

06.04.1909

13.01.1944 Makarowa Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden

Obergefreiter

ZIPF

Kurt

30.11.1919

07.03.1944 2 km.südw. Putki Russland

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.07.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten