Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Esslingen am Neckar, Georgii-Gymnasium, Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg

PLZ 73728

Standort: Georgii-Gymnasium Esslingen, Hauptgebäude. Die Bronzetafel ist das Relikt eines Ehrenmals, eingeweiht am 04.09.1921. Es wurde von dem Bildhauer Franz Boeres nach einem ersten Schülerentwurf geschaffen und von der Kunsterzgießerei Pelargus in Stuttgart ausgeführt. Die zum ursprünglichen Denkmal gehörende Bronzeplastik eines sterbenden Soldaten befindet sich im Schularchiv, das Foto des Originaldenkmals im Hauptstaatsarchiv Stuttgart (M 746 Bü 18). Die Auflistung der 66 Familien- und Vornamen ist folgende: Zunächst kommen die beiden Lehrer, dann in alphabetischer Reihenfolge die 64 Schüler. Es fehlen jedoch mindestens 89 weitere Namen von Gefallenen und Vermissten, zudem gehörte Lothar von Ziegesar gar nicht auf die Tafel.

Inschriften:

1914 1918
DAS GYMNASIUM UND REALGYMNASIUM DEM ANDENKEN SEINER TOTEN IM WELTKRIEG.
DULCE ET DECORUM EST PRO PATRIA MORI

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant d. R.

BACHOFER

Reinhold

26.03.1896 Neckarhausen

07.05.1918 Henin

W. IR. 180, 8. K.

Verwundung (Hals, Artilleriegeschoss), Student (Neuphil.)

Kriegsfreiwilliger, Leutnant

BECKER

Gustav

03.02.1896 Weilheim an der Teck

27.08.1917 Mosselmarkt

W. FAR. 49, Stab II. Batl.

Granatvolltreffer neben dem Gefechtsstand, aktiver Soldat

Leutnant d. R.

BITZER

Eugen

25.01.1889 Öllingen

22.08.1914 Rothau

W. IR. 180, 5. K.

Verwundung, Hilfslehrer

Kriegsfreiwilliger, Gefreiter

BLAICH

Adolf

11.06.1893 Hornberg

17.11.1914 Polderhoek, Ypern

W. RIR. 248, 1. K.

Todesursache unbekannt, Bankbeamter, Walters Bruder

Kriegsfreiwilliger

BLAICH

Walter

11.03.1896 Kuchen

29.10.1914 Becelaere

W. RIR. 248, 1. K.

Todesursache unbekannt, Student (Philologie), Adolfs Bruder

Unteroffizier

BRAUN

Eugen

17.01.1895 Nürtingen

28.08.1918 Albert

W. Scharfschützen MG-Abt. 77

Kopfschuss durch Infanteriegeschoss, Jurastudent

Vizefeldwebel, Offizierstellvert.

BÜHLER

Gustav

13.07.1892 Altensteig

01.09.1914 Mont

W. IR. 120, 3. K.

Offenbar Granateinschlag, Jurastudent, Kurts Bruder

Leutnant d. R.

BÜHLER

Kurt

16.07.1887 Altensteig

10.04.1915 Senuc, Feldlaz. 5

W. Gren.R. 123, 6. K.

Verwundung (Kopfstreifschuss mit Gehirnverletzung), Dr., Justizreferendar, Gustavs Bruder

Leutnant d. R.

CURRLE

Gerhard

16.03.1893 Steinheim

31.05.1917 Ypern

W. RIR. 247

Todesursache unbekannt

Einj.-Freiwilliger, Musketier

DINKELAKER

Max

13.07.1894 Esslingen

10.06.1915 Beaumont

W. IR. 180, 1. K.

Todesursache unbekannt, Kaufmann

Fahnenjunker

DINKELMANN

Walter

07.06.1895 Ulm

02.11.1914 Argonnen

W. IR. 127, 10. K.

Verwundung (Kopfschuss durch Infanteriegeschoss), Berufssoldat

Vizefeldwebel

DÖLKER

Martin

03.11.1890 Schömberg

18.12.1915 Miraumont

W. IR. 180, 9. K.

Brustschuss durch Infanteriegeschoss, Gärtner (i. England), Ottos Bruder

Vizefeldwebel d. R.

DÖLKER

Otto

29.12.1891 Schömberg

24.08.1914 St. Blaise

W. IR. 180, 7. K.

Todesursache unbekannt, Student (Klass. Phil. und Ev. Theologie), Martins Bruder

Vizefeldwebel, Offiziersstellvert.

FINCKH

Erich

20.07.1883 Nagold

14.09.1914 Beaulne, Laon

Preuß. RIR. 56, 5. K.

Todesursache unbekannt (angeblich Gewehrgeschoss), Regierungs- und Stadtbaumeister (Gelsenkirchen)

Gefreiter d. R.

FRAAS

Emil

28.11.1885 Hausen

31.08.1914 la Bolle

W. RIR. 120, 12. K.

Verwundung (Bauchschuss?), Buchhändler

Vizefeldwebel, Offizierstellvert.

GEIGER

Christian

17.10.1892 Esslingen

11.10.1914 Binarville

W. Gren.R. 123, 3. K.

Todesursache unbekannt, Student (Klass. Philologie)

Leutnant d. R.

GUSSMANN

Rudolf

14.05.1891 Stuttgart

26.09.1916 Thiepval

W. IR. 180, 4. K.

Gewehrschuss in die Stirn, Student (Klass. Philologie u. Neuphil.)

Einjährig-Gefreiter

GUTEKUNST

Karl

03.05.1894 Freudenstadt

05.09.1914 Raon l´Étappe

Jäger-Batl. 14/2 Mecklenburg

Verwundung

Vizefeldwebel d. L. II

HERWIG

Hermann

24.11.1877 Heilbronn

10.01.1917 Heilanstalt Winnental

Bayr. LIR. 2, E.Batl. 7. K.

Krankheit (Tod durch Pneumothorax), Rechtspraktikant

Vizefeldwebel

HOLE

Paul

15.12.1893 Waniyankulam (Ostindien)

01.07.1915 Gnita Lipa, Rohatyn

W. Füs.R. 122, 10. K.

Brustschuss, Theologiestudent

Vizefeldwebel d. R.

HÖLZLE

Albrecht

12.01.1891 Maienfels

06.09.1914 Vaubecourt

W. IR. 127, 7. K.

Schuss ins Herz, Kaufmann

Leutnant

KAUFFMANN

Kurt

01.01.1894 Neckarsulm

17.09.1914 Montblainville

W. IR. 121, 9. K.

Brustschuss, Aktiver Soldat

Vizefeldwebel d. R.

KEPPLER

Ernst

29.01.1892 Mulki (Ostindien)

25.08.1914 Hoéville-Serres, Lunéville

W. Brig. E.Batl. 53, 3. K.

Todesursache unbekannt (offenbar Granate), Theologiestudent

Leutnant d. R.

KIENLIN

Ludwig

25.04.1892 Esslingen

13.03.1916 Verdun

Feldflieger-Abteilung 25

Absturz im Luftkampf, Kaufmann

Leutnant d. L.

KITZELE

Alfred

14.05.1888 Esslingen

03.05.1917 Bullecourt

W. IR. 124, 10. K.

Im Stollen verbrannt, Kand. d. Philologie

Leutnant

KLOTZ

Kurt

05.10.1893 Esslingen

09.08.1914 Napoleonsinsel, Mühlhausen

Bad. IR. 169, 8. K.

Todesursache unbekannt, Aktiver Soldat

Kriegsfreiwilliger, Grenadier

KOHLER

Sigmund

20.10.1892 Stuttgart

05.12.1914 Ilow (Russland)

W. Gren.R. 119, 12. K.

Gewehrgeschoss, Bankbeamter

Kriegsfreiwilliger, Gefreiter

KÖHLER

Guido

24.03.1893 Zwiefaltendorf

09.06.1915 Givenchy -en Gohelle

W. FAR. 116, 4. Batt.

„Granatschuss“, Jurastudent

Musketier

KRAUSS

Reinhold

11.11.1898 Elzach

28.12.1917 Jonkershove

W. RIR. 121, 3. MG-K.

Artillerievolltreffer, Student

Leutnant d. R.

LANG

Paul

15.07.1894 Wallhausen

11.07.1916 Ripont

Bad. IR. 113, 11. K.

Minentreffer, Medizinstudent

LANGBEIN

Paul

01.10.1881 Würzburg

01.08.1915 Aszcigola?

Preuß. RIR. 1, 4. K.

Todesursache unbekannt

Oberleutnant d. R.

MOHRING

Richard

24.02.1883 Grüntal

08.10.1915 Viéville -en Haye

W. E. IR. 51, 11. K.

Verwundung (Offener Schädelschussbruch mit Gehirnverletzung), Hauptlehrer

Leutnant d. R.

MÖRIKE

Paul

04.06.1890 Nordhausen

08.06.1915 Hébuterne

W. IR 180, 10. K.

Kopfschuss, Kaufmann

Hauptmann

MOTZ

Willy

25.10.1886 Urach

18.11.1916 Jrles

Fußart.Batl. 37, 3. Batt.

Todesursache unbekannt, Aktiver Soldat?

Unteroffizier

MÜHLEISEN

Theodor

09.07.1892 Steinbach

23.09.1914 Montmédy, Kriegslaz. III

W. IR. 125, 5. K.

Verwundung (Lungenschuss), Bankbeamter

Vizefeldwebel d. R.

OSIANDER

Wilhelm

18.06.1892 Heidenheim an der Brenz

22.08.1914 Rothau, Elsass

W. IR. 180, 8. K.

Gewehrgeschoss, Student (Klass. Phil. und Neuphilogie)

Leutnant d. R.

PAPPENHEIMER

Max

12.06.1889 Mergentheim

13.01.1918 Lehaucourt

Flieger-Abt. (Artillerie) 264

Im Luftkampf (Herzschuss), Redakteur

Funker

PEPPLER

Erwin

22.08.1895 Obertürkheim

15.10.1918 Montcornet, Feldlaz. 332

W. Div.-Fun-ker-Abt. 155

Krankheit (Lungenentzündung), Dipl.Ing. u. Erzgießer

Kriegsfreiwilliger, Gefreiter

PFITZER

Max

08.09.1897 Stuttgart

07.11.1917 Clautanapass

W. Gebirgsbatl. 6, 6. K.

Infanteriegeschoss, Abiturient

Hauptmann

ROSER

Hans

26.05.1875 Marburg / Lahn

25.07.1915 Menin

Feldflieger-Abt. 3

Abgeschossen im Luftkampf, Aktiver Soldat

Kriegsfreiwilliger, Gefreiter

ROSER

Hermann

06.11.1895 Esslingen

25.09.1915 Binarville

W. Ul.R. 19, 3. Esk.

Artilleriegeschoss, Student (Landwirt.)

Musketier

ROSER

Otto

28.04.1899 Heilbronn

09.07.1918 Dernancourt

W. RIR. 246, 10. K.

Bauch und linker Oberschenkel (Artilleriegeschoss), Abiturient

Leutnant d. R.

SALZMANN

Max

03.12.1886 Esslingen

22.03.1915 Les Carrières, Badonviller

W. Drag.R. 25, 5. Esk.

Kopf und Arm (Granatsplitter), Dr., Medizinalpraktik.

Leutnant d. R.

SALZMANN

Walter

04.11.1886 Plieningen

17.02.1915 Bapaume, Württ. Res.laz. I

W. RIR. 120, 6. K.

Verwundung (Kopfschuss), Betriebsleiter einer Papierfabrik, Pommern

Kriegsfreiwilliger, Leutnant d. R.

SAUTTER

Emil

03.06.1894 Steinenkirch

21.03.1918 Heudicourt

W. Gren.R. 123, E.Batl., 7. K.

Kopfschuss, Medizinstudent

Kriegsfreiwilliger

SAX

Fritz

23.09.1894 Langenburg

31.10.1914 Messines

W. IR. 125, 11. K.

Kopfschuss, Student (Ing.wissen.)

Kriegsfreiwilliger

SCHNIZER

Friedrich

07.03.1888 Lauterburg

01.11.1914 Thiepval

W. IR. 180, 7. K.

Granatschuss, Student (Cam.)

Leutnant d. R.

SCHNIZER

Karl

16.12.1891 Esslingen

06.05.1915 Stuttgart, Vereinslaz. Paulinenhospital

W. IR. 120, E.Btl., 3. Ersatzk.

Krankheit (Lungentuberkulose), Kaufmann, Wilhelms Bruder

Leutnant d. L.

SCHNIZER

Wilhelm

22.07.1889 Esslingen

04.06.1916 Esslingen

W. IR. 120, E.Btl., 2. Garnisonsk.

Krankheit, Regierungsreferendar, Karls Bruder

Leutnant

SCHOLDER

Hermann

26.01.1898 La Cruz (Spanien)

16.08.1918 Sailly-Laurette? Engl. Feldlaz.

W. IR. 120

Verwundung, Abiturient (Notabitur)

Vizewachtmeister d. R.

SCHREMPF

Gerhard

15.02.1895 Cannstatt

22.08.1916 Manancourt, Feldlazarett

W. FAR. 49, 2. Batt.

Verwundung (Artilleriegeschoss), Student (Philologie)

Kriegsfreiwilliger, Leutnant d. R.

SEEGER

Konrad

31.08.1896 Nürtingen

17.08.1916 Sailly, Verbandsplatz

W. FAR. 49, 3. Batt.

Verwundung (Artilleriegeschoss), Student

Gefreiter

STADLER

Adolf

05.06.1897 Esslingen

28.10.1917 Houthulster Wald

W. IR. 120, 1. K.

Granatvolltreffer, Abiturient

Leutnant d. L.

STAIGER

Paul

27.03.1882 Düneberg

26.11.1915 Ypern

W. RIR. 248, 4. K.

Schrapnellschuss, Kaufmann

Kriegsfreiwilliger, Gefreiter

STARZ

Manfred

08.06.1897 Esslingen

13.11.1916 Duisburg-Laar, Res.laz. St. Josefshospital

W. FAR. 65, 4. Batt.

„Starrkrampf“ nach Verwundung, Student (Mathematik)

Assistenzarzt d. L.

STEINBUCH

Friedrich

15.01.1885 Budapest

06.04.1916 Bezonvaux

Preuß. RIR. 73, Stab II. Batl.

Bauchverletzung nach Granateinschlag der eigenen Artillerie, Dr., Arzt

Kriegsfreiwilliger, Unteroffizier

UNRATH

Hans

29.02.1896 Hochdorf

20.02.1916 Bapaume, Württ. Feld-Laz. 1

W. IR. 180, 9. K.

Verwundung (Granatsplitter im Hinterkopf), Abiturient (Notabitur)

Leutnant d. R.

WAGNER

Karl

05.12.1888 Esslingen

04.05.1918 Koblenz, Festungslaz.

W. IR. 120, 1. K.

Verwundung (Hände und Füße, Mine), Kaufmann, Reisender

Leutnant d. R.

WALTER

Eberhard

25.06.1889 Plieningen

05.01.1915 Lützelhof, Sennheim

R.Fußart.R. 13, 4. Batt.

Kopfschuss (Selbstmord?), Dr., Assistent Geolog. Landesinst. Straßbg

Hauptmann d. L.

WALTER

Richard

05.07.1861 Cannstatt

10.04.1919 Esslingen

Fußart.-Batt. 551

Krankheit, Gymnasialprofessor

Kriegsfreiwilliger

WEEBER

Karl

02.12.1896 Esslingen

12.11.1914 Becelaere

W. RIR. 247, 10. K.

Todesursache unbekannt, Seminarist

Oberleutnant d. R.

WIED

Hugo

13.01.1884 Niederstetten

10.09.1916 Verdun

Bayr. IR. 8, 5. K.

Kopf- und Bauchschuss (Artilleriegeschoss), Reichsbankkassier

Kriegsfreiwilliger, Vizewachtmeister d. R.

WÜRFELE

Karl

07.02.1896 Edelweiler

02.04.1918 Villers-aux-Erables

W. FAR. 238, 2. Batt.

Todesursache unbekannt, Medizinstudent, Richards Bruder

Musketier

WÜRFELE

Richard

08.05.1897 Bösingen

26.12.1916 Rocquigny

W. IR. 125, 12. K.

Quetschung (Detonation eines Artilleriegeschosses), Notariatskandidat, Karls Bruder

ZIEGESAR

Lothar, von

17.02.1887 Straßburg

(1968)

Gehört nicht auf die Tafel, bereits vor dem Krieg in die USA ausgewandert

Leutnant

ZIMMER

Gustav

14.03.1894 Brackenheim

09.02.1916 Saarbrücken

Flieger-Abteil. 2, XVI. A. K.

Absturz (Überführung eines Flugzeugs), aktiver Soldat

Datum der Abschrift: 15.09.2009

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © Berthold Zagst

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten