Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Barnebeck, Stadt Salzwedel, Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

PLZ 29410

Auf einem stehenden großen Findling thront ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen. Zur Erinnerung an die Toten des ersten Weltkrieges wurde eine Metalltafel an der Vorderseite angebracht. In neuerer Zeit wurde das Ehrenmal durch eine Tafel mit den Namen der Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges ergänzt.
In der kleinen sehenswerten Feldsteinkirche (Schlüssel im Haus hinter der Kirche): Gedenktafel für Walter Rieck gef. 1918, Gedenktafel für die Kriege 1864, 1866, 1870/71; Gedenktafel für den 1. Weltkrieg mit den Bildern der Gefallenen in Form eines Kreuzes und der Kriegsteilnehmer um das Kreuz herum.
Gedenken auf Empore in der Kirche Henningen.
Ehrenliste für die Gefallenen des 1. Weltkriegs


Inschriften:

Denkmal:
1914 (Stahlhelm) 1918
Unsern Vätern, Söhnen, Brüdern
zum Gedächtnis die Gemeinde
Barnebeck.
(Namen 1. Weltkrieg)
Sie errangen sich den ewigen Frieden

Den Gefallen zum Gedenken
(Namen 2. Weltkrieg)

Gedenktafel 1864, 1866, 1870/71:
Erinnerung
1864
1870/71 1866
(Namen im Lorbeerkranz)
an die tapferen Krieger hiesiger Gemeinde

Gedenktafel Rieck:
Den Heldentod starb bei Neuflies
(Geb.- u. Todesdatum)
(Name)
Sei getreu bis an den Tod
so will ich dir die Krone des Lebens geben

Gedenktafel 1. Weltkrieg:
Ehrentafel
für die Gefallenen u. Kriegsteilnehmer
des Weltkrieges 1914 \ 18
Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern
(Mittelteil, Namen/Bildchen Gefallene)
sie fielen auf dem Felde der Ehre!
(Außen, Namen/Bildchen Kriegsteilnehmer)
Gemeinde Barnebeck

Empore Kirche Henningen:
Empore Kirche:
1914 – 1918
(Stahlhelm, Schwerter, Eichenkranz, )
Ist unsere Zeit gekommen so wollen wir ritterlich sterben um unserer Brüder
Willen und unsere Ehre nicht lassen zu Schanden werden .
Den im Weltkrieg für das Vaterland gefallenen Brüdern
unserer Kirchengemeinde zum ehrenden Gedächtnis –
Den kommenden Geschlechtern zur Nacheiferung.
(Namen Henningen und Nachbarorte)

Ehrenliste:
Ehren-Liste
für die
im Weltkrieg gefallenen Söhne
der Gemeinde
Barnebeck

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musqu.

GIESE

Joachim

Barnebeck

16.06.1815 bei Ligny

2.Lw.I.R.

lt. Akte von 1816 im LHA Magdeburg

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ers. Reservist

BOCK

Friedrich

12.11.1888

19.10.1915 Tahure

R.I.R.72

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain (Frankreich), Block 2 Grab 438

Unteroffizier

DÄNHARDT

Hermann

 

01.09.1916 in Frankreich

I.R.165

DUHNHARDT

H.

19.10.1915

nur auf Ehrentafel

Unteroffizier

HOTZE

Otto

18.07.1875

12.10.1914 Salzwedel

Ldst.Ul.Esk.16

Gest. (auf d. Denkmal, Ehrenliste, Henningen Name HOLZE)

Gefreiter

KLAHR

Otto

25.03.1885

09.08.1916 Karpathen

R.I.R.26

 

Garde-Schütze

KLUTH

Karl

27.05.1891

08.09.1914 Orly

G.Sch.Batl.

 

Gefreiter

PETERS

Werner

26.11.1887

07.11.1914 Poelcapelle

R.I.R.26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark (Belgien)

Ers. Reservist

RIECK

Walter

25.01.1889

10.10.1918 Neufließ b. Rethel

I.R.471

Gef., Name auf beiden Tafeln i.d. Kirche und a.d. Denkmal

Ers. Reservist

SCHULZ

Ernst

14.10.1888

12.06.1915 Schaulen

I.R.26

 

Ers. Reservist

SCHULZ

Gustav

14.10.1890

15.08.1916 Somme

I.R.72

 

 

SCHULZ

L.

 

30.03.1926

 

an Kriegsfolgen?, Name nur auf Tafel in der Kirche

Unteroffizier

SCHULZ

Walter

07.11.1890

26.08.1914 Oschekau

I.R.26

Gef.

Musketier

WENDT

Hermann

 

10.04.1918 Montedier a. d. Marne

I.R.169

ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Vermandovillers - Frankreich

Ob. Matrose

WERNECKE

Hermann

14.12.1891

16.03.1917 Nordsee

S.M.S. Leopard

 

Grenadier

WIRKNER

Adolf

 

03.07.1916 Karpathen

I.R.58

1. Weltkrieg (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

ALBRECHT

A.

BEHN

A.

BEHN

A.

BOCK

B.

BOLLE

F.

BORNHUSE

G.

BORNHUSEN

F.

DIECK

H.

FROMMHAGEN

H.

FROMMHAGEN

W.

GÄDKE

O.

GAGERA

G.

GROßE

G.

HEINS

L.

LEHMANN

O.

MEYER

G.

NEUSCHULZ

H.

NIEMEYER

W.

PETERS

P.

PLETTKE

O.

RIECK

A.

RIECK

F.

RIECK

G.

RIECK

H.

RIECK

W.

RITTER

H.

SACK

A.

SCHULZ

A.

SCHULZ

H.

SCHULZ

H.

SCHULZ

W.

SIEGMUND

A.

SIEGMUND

D.

WENDT

O.

WERNICKE

H.

WERNSTEDT

A.

WINNE

K.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BUSCHKY

Georg

19.08.1910

24.06.1944

 

Obergefreiter

BUSCHKY

Karl

16.05.1912 12.05.1912 Langenapel

1949 16.06.1946 in russ. Kgf. Insterburg Ostpr.

Grab derzeit noch: Liepaja - Lettland

 

FUHRMANN

Erich

18.06.1913

25.10.1943

 

Obergefreiter

HAASE

Friedrich

27.05.1908 Barnebeck

10.06.1944 Buzau, Rumänien

Kriegsgrab bei Buzau - Rumänien

Feldwebel

MEYER

Alfred

06.11.1913 Salzwedel

06.11.1942 15 km westl. Giselj

Kriegsgrab bei Gisel - Russland 

 

MEYER

Herbert

08.09.1925

00.02.1944

vermisst

 

PIEP

Werner

10.01.1906

1940

 

 

PLETTKE

Otto

27.01.1921

1944

vermisst

 

RIECK

Gerhard

13.09.1924

00.12.1944 (14.10.1943) bei Nowosselki

vermisst

Leutnant

RIECK

Heinz (Heinrich)

17.02.1921 Barnebeck

13.10.1944 Sanko. 2/161 H.V.P. Krusatdroga

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus - Lettland

 

RIECK

Werner

15.07.1925

15.10.1944

 

 

SACK

Adolf

26.05.1922

15.01.1945

 

 

SCHULZ

Friedrich

09.09.1908

24.03.1944

 

 

SCHULZ

Helmut

28.05.1910

08.01.1943 in Stalingrad vermisst

Gedenken auf Steinblock auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

 

SCHULZ

Wilhelm

27.01.1908

31.01.1940

 

Obergefreiter

SCHULZ

Willi

11.12.1919 Henningen

22.09.1944 Koronka, südöstl., bei Neumarkt Siebenbürgen

Kriegsgrab bei Corunca - Rumänien

Oberschütze

SIEGMUND

Arthur

19.06.1915 Barnebeck

11.09.1939 2km n.w. Zwola

Grab derzeit noch: Deblin - Polen

 

STEIN

Martin

28.02.1904

28.08.1943

 

 

TEPELMANN

Gerhard

08.04.1911

07.03.1945 vermisst bei Cammin, Wollin

im Gedenkbuch des Friedhofes Neumark / Stare Czarnowo – Polen vermerkt

Feldwebel

WINTERHOFF

Georg

16.11.1914 Dähre

22.04.1944 Sewastopol

Kriegsgräberstätte in Sewastopol (Ukraine)

Zum Denkmal des Ortes wurden Kapitel doppelt angelegt und mit zwei verschiedenen Gemeindebezeichnungen eingeordnet. Diese wurden 2018 zusammengeführt und ergänzt.

Zu den Gefallenen des 1. Weltkriegs auf Denkmal und Ehrentafel werden nur Anfangsbuchstaben des Vornamen und Todesdaten angegeben. Auf der Empore der Kirche in Henningen werden mehr Daten angegeben und in der Ehrenliste weitere Daten aufgelistet. Die Ehrenlisten für die Gefallenen des 1. Weltkriegs mussten die Bürgermeister aller Orte in Sachsen Anhalt für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge anlegen. Vom Altkreis Salzwedel sind sie im Kreisarchiv erhalten.

Die Angaben zum im 1. Weltkrieg gefallenen H. Dänhardt sind widersprüchlich. Auf dem Denkmal ist nur das Todesjahr 1916 angegeben und in der Ehrenliste 01.09.1916. Auf der Ehrentafel fehlt er, aber es ist ein H. Duhnhardt mit Todestag 19.10.1915 aufgeführt. Ob es sich dabei um die gleiche Person handeln könnte, über deren Schreibweise und Todestag man keine Gewissheit hatte, ist unbekannt.

Im Ort ist kein Gedenken an Gefallenen des Krieges 1813-1815 erhalten. Im LHA Magdeburg sind Akten von 1816 erhalten die Listen von Gefallenen dieses Krieges enthalten. In diesen sind die oben stehenden Namen notiert. Wahrscheinlich wird es deshalb auch eine Gedenktafel gegeben haben, da laut königlich preußischer Anordnung solche Tafeln für Gefallene geschaffen werden mussten.

Zusammengefügt aus:
1. Beitrag: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff †);
Ergänzungen: Karin Offen (Genealog. Gesellschaft Hamburg e.V.) (Denkmal und Kirche)
2. Beitrag: anonym (Denkmal);
3. Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Ehrenliste, Kirche Henningen, weitere VDK-Daten)

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: September 2009, April 2011; 01.04.2018

Foto © 2009 Karin Offen (innen) u. Uwe Schärff (außen); 2011 anonym; 2017 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten