Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Waldfenster, Markt Burkardroth, Landkreis Bad Kissingen, Bayern

PLZ 97705

Quelle: Dorfchronik WALDFENSTER, Gisela Schmitt, Waldfenster 1992

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ALBERT

Anton

1918 gestorben im Lazarett Stettin

ALBERT

Egid

1916 in Frankreich

vermisst

ALBERT

Gustav

1914 bei Luneville (Frankreich)

ALBERT

Ludwig

1918 bei Amiens (Frankreich)

AMRHEIN

Titus

1914 in Flandern

BECK

Franz Xaver

1914 bei Sedan (Frankreich)

KLEINHENZ

Linus

1916 in Frankreich

KLEINHENZ

Ludwig

1914 bei Villers les Roje (Frankreich)

KLEINHENZ

Otto

1918 in Flandern

MANGER

Ambros

1918 daheim

gestorben an Kriegsfolgen

MANGER

Franz

1918 in Laspe

METZ

Gustav

1918 bei Arras (Frankreich)

METZ

Richard

1916 bei Malancourt (Frankreich)

PFÜLB

Bernhard

1917 an der Somme (Frankreich)

PFÜLB

Ludwig

1916 an der Somme (Frankreich)

PFÜLB

Otto

1918 daheim

gestorben an Kriegsfolgen

SCHLERETH

August

1920 daheim

gestorben an Kriegsfolgen

SCHLERETH

Edmund

1914 bei Schloß Hollebeck (Flandern)

SCHLERETH

Lorenz

1917 bei Bluwin (Frankreich)

SCHLERETH

Max

1918 in Kemmelberg b. Ypern (Frankreich)

SCHMITT

August

1916 bei Villersau (Frankreich)

SCHMITT

Josef

1916 in Frankreich

SÖDER

Gregor

1916 in Frankreich

STRAUB

Ignaz

1918 in Frankreich

WALTER

Andreas

1916 bei Malancourt (Frankreich)

WEHNER

Bruno

1914 bei Comiues (Frankreich)

WEHNER

Gottfried

1918 in Frankreich

WEHNER

Leo

1916 an der Somme (Frankreich)

WEHNER

Otto

1916 in Frankreich

WEHNER

Vinzenz

1918 bei St. Quentin (Frankreich)

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gfr.

ALBERT

Alfred

20.01.1925

00.01.1945 Weichselbg.

Pz. Art.Rgt. 91, III. Abt.

vermisst

Grenadier

ALBERT

Engelhard

14.07.1926

12.05.1944 Frontignan - Montpellier (Südfrankreich)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux. Endgrablage: Block 34 Reihe 15 Grab 526

ALBERT

Wilhelm

03.02.1942 Alexianowka

Sold.

AMRHEIN

Adolf

27.06.1925

00.01.1945 Radom

Pz. Art.Rgt. 91, III. Abt.

vermisst

Unteroffizier

AMRHEIN

Edmund

25.04.1915 Aura, Saale

21.08.1944 Brezowa (Rumänien)

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sturzeni - Moldawien

Gefreiter

AMRHEIN

Gregor

25.05.1917

05.06.1940 Amiens (Frankreich)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon. Endgrablage: Block 42 Reihe 7 Grab 254

Obergrenadier

AMRHEIN

Otto

19.10.1922

04.09.1944 Niemiry

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Niemiry - Polen

BRÜCKNER

Karl

1944

vermisst

Ogfr.

HECKELMANN

Edmund

18.06.1908

00.11.1944 Italien

Gren.Rgt. 578 (neu), RGts. Stab m. 13. u. 14. Kp.

vermisst

Gefreiter

KLEINHENZ

Eduard

10.10.1914

13.08.1940 Neury s. Bar Dep. Cher

tödlich verunglückt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux. Endgrablage: Block 25 Reihe 1 Grab 25

KRAUS

Emil

1942

vermisst

METZ

Bernhard

29.05.1941 Brest (Nordfrankreich)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ploudaniel-Lesneven. Endgrablage: Block 14 Reihe 6 Grab 347

Grenadier

METZ

Bertulf

13.01.1926

05.01.1945 Henri Capelle (Belgien)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel. Endgrablage: Block 22 Grab 37

Gefreiter

MORSHÄUSER

Edmund

18.05.1920

15.09.1944 Insel Ösel

(Sturmboot a. Mine)

Obergefreiter

MÜLLER

Emil

12.02.1913

16.07.1943 südl. Orel, H.V. Pl. Werch Tagino

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden

Ogfr.

MÜLLER

Erich

18.05.1923

00.04.1944 Krim

Gren.Rgt. 213, Rgts. Stab

vermisst

MÜLLER

Hugo

18.04.1945 Sc. Nicolo (Italien)

Soldat

MÜLLER

Kilian

21.07.1914

09.06.1940 Kampf um die Aisne (F)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 2 Grab 805

MÜLLER

Lukas

1944

vermisst

MÜLLER

Willibald

21.11.1941 Tula (Rußland)

PFÜLB

Franz

1945

gestorben an Kriegsfolgen

Unteroffizier

PFÜLB

Ludwig

05.10.1920

24.12.1943 Wyssotschany H.V.Pl. Sanko. 1/246 (Rußland)

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden

Gefreiter

SCHLERETH

Alfred

29.09.1912

24.10.1941 Armjansk, Sanko 1/22 Insel Krim

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Armjansk - Ukraine

Uffz.

SCHLERETH

Eugen

02.07.1911

00.01.1943 Stalingrad

Gren.Rgt,. 268, Rgts. Stab

vermisst

SCHLERETH

Fridolin

1948

gestorben an Kriegsfolgen

SCHLERETH

Hermann

01.04.1945 Königswinter, Rhld.

Gefreiter

SCHLERETH

Kilian

07.07.1911

17.12.1942 Kiestinki H.V.Pl. Nordkarelien (Rußland)

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Salla überführt worden

Schütze

SCHLERETH

Rudolf

28.030.1908

24.07.1941 b. Sabolotje Rußland

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sabolotje / Rogatschew - Belarus

Gefreiter

SCHLERETH

Vinzenz

21.07.1920

03.09.1941 Obolonje (Rußland) Dudtschicha

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

WALTER

Willi

09.07.1942 Artemowsk (Rußland)

Grenadier

WEHNER

Arnold

09.01.1926

11.09.1944 südl. Paulinowo, Poznan Generalgouvem.

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Paulinowo - Polen

Obergefreiter

WEHNER

Erich

31.10.1918

08.05.1944 Sewastopol H.V.Pl. Maxim Gorki II, Hahnenkamm 1 km westl. Balaklawa

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Fort Maxim - Ukraine

Gren.

WEHNER

Leo

09.07.1926

20.04.1945 Krünthal b. Berlin

Pz. Gren.Rgt. 35, Rgts. Stab u. Stabs Einh.

vermisst

Obergefreiter

WEHNER

Leopold

22.11.1914

02.04.1942 bei Mal-Gorby Russland (Spähtrupp)

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mal.Gorby - Rußland

WEHNER

Linus

1945

vermisst

Ogfr.

WEHNER

Norbert

15.03.1920

00.01.1945 Tilsit

Gren.Rgt. 1115, I. Btl.

vermisst

WEHNER

Otto

1953

gestorben an Kriegsfolgen

WEHNER

Thomas

12.01.1942 Manowzy (Rußland)

Ogfr.

WELZENBACH

Otto

04.10.1909

00.08.1944 Rumänien

Gren.Rgt. 849, 5. Kp.

vermisst

WOHLFARTH

Franz

02.09.1942 Dubakino b. Roschow (Rußl.)

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.11.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten