Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Tauberrettersheim, Landkreis Würzburg, Bayern

PLZ 97285

In der Kirche „St. Vitus“ ist das Kriegerdenkmal (1. Weltkrieg) in ein Seitenfenster eingefügt.
An der rechten Seite im Innenraum ist das Denkmal (2. Weltkrieg) angebracht. Eine verzierte Holztafel, mit dem sterbenden Christus.

Inschriften:

1939 zum bleibenden Gedächtnis den tapferen Söhnen der Gemeinde Tauberrettersheim 1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

FRIES

Dionys

02.09.1917

GROSS

Anton

23.08.1916

HELLER

Anton

02.04.1916

KLEINHANS

Eras.

20.08.1917

KLEINHANS

Ludw.

19.09.1918

MICHEL

Aloys

10.08.1917

MICHEL

Kaspar

10.08.1917

MICHEL

Peter

18.10.1918

MOHR

Wilhelm

07.06.1917

NÖRPEL

Andreas

16.01.1917

NÖRPEL

Bernhard

09.04.1917

ÖCHSNER

Philipp

25.08.1917

RIEGLER

Karl Jos.

15.04.1917

SCHMITT

Hugo

05.02.1917

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hgfr.

EHRMANN

Martin

02.12.1911

00.10.1944 Ragusa

Marine Art. Abt. 612

vermisst

Unteroffizier

FRIES

Alois Sebastian

23.06.1919

10.01.1944 bei Nowg, Troitzki, Brückenkopf Nikopol

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd (UA). Grablage: Endgrablage: Block 15 - Unter den Unbekannten

Gefreiter

FRIES

Andreas

08.02.1912

26.07.1941 Grabowo

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grabowo / Odessa - Ukraine

FRIES

Josef

1941

Obergefreiter

FRIES

Peter

21.09.1922

08.02.1945 Polach bei Sagan

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kalinowka - Polen

Obergefreiter

GLASER

Martin

14.02.1908

04.05.1944 Borovsk Kgf.Lg. 366/2

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borowsk - Russland

Ogfr.

GÖTZ

Josef

11.07.1911

00.01.1943 Stalingrad

Art.Rgt. 87, II. Abt.

vermisst

GÖTZ

Karl

24.09.1916

1945

vermisst *

GÖTZ

Kaspar

1944

vermisst

HAAS

Karl

1943

Gren.

HELLER

Anton

01.11.1926

00.11.1944 Meijel

Pz. Gren.Rgt. (neu) 115, I. Btl.

vermisst

HELLER

Josef

1944

vermisst

Grenadier

HELLER

Karl

30.06.1927

18.01.1945 Prag

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Cheb überführt worden

HELLER

Ruppert

1945

Grenadier

HEMM

Johann

05.03.1924

17.07.1943 nördl. Petropolje im Osten

* vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Apscheronsk überführt worden

Kanonier

HOFMANN

Alois

13.02.1922

30.09.1942 1,5 km südl. Bezugspunkt 415 bei Stalingrad

*

HOFMANN

Josef

1944

vermisst

HÜMMERT

Alfons

1913

1943

*

Reiter

HÜMMERT

Anton

28.08.1922

29.09.1942 Chadyschenskaja, Kaukasus

* ruht auf der Kriegsgräberstätte in Apscheronsk. Endgrablage: Block 5 Reihe 14 Grab 695

KECK

Johann

1943

Gefreiter

KECK

Ludwig

04.09.1908

16.08.1942 Malyschewo

ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Jemantscha bei Woronesh

Gfr.

KLEINHANS

Alois

10.11.1920

00.01.1943 Stalingrad

Art.Rgt. 29 Rgts. Stab o. Stabsbattr.

vermisst * Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 41, Platte 14 verzeichnet

Ogfr.

KLEINHANS

Andreas

28.03.1909

00.01.1945 Thorn

Gren.Rgt. 168 Rgts. Stab

vermisst *

Ogfr.

KLEINHANS

Andreas

01.12.1922

00.08.1944 Jassy

Art.Rgt. 10, III. Abt.

vermisst *

Oberschütze

KLEINHANS

Josef

20.03.1911

03.08.1941 600 m ostw. Gedertmowa

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Carmanova - Moldawien

Gfr.

KLEINHANS

Leo

17.09.1919

12.02.1943 00.01.1943 Woronesch

Pi. Btl. 188, 3. Kp.

vermisst *

KÖHNLEIN

Friedrich

1942

MOHR

Karl

1943

Gefreiter

MOHR

Leo

08.10.1912

12.11.1941 Höhe 117,4 5 km westl. Kertsch

als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

MÜLLER

Johann

1945

NÖRPEL

Vitus

1944

vermisst

ÖCHSNER

Hermann

20.05.1920

12.05.1944

*

Feldwebel

ÖCHSNER

Karl

28.02.1916

19.11.1941 bei Krjukowo

* Grab derzeit noch an folgendem Ort: Skrugowa - Russland

ÖCHSNER

Luise

19.12.1922

16.03.1945

durch Luftangriff i. Würzburg *

ÖCHSNER

Martha

28.04.1921

16.03.1945

durch Luftangriff i. Würzburg *

Schütze

PAULUS

Albert

13.06.1912

14.08.1941 H.V.Pl. Sanko. 2/173 Wesholyi Ukraine

* Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mikolaiw / Kirowograd - Ukraine

PAULUS

Johann

04.05.1922

26.03.1945

*

Schütze

PFLÜGLER

Karl

26.01.1907

07.01.1941 Thiaucourt

* ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains. Endgrablage: Block 33 Reihe 7 Grab 213

Obergefreiter

REUß

Johann

25.10.1919

20.08.1943 Gustafeld

Gfr.

REUß

Josef

23.08.1924

00.03.1945 Berlin

Unterführer Lehrgang Wehrkreis III

vermisst

SCHMITT

Erwin

1945

vermisst

Gfr.

SCHMITT

Ludwig

10.05.1924

00.09.1943

Gren.Rgt. 597, III. Btl.

vermisst

Unteroffizier

SCHWAB

Josef

11.07.1917

28.08.1941 Tupitscheff Tschemigoff

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew. Endgrablage: Block 8 Reihe 36 Grab 3168

Sold.

SCHWAB

Leo

03.11.1908

00.06.1943 Mittelabschn.

Art.Rgt. 256, III. Abt.

vermisst

Pionier

UMS

Ernst

15.04.1921

09.06.1942 Iwanowskoje, R.

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sawostjanowo - Russland

Grenadier

WETZEL

Franz

10.09.1905

08.12.1942 Kampfraum Stalingrad

Unteroffizier

WETZEL

Johann

21.03.1917

05.12.1941 Gorki

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Reschetkino - Russland

Obergefreiter

WETZEL

Josef

05.10.1912

08.09.1944 Krgs Gef.Lg. Kertsch - Kolonko, Krim

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kertsch - Ukraine

WUNDERLICH

Karl

1942

* = zusätzliche Daten von Familiengräbern
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 07.06.2012

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2011 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten