Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rannungen, Landkreis Bad Kissingen, Bayern

PLZ 97517

Gegenüber der Kirche befindet sich eine leicht gebogene Steinmauer, an dieser sind 12 Gedenksteine angebracht.

Inschriften:

Gewidmet vom Turnverein Ranungen
seinen im Weltkrieg gefallenen Kameraden
Unseren Toten
des 2. Weltkrieges zum Gedenken
1939 1945

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum

ROTH

Georg

1870

Deutsch Südwestafrika

Name

Vorname

Todesdatum

SEUFERT

Klemens

1906

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

ANKENBAUER

Anton

1887

1918

BARDORF

Alfons

1889

1915

BERNINGER

Arnold

1897

1917

BERNINGER

Georg

1892

1916

BERNINGER

Heinrich

1888

1915

BURKARD

Leopold

1899

1918

BÜTTNER

August

1894

1915

BÜTTNER

Bruno

1888

1915

BÜTTNER

Karl

1890

1916

DIEMER

Gerhard

1889

1917

ERHARD

Rudolf

1899

1918

ERHARD

Wilhelm

1892

1915

FRITZ

Anton

1884

1916

FRITZ

Georg Alipius

1875

1915

HARTUNG

Karl

1892

1914

HOFMANN

Gottfried

1897

1917

KESS

Adalbert

1894

1916

KESS

Karl

1894

1917

KESS

Konrad

1883

1915

KIESEL

Alois

1895

1916

KIESEL

Michael

1895

1920 zuhause

Kriegsverletzungen

METZ

Alois

1893

1920 zuhause

Kriegsverletzungen

NEUBERT

Wilhelm

1898

1918

NÖTH

Georg

1894

1916

NÖTH

Karl

1895

1916

RÖDER

Bonifaz

1891

1914

RÖDER

Heinrich

1895

1918

RÖDER

Ludwig

1884

1918 zuhause

Kriegsverletzungen

RÖDER

Wilhelm

1890

1914

SEUFERT

Gregor

1895

1916

SEUFERT

Johann

1889

1915

SINGER

Franz

1884

1914

STAHL

Stefan

1885

1917

STÜRMER

Ignaz

1893

1915

WEGNER

Leo

1896

1917

WEIGAND

Gottfried

1897

1917

WEIGAND

Gregor

1899

1918

WEIGAND

Gustav

1890

1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Schütze

BACK

Josef

09.03.1922

26.08.1942 Kursk Krgslaz. 2/509

BACK

Theodor

1920

1944

Schütze

BECK

Josef

19.12.1910

13.07.1941 Barawucha b. Polozk

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borowucha / Polozk - Belarus

Obergefreiter

BECK

Paul

24.06.1922

07.12.1944 Rustawie, Georgien, Kgf.Lg.

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rustawie,Fdh.zum Lg.181/3,Qu.1,Gr.15

Ogfr.

BERNINGER

Ernst

31.08.1920

00.12.1942 Stalingrad

Art.Rgt. 87, 12. Bttr.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 6, Platte 7 verzeichnet

Obergefreiter

BERNINGER

Franz

25.10.1915

21.04.1942 b. Maloje Wihseljewo

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Now. Michajlowka / Juchnow - Rußland

Hauptvormann

BERNINGER

Gottfried

30.12.1925 Poppenhausen

25.08.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St. Andre. Endgrablage: Block 6 Reihe 12 Grab 1056

BERNINGER

Gottfried

1887

1945

Unteroffizier

BERNINGER

Justin

17.04.1913

06.11.1943 Shuljany,13 km sw Kiew

BERNINGER

Ludwig

1926

1945

Uffz.

BERNINGER

Otto

18.02.1911

00.08.1944 Bessarabien

Gren.Rgt. 81, 3. Kp.

vermisst

BÖTSCH

Georg

1899

1945

Fw.

BRETSCHER

Alois

28.09.1916

00.06.1944 Viremündung

Kampf Geschwader 66, I. Gru.

vermisst

Ogfr.

BRETSCHER

Anton

17.02.1910

00.02.1945 Pommern

Felders. Btl. 281

vermisst

BRETSCHER

Josef

1913

1944

Ogfr.

BÜTTNER

Karl

05.10.1913

00.05.1944 Sewastopol

Füs.Btl. 73, 2. Kp.

vermisst

Obergefreiter

BÜTTNER

Kilian

06.12.

13.08.1944 Debno westl. Annopol, Weichsel

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laurahütte / Siemianowice (PL). Grablage: Endgrablage: Block 4 - Unter den Unbekannten

BÜTTNER

Wendelin

1926

1945

vermisst

Ogren.

DIEMER

Georg

31.05.1916

00.12.1944 Budapest

Gren.Rgt. 978, 7. Kp.

vermisst

Obergefreiter

DIEMER

Wilhelm

23.03.1919

02.08.1944 v. Trsp. i. Sanko 2/323 H.V.Pl. Kocmierzow b. Sandomierz

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Pulawy überführt worden

DIETZ

Heinrich

1920

1944

vermisst

DIETZ

Josef

1919

1943

DÖLL

Bonifaz

1921

1945

vermisst

EDELMANN

Georg

1926

1944

vermisst

Obergefreiter

ERHARD

Alfred

23.08.1921

20.11.1943 Bokowa

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd. Endgrablage: Block 12 Reihe 41 Grab 2895

ERHARD

Gottfried

1917

1941

Obergefreiter

ERHARD

Hermann

03.11.1905

22.04.1945 Glienicke

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Glienicke

Ogfr.

ERHARD

Julius

05.12.1910

00.06.1944 Bobruisk

Inf.Div. Nachr. Abt. 296, 1. Kp.

vermisst

Gefreiter

ERHARD

Karl

15.08.1923

27.09.1944 Eschen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains. Endgrablage: Block 9 Reihe 5 Grab 98

Ogfr.

ERHARD

Ludwig

16.07.1910

00.06.1944 Bobruisk

Inf.Div. Nachr. Abt. 296, 2. Kp.

vermisst

Sturmmann

FECKER

Anton

10.05.1923 Ujzentivan

01.05.1944 Tannenwaldstellung ostw. Kiestinki Nordfinnland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla (RUS). Grablage: Endgrablage: Block 3 - Unter den Unbekannten

FECKER

Nikolaus

1924

1945

vermisst

HAUPT

Philomena

1907

1943

in der Heimat gefallen

Gefreiter

HOFMANN

Karl

18.10.1926

25.01.1945 Plattau, Ostpreußen

vermisst Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tarasowo - Rußland

San.Ogfr.

KESS

Bruno

30.03.1912

00.02.1945 Neuschl

Pi. Park Btl. 591

vermisst

Grenadier

KESS

Leopold Adalbert

26.03.1925

28.02.1944 Poganzy

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo (BY). Grablage: Endgrablage: Block 15 - Unter den Unbekannten

Soldat

KESS

Michael

24.09.1908

20.07.1941 Smolensk

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka

KIESEL

Donat

1902

1945

vermisst

Gfr.

KIESEL

Leo

10.05.1912

00.01.1945 Lodz

Feldzeug Kp. 188

vermisst

KIESEL

Rudolf

1906

1945

KLEINHENZ

Richard

25.06.1912

00.12.1942 Stadt Stalingrad

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 41, Platte 14 verzeichnet

KREBS

Franz

1878

1945

vermisst

KREBS

Wilhelm

1919

1945

vermisst

Ogfr.

LUTZ

Adolf

16.06.1907

00.01.1945 Radom

Flak Rgt. 52, I. Abt.

vermisst

LUTZ

Thekla

1913

1945

in der Heimat gefallen

Wachtmeister

MEMMEL

Eugen

24.04.1915

22.07.1944 Rela. IV Königsberg

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Königsberg / Kaliningrad überführt worden

MEMMEL

Karl

1910

1940

Uffz.

METZ

Alfred

02.11.1920

00.12.1944 Gradac

Gren.Rgt. 384 (kroat.), I. Btl.

vermisst

Uffz.

METZ

Bernhard

14.06.1918

00.02.1945 Guben

Gren.Rgt. 55, 13. Kp.

vermisst

Pionier

MÜLLER

Arnold

05.10.1919

28.08.1941 b. Lowinj

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tschernigow - Ukraine

Rottenführer

MÜLLER

Erwin

12.12.1923

07.03.1945 östl. Hornskrug

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rzesnica - Polen

NICKLAUS

Leo

1921

1945

vermisst

Gefreiter

NÖTH

Gottfried

23.01.1910

10.08.1942 Murawjewo, ca. 6 km westl. Rshew

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS). Grablage: Endgrablage: Block 7 - Unter den Unbekannten

Schütze

NÖTH

Johann

05.02.1922

04.10.1942 HKL bei Jakowlewka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dawydowo / Spas - Rußland

RELLIG

Emil

1920

1945

vermisst

RÖDER

Erwin

10.01.1920

18.12.1941

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Golowkowo / Moskau - Rußland

Soldat

RÖDER

Erwin Ludwig

24.12.1923

05.01.1943 Kampfst. Sanko 225 a.d. H.V.Pl. i. Koloma

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Koloma - Rußland

Reiter

RÖDER

Karl

23.10.1896

30.05.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Heidelberg-Friedhof 1939/45. Endgrablage: Block B Grab 520

Uffz.

ROTH

Hermann

04.07.1914

00.03.1944 Nikopol

Feldgend. Trupp 17

vermisst

Leutnant

SCHÄFER

Gottfried

25.08.1913

04.09.1942

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein. Endgrablage: Gruft 3

Gfr.

SCHALLER

Otto

23.11.1925

00.09.1944 Sokal

Pz. Gren.Rgt. 40, 7. Kp.

vermisst

Gfr.

SCHINDELMANN

Rudolf

29.12.1925

00.08.1944 Rumänien

Füs. Btl. 15

vermisst

SCHLARP

Bruno

1891

1945

Unteroffizier

SEUFERT

Hermann

04.08.1914

24.07.1943 Palgarnyi Krymskaja

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Apscheronsk. Endgrablage: Block 3 Reihe 30 Grab 1492

SINGER

Erwin

1926

1945

vermisst

SINGER

Georg

1890

1945

vermisst

Ogfr.

STAHL

Karl

26.03.1918

00.03.1945 Schlesien

San.Kp. 342 (neu)

vermisst

Wm.

STÖCKLEIN

Hans

09.11.1914

1943 00.04.1944 Krim

gem. Flak Abt. 164, 5. Bttr.

vermisst

Grenadier

STÜRMER

Erich

08.08.1925

30.01.1944 Cisterna di Littoria

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia. Endgrablage: Block C Grab 654

Füssilier

WEGNER

Bruno

02.03.1910

04.05.1944 10 km nordöstl. Sewastopol

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gaitanij - Ukraine

Obergefreiter

WEGNER

Otto

20.05.1912

12.11.1942 Chataldon

Unteroffizier

WEIDINGER

Karl

21.06.1906

09.05.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Trebbin. Endgrablage: Abteilung 14 Reihe 13

Leutnant

WEIDINGER

Otto

07.08.1903

13.06.1942 Belbeck

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

Gfr.

WEIGAND

Hermann

04.04.1901

00.04.1945 Olmütz

Nachschub Kol. Abt. 551, Stab

vermisst

Gfr.

WEIGAND

Josef

27.05.1906

00.01.1943 Stalingrad

1. San.Kp. 113

vermisst

WEIGAND

Rudolf

1903

1944

WENZEL

Elfriede

1925

1945

in der Heimat gefallen

Füsilier

ZEHNER

Edgar

12.12.1925

17.01.1944 San.Kp. 2/198 H.V.Pl. Bagarowo

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol – Gontscharnoje. Endgrablage: Block 3 Reihe 36 Grab 2453

Hauptgefreiter

ZIEGLER

Ambros

26.06.1923

18.03.1945

Ogfr.

ZIEGLER

Rudolf

26.04.1920

1945 00.06.1944 Orscha

Art.Rgt. 14, III. Abt.

vermisst

Bei den Kämpfen im Raum Rannungen gefallen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Leutnant

BRÄGAS

Josef

03.12.1920 Neheim-Hüsten

10.04.1945 Rannungen

später auf den Sodatenfriedhof in Gemünden überführt
ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gemünden. Endgrablage: Block 3 Grab 44

Oberfeldwebel

HARTIG

Emil

Kreischa, Dresden

1945 Rannungen

gefallen am Hessekberg, später auf den Sodatenfriedhof in Gemünden überführt

In Grün aus Quelle: Zwölf Jahrhunderte Rannunger Geschichte (772-1972), Alfred Memmel, 1972
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.04.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2013 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten