Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Putlos (Truppenübungsplatz), Kreis Ostholstein, Schleswig-Holstein

PLZ 23758

Denkmal in Form eines Panzers, der schräg aufragend auf einem Steinhaufen steht. Der größte Stein vorne, unter der Panzerfront, enthält die Inschrift. Die genaue Lage ist unbekannt. Das Denkmal wurde möglicherweise geschleift. Die vorliegenden Daten stammen von einem Foto, das wegen unklarem Copyright nicht gezeigt werden kann.

Inschriften:

In Ausübung einer Panzer Sonderausbildung
starben den Heldentod für Führer, Reich
und ihre Panzerwaffe.
Eine Panzerbesatzung:
(Namen)
Putlos im August 1940.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

Gefr.

BUCK

Werner

1. Panzer Abt. I

HAHNE

Josef

Ang. Fa. Alkelt

*

Uffz.

KLEFISCH

Adolf

1. Panzer Abt. I

Gefr.

KORCH

Helmut

1. Panzer Abt. I

Feldw.

RIEDEL

Herbert

1. Panzer Abt. I

Uffz.

SELTENHEIM

Rudolf

1. Panzer Abt. I

Gefr.

WALKHOFF

Heinz

1. Panzer Abt. I

Oberleutn.

WISNIEWSKI

Alexis

1. Panzer Abt. I

Putlos wurde 1935 als Übungsplatz für die Panzertruppen gegründet und ist auch heute noch als Truppenübungsplatz militärisches Sperrgebiet.
Details siehe Wikipedia.

* Bei „Alkelt“ handelt es sich wohl um einen Fehler beim Beschriften des Denkmals. Eine solche Firma konnte nicht gefunden werden.
Die Firma Alkett war im 2. Weltkrieg ein Panzerhersteller und ist wohl damit gemeint.

Datum der Abschrift: 06.11.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten