Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Langenschade (1870/71), Gemeinde Unterwellenborn, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Thüringen

PLZ 07333

Kleiner Obelisk unterhalb der Kirche an der Dorfstraße mit den Namen der Kriegsteilnehmer der Orte Langenschade, Naundorf und Schloßkulm am Sockel. Am Oberteil drei Seiten mit Reliefs
Vorn: Eichenlaub-Lorbeerkranz, darunter Pickelhaube vor 4 Fahnen über und Kanonenkugeln und gekreuzten Geschützrohren.
Rechts: Fackel auf einem Lorbeerkranz
Links: Zwei gekreuzte Schwerter mit den Spitzen nach unten mit Eichenlaub

Inschriften:

Rückseite Obelisk:
Sächsisches Rautenkranzwappen bedeckt mit Krone,
darunter:
In den Reihen unserer Krieger standen 1870/71
mit umstehend verzeichneten Namen

Rückseite Sockel:
GOTT war mit uns!
IHM sei die Ehre.
Vorderseite:
LANGENSCHADE
(Namen)
Rechts:
SCHLOSSKULM
(Namen)
Links:
NAUNDORF
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

aus

BARTH

Karl

Langenschade

BAUER

Hermann

Schloßculm

BUCHMANN

Bernhard

Schloßculm

CHÖN

August

Langenschade

ENGELMANN

Leonhard

Langenschade

ENGELMANN

Louis

Naundorf

KAULMANN

Kurt

Naundorf

LIEBMANN

Günther

Naundorf

OPPEL

Albin

Langenschade

WÄCHTER

Eduard

Langenschade

WEEDERMANN

Bernhard

Langenschade

Datum der Abschrift: 23.08.2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Stefan Böhme
Foto © 2016 Stefan Böhme

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten