Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hohentrüdingen, Markt Heidenheim, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Mittelfranken, Bayern

PLZ 91719

Gedenktafel aus Juramarmor im Eingangsbereich der evangelischen Kirche.

Weitere Angaben zu den Gefallenen und Vermissten stammen aus dem Buch „Mahnmale für den Frieden“, Herausgeber: Riedel Verlag GmbH
in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Mai 1998.

Inschriften:

Die Gemeinde Hohentrüdingen gedenkt
in Treue und Dankbarkeit vor Gott der
gefallenen und vermißten Kriegsopfer:
(Namen)

Ich bin die Auferstehung und das
Leben. Wer an mich glaubet, der
wird leben, ob er gleich stürbe. Joh.11

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

DOLLHOPF

Friedrich

15.07.1918 Rußland

44 Jahre

EISEN

Christian

25..08.1918 Nancy

24 Jahre, vermisst

HABERMEYER

Christian

21.03.1918 Frankreich

24 Jahre

Kanonier

LÄNGLER

Friedrich

26.10.1916 an der Somme

24 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cambrai

Infanterist

NEUMEYER

Christian

17.09.1916 an der Somme, Flers

20 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fricourt

RÜHL

Christian

18.08.1917 Galizien

43 Jahre

SCHMIDT

Christian

01.06.1915 Galizien

20 Jahre

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

EISEN

Friedrich

15.02.1917 Hohentrüdingen

30.03.1945 Hohe Tatra, Tvrdosin

28 Jahre, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Vazec überführt worden

KELLER

Eduard

07.08.1942

fast 32 Jahre

Oberschütze

LAUBENSDÖRFER

Hans Johann Friedrich

03.02.1909 Hohentrüdingen

30.01.1942 Moskau 26.01.1942 Sanko.131 Juchnow

33 Jahre, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Juchnow - Russland

Schütze

MAMBAR

Friedrich

04.07.1920 Hohentrüdingen

14.07.1941 Smolensk Wald 2,5 Km. südwstl. Gorodischtsche

21 Jahre, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorodischtsche / Mogilew - Belarus

MAMBAR

Siegmund

17.08.1915

06.1945 Ostpreußen 04.1945 Kurland

29 Jahre

MEYER

Friedrich

17.08.1944 Jugoslawien

34 Jahre, vermisst

MEYER

Hans

01.01.1943 Stalingrad

23 Jahre, vermisst

Schütze

NEUMEYER

Friedrich

14.05.1921 Hohentrüdingen

24.09.1941 Insel Krim Preobrashenka

20 Jahre, namentlich auf der vom Volksbund errichteten Kriegsgräberstätte in Kirowograd auf einer Natursteinstele verzeichnet

PFITZINGER

Ernst

10.07.1924 Hohentrüdingen

18.11.1944 20.11.1944 Westmark

20 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zweibrücken: Grab 719

PFITZINGER

Karl

07.06.1923

20.08.1943 Uspenskaya

20 Jahre, vermisst

RIEß

Friedrich

01.01.1943 Stalingrad

30 Jahre, vermisst

RÜHL

Karl

18.08.1910

27.03.1945 Trepnitz

34 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Trebnitz b. Müncheberg-Gemeindefriedhof

Schütze

RUMMEL

Karl

18.02.1942 Hohentrüdingen

18.02.1942 Pinschina Rußland

33 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina: Block 15 Reihe 37 Grab 2218

Gefreiter

SAULER

Karl

03.06.1917 Hohentrüdingen

12.07.1941 Sanko 2/160 Cudnow H.V.Pl. Rußland

24 Jahre, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

SCHMIDT

Friedrich

16.02.1945 Bromberg

25 Jahre, vermisst

SCHMIDT

Karl

18.12.1943 Triest

21 Jahre, vermisst

SCHÖPKE

Emil

01.10.1911

21.09.1943 Demidor Demidow / Schalatoni

32 Jahre, vermisst

Obergefreiter

SCHWEINZER

Karl

25.09.1921 Hohentrüdingen

11.09.1943 Gibralowka

22 Jahre, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Drushkowka - Ukraine

VIEROW

Diether / Dietrich

15.11.1924 Liebenthal

04.05.1944 Schreiberhau, Laz.

19 Jahre, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lubomierz - Polen

Unteroffizier

VIEROW

Harald

03.07.1921 Liebenthal

14.02.1943 Feld Laz.773(mot.) Taganrog

21 Jahre, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Apscheronsk überführt worden

WIEDEMANN

Hermann

31.12.1919

10.01.1943 Stalingrad

23 Jahre, vermisst

WIEDERSTEIN

Johann

27.09.1941 Stalingrad

27 Jahre

WITTMANN

Christian

19.01.1902

15.01.1945 Warschau Narew Brückenkopf

43 Jahre, vermisst

Obergefreiter

ZÄH

Christian

15.09.1909 Hohentrüdingen

01.09.1944 Belgien Corbeil-Cerf

35 Jahre, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison: Block 5 Reihe 34 Grab 1564

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/

Datum der Abschrift: September 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten