Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Herbesthal, Gemeinde Lontzen, Provinz Lüttich, Region Wallonien, Belgien

PLZ 5656

Denkmal für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkriegs vor der Kirche

Inschriften:

(Namen 1. Weltkrieg)
In Dankbarkeit
die Pfarrgemeinde Herbesthal
Sie gaben ihr Leben – sie gaben ihr Blut –
sie gaben es hin mit heiligem Mut für uns.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

ENGELBERTZ

Johann

vermisst

SCHMETZ

Franz

vermisst

CHANTRAINE

Christian

vermisst

MORK

Karl

31.07.1917

FRANZEN

Heinrich

27.10.1918

WOLF

Anton

27.02.1915

DERWAHL

Hubert

26.12.1914

RIEBENS

Ernst

25.08.1914

ROSENOW

Otto

24.04.1918

SCHOLZ

Georg

22.08.1914

ZIMMER

August

21.06.1917

ESSER

Josef

19.03.1916

PIEPER

Heinrich

17.03.1917

LECLERC

Wilhelm

14.11.1914

PLUMANNS

Josef

14.05.1915

GERST

Andreas

14.05.1915

GERST

Wilhelm

10.01.1916

FUCHS

Tobias

07.02.1915

WERNER

Arthur

06.09.1914

KITTEL

Thomas

05.12.1917

SCHONEWOLF

Konrad

04.03.1915

GASTENS

Gustav

04.03.1915

SCHWISTER

Anton

03.12.1916

AHN

Leo

03.11.1918

PAUQUET

Peter

02.10.1914

PÜNTE

Paul

02.08.1917

KÖNIGS

Willy

02.04.1917

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

GIELEN

Wilhelm

vermisst

MÜLLER

Ludwig

vermisst

LECLERC

Hubert

vermisst

CORMANN

Franz

vermisst

LASCHET

Adolf

29.11.1943

FAMMELS

Nicolaus

28.11.1944

HOFFMANN

Herbert

28.09.1942

KROPPENBERG

Joh.

28.04.1944

RODHEUT

August

27.07.1943

LENSSEN

Hubert

27.01.1944

DAHLEN

Peter

25.11.1943

RODERBURG

Leo

25.06.1944

HAUSMANN

Arnold

25.02.1945

PIETTE

Rene

24.11.1943

HAUSMANN

Johann

23.06.1945

SCHOLZ

Hans

21.12.1943

FRANTZEN

Jean

20.10.1942

HOEN

Winand

20.08.1944

RODEMES

Johann

18.08.1942

RADERMACHER

Joh.

17.06.1945

SCHOLZEN

Johann

12.05.1940

RODERBURG

Kornel

10.04.1945

MICHELS

Johann

08.10.1944

KLEIN

Sussanna

08. 01.1945

KOHL

Carl

06.06.1944

KOCLEYDA

Hubert

05.08.1944

WOLLENWEBER

Pet.

05.07.1942

FEY

Joseph

04.12.1943

KOCH

Gerard

04.09.1944

KOCLEYDA

Stefan

04.03.1944

PIETTE

Leo

02.10.1944

Der Ort Herbesthal im ehemaligen Landkreis Eupen (nach dem Sieg über Napoleon seit 1830 Teil des deutschen Reiches) musste nach dem verlorenen 1. Weltkrieg im Vertrag von Versailles 1920 an Belgien abgetreten werden. Er wurden mit dem ehemaligen deutschen Landkreis Malmedy als „Provinz Ostbelgien“ in Belgien eingegliedert. 1940 besetzte das Deutsche Reich Belgien und gliederte das Gebiet wieder in Deutschland ein. 1945 kam das Gebiet wieder an Belgien. So mussten junge Männer in beiden Weltkriegen auf deutscher Seite kämpfen und für sie wurde das Denkmal mit Namenstafel errichtet.

Weitere Informationen zu den Kriegsopfern beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.09.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2017 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten