Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gedenkbuch der Burschenschaft Germania zu Würzburg, Bayern

Quelle 1. Weltkrieg: Gefallenen-Gedenkbuch der Burschenschaft Germania zu Würzburg, 1932
Quelle 2. Weltkrieg: Die für uns starben - Gefallenen-Gedenkbuch der Burschenschaft Germania zu Würzburg, 1958

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

San. Gefreiter

ADLER

Donat

28.12.1886 Würzburg

20.04.1918 Würzburg

Friedhof Würzburg 7. Abtg. Mauergrab 28

Leutnant d. Res.

AULL

August

19.04.1882 Bullenheim

12.08.1914 Badonviller

Leib.-Rgt., 7. Kp.

Friedhof, Reillon

Leutnant d. Res.

BÖCKLER

Robert

02.04.1893 Bad Schachen

14.09.1916 bei Ginchy

bayer. Inf.Rgt. 21, 7. Kp.

Friedhof Fricourt

Unteroffizier

BUCHTA

Josef

22.01.1895 Lichtenfels

23.06.1916 Crepion

2. bayer. Fußart. Rgt., 9. Bttr.

gestorben im Feldlazarett, Friedhof Crepion

Leutnant d. Res.

BÜTTNER

Hugo

29.07.1895 Leuting

16.10.1918 in Tirlemont

Inf.Rgt. 19

gestorben im Kriegslazarett Nr. 7 nach schwerer Verwundung am 20.09.1918, Friedhof Le Chateau

Unteroffizier

DEFFNER

Hans

12.02.1893 Nördlingen

16.08.1916 Maurepas

bayer. Res.Inf.Rgt. 12, 11. Kp.

DENKER

Johann Heinrich Karl

10.10.1889 Vegesack

22.01.1915 bei Bailly

Inf.Rgt. 75, 7. Kp.

Friedhof Moulin sous Touvent

Oberarzt d. Landwehr

DEßLOCH

Dr. Josef

07.10.1881 Rimpar

28.02.1916 bei Ronvaux

Friedhof Hautecourt

Leutnant d. Res.

DEWERS

Wilhelm

28.09.1894 Blumenthal

15.06.1915 bei Metzeral

I.R. 75, 12. Kp.

Stabsarzt

DIETSCH

Dr. Julius

22.09.1883 Augsburg

18.10.1918 Chimay

9. bayer. Fuß-Art.-Rgt., I. Batl.

Fliegerbombe, Ehrenfriedhof 205 "Marienbourg" Grab 421

San. Gefreiter

EGER

Dr. Heinrich

11.04.1878 Würzburg

Div.-Fernsprech-Abt. 20

Friedhof Labry Grab 825

Unteroffizier

HASHAGEN

Karl

13.08.1890 Bremen

14.02.1915

Res.Inf.Rgt. 263

E.K. II, Soldatenfriedhof Sosnowo

Oberleutnant d. Res.

HAVEMANN

Dr. Fritz

19.10.1880 Ritterhude

11.12.1919 Madrid

Inf.Rgt. 61 Schutztruppe Kamerun

E.K. II, E.K. I, Zivilfriedhof von der Almudena

HEINE

Karl

27.05.1892 Allstadt

01.09.1918 bei Voyeme

I.R. 56, 3. Kp.

E.K. II, E.K. I, Hohenzollern-Orden

HÖLZEL

Emil

07.10.1892 Rottenbauer

02.12.1914 Neuwied

I.R. 17

gestorben im Krankenhaus, nach Verwundung am 12.11.1914, Friedhof Rottenbauer

Leutnant d. Res.

HÖRNER

Heinrich

02.10.1883 Bad Kissingen

06.09.1914 Cette

bayer. Inf.Rgt. 5, 4. Kp.

gestorben in franz. Gefangenschaft, Friedhof Le Py Cette

Leutnant d. Res.

KÄSTNER

Ernst Paul

16.05.1894 Zwickau

27.11.1917 bei Roselare - Poelkappelle

bayer. Inf.Rgt. 9, 7. Kp.

gestorben a. d. Verbandsplatz, E.K. II, Militärfriedhof 29, Roulers - de Reuter Grab 1374

Leutnant d. Res.

KROLL

Karl

27.09.1887 Obernkirchen

27.10.1914 Margarabowa

k. pr. Inf.Rgt. 49

Ehrenfriedhof Willkassen Kam. Grab 14

Leutnant d. Res.

LINDNER

Adam

28.04.1890 Hellmitzheim

22.03.1916 Wald von Nalancourt

Inf.Rgt. 3, 2. Kp.

Friedhof Consenvoye

Leutnant d. Res.

SACHS

August

29.01.1887 München

18.04.1914 Wytschaete

bayer. Res.Inf.Rgt. 16, 1. Kp.

Friedhof Oostaverne

Oberarzt

SCHÄR

Willy

26.01.1889 Bremen

26.08.1918 bei Raucourt

Inf.Rgt. 32, 2. Kp.

Dt. Nationalfriedhof Mons-en Laonnois, Grab 48

Kriegsfreiwilliger

SCHOCH

Heinz

13.04.1895 Würzburg

13.11.1914 Ostaverne

bayer. Inf.Rgt. 5, 8. Kp.

gestorben a. d. Verbandsplatz, Friedhof 109, Kortewilde, Grab 459

Oberarzt

SCHUMANN

Karl

11.11.1880 Bimbach, Ufr.

18.10.1917 im Gottorzlager, Etienne

Selbstmord, Altstädter Friedhof Erlangen Grab 88

SEIFERT

Udo

11.01.1894 Aschaffenburg

25.09.1917 nördlich Biache

Fliegerabt. A 288

Pr. E.K. II, E.K. I, Militär Verdienstkreuz, bayer. Militärverdienstorden 4. Kl. m. Schw., Fliegerbeobachter Abz., Friedhof Würzburg

Leutnant

SIMONIS

Nikolaus

15.04.1877 Hörschhausen

25.06.1916 vor Fort Vaux

Inf.Rgt. 132, 2. M.G.K.

Friedhof Azannes II, Grab 1775

SONNENMAYER

Georg

18.03.1880 Würzburg

23.12.1916 Buzau Rimnical - Sarat

R.I.R. 253

E.K. II

STRAßBURG

Dr. Gustav

23.05.1848

18.10.1918 Köln

Lazarettzug 1

gestorben im Lazarett

Arzt

WAGNER

Berthold

21.11.1876 Walbeck

11.07.1915 Daszawa

R.I.R. 221

gestorben im Feldlazarett, Friedhof Magdeburg

Vizefeldwebel

WALDMANN

Fritz

18.03.1891 Kronach, Ofr.

12.09.1916 bei Flers

Inf.Rgt. 9 "Wrede", 2. Kp.

silberne Tapferkeitsmedaille

Unteroffizier d. Res.

WILLMS

Willi

04.11.1889 Sullwerderwisch

05.10.1914 bei Chateau Salins -Mametz

Inf.Rgt. 9 "Wrede"

WITTIG

Helmut

18.01.1894 Zwickau

27.04.1917 Leipzig

Inf.Rgt. 9, 1. Kp.

gestorben im Res.-Lazarett. Bayer. Militär Verdienstkreuz m. Krone und Schwertern, E.K. II

Gefreiter

WÜSTNER

Heinrich

28.07.1893 Dippoldiswalde

09.11.1914 bei Ypern

Inf.Rgt. 9, 4. Kp.

vermisst

Leutnant d. Res.

ZIEGLER

Bernhard

04.09.1891 Röttingen, Ufr.

30.04.1918 bei Montdidier

Fliegerabt. 1

im Luftkampf abgeschossen, Friedhof Dompierre, Grab 793

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unterarzt

CREMER

Paul

vermisst

Oberarzt

DIETEL II

Dr. Werner

09.01.1916 Kulmbach

26.06.1944 Tolotschin

vermisst

Stabsarzt

DROßBACH

Max

01.08.1897 Donauwörth

08.08.1941 Radomysl

gestorben im Feldlazarett mot. 198, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

Oberschütze

ETLINGER

Otto

15.04.1908 Marktheidenfeld

23.03.1945 22.03.1945 Leobschütz

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Glubczyce - Polen

Leutnant

FISCHER

Josef

07.05.1902 Würzburg

08.12.1942 Stalingrad

San. Feldwebel Fahnenjunker

GLASER

Adi

28.05.1920 Karlsruhe

13.10.1943 westl. Prischib bei Saporoshje

Gren.Rgt. 21, II. Btl. Stab

FPNr. 14 027A, E.K. II, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd. Endgrablage: Block 13 Reihe 19 Grab 1313

Leutnant

HALLER

Kurt

14.12.1910 Gräfendorf

02.09.1941 Lipnja bei Smolensk

E.K. II, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Filatki / Jelnja - Rußland

HARTH I

Franz Theodor

26.08.1869 Würzburg

16.03.1945 Würzburg

Luftangriff

Unteroffizier

HAU

Heiner

19.10.1913 Neubau

14.07.1941 Wald 2,5 Km. südw. Gorodischtsche

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorodischtsche / Mogilew - Belarus

Obergefreiter

HEISCHMANN

Otto

25.02.1908 Hof

12.11.1944 in Bauzenheim, Elsaß

Flak

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergheim. Endgrablage: Block 3 Reihe 16 Grab 497

HEISE

Werner

vermisst

Oberarzt

HILDEBRAND

Herbert

17.07.1910 Clausthal

30.12.1940 Villedieu, Frankreich

Inf.Rgt. 16, 10. Kp.

Verkehrsunfall, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes, Manche. Endgrablage: Block 12 Reihe 9 Grab 332

HÜLF

Wilhelm

01.09.1909 Ipsheim

25.02.1954 Fort de Cormeilles-en Paris

gestorben in franz. Gefangenschaft

JOAS

Karl

Bamberg

gestorben an TBC i.e. Feldlazarett

Unterarzt Oberarzt

JOBST

Wolfgang

17.07.1912 Gersdorf

04.08.1942 Sanko. 2/36 b. mot. H.V.Pl. Star-Ustinowo Karmanow Slatoustowo

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Staroje Ustinowo - Russland

JUNGHANS

Kurt

vermisst

KÄMPF

Oskar

vermisst

Stabsarzt

KRÄMER

Josef

03.05.1910 Würzburg

27.02.1943 Vannes Kriegslazarett

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes. Endgrablage: Gruft 2 Grabkammer 68

LAUFER

Heinrich

16.03.1945 Würzburg

Luftangriff

Hauptmann

LAUTERBACH

Dr. Bernhard

18.07.1899 Würzburg

03.10.1941 Nowo-Tischowo, Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina (RUS). Grablage: Endgrablage: Block 25 - Unter den Unbekannten

Chefarzt

NEUMANN

Hans Heinz

09.04.1911

18.11.1944 Adria bei Triest

Laz.-Schiff "Tübingen"

Oberarzt

OBLADEN

Wilhelm

09.06.1917 Köln-Braunsfeld

23.01.1945 Wodzin Osten

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Pulawy überführt worden

PETSCH

Joachim

vermisst

RAUCH II

Rudolf

05.06.1913 Nürnberg

23.03.1941 Belitz

nach Unglücksfall

SCHARVOGEL

Wilhelm

05.02.1901 Geißlingen

00.05.1944 bei Witebsk

LVIII. AK

vermisst

SCHMIDT

Kurt

Erfurt

23.08.1944

Fahnenj.-Feldwebel Gebirgsjäger

SCHMITT

Heinrich

16.01.1910 Leipzig

06.09.1943 Trotzkoje bei Smolensk

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Troitzkoje / Dnjepropetrowsk - Ukraine

Krankenträger

SCHUSTER

Hans

12.05.1909 Bamberg

00.04.1945 22.07.1945

vermisst, in Kriegsgefangenenlager in Moldawien

SCHWAGER

Paul

Oberarzt

SCHWEIGERT

Friedrich

10.03.1908 Breitenau

23.02.1941 Trier

gestorben nach Erkrankung

Kriegsgerichtsrat

SÖLLNER

Karl

25.06.1944 Luftgau VII

STELLER

Karl

02.07.1909 Winnweiler

1949 Frankfurt, Oder Entlassungslager

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frankfurt/Oder-Zentrale Kriegsgräberst

Unteroffizier

STRAUB

Oswald

12.09.1906 Hohenwestedt, Holst.

02.08.1941 Pestschanyj-Brod sö Kirowograd

Inf.Rgt. 119, 6. Kp.

FPNr. 22 070 C, E.K. II, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Perwomajsk - Ukraine

TRAUSCHEL

Josef

14.10.1879 Hopferstadt

09.04.1945 in Günzburg

Luftangriff

Oberarzt

WEIGERDT

Dr. Siegfried

12.05.1915 Torgau, Elbe

00.07.1944 in Nordfrankreich 26.06.1944

E.K. II, E.K. I, Inf.-Sturm-Abz. in Silber, Ostmedaille, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes. Endgrablage: Gruft 30 Grabkammer 4

Hauptmann

WELTE

Adolf

15.10.1901 Saal a. d. Saale

10.01.1943 Stalingrad, Baburkin

Gren. Rgt. 131, I. Btl.

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden

ZELLER

Hans

17.07.1907 Miltenberg

00.02.1945 Breslau

vermisst

In Grün aus Quelle: Die deutsche Feldpostübersicht 1939-1945, Norbert Kannapin 1980
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.12.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten