Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gatow, Bezirk Spandau, Berlin

PLZ 14089

In die Mauer des Kirchfriedhofes von Gatow ist eine Reliefdarstellung zur Erinnerung an gefallene Soldaten eingelassen. Zwei Engel knien beiderseits eines Soldatengrabes.
An der Außenwand der Kirche gegenüber dem Relief hängt eine Tafel mit 26 Namen von Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
An mehreren Grabstellen finden sich Hinweise auf Kriegsopfer.
Auf dem Friedhof befinden sich an unterschiedlichen Plätzen 21 Kriegsgräber (Quelle: Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft - Bestand an Einzelgräbern und Sammelgräbern, SenStadtUm IC 231 Stand: Jan. 2013). Zum Teil wurden die Opfer an Familiengrabstellen zugebettet.

Inschriften:

Relief:
Geschichte verzeichne die Taten der Helden und Frieden o schmück der Gefallenen Grab.
Und wer den Tod im heilgen Kampfe fand, ruht auch in fremder Erde im Heimatland.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ers. Res.

BAER

August Ferdinand

31.10.1892 Schillnow, Krs. Thorn

05.09.1915 bei Byltschitzy

3./LIR 33

nicht auf dem Denkmal

Wehrm.

BITTNER

Fritz (Friedrich)

07.12.1879 Brudzew, Krs. Kalisch

24.09.1914 bei Orchies - Frankreich

1./LIR 35

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines - Frankreich

BOHN

Paul

BRÖSEKE

Fritz

Res.

BURDACH

Karl

25 J., Gatow

15.09.1914 bei Vailly - Frankreich

2./IR 35

Musketier

BURDACH

Willi (Wilhelm)

30.08.1893 Gatow

10.04.1917 westl. Craonne, Aisne-Champagne

7./IR 20

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chambry - Frankreich

Uffz.

DEUTSCHMANN

Gustav

12.07.1894 Döberitz

29.04.1917 im Feldlaz. 175

Res.Pion. Komp. 44

Musketier

DEUTSCHMANN

Hermann

04.03.1892 Perwenitz

09.12.1915 im Res. Laz. Südende

7./IR 140

Uffz.

FISCHER

Friedrich

13.01.1891 Niederlandin, Angermünde

31.03.1918 bei Genonville-Ferme

7./IR 426

FISCHER

Gustav

Ers. Res.

GÜNTHER

Robert

24.08.1892 Gatow

12.05.1915 in Violi -Russland

9./RIR 35

Musk.

KLOCKE

Reinhard

29.04.1893 Riegersdorf

10.11.1914 im Festungs Laz. III in Königsberg/Pr.

8./IR 44

nicht auf dem Denkmal

Musketier

KOHLS

Paul

03.04.1878 Alt Döberitz, Krs. Regenwalde

15.10.1916 in Ligny-Thilloy -Frankreich

7./IR 24

Jäger

KRAUSE

Fritz

14.01.1888

02.01.1920

3. Brandenb. Jäger Batl.

Grab des Soldaten auf dem Friedhof erhalten, Grabstein umgestürzt

KRAUSE

Helmut

MÄRZ

Karl

Uffz.

MERKER

Willy

05.02.1895 Wustermark

07.07.1916 bei Villers-Carbonnel an der Somme

4./Garde FAR

Musketier

MÜLLER

Emil

09.07.1894 Goddentow, Krs. Köslin

31.05.1915 bei Walawa

5./RIR 270

nicht auf dem Denkmal

Musk.

ORTLIEB

Alfred

21.08.1897 Gatow

09.06.1918 in Courcelles -Frankreich

5./IR 336

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dompierre - Frankreich

Gren.

ORTLIEB

Bruno

26.03.1894 Gatow

17.08.1915 bei Bujnowo

Gde.Gren. Regt. 5

Wehrmann

REINERT

Franz

30.08.1883 Gatow

28.10.1914 bei Peroyse - Belgien

8./RIR 20

RESCHKE

Willi

SCHWARZ

Hermann

STEIG

Werner

Landstm.

STOCK

Johann

22.06.1873 Mangschütz, Gr. Wartenberg

23.12.1917 im Res. Laz. Oliva

6./Landst. I.B.III/9 Cottbus

an Krankheiten

Dragoner

TONKE

Paul

07.11.1899 Dallgow

15.10.1918 im Heule Wald

2./Drag. Regt. 2

WEBER

Karl

WEBER

Wilhelm

Landstm.

WEYDA

Johann

12.06.1879 Lomnitz, Krs. Rosenberg

22.03.1915 im Laz. Stettin

4./Landst. Inf. Batl. Frankf./O.

Kriegsgräber: 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BECKH

Ursula

27.10.1929

4.5.1945

Soldat

CAROW

Walter

10.09.1912 Hamburg

26.04.1945

Block A, Reihe XXI, Grab 3

DANNENFELDT

Otto

01.03.1882

13.02.1943

Grenadier

DERTZ

Karl

17.02.1924 Berlin

24.01.1945

Ziersteine: „Erinnerung an einen wundervollen Menschen“; Block B, Reihe IV, Grab 16

HASELAU

Franz

02.07.1889

30.04.1945

Block B, Reihe VII, Grab 19

Soldat

KRAFT

Paul

22.05.1924 Bürren

09.06.1944

Block B, Reihe 5, Grab 12

NEMEC

Wladislaw

02.09.1919

09.05.1945

Tchechoslowakei; Block B, Reihe IX

NEUENDORF

Theodor

04.10.1892

25.04.1945

Block B, Reihe X, Grab 10

QUINDT

Bernhard

11.05.1883

26.04.1945

Block A, Reihe XXI, Grab 2

SEVERENS

Georges

22.08.1928

26.04.1945

Belgier; Block A, Reihe XXI, Grab 1

STUTZKI

Willi

1896

1945

Block B, Reihe XXI, Grab 5

TRÄNKNER

Clara

13.07.1886

26.04.1945

Block B, Reihe XXI, Grab 9

Zugführer

WERNER

Friedrich Wilhelm Carl

01.02.1900 Potsdam

21.05.1945

Block B, Reihe IX, Grab 14

WICHROWSK

25.03.1903

25.04.1945

private Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Stabsfeldwebel

BAUER

Heinz

10.08.1911 Quakenbrück

16.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte Elsdorf – Angelsdorf Grab 316

Obersteuermann

BECHDOLDT

Hagen Dietrich

02.08.1921

08.01.1945 auf See (09.01.1945)

sein Name ist als Angehöriger der Marine in dem U – Boot Ehrenmal Möltenört oder im Marineehrenmal in Laboe verzeichnet

BRAUN

Rudolf

1943

BRUNDTKE

Bernhard

Russland

gestorben

DANN

Hans - Joachim

26.07.1925

1944

vermisst

Schütze

HEBBE

Erich

09.10.1904 Regenthin

28.05.1942

ruht auf der Kriegsgräberstätte Berlin Neukölln – Lilienthalstraße, Feld C, Reihe 1, Grab 27

Oberleutnant der Reserve

KÖRNER

Adolf

27.02.1911 Berlin

01.03.1945 Forst

Fhr. 7./Art.Rgt.168

vermisst; Erinnerung an Familiengrabstelle mit Zusatz „Ritterkreuzträger“; Verleihung des Ritterkreuzes am 20.01.1945

Leutnant

PAWELSZ

Friedrich Wilhelm von

03.01.1921 Stolp / Pommern

24.02.1944 London

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cannok Chase, Block 5, Reihe 3, Grab 56

SEMM

Alfred

22.03.1891

02.05.1945

Dr.

WERTH

Heinz

18.11.1944

mögliche Kriegsopfer 2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

HEINTZEL

Alfred

18.02.1896

28.04.1945

Bestattung am 24.05.1945; Beruf Kraftfahrer

ROSSMANN

Hugo

14.11.1890

27.04.1945

ehemalige Soldaten

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Generalleutnant

HUTH

Joachim Frieddrich

31.07.1896 Neuhof

27.03.1962 Koblenz

Grab des Generals; Diensteintritt 13.07.1914, I.R. 58, dann Fliegertruppe Jagdstaffel 4; bis 1920 Freikorps Küttner, ab 1934 Diensteintritt in die Luftwaffe; Ritterkreuz am 11.09.1940 als Kommodore Zerstörergeschwader 26; 1945 Kommandierender General II. Jagdkorpsfliegerkorps; 1956 Eintritt in die Bundeswehr, zuletzt Kommandierender General der Luftwaffengruppe Süd; Pensionierung 1961

Gatow wurde 1920 in Berlin eingemeindet. Es gehörte davor zu in Groß Glienicke, und die Gefallenen des 1. Weltkriegs wurden dort im Sterberegister beurkundet. Die Gedenktafel an der Kirche verzeichnet keine Daten zu den Namen, diese konnten dadurch aus dem Sterberegister ergänzt werden (sowie einige zusätzliche Namen gewonnen werden). ---- Angaben zu HUTH, Joachim (Kurzvita): Quelle Buch „Kriegsgedient, Generale und Admirale der Bundeswehr“, Clemens Range, Verlag Translimes Media Müllheim; Angaben zu KÖRNER, Adolf (Dienstgrad, Einheit, Geburtsort und Verleihungsdatum): Quelle Buch „Die Ritterkreuzträger“ von Veit Scherzer, Scherzers Militaire - Verlag, Jena 2005 ISBN 3 - 938845 00 -7

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: Februar 2014, 01.08.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Anonym, R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Daten 1. Weltkrieg)
Foto © 2014 Anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten