Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dormagen-Rheinfeld, Rhein-Kreis Neuss, Nordrhein-Westfalen

PLZ 41539

Denkmal für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkriegs an der Piwipper Straße, stumpfe Pyramide auf abgestuftem Sockel

Inschriften:

Den Toten zum Gedenken 1914 – 1918 1939 – 1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

BARTNIK

Paul

15.08.1896 Rheinfeld

20.08.1918 bei Chavigny

3./IR 16

Ers.-Res.

BAYER

Heinrich

17.02.1888 Rheinfeld

05.04.1916 im Res. Laz. Dormagen

3./RIR 25

bestattet in Gedenkgrab auf altem Friedhof Dormagen

FASSBENDER

Heinr.

1915

Unteroffizier

FASSBENDER

Heinrich

17.04.1893 Rheinfeld

02.10.1918 im bayr. Feldlaz. 39 bei Meulebeke

2./RIR 239

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Ers.-Res.

FASSBENDER

Johann

24.06.1891 Wevelinghoven

06.10.1915 Höhe 196 nordöstl. Le Mesnil

1./RIR 65

GOERGENS

Hermann

HARTSTEIN

Peter

LINNARTZ

Peter Jos.

Ers.-Res.

QUETTING

Christian

31.10.1890 Rheinfeld

25.09.1916 bei Moroal, nördl. der Somme

10./RIR 239

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obgefr.

BAYER

Johann

12.03.1904 Köln-Mühlheim

26.08.1944 im Kriegslaz. 3/617 Lille

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon - Frankreich

BREUER

Theo

Gefr.

DICK

Theo

09.09.1923 D.-Rheinfeld

03.03.1943 Ostfront (Ustje)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Russland

Ob. Gren.

DRESEN

Wilhelm

04.05.1924 Ameln

23.07.1943 in Stalino (Feldlaz. 4/542)

Kriegsgrab bei Donezk - Ukraine

GIERLING

Heinr.

KEIMES

Josef

Gefr.

KIRCHER

Karl

12.02.1902 Niester/Westf.

20.10.1942 Feldlaz. 768 Mineralnje Wody

Kriegsgrab bei Mineralnje Wody - Russland

Reiter

KRANZ

Wilhelm

21.03.1906 D.-Rheinfeld

16.02.1944 Pleskau

Kriegsgrab bei Pskow - Russland

KREUTER

Heinrich

ein Heinrich KREUDER in Liste Gefallene Stadt Dormagen

KREUTER

Johann

Gefr.

LADWIG

Anton

16.11.1919 Dormagen

13.10.1941 Ostfront (Jurina)

Kriegsgrab bei Jurina / Wjasma - Russland

LIES

Hans

ein Johann Lies in Liste Dormagener Gefallener

LINNARTZ

Josef

LINNARTZ

Peter

LUCKAS

Jakob

Gefr.

MEISEN

Heinrich

29.10.1909 Holthausen

03.11.1943 Res Laz. Dormagen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dormagen, Alter Friedhf

Uffz.

MEISEN

Hubert

18.04.1919 D.-Rheinfeld

22.06.1941 Ostfront

Obgefr.

OHLIGSCHLÄGER

Franz-Jakob

01.12.1920 Dormagen

13.09.1944 in Norditalien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano - Italien

OLLIGS

Ernst Urban

Schütze

OLLIGS

Franz

26.05.1923 Köln

03.09.1942 Ostfront (Kasinka)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk – Besedino, Russland

OLLIGS

Franz Ferd.

PARMENTIER

Jakob

Uffz.

PASCHEK

August

28.05.1912 Zaborze

16.01.1945 in Tettingen - Saar

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Besch / Besch - Deutschland

RIESER

Heinz

ROSS

Josef

07.12.1926 Rheinfeld

17.03.1945 in Dormagen bei Fliegerangriff

ruht auf der Kriegsgräberstätte Dormagen, Alter Friedhof

Gefr.

SCHMITZ

Stefan

12.11.1917 Halle/Saale

21.02.1942 in Krakau

namentlich auf der Kriegsgräberstätte Krakau / Krakow – Polen verzeichnet.

Masch. Gefr.

SCHNIER

Jakob

28.06.1925 Norf

18.03.1945 im Ligurischen Meer

Gedenken in einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

Gefr.

SCHRÖDER

Wilhelm

31.05.1910 D.-Rheinfeld

30.07.1943

Obersoldat

SISTIG

Wilhelm Maria

18.09.1909 Antfeld

27.05.1945 im Kgf. Laz. Thorn

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Mielau / Mlawka - Polen

Gefr.

VONDRAN

Mathias

17.03.1921 Amstel

22.06.1942

WEBER

Heinrich

Die Gefallenen des 1. Weltkriegs aus Rheinfeld stehen auch auf dem Denkmal in der Stadt Dormagen. Das Denkmal in Rheinfeld verzeichnet keine Daten zu den Gefallenen. Vom Denkmal in Dormagen konnten einige Sterbejahre notiert werden, ergänzt mit einigen Daten aus dem Sterberegister der Stadt. Die Daten zu einigen Gefallenen des 2. Weltkriegs konnten aus einer alten Liste aus dem Stadtarchiv von Dormagen ergänzt werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 25.01.2009, 01.01.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: : Andreas Schubert (Denkmal), R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Archiv- und VdK Daten)
Foto © 2009 Andreas Schubert; 2017 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten