Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bremerhaven (Zwangsarbeiter), Bremen

PLZ 27572

53.513291,8.583617

Das Denkmal befindet sich im Fischereihafen an der Straße „Am Baggerloch“. Es besteht aus zwei mannshohen Rotklinkermauern, die im leichten Winkel zueinander stehen. Auf jeder Mauer befindet sich eine Metalltafel.

Inschriften:

AN DIESER STELLE BEFAND SICH VON 1941-1945
DAS ZWANGSARBEITERLAGER „BAGGERLOCH“. ES
WAR EINES VON 21 LAGERN IN BREMERHAVEN/
WESERMÜNDE, IN DENEN WÄHREND DER ZEIT DER
NATIONALSOZIALISTISCHEN GEWALTHERRSCHAFT
MÄNNER, FRAUEN UND KINDER FESTGEHALTEN
WURDEN. DIESE MENSCHEN MUSSTEN WÄHREND DES ZWEITEN WELTKRIEGES IN UNSERER STADT UNTER UNMENSCHLICHEN BEDINGUNGEN ARBEITEN
VIELE VON IHNEN FANDEN DEN TOD.


ZUR ERINNERUNG AN DIE ZWANGSARBEITER
IN BREMERHAVEN/WESERMÜNDE
ZWISCHEN 1940 UND 1945 LITTEN UND STARBEN
IN LAGERN UNSERER STADT MENSCHEN AUS DER
SOWJETUNION, FRANKREICH, POLEN, BELGIEN,
DEN NIEDERLANDEN, DÄNEMARK, BULGARIEN,
ITALIEN SOWIE STAATENLOSE, SINTI UND ROMA.

Datum der Abschrift: 09.10.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: Jörg Stoll
Foto © 2017 Jörg Stoll

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten