Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ruppmannsburg, Markt Thalmässing, Landkreis Roth, Regierungsbezirk Mittelfranken, Bayern

PLZ 91171

In der verschlossenen Kirche befinden sich zwei Gedenktafeln für die Opfer der beiden Weltkriege.
Die Gefallenen sind auch auf den Denkmälern in Thalmässing verzeichnet (separater Beitrag).

Die Angaben zu den Gefallenen und Vermissten sowie die Inschrift stammen aus dem Buch „Mahnmale zum Frieden“, ISBN 978-3-9807896-8-4, Herausgeber: Landkreis Roth, das in Zusammenarbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter mit Gemeindeverwaltungen, Krieger- und Soldatenvereinen und Heimatkundlern entstanden ist.

Inschriften:

1. Weltkrieg:

Ihren wackeren Söhnen
die dankbare Gemeinde
Ruppmannsburg
(Namen)

1914                1918

Er hat uns zerrissen,
Er wird uns auch heilen.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrmann

HUSSENDÖRFER

Georg

18.11.1886 Ruppmannsburg

07.11.1914 06.11.1914 Arras bei Ecurie

10. R.I.R., 2. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

Infanterist

OBERMEYER

Georg

20.04.1895 Ruppmannsburg, Mtlfr.

15.08.1916 Fr. Laz. Vadeleincourt

13. I.R., 11. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye: Block 1 Grab 1398

Wehrmann

SCHUSTER

Paul

26.03.1882 Bergen

12.03.1915 Neuve Chapelle

21. R.I.R., 11. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines

WEGLEHNER

Leonhard

13.01.1918 Nordsee

2. Matr. Div., 5. Kp.

WINTER

Paul

16.08.1917 Flandern

21. R.I.R., 7. Kp.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BLÄDEL

Hans

10.02.1897

04.03.1945 Weimar

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Weimar-Hauptfriedhof: Block 2 Grab 227

GECK

Matth.

03.1945 Ungarn

vermisst

Feldwebel

HORNDASCH

Georg

13.07.1916 Ruppmannsburg

20.09.1942 nordw. Stalingrad

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden

KNOLL

Georg

18.08.1923

02.1945 Kurland

vermisst

Gefreiter

WINTER

Karl

12.09.1925

22.03.1944 Nettuno

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia: Block E Grab 1050

Wachtmeister

WITTMANN

Paul

10.12.1909

05.02.1945 Verona

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano: Block 11 Grab 1059

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/ sowie
http://www.volksbund.de/graebersuche-online/virtuelle-spurensuche.html

Datum der Abschrift: Oktober 2015

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © 2015 frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten