Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Oberwerrn, Gemeinde Niederwerrn, Landkreis Schweinfurt, Bayern

PLZ 97464

Das Gefallenenehrenmal befindet sich auf der rechten Seite des Treppenaufganges zur Kirche „St. Bartholomäus“.
Aus drei Sandsteinquadern zusammengesetztes Kreuz. Dahinter ein rechteckiger Gendenkstein.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

BANK

Baptist

1917

BANK

Franz

1914

BANK

Josef

1917

DRUCKENBROD

Valentin

1915

HELFRICH

Josef

1916

JÄTH

Benedikt

1915

KRAUS

Georg

1916

MAUDER

Gottfried

1914

MAUDER

Wilhelm

1915

PFEUFFER

Johann

1916

SPATH

Gottfried

1917

WALTER

Josef

1919

WALTER

Stefan

1918

WEHNER

Karl

1915

ZIEGLER

Anton

1916

ZIEGLER

Johann

1917

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ARNOLD

Franz

1944

Leutnant

BALLING

Alfred

23.05.1923

12.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Györ. Endgrablage: Einzelgrab

BAUMANN

Alois

1941

Unteroffizier

BAUSENWEIN

Oskar

06.12.1913

12.07.1943 in Kotschety H.V.Pl. d. Sanko. 1/156

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden

Schütze

BENKERT

Julian

09.04.1913

10.06.1940

auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 2 Grab 880

BIEBER

Raimund

1945

BOCHTLER

Elisabeth

1944

BOCHTLER

Margarete

1944

BOCHTLER

Maria

1944

BOCHTLER

Paula

1944

BÜTTNER

Richard

1943

Ogfr.

DRUCKENBROD

Heinrich

15.07.1916

00.07.1944 Jassy

Gren.Rgt. 41, 13. Kp.

vermisst

Gefreiter

DRUCKENBROD

Justin

14.01.1913

04.09.1941 Wibli

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tschernigow - Ukraine

Obergefreiter

DRUCKENBROD

Viktor

22.11.1914

28.07.1941 Krasnopolka

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

FRANKE

Hainz

1944

FRANKE

Kurt

1943

GLÖCKNER

Franz

1945

GLÖCKNER

Oskar

1942

GÖBEL

Ermin

1944

GÖSSMANN

August

1942

Ogfr.

GRÄTZ

Anton

09.05.1903

00.09.1944 Ivesti

Eisb. Bau Pi. Btl. 111

vermisst

GRAU

Johann

1945

Gefreiter

GREUBEL

Josef

10.06.1923

23.07.1943 nördl. Nowo-Alexandrowsky b. Uspenskaja am Mius

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden

GUNDELSHEIMER

Bernhard

1941

HÄCKNER

Alfred

1944

HÄCKNER

Bruno

1945

Schütze

HELFRICH

Josef Gregor

18.11.1921

25.01.1942 Bol. Trisely

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Litwinowo / Gshatsk - Rußland

HENNINGER

Friedrich

1943

HERBST

Friedrich

1945

Gefreiter

HEUSINGER

Hugo

26.03.1911

31.12.1941 in Tambowka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje (UA): Endgrablage: Block 5 - Unter den Unbekannten

HOFMANN

Rudolf

1943

HÜBNER

Emil

1942

KARCH

Josef

1945

KEIL

Alfred

1943

Leutnant der Reserve

KEIL

Lothar

25.08.1909

06.08.1944 15 km ostw. Kreuzburg

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Riga Beberbeki überführt worden

KÖHLER

Franz

1945

KÖRNER

Franz

1944

KRAUS

Stephan

1944

LEHMANN

Max

1944

MARKERT

Edwin

1945

Grenadier

MAUDER

Erich

26.12.1928

30.07.1945 St. Medard-en-Jalles

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil. Endgrablage: Block 3 Reihe 27 Grab 1485

Obergefreiter

MAUDER

Hubert

24.04.1910

17.10.1944 H.V.Pl. San.-Kp. 1/240

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk überführt worden

PAUL

Leo

1943

PFAFF

Ernst

1944

PFEUFFER

Gertrud

1943

PFRANG

Edmund

1942

REICHELT

Willi

1944

REINISCH

Ludwig

1943

RENNIGER

Hermann

1940

Gfr.

ROTTENBERGER

Erhard

22.11.1924

00.11.1943 Krementschug

Gren.Rgt. 850, 1. Kp.

vermisst

SCHELLER

Helga

1944

SCHEUERER

Maria

1944

Gren.

SCHINDELMANN

Erwin

27.12.1923

00.01.1945

Gren.Rgt. 430, I. Btl.

vermisst

SCHINDELMANN

Manfred

1944

SCHUG

Franz

1942

Gefreiter

SEUFERT

Josef

03.08.1923

07.05.1944 bei Sewastopol

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sewastopol - Ukraine

SEUFERT

Maria

1944

SEUFERT

Maria

1943

Uffz.

SPATH

Alois

13.11.1914

00.01.1945 Brieg

Gren. Ers. u. Ausb. Btl. 472, Lüben, Freystadt, Schles.

vermisst

Gfr.

SPATH

Josef

29.01.1923

00.05.1944 Sewastopol

Gren.Rgt. 213, II. Btl.

vermisst

Wachtmeister

SPATH

Michael

23.08.1915

16.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Müncheberg. Endgrablage: Reihe 2 Grab 199

Uffz.

STÄDTLER

Wilhelm

22.06.1899

00.02.1945 Berlin

Lw. Landes-schützen Kp. 5/III

vermisst

SS-Rottf.

STÖFFLER

Walter

15.10.1924

00.04.1945 Stettin

III. SS Pz. Korps (germ.) 1. u. 2. Fla. Kp.

vermisst

STOLZ

Helmut

1942

Gefreiter

STÜRMER

Julius

22.10.1912

04.04.1942 b. Michanowa

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden

WALTER

Ruppert

1940

Gfr.

WEHNER

Josef

29.03.1925

00.01.1945 Radom

Pz. Jäg.Abt. 19, Stab u. Versorg. Kp.

vermisst

Gfr.

WEINER

Norbert

17.05.1911

00.08.1943 Druschkowa

Gren.Rgt. 108, III. Btl.

vermisst

Feldwebel

WILDENROTHER

Andreas

11.05.1914 Falkenberg

28.08.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe. Endgrablage: Block 46 Reihe 3 Grab 120 E

Gfr.

ZANZINGER

Michael

12.03.1907

00.08.1944 Bessarabien

Pz. Gren.Rgt. 20, 1. Kp.

vermisst

ZIEGLER

Bruno

1945

Gefreiter

ZIEGLER

Gustav

10.10.1905

28.08.1944 Poulnin

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ploudaniel-Lesneven. Endgrablage: Block 10 Reihe 6 Grab 136

ZWIRLEIN

Gertrud

1944

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.08.2014

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2014 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten