Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Oberlauda, Stadt Lauda-Königshofen, Main-Tauber Kreis, Baden-Württemberg

PLZ 97922

Das Denkmal für die Kriegsteilnehmer 1870/71 steht oberhalb des Ortes: abgestufter roter Sandstein Obelisk.
Ehrentafeln für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkriegs im ehemaligen Gemeindehaus.
Das Denkmal ist oben mit einer Sterbeszene versehen. Neben der Namenstafel aus Marmor sind Lorbeeräste, Helme sowie Bajonette aus dem Stein herausgearbeitet.
Auf der linken Seite eine schlichte Steinplatte mit Inschrift.
Sowie Quelle: Lauda, Schicksale einer ehemaligen fränkischen Oberamtsstadt, Stadt Lauda, 1973

Inschriften:

Denkmal 1870/71:
Gewidmet den Kriegern zum ehrenden Gedächtniß,
der Gemeinde zur dankbaren Erinnerung.
Der Jugend zur Nacheiferung

Denkmal 1. Weltkrieg:
Den im Weltkriege 1914-18
für das Vaterland gefallenen Söhnen
der Gemeinde Oberlauda
(Namen)
Ehre ihrem Andenken!
Ich bin die Auferstehung und das Leben,
wer an mich glaubt der wird Leben.

Denkmal Stein 2. Weltkrieg:
Den Opfern
von Gewalt und Krieg
1933-1945

Ehrentafel 1. Weltkrieg:
Gedenktafel für die im Weltkrieg gefallenen Angehörigen
(Namen/Fotos)
der Gemeinde Oberlauda
1914-1918

Ehrentafel 2. Weltkrieg:
1939-1945
Gedenktafel für die Gefallenen und Vermißten
(Namen/Fotos)
Gemeinde Oberlauda

Namen der Gefallenen:

1870/71 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

Ers.Res.

BALBACH

Georg

2.G.R.110

BAMBERGER

Engelbert

1.G.R.109

BRENNTLECK

Jakob

2.G.R.110

verw. b. Anitz

BRENNTLECK

Josef Bernhard

2.G.R.110

DIETZ

Michael Anton

A.R.14

Ers.Res.

KLINGERT

Dominikus

2.G.R.110

KNÜTTEL

Valentin

2.G.R.110

KREIS

Josef

2.G.R.110

MOHR

Martin Ludwig

2.G.R.110

MOHR

Michael Josef

2.G.R.110

MÜHLING

Burkhard

2.G.R.110

OEHMANN

August

2.G.R.110

Ers.Res.

OEHMANN

Michael Josef

2.G.R.110

SACK

Fridolin

2.G.R.110

STEPHAN

Oswald

1.G.R.109

verw. b. Epinal

Uffz.

UMMINGER

Johann

2.G.R.110

verw. b. Epinal

UMMINGER

Johann Melchior

2.G.R.110

UMMINGER

Karl Josef

2.G.R.110

UMMINGER

Vinzens

2.G.R.110

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

APFEL

Anton L.

25.01.1915

nur auf Denkmal

DIETZ

Longinus

23.04.1917

EBERT

Anton

09.08.1918

EBERT

Johann

06.03.1882

09.07.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mannheim, Hauptfriedhof

ERNST

Josef

08.09.1917

HAAS

Linus

08.08.1919

KLINGERT

Andreas

30.10.1914

MOHR

August

13.05.1915

MOHR

Erwin

20.05.1915

MOHR

Josef

01.07.1916

Unteroffizier

MOHR

Karl

19.05.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Buzancy - Frankreich

MOHR

Karl

20.09.1917

MOHR

Otto

06.02.1915

MOHR

Wilhelm

16.04.1915

OEHMANN

Emil

20.08.1918

nur auf Denkmal

OEHMANN

Josef

05.11.1918

RENK

Christian

02.04.1918

SACK

Bernhard

08.09.1917

Gefreiter

SACK

Johann

21.08.1916

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Achiet-le-Petit - Frankreich

SACK

Karl

04.06.1915

STEPHAN

Engelbert

09.07.1917

UMMINGER

Alfons

02.06.1916

UMMINGER

Alfons L.

28.06.1918

UMMINGER

Eugen

17.04.1917

UMMINGER

Johann A.

24.07.1917

Infanterist

UMMINGER

Johann B.

22.06.1918

ruht auf der britischen Kriegsgräberstätte in Armentières, Cité Bonjean - Frankreich

UMMINGER

Wilhelm

22.04.1916

nur auf Denkmal

WEIGAND

Johann

05.10.1918

ZEGOWITZ

Josef

18.12.1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BIRGMANN

Erwin

21.11.1921

16.03.1944 Teschen

vermisst, Geburtsjahr von Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Laurahütte / Siemianowice – Polen verzeichnet

BIRGMANN

Paul

1923

00.06.1944

vermisst, Geburtsjahr von Familiengrab

BRENNFLECK

Karl

10.06.1908 Oberlauda

31.01.1945 im Hospit. Henri Baquet

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux – Frankreich: Block 31 Reihe 10 Grab 350

BRENNFLECK

St.

10.07.1944

vermisst

DIETZ

Alois

16.07.1941

DIETZ

Oswald

00.02.1945

vermisst

DON

Leopold

22.09.1943

EBERT

Alwin

00.01.1943

vermisst

Haupt-Wachtmeister

EBERT

Ernst

11.09.1915 Oberlauda

27.01.1943 Stalingrad

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russland verzeichnet

Obgefr.

EBERT

Hans (Johann)

15.02.1912 Oberlauda

11.09.1943 Pilsilino

Kriegsgrab bei Krasnoje / Brjansk - Rußland

EBERT

Osk.

00.02.1943

vermisst

Gefreiter

ERNST

Alfons

05.01.1912 Oberlauda

21.12.1941 bei Jelagina

Kriegsgrab bei Jelagina / Naro - Rußland

GABRIEL

Gg.

13.07.1944

vermisst

Gefreiter

GROSS

Felix

25.02.1926

27.02.1945

vermisst, Geburtsjahr von Familiengrab, Gedenken in einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

HAACK

Franz

01.04.1942

vermisst

HAAS

Alwin

02.02.1944

vermisst

Gefreiter

HAAS

Josef

23.03.1907 Oberlauda

22.08.1942 ostw. Akatoff, Don

Kriegsgrab bei Akatow - Russland

Unteroffizier

HARICH

Franz

29.11.1905 Breitenfurt

01.05.1945 im Raum Iglau

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Iglau / Jihlava – Tschechische Rep.

Grenadier

HELLINGER

Walter

27.06.1924 Oberlauda

17.09.1943 Jagotin, Feldlaz.671

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kiew – Ukraine verzeichnet

HENN

Josef

12.04.1944

vermisst

Obergefreiter

HILPERT

Bernhard

30.08.1923 Oberlauda

15.04.1946 in Souge

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich: Block 6 Reihe 6 Grab 271

KLINGERT

Alfons

21.06.1922

02.01.1943 Stadt Stalingrad

vermisst, Gedenken auf Steinblock auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

Grenadier

KLINGERT

Otto

17.06.1925 Oberlauda

26.02.1944 Tschetschenkowka

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kiew – Ukraine verzeichnet

KRAUS

Alwin / Albin

06.11.1943

KRIMMER

Artur

18.02.1921

06.02.1944 im Mittelabschnitt

vermisst, im Gedenkbuch des Friedhofes Duchowschtschina – Russland verzeichnet

Unteroffizier

KRUG

Heinrich

16.02.1915 Pforzheim

28.11.1941 Nassonowo

Kriegsgrab bei Iwaschkowo / Swenigorod - Rußland

LEONARD

Don.

22.09.1943

LEUTZ

Albert

16.02.1947

MOHR

Albin

24.03.1944

MOHR

Anton

00.01.1943

vermisst

Grenadier

MOHR

Bernhard

01.04.1926

28.09.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel – Belgien: Block 44 Grab 498

Schütze

MOHR

Hans G. (Johann)

27.01.1924 Oberlauda

18.09.1942 Feldlaz. 654 mot.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka – Russland: Block 27 Reihe 9 Grab 334

Gefreiter

MOHR

Oskar

23.12.1916

22.05.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel – Belgien: Block 48 Grab 463

Soldat

MOHR

Valentin

09.05.1912 Oberlauda

22.02.1944 Kriwoi Rog

Kriegsgrab bei Kriwoj Rog - Ukraine

Matrose

MÜHLING

Bruno

11.05.1922 Oberlauda

28.03.1942 St. Nazaire

Geburtsjahr von Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pornichet – Frankreich: Block 6 Reihe 8 Grab 282

MÜHLING

Kornel

09.04.1942

Obergefreiter

NEUBAUER

Hubert

09.10.1918 Schönau

16.02.1942

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russland verzeichnet

OEHMANN

E.

00.09.1944

vermisst

OEHMANN

H.

00.10.1943

vermisst

OEHMANN

Lud.

00.07.1944

vermisst

RAIMUND

Mat.

10.08.1944

vermisst

RENK

Berthold

03.09.1944

Unteroffizier

RENK

Gebhard

23.06.1921

31.12.1943 31.12.1942 Tupkowo

Kriegsgrab bei Newel – Rußland

SACK

Adalbert

08.04.1945

SACK

Anton

04.12.1942

vermisst

Grenadier

SACK

Bruno

10.12.1924 Oberlauda

19.07.1943 Rudnewo, 15 km westl. Bolchow

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk – Besedino - Russland

SACK

Karl

01.05.1942

SACK

Oskar

23.09.1944

vermisst

SACK

Oskar

18.01.1944

Gefreiter

SACK

Ottmar

12.03.1921 Würzburg

03.06.1943 Lappland Wermanabschnitt

Geburtsjahr von Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

SACK

Waldemar

27.02.1924

20.08.1943 bei Jekatinowka

vermisst, im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow – Ukraine verzeichnet

SAKADITZ

Jos.

00.11.1944

vermisst

Gefreiter

SCHERLEIN

Albert

27.04.1912 Königshofen

21.07.1942 südw. Donschtschinska

Kriegsgrab bei Donschtschinka - Rußland

SCHLEYER

August

00.03.1945

beim Fliegerangriff

SCHLEYER

Josef

02.07.1944

SCHÖBERG

Franz

11.01.1941

STEPHAN

Josef

02.04.1904

24.08.1944

vermisst, Geburtsjahr von Familiengrab

UMMINGER

K.

25.12.1944

vermisst

UMMINGER

K.

09.09.1943

UMMINGER

Karl

18.03.1899

17.12.1944 im Narew Brückenkopf, Warschau

vermisst, im Gedenkbuch des Friedhofes Pulawy – Polen verzeichnet

WEBER

Karl

28.08.1943

vermisst

ZEGOWITZ

Karl

06.01.1943 06.01.1945

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 30.06.2012 + 04.2014 / Ergänzung: 01.09.2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker / Ergänzung: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2012 Klaus Becker / 2016 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten