Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Manzenberg, Stadt Marktredwitz, Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge, Oberfranken, Bayern

PLZ 95615

Das Natursteindenkmal mit Namensplatte steht in der Ortsmitte.
Einige Gefallene sind auch auf dem Denkmal in Lengenfeld (heute Landkreis Tirschenreuth) verzeichnet.

Inschriften:

1914 1918
Unseren gefallenen Helden gewidmet,
Manzenberg u. freiw. Feuerw. Lengenfeld II.

1939 1945
Zum Gedenken der Gefallenen und Vermissten
der Ortschaft Manzenberg

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sergeant

ECKSTEIN

Leonhard

03.06.1918 Doyon

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lagarde: Grab 7

FRANZ

Karl

12.10.1916 Somme

vermisst

Infanterist

FUCHS

August

30.10.1895 Manzenberg, Oberpf.

29.03.1916 Toten Mann

Res.-Inf.-Regt. 13, 5. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Romagne-sous-Montfaucon: Grab 321

KAISER

August

27.05.1918

Kanonier

KAISER

Michael

06.02.1897

17.02.1917 Sauchy-Lestree bei Cambrai / bei Achiet-le-Petit

3. bay. R.F.A.R., 4. Battr

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rumaucourt: Block 1 Grab 503

KÖNIG

Johann

29.08.1914 Vigneulles

vermisst

Trainsoldat

MALZER

August

Lengenfeld II, Oberpf.

16.06.1915 Arras bei Monchy

5. R.S.K

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

Unteroffizier

MALZER

Karl

31.07.1918 Marne bei Formies

6. bay. R.I.R.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Le Cateau: Block 4 Grab 1235

Infanterist

MALZER

Otto

Lengenfeld II, Oberpf.

22.08.1915 Ban de Sapt bei Claquette

II. R.I.R., 5. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Broque: Block 2 Grab 77

Gefreiter

MATTES

Heinrich

02.09.1886

16.07.1918 Courthiezy

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marfaux: Grab 1008

Infanterist

RÖßLER

Karl

08.01.1893 Reutlas, Oberpf.

22.10.1914 St. Mihiel

6. Inf.-Regt., 5. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Mihiel

STOBITZER

Andreas

08.10.1918 Ville de Coumont

Landst. Batl. 3.B.7

TRÖGER

Johann

01.10.1916 Somme

vermisst

Schütze

ZEITLER

Hans

11.03.1890

29.10.1917 St. Mihiel / Bois d'Ailly

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Mihiel

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BAUER

Karl

05.10.1908 Manzenberg

15.05.1943 Sankp.2/173 H.V.Pl. Werch Bakanskaja

konnte nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Apscheronsk war somit leider nicht möglich

FUCHS

Richard

03.12.1922

11.08.1944 Noski Snietne, Russland

vermisst

Funker

GEYER

Hans

19.05.1908 Manzenberg

22.07.1942 Wjasma Fela. mot. 181 Russland

verstorben an Kriegsfolgen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina (RUS): Endgrablage: Block 10

KOHLER

Wilhelm

29.08.1905

09.05.1944 Russland

vermisst

Gefreiter

RASP

Otto

01.08.1912 Manzenberg

01.04.1942 02.04.1943 Nowo-Sukowka, Russland

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Marino / Juchnow - Rußland

SCHLÖTZER

Hans

29.07.1902

05.05.1945 08.05.1945 Italien

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/ sowie
http://www.volksbund.de/graebersuche-online/virtuelle-spurensuche.html

Datum der Abschrift: September 2014 / Oktober 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © 2016 frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten