Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Jävenitz, Stadt Gardelegen, Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

PLZ 39638

In Jävenitz ein Obelisk für die Gefallenen der Kriege 1866 und 1870/71 auf gestuftem Sockel, auf der Spitze ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen; in einer Anlage vor der Kirche Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges, zu einer Pyramide aufgebaute Findlinge, auf der Spitze ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen (ohne Namen); Gedenktafeln in der Kirche; KZ-Opfer-Gräber

Inschriften:

Denkmal 1866-1871:
Zum Andenken der Glorreichen Feldzüge in den Jahren 1866, 1870-71
Aus hiesiger Gemeinde sind für König und Vaterland geblieben:
(Namen)
Errichtet vom Jävenitzer Kriegerverein unter Mitwirkung der Gemeinde am 3.Juli 1914

Denkmal 1. Weltkrieg:
Unsern Helden 1914 - 1918

Tafel Kriegerverein:
Gedenktafel der Kriegsgefährten des Landwehr-Unterstützungs u. Begräbnis-Vereins, Jävenitz
(Namen)

Tafel 2. Weltkrieg:
1939-1945 Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.
(Namen)
Unseren Gefallenen zum Gedächtnis.
Friede sei mit Euch

KZ-Opfer-Gräber:
Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur Mahnung. Von den hier bestatteten KZ-Häftlingen der III. Baubrigade des KZ Mittelbau-Dora Nordhausen, vom Evakuierungstransport nach Sachsenhausen, der aber am Bahnhof Letzlingen endete, wurden 27 noch am 13. April 1945, in den Mittagsstunden durch Angehörige der SS und der Luftwaffe bestialisch ermordet.
Eine Gedenkstele befindet sich an der Mordstätte am Waldweg von Jävenitz nach Kloster-Neuendorf

Namen der Gefallenen:

1866-1871 (Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Kriegsteilnahme

Musk.

KLEINFELD

Christoph

6./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

SCHWENGEL

Christoph

6./26.I.R.

1866,70,71

1866-1871 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Kriegsteilnehme, Bemerkungen

Wehrm.

BAUERMEISTER

F.

2./16.U.R.

1870,71

Musk.

BRÜCKNER

F.

6./66.I.R.

1870,71

Musk.

BRÜCKNER

W.

4./26.I.R.

1870,71

Musk.

EBELING

C.

2./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

EBELING

W.

2./26.I.R.

1866,70,71

Ob.Gefr.

EGGERT

W.

2./7.J.B.

1864,66,70,71

V.Feldw.

GREIL

W.

27.I.R.

1866,70,71

Musk.

KLEINAU

F.

4./66.I.R.

1866,70,71

Musk.

KLEINFELD

C.

6./26.I.R.

1866,70,71, auf Denkmal als Gefallener

KRICHELDORF

W.

5./4.Fest.Art.R.

1870,71

Musk.

KRÜGER

C.

7./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

KRÜGER

W.

3./66.I.R.

1870,71

Uffz.

LAMPRECHT

W.

5./26.I.R.

1870,71

Gefr.

LINDEKE

F.

1./7.Kür.R.

1866,70,71

Füs.

LÖHDERS

F.

11./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

LÜDEKE

M.

5./66.I.R.

1870,71

Füs.

MÜHLMANN

C.

11./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

MÜLLER

F.

7./26.I.R.

1866,70,71

Musk.

NAGEL

W.

1./26.I.R.

1870,71

Uffz.

SANDMANN

A.

4./10.H.R.

1866,70,71

Uffz.

SCHULZ

W.

3./7.Drag.R.

1870,71

Musk.

SCHWENGEL

C.

6./26.I.R.

1866,70,71, auf Denkmal als Gefallener

Füs.

STACKSTEHT

F.

11./26.I.R.

1866,70,71

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ADLER

Wilhelm

25.10.1944

Grenadier

BÄHR

Carl

24.02.1922 Hamburg

15.07.1944 in Monilowka

Kriegsgrab bei Monilowka / Ternopol - Ukraine

Obergefreiter

BEESKOW

Hans

13.07.1906 Rüstringen

19.04.1945

zusätzliche Daten von Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bielefeld-Buschkamp - Deutschland

BELLING

Adolf

Grenadier

BELLING

Erwin

19.05.1920 Quanebeck

08.05.1943 in Kriwoj Rog - Ukraine

Kriegsgrab bei Kriwoj Rog - Ukraine

Gefreiter

BELLING

Herbert

15.07.1923 Volgfelde

20.07.1943 bei Isjum Slawjansk

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Charkow – Ukraine verzeichnet

BERTRAM

Wilhelm

BRINKMANN

Helmut

23.10.1944 verm.

BRÜNIG

Willi

09.02.1945

DUHM

Friedrich

1945 verm.

DUHM

Otto

17.03.1942

Obergefreiter

EBELING

Alfred

27.06.1916 Jävenitz

12.08.1941 in Krakau

ist namentlich auf der Kriegsgräberstätte Krakau / Krakow – Polen verzeichnet

Schütze

EBELING

Willi

23.06.1921 Jävenitz

11.09.1941 in Mal Gorki - Russland

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russland

Obergefreiter

EHRECKE

Willi

12.05.1920 Jävenitz

08.03.1942 östl. Rjasny

Kriegsgrab bei Pokrowskoje / Taganrog - Rußland

FISCHER

Walter

19.04.1945

HERMS

Fritz

25.06.1941

Oberleutnant

HETEBRÜG

Arnold

16.12.1904 Mirchau

26.08.1942 in Nowo-Orschibokowo

Gedenken nur auf Familiengrab, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Obergefreiter

HILBECK

Walter

16.05.1923 Jävenitz

24.07.1943 in Siemeto

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Motta St.Anastasia - Italien

Pionier

HOLZ

Erich

24.06.1911 Kloster-Neuendorf

26.08.1941 in Dorpat, Estland Brückenstelle Kärevere

ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Tartu - Estland

Oberleutnant

ILTEN

Christian von

25.09.1901 Rastadt

30.08.1943 in Ul

Kriegsgrab bei Dobrun - Rußland

JAKOBS

Horst

18.10.1943

Schütze

JERCHEL

Wilhelm

26.06.1921 Jävenitz

09.09.1941 in Ropscha

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russland verzeichnet

Unteroffizier

KABELITZ

Otto

29.06.1924 Jävenitz

17.01.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Erlangen-Neustädter Friedhof - Deutschland

Gefreiter

KLEINAU

Otto

03.05.1924 Jävenitz

19.04.1945 in St. Servan

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marigny - Frankreich

KOCH

Reinhold

22.02.1944

KÖHN

Friedrich

1906

1945

Gedenken nur auf Familiengrab

Gefreiter

KRICHELDORF

Ernst

08.09.1923 Jävenitz

10.08.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes - Frankreich

KRICHELDORF

Wilhelm

23.04.1943

Unteroffizier

KRIEG

Ernst

15.04.1918 Behnsdorf

27.07.1941 in Kisteni

Kriegsgrab bei Bychow - Belarus

Obergefreiter

LAMPRECHT

Gerhard

14.08.1920 Jävenitz

01.03.1944 in Now. Bojarschtschina

Kriegsgrab bei Jamnoje / Bychow - Belarus

LAMPRECHT

Robert

27.10.1941

Obergefreiter

LINDECKE

Alfred

26.12.1912 Jävenitz

01.08.1943 in Kromy - Rußland

Kriegsgrab bei Kromy - Rußland

Obergefreiter

LINDECKE

Franz

28.02.1922 Jävenitz

14.06.1944 in Bayeux

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hottot-les-Bagues - Frankreich

Kanonier

LINDECKE

Fritz

09.01.1925 Jävenitz

03.08.1944 I.San.Ber. H.G., H.V.Pl.Radom

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy - Polen

Feldwebel

LINDECKE

Wilhelm

04.06.1894 Jävenitz

19.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bielefeld-Buschkamp

Obergefreiter

MOLLE

Friedrich

06.12.1916 Jävenitz

00.12.1944 bei Budapest

Gedenktafel noch 1945 vermisst, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs - Ungarn

MÖSENTHIN

Fritz

19.02.1907 Jävenitz

24.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Meckesheim - Deutschland

MÖSENTHIN

Willi

11.10.1941

Volkssturm-Mann

NAGEL

Gustav

25.02.1900

26.10.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Obergefreiter

NEHRKORN

Helmut

29.06.1916 Jävenitz

10.09.1941 Hf. Suworoff, 6 km nördl. Putisol

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew - Ukraine

NEHRKORN

Kurt

00.10.1943 verm

NETZEL

Otto

00.11.1945

Offizier

NISTLER

Gustav

22.08.1923

11.01.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Trondheim-Havstein - Norwegen

NISTLER

Wolfgang

1945 verm.

PAUL

Gerhard

18.02.1944

Gefreiter

PAUL

Martin

28.02.1923 Jävenitz

02.08.1943 in Dobryn

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk – Besedino - Russland

Gefreiter

RITZMANN

Wilhelm

05.07.1913 Jävenitz

08.04.1944 in Kgf. Lager bei Kiew

Gedenktafel noch 02.1944 verm., Kriegsgrab bei Kiew - Ukraine

RUDOLPH

Heinz

02.11.1942

Gefreiter

SASSE

Eberhard

24.05.1923

26.12.1941

Gedenken in einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

SCHMIDT

Ewald

17.04.1945

SCHMIDT

Joachim

30.05.1944

Gefreiter

SCHULZ

Edgar

05.12.1924 Jävenitz

24.02.1944 in Dno

Kriegsgrab bei Dno - Rußland

Schütze

SCHÜNEMANN

Willi

19.12.1913 Jävenitz

23.03.1942 Nordausg. von Rey Alexandrowka

Kriegsgrab bei Raj Alexandrowka - Ukraine

SIMON

Gerhard

27.08.1941

SIMON

Hermann

00.07.1944 verm.

Obergefreiter

STUBBE

Alfred

02.09.1914 Gardelegen

23.07.1942

TENNER

Kurt

08.10.1944 verm.

Gefreiter

THIELBEER

Erich

10.05.1921 Jävenitz

25.08.1941 in Dnjepopetrowsk

im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow – Ukraine verzeichnet

THÖNISSEN

Jakob

06.07.1944 verm.

VIEHMANN

Gerhard

26.08.1943

Polizei Ober-Wachtmeister

WARNSTEDT

Alfred

28.11.1912 Jävenitz

28.04.1942 bei Karbuselj

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russland verzeichnet

WENDEL

Erwin

WERNSTEDT

Hermann

04.08.1942

Unteroffizier

WOLF

Werner

29.06.1916 Jävenitz

22.10.1941 in Choperski

Kriegsgrab bei Morskoj Tschulek - Rußland

2. Weltkrieg (KZ-Opfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BERGET

Andre

1896

1945

Vermerk: „F 49926“

LE FLOCH

Joseph

1895

1945

Vermerk: „Mort pour la France“

Das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs verzeichnet keine Namen und auch in der Kirche ist keine Gedenktafel erhalten. Befragte ältere Einwohner können sich nicht an eine Namenstafel erinnern. So scheinen die Namen dieser Gefallenen verloren zu sein. Eine Seitentür der Kirche ist mit einem Eisernen Kreuz verziert und über dem Eingang befindet sich die Inschrift „Erbaut im Weltkriege“.
Auf den Gräbern der KZ-Opfer sind keine offiziellen Namen eingraviert. Privat wurden zwei Namen dort angebracht.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
Datum der Abschrift: Juli 2004; 01.08.2015

Beitrag von: Uwe Schärff (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.) (Denkmäler); R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Fotos © Uwe Schärff; R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten