Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Uhrsleben, Gemeinde Erxleben, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39343

52° 12‘ 02“ N / 11° 15‘ 45“ E


Vor der Dorfkirche das Ehrenmal für die 34 Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Ein schlanker aufrechter Findling auf gemauertem Sockel, eingelassen die Gedenktafel mit 34 Namen, darunter eine weitere Gedenktafel für die Opfer des Zweiten Weltkrieges; verschiedene Gedenktafeln in der Kirche, sowie eine Gedenkecke mit Gedenkbuch 1939-45.

Inschriften:

Tafel 1813-1815:
In den Freiheitskriegen 1813 bis 1815 starben aus hiesiger Gemeinde Uhrsleben den Heldentod für König u. Vaterland
(Namen)
In diesen Kriegen haben ruhmvoll gekämpft:
(Namen)
Am 50 jährigen Jubelfeste der glorreichen Erhebung Preussens d. 15t Febr. 1863

Denkmal 1. Weltkrieg:
Uhrsleben opferte im Weltkriege 1914-1918 für das geliebte Vaterland:
(Namen)

Denkmal Tafel 2. Weltkrieg:
II. Weltkrieg 1939 – 1945 Gedenken der Opfer von Krieg, Flucht und Gewalt

Gedenkecke Kirche:
Den Opfern des Zweiten Weltkriegs

Gedenkbuch Kirche:
(Namen Gefallene)
Aus unserer Gemeinde sind noch nicht heimgekehrt zu den Ihren
(Namen Vermisste)
Laßt uns sie nicht in unseren Gebeten vergessen

Tafeln 2. Weltkrieg:
Zum Gedenken den Opfern des 2. Weltkriegs
(Namen)
Jesus Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Joh. 11/25

Namen der Gefallenen:

1813-1815 (Gefallene)

Name

Vorname

ANGERSTEIN

Aug.

BARNSDORF

Aug.

OSTHER

Valent.

SIESENITZ

Aug.

1813-1815 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

HEINEMANN

Heinrich

31.Inf.Regt.

JABUSCH

Christoph

Pomersch. UlanRegt.

JABUSCH

Heinrich

1.Elb.Ldw.Regt.

KNAPE

Christian

30.Inf.Regt.

KUHNERT

Christoph

Berlin Ldw.Regt.

Chirur.Gehül[fe].

MENSCH

Simon

Armeecor.

OELKE

Christoph

30.Inf.Regt.

PÄTZ

Heinrich

30.Inf.Regt.

PAUL

Valentin

31.Inf.Regt.

REGENER

Valentin

31.Inf.Regt.

REINECKE

Samuel

1.Elb.Ldw.Regt.

SCHORLEMMER

Matthias

4.art.Brigd.

SOMMERMEIER

Christoph

31.Inf.Regt.

SOMMERMEIER

Valentin

30.Inf.Regt.

WEGENER

Valentin

30.Inf.Regt.

WEGENER

Valentin

30.Inf.Regt.

WÖHLBIER

Friedrich

31.Inf.Regt.

ZIESENITZ

Heinrich

1.Elb.Ldw.Regt.

ZIMMERMANN

Christoph

30.Inf.Regt.

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Lt. d.R.

ANGERSTEIN

Albert

20.07.1918 bei Soissons

 

Unteroff.

ARENDT

Wilhelm

26.09.1916

 

Musk.

BARTELS

Fritz

08.09.1916

 

Unteroff.

BARTELS

Heinrich

06.04.1916

 

Off. Stellv.

DENECKE

Matthias

04.06.1917 im Luftkampf

Flieger

Jäger

DREBENSTEDT

Hermann

05.07.1915 in Russland

 

Res.

FISCHER

E.

06.05.1916

 

Res.

GEHRE

W.

16.06.1915

 

Unteroff.

GERMER

Albert

11.08.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark - Belgien

Musk.

GRUNDMANN

Otto

08.10.1915 in Frankreich

 

Feldw.

HAGEDORN

Wilhelm

26.01.1916

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo (Belgien), Bl.2 Gr.578

Res. (Musketier)

KARDINAL

Hermann

22.03.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Quentin - Frankreich

Unteroff.

KARDINAL

Wilhelm

16.07.1917

 

Unteroff.

KIRCHNER

Wilhelm

13.06.1915

 

Unteroff.

KUHNERT

Otto

30.10.1917 in Flandern

 

Unteroff.

KÜSTER

Werner

25.01.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pikke - Lettland

Musk.

LAUE

Willi

30.08.1918 bei Montdidier

 

Feldw. Leutn.

LAUENROTH

Friedrich

10.05.1916 in Uhrsleben

 

Unteroff.

LAUENROTH

Fritz

30.04.1917 in der Champagne

 

M.G.Schütze

NESHAU

Emil

09.08.1918 bei Harbonnicourt

 

Res.

NESHAU

Ernst

00.09.1914 vermisst

Res.

OELKER

Wilhelm

00.09.1914 vermisst

Ulan (Kürassier)

PEINE

Karl

07.03.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lafrimbolle - Frankreich

Res.

RADEMACHER

Albert

04.10.1918

 

REGENER

Berthold

1918 in Wittenberg

nur in Liste Kreiskalender 1937 

Unteroff.

ROSS

Karl

15.06.1915 bei Schaueln

 

Res.

SCHELLER

Karl

09.02.1916 in Magdeburg

 

Matr.

SCHÜTTE

Heinrich

24.01.1915 in der Nordsee auf der „Blücher“

 

Feldw.

SCHÜTZE

H.

28.10.1918

 

Wehrm.

SÜSS

Max

25.10.1914 in Pissanitza

 

Feldw.

TAEGER

O.

05.07.1915

 

Res.

TREUE

A.

30.10.1915

 

Musk.

WISCHEROPP

Heinrich

25.08.1919 in Uhrsleben

 

Res.

WÖHLBIER

Werner

11.08.1916

 

Unteroff.

ZIESENITZ

Arnold

31.10.1915 bei Tahure

 

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Ob.Gfr.

AMHOFF

Reinhold

16.11.1904 Uhrsleben

01.06.1945 in Metz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains – Frankr.

ANGERSTEIN

Ewald

03.10.1898

02.02.1947

ASSMANN

Otto

1912

1943

Gedenken nur auf Familiengrab

Ob.Gfr.

BERGER

Willi

10.11.1909

08.09.1942

Gefreiter

BLÄSS

Ernst

08.07.1908 Ackendorf

30.08.1942 Höhe 102,2, 25 km südl. Stalingrad

im Gedenkbuch des Friedhofes Rossoschka – Russland verzeichnet..

Gfr.

BLEUL

Arthur

21.12.1908

26.01.1943 verm.

Feldw.

BLUME

Hans

14.10.1910 Uhrsleben

12.10.1941 in Lebedewo

Kriegsgrab bei Lebedewo / Wjasma - Rußland

Jäger

BLUME

Otto

10.04.1925 Uhrsleben

03.05.1944 Orljavac, Srez: Sla. Pozega

Kriegsgrab bei Slavonska Pozega - Kroatien

Soldat

BOEKER

Heinz

12.04.1920

25.04.1943

Soldat

BORMANN

Ernst

30.03.1907

00.07.1944 westl. Minsk vermisst

Gedenkbuch des Friedhofes Berjosa – Belarus verzeichnet

Gfr.

CARDINAL

Martin

09.01.1909

10.02.1945 verm.

Ob.Gren.

CARDINAL

Otto

23.02.1925 Uhrsleben

20.03.1943 in Bol Kamenka

Kriegsgrab bei Utrikowo / Spas - Rußland

Soldat

CZESCH

Gerhard

28.12.1914

04.05.1945 verm.

Schütze

CZESCH

Oswald

04.08.1912 Eisleben

09.09.1940 bei Versailles

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Versailles - Frankreich

Ob.Gfr.

DAUL

Helmut

08.06.1910

20.05.1948

Ob. Feldwebel

DEIKE

Erich

13.03.1913 Hakenstedt

23.09.1941 in Perejaslawskaja

Kriegsgrab bei Beresan - Ukraine

Ob.Gfr.

DOBSLAFF

Robert

23.06.1911

19.09.1944 verm. in Sanok

im Gedenkbuch des Friedhofes Przemysl – Polen verzeichnet, VdK Name DOBSLAW

Ob.Gfr.

DOROK

Reinhold

25.03.1925

21.04.1945 verm. bei Krakau

im Gedenkbuch des Friedhofes Stare Czarnowo – Polen verzeichnet

Feldw.

ENGELBRECHT

Fritz

28.03.1914 Drakenstedt

01.05.1941 östl. Acrome

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk - Libyen

GATZKE

Gustav

03.03.1913

12.09.1939

Ob.Gfr.

GERMER

Siegfried

01.12.1919

09.02.1945 bei Thorn (vermisst)

im Gedenkbuch des Friedhofes Mlawka – Polen verzeichnet

Wachtmstr.

GRUNDMANN

Gerhard

11.04.1916 Uhrsleben

19.10.1943 Asarkow, nördl. Gorodok

Kriegsgrab bei Gorodek / Witebsk - Russland

Ob.Gfr.

GRUNDMANN

Herbert

29.11.1911

22.03.1944

Pionier

GRUNDMANN

Rudi

06.07.1922 Uhrsleben

19.10.1942 in Wjasky

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Russland

Kan.

HABERZETTL

Emil

10.05.1926

29.11.1944

Ob.Gfr.

HÄCKEL

Franz

13.06.1922

10.04.1945 verm.

Hauptfldw.

HEINE

Thomas

31.05.1914

14.02.1945

Jäger

HOBOHM

Albrecht

05.08.1907 Kusleben

18.02.1945 in Karzen

Kriegsgrab bei Prusy - Polen

Grenadier

JESTINSKY

Heinz

03.12.1924 Siegroth

12.08.1943 östl. Achtycka

lt. VdK geb. 1921, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Ob.Gfr.

KUMMETZ

Willi

16.01.1908

25.12.1941

Gfr.

LEHMANN

Willi

08.01.1910 Gr. Wanzleben

12.09.1942 Krgslaz. VI, 533 in Artemowsk

Kriegsgrab bei Artemowsk - Ukraine

Ob.Gfr.

LÜDDECKE

Karl

03.05.1915 Uhrsleben

16.07.1943 Sanko 2, 156 Zyganowka

Kriegsgrab bei Podpolowezkoje - Rußland

Gfr.

NESHAU

Hermann

24.01.1904 Uhrsleben

19.03.1943 in Siedlce üb. Warschau

VdK Name NESSAU, geb. 1906, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy - Polen

Ob.Gfr.

OBERLÄNDER

Otto

09.03.1915 Gr. Otterslaben

17.04.1945

Grablage beim VdK nicht bekannt

Feldw.

OELKER

Otto

10.03.1913

19.12.1943

Unteroffizier

PICKERT

Alfred

22.06.1914

20.07.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

Kan.

PICKERT

Heinz

25.05.1925

04.09.1944

Soldat

PICKERT

Walter

07.01.1902

20.12.1942 verm. in Russland

im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka – Russland verzeichnet

Ob.Schütze

PICKERT

Willi

21.06.1905

29.11.1942

Soldat

RADEMACHER

Kurt

15.04.1919

15.06.1945

Ob.Feldw. (Wachtm.)

REGENER

Heinrich

08.04.1916 Flechtingen

09.05.1944 bei Galati

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Galati - Rumänien

Utffz.

REGENER

Otto

01.10.1923

29.11.1943

Schütze

REICHENBACH

Wilhelm

22.08.1909 Pietschiska

20.09.1942 in Ssinjawino

Kriegsgrab bei Possjolok 1 bis 8 - Rußland

San.

RHODE

August

25.01.1912

10.11.1944 verm.

Inf.

RÜCKERT

Alfred

08.06.1923

29.03.1943

Ob.Gfr.

RULF

Herbert

11.08.1918

02.08.1943

Utffz.

SABIONSKI

Bruno

24.05.1920

21.10.1945

Kan.

SCHEEL

Heinz

29.05.1923

10.11.1943 verm.

Utffz.

SCHEEL

Karl

29.11.1915

25.05.1943

Ob.Gfr.

SCHÖNEFELD

Walter

27.09.1909 Uhrsleben

14.01.1944 Kriegslaz. 4, 531 Bubruisk

Kriegsgrab bei Bobruisk – Belarus

Gfr.

SCHULZ

Georg

14.12.1914 Gurkow

14.11.1944 südöstl. Gontarze

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka - Polen

Gfr.

SIEVERS

Hermann

23.10.1914

05.10.1944

Schütze

SIEVERS

Otto

16.04.1905 Uhrsleben

19.07.1942 im Res. Krgs. Laz. Prszemysl

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Przemysl - Polen

Inf.

STERNAL

Adolf

03.01.1905 Oels

03.12.1943 Krgslaz. 2, 602 Larissa

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza - Griechenland

Ob.Gfr.

TÄGER

Otto

22.04.1912 Uhrsleben

19.02.1945 bei Kallies, Krs. Dramburg, Pom.

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo – Polen verzeichnet

Pionier

WEBER

Gerhard

28.05.1924 Uhrsleben

04.05.1943 H.V.Pl. d. Sankp.2, 238 in Borissowka, nördl. Charkow

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk-Besedino - Russland

Schütze

WENKEBACH

Heinrich Wilhelm

07.01.1922

23.05.1942 bei Tschepel (vermisst)

im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow – Ukraine verzeichnet

Gfr.

WÖHLBIER

Walter

01.04.1904 Uhrsleben

13.02.1942 in Sseredowka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Gfr.

WÖHLBIER

Willi

01.05.1925

22.08.1944 verm.

Gefreiter

WOLTER

Ernst

12.01.1910 Siestedt

29.03.1942 Feldlaz. 257 H.V.Pl. (Lkb. 107) in Sslawjansk

Kriegsgrab bei Slawjansk - Ukraine

Utffz.

WYREMBEK

Hermann

13.01.1898

08.08.1943 verm.

Schütze

ZIELKE

Wilhelm

30.09.1900

06.05.1945 verm.

In der Kirche wurde schon in den 1950er Jahren eine Gedenkecke für die Gefallenen des 2. Weltkriegs eingerichtet und ein Gedenkbuch mit den Namen der Gefallenen ausgelegt. Dort werden auf der letzten Seite die Vermissten noch mit der Hoffnung auf eine Wiederkehr aufgelistet. Bei der Neugestaltung im Turmraum in den 1990er Jahren wurden auch Gedenktafeln mit den Namen der Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkriegs angebracht, da die Hoffnung auf Wiederkehr von Vermissten nicht mehr gegeben war. Einige Namen der alten Vermisstenliste fehlen aber, diese scheinen wiedergekehrt zu sein (die Soldaten Waldemar Gurski und Paul Uber). Zu den Gefallenen des 1. Weltkriegs sind keine vollen Vornamen und keine Todesorte verzeichnet. Diese Daten konnten zu vielen Gefallenen in einer Liste im „Heimatkalender Neu-Haldensleben 1937“ gewonnen werden.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: September 2007; 01.07.2015

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff) (Denkmal);
R. Krukenberg www.kriegsopfergedenken.de (Kirche, Familiengräber)
Foto © 2015 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten