Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Seubrigshausen, Stadt Münnerstadt, Landkreis Bad Kissingen, Bayern

PLZ 97702

Auf einem Podest eine Sterbeszene. An der Wand dahinter sind zwei Gedenkplatten aus Stein angebracht.

Inschriften:

Die Gemeinde Seubrigshausen gedenkt ihren Gefallenen und Vermißten die im Krieg ihr Leben opferten mußten

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

APPEL

Karl

1886

24.10.1917 Flandern

HELLMERICH

Euchar

1890

06.09.1914 Frankr.

HERTTRICH

Leo

1883

18.12.1916 Metz

Laz.

HEUSINGER

Isidor

1892

07.06.1917 Frankr

HEUSINGER

Kasimir

1885

29.05.1917 Frankr

HEUSINGER

Liberat

18K8

07.06.1917 Frankr.

HEUSINGER

Liborius

1892

27.10.1914 Frankr.

KLÖFFEL

Josef

1894

08.09.1917 Frankr.

KLÖFFEL

Liberat

1894

11.04.1916 Frankr.

REICHERT

Alfons

1886

1915 Frankr.

vermisst

REICHERT

Eleutherius

1889

24.06.1915 Frankr.

REICHERT

Josef

1893

04.07.1915 Frankr.

REICHERT

Otmar

1886

1916 Frankr.

vermisst

SAAL

Bernhard

1892

07.07.1915 Frankr.

SAAL

Gottfried

1895

03.02.1917 Rumän. Lager

SCHMITT

Alois

1885

10.04.1918 Frankr.

SCHODORF

Linus

1899

03.09.1914 Frankr.

SCHODORF

Urban

1884

20.09.1917 Flandern

WEIGAND

Hubert

1894

29.03.1918 Frankr.

WEIGAND

Kolonat

1889

30.10.1914 Frankr.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ogfr.

ANKENBRAND

Alfons

17.06.1919

00.01.1943 Woronesch Rußland

2. San.Kp. 323

vermisst

DENNER

Ernst

1908

15.07.1943 Rußland

Stgfr.

FLEISCHMANN

Alfons

27.04.1915

1943 00.06.1944 Bobruisk

Art.Rgt. 296, I. Abt.

vermisst

Obergefreiter

GESSNER

Rudolf

15.06.1914

26.08.1943 Krgslaz. m. 3, 685 Dnjepro-petrowsk Rußland

Oberfüsilier

JÄGER

Richard

1912

22.12.1943 Kertsch H.V.Pl. Bagerowo

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräber-stätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

Uffz.

KERBER

Ernst

15.04.1921

00.04.1945 Neufähr

Lw. San. Zug 1/XII

vermisst

Gefreiter

KERBER

Fritz

21.03.1924

15.05.1944 Hagimus

als unbekannter Soldat auf die Kriegs-gräberstätte Kischinew / Chisinau überführt worden

Schütze

KLÖFFEL

Liberat

10.12.1922

04.10.1942 Höhe 374,2 b. Perwomaiskij Kaukasus

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Muk - Rußland

Gefreiter

MARKERT

Oswald

14.06.1925

18.08.1944 b. Jaunkalsnava Lettland

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jaunkalsnava - Lettland

Gfr.

REICHERT

Alex

30.01.1922

00.08.1943 Sumy Rußland

Gren.Rgt. 245, III. Btl.

vermisst

Oberkanonier

REICHERT

Eleutherius

1922

26.04.1945 Rain, Lech

ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Treuchtlingen am Nagelberg. Endgrablage: Reihe 2 Grab 58

Uffz.

SAAL

Erich

23.12.1917

00.01.1945 Weichselbg.

Inf.Div. Nachr. Abt. 17, 2. Kp.

vermisst

Stgfr.

SCHMITT

Dominikus

16.08.1916

00.10.1944 Debrecen

Pz.Abt. 2109 (Panther)

vermisst

Unteroffizier

SCHMITT

Ignaz

31.07.1914

02.03.1942 Ostrand Wel-Luki Rußland

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Welikije Luki - Rußland

SCHMÖGER

Fridolin

1913

26.12.1941 Rußland

Gefreiter

SCHMÖGER

Ignaz

25.04.1913

21.11.1941 Gambut Afrika

ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Tobruk

SCHNEIDER

Eduard

1921

20.11.1941 Cuxhaven Lazarett

Obergefreiter

WEIGAND

Albert

20.07.1916

03.02.1945 Norwegen Laz.

ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Lohheide, deutscher Soldatenfriedhof. Endgrablage: Block l Reihe 2 Grab 16

WEIGAND

Albin

1914

25.09.1942 Kaukasus

WEIGAND

Beda

1925

16.01.1945 Lettland

WEIGAND

Euchar

1921

1951 14.10.1949 Werneck Lazarett

Stgfr.

WEIGAND

Josef

20.03.1913

00.01.1945 Ostrovice

Inf.Div. Nachschub Trupp 188 Kraftf. Kp.

vermisst

Gefreiter

WEIGAND

Ludwig

07.03.1923

17.07.1943 Bei Höhe 248,1 1 km südl. Otschki

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Otschki - Rußland

1. Weltkrieg: 78 Teilnehmer / 2. Weltkrieg: 90 Teilnehmer. – In grün aus Quelle: Seubrigshausen, Ein Dorf und seine Geschichte(n) Band 1, Konrad Steinert, Helmut Appel, 1799-1999, 200 Jahre Pfarrei Seubrigshausen 1999
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.02.2015

Beitrag von: Klaus Becker
Foto © 2015 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten