Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Melkow, Gemeinde Wust-Fischbeck, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39524

Denkmal 1. und 2. Weltkrieg (stumpfe Pyramide aus gemauerten Feldsteinen mit angebrachter allgemeiner Gedenktafel), davor Soldatengräber 2. Weltkrieg mit Namenssteinen; Gedenktafel für Pfarrer Hobohm

Inschriften:

Denkmal:
Melkow gedenkt seiner gefallenen Söhne aus den Kriegen 1914-1918 und 1939-1945 sowie der hier ruhenden Soldaten die im April und Mai 1945 ihr Leben lassen mussten. Denn der Mensch geht in sein ewig`Haus. Prediger 10/5
Grab Hobohm:
Im Dienste seines ….Herrn starb den Heldentod fürs Vaterland in der großen Schlacht an der Marne, der königl Divisionspfarrer Martin Hobohm. * 12. Okt. 1874 ….bei Trocy † 8.IX.14 in …. Niemand hat größere Liebe denn die, dass er sein Leben lasset für seine Freunde.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

EHRENBRECHT

Karl

Divisions-Pfarrer

HOBOHM

Martin

12.10.1874

08.09.1914 bei Troe…? an der Marne

2. Weltkrieg (Kriegsgräberstätte)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

FROLIAN

Otto

Leutnant

HOCHE

Hans

21.06.1911 Friedland

05.05.1945 Melkow

Fähnrich

MANTSCH

Josef

07.04.1945

Hauptmann d. Res.

PLANITZ

Bernhard, Edler von der

17.03.1908

04.05.1945

Unteroffizier

QUENSEN

Hasso

04.05.1925 Hannover

06.05.1945

Grenadier

SCHMITZ

Paul

19.04.1908 St. Mauritz

06.05.1945

Grenadier

SCHUSTER

Manfred Kurt Edgar

13.05.1927

04.-06.05.1945

2. Weltkrieg (Gedenken auf Familiengräbern)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

KLUTH

Richard

31.12.1914 Melkow

13.07.941 Feldlaz. 623 Bobruisk

Kriegsgrab bei Bobruisk - Belarus

Schütze

SCHMIDT

Otto

31.01.1905 Melkow

18.02.1945 in Posen-Gerberdamm

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Posen / Poznan - Polen

WEINERT

Arthur

26.12.1898

18.04.1942

Die Anlage mit dem Denkmal und den Soldatengräbern war vor 1945 ein Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs. Vor der zentralen Pyramide wurde eine Allee von Eichen angelegt mit Gedenksteinen für je einen Gefallenen vor jedem Baum. Heute liegen vor diesen Eichen nur noch unleserliche Bruchstücke dieser Gedenksteine. Aufnahmen der Original Anlage, und Detailfotos mit den Namen oder Aufzeichnungen davon werden gesucht. Die früher in der Kirche vorhandenen Gedenktafeln sind auch nicht mehr erhalten, so dass heute die meisten Namen der Gefallenen des 1. Weltkriegs verloren sind.Der auf der Metall-Gedenkplatte geehrte Pfarrer Hobohm und die Information über den Gefallenen Ehbrecht (Dank an Herrn Herrn G. Heine) sind die einzigen Namens des 1. Weltkriegs die im Moment zu erfahren waren. Auf der Kriegsgräberstätte sind weitere 14 unbekannte Soldaten bestattet.

Datum der Abschrift: 01.06.2014

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten