Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kossebau, Gemeinde Altmärkische Höhe, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39606

Denkmal 1. Weltkrieg, aufgerichtete Granitplatte auf Sockel; Gedenktafel für die Gefallenen des 2. Weltkriegs in der Kirche; Ehrenliste für die Gefallenen des 1. Weltkriegs

Inschriften:

Denkmal:
1914-1918
Dem Gedächtnis unserer Gefallenen
(Namen)
Die dankbare Gemeinde Kossebau

Tafel 2. Weltkrieg:
1939-1945

Ehrenliste
:
Ehren-Liste für die im Weltkrieg gefallenen Söhne der Gemeinde Kossebau

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

BEHN

Willi

17.05.1884

14.06.1915 bei Mirczicki - Russland

I.R. 26

Musketier

FISCHER

Wilhelm

14.06.1916 bei Dubowo – Russland

I.R. 22

Musketier

HOLZ

Karl

06.12.1889

10.05.1915 bei Arras - Frankreich

I.R. 66

Ers. Reservist

RECKLING

Karl

23.05.1879

02.10.1915 auf der Lorettohöhe - Frankreich

I.R. 72

auch separate Gedenktafel: “gefallen bei einem Gasangriff der Engländer“, bestattet bei Hulluch

Jäger

SCHÜLER

Emil

02.05.1873

12.10.1918 bei Salomess – Frankreich

Jäg. Batl. 21

bestattet bei Jonoa, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frasnoy - Frankreich

Artillerist

SCHWENECKE

Walter

14.10.1896

07.10.1915 bei Cobrin - Russland

Art.R. 52

bestattet in Kossebau, Grab nicht erhalten

Musketier

THIEMANN

Hermann

29.06.1894

14.07.1916

Schütze

WISSWE

Adolf

11.05.1897

04.11.1918vemisst bei Le Quesnoy

I.R. 26

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

DIERSCH

Hugo

23.06.1913 Droyßig

27.01.1943 nordöstl. Kastomoje

Kriegsgrab bei Kastornoje / Woronesh - Rußland

GACZKA

Johann

12.05.1916

31.07.1949 für tot erklärt

GAUSA

Adolf

20.06.1921

00.01.1945 in Bulgarien vermisst

Unteroffizier

GUMINSKI

Walter

04.04.1911 Lautens

11.02.1943 bei Irassnyj Bor

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russland verzeichnet

HEYER-SIERAU

Friedrich

19.11.1907

31.01.1942 in Russland

Müllermeister, auch Gedenkstein auf Friedhof

Unteroffizier

HÜBLER

Anton

28.04.1909 Katharinenberg

13.01.1946 in Kgf. Lager bei Saporoshje

auf Gedenktafel noch vermisst, Kriegsgrab bei Saporoshje - Ukraine

Obergefreiter

KATHKE

Albert

03.02.1902 Orpensdorf

10.04.1945 in Kgf. Lager bei Nowosibirsk

auf Gedenktafel noch vermisst, Kriegsgrab bei, Kriegsgrab bei Nowosibirsk

Leutnant

KLEIBER

Karl

21.12.1910 Stein

27.09.1943 südl. Komissarowo

Kriegsgrab bei Komissarowo - Rußland

Schütze

KRÜGER

Ernst

09.05.1916 Osterburg

09.09.1939 bei Zardki - Polen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laurahütte / Siemianowice - Polen

Obergefreiter

KÜHNE

Alfred

16.11.1913 Emseloh

17.08.1944 bei Berzaune - Lettland

Kriegsgrab bei Berzaune - Lettland

LANGE

Klaus-Joachim

18.04.1922

14.10.1944 vermisst bei Petsamo - Finnland

im Gedenkbuch des Friedhofes Petschenga – Russland vermerkt

PRIEGNITZ

Friedrich

01.06.1910

28.12.1942vermisst

RATT

Ernst

24.11.1904

1945vermisst

REITZIG

Wilhelm

03.11.1912

23.03.1945

RODÄBEL

Otto

09.05.1922

27.09.1944

Gefreiter

RUNGE

Herbert

29.07.1922 Dähre

20.01.1942 bei Raj Alexandrowka

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Charkow – Ukraine verzeichnet

RUNGE

Martin

21.11.1924

1944

SCHERNIKAU

Otto

25.08.1926

1944vermisst

SCHMIDT

Hermann

08.07.1905

28.07.1944

Unteroffizier

SCHOLZ

Albert

20.09.1905 Gr. Möhringen

12.04.1942 Feldlaz. 3, 552(m.) Porchow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh - Russland

Gefreiter

SCHWENECKE

Wilhelm

05.06.1923 Kossebau

20.01.1944 H.V.Pl. in Tschirkowitschi

Kriegsgrab bei Tschirkowitschi - Belarus

TEUCHERT

Josef

21.12.1901

18.08.1944vermisst

Gefreiter

WALLISCH

Franz

02.02.1914 Alberitz

29.03.1942 bei Koslowo

Kriegsgrab bei Koslowo 1 - Rußland

Die Namen der Gefallenen des 1. Weltkriegs wurden auch für ein geplantes Ehrenbuch des ehemaligen Kreises Osterburg gesammelt. Diese Ehrenliste ist im Archiv des Kreismuseums in Osterburg erhalten.
Zusätzliche Informationen in Blau vom www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.07.2014

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten