Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kiel (Nordfriedhof: U-923), Schleswig-Holstein

PLZ 24118

Das Denkmal aus Muschelkalk stellt ein sinkendes U-Boot dar. Auf drei Steinplatten stehen die 48 Namen der Besatzungsmitglieder und der Ehefrau des Kommandanten.

Hinweis:
Feld VII D liegt am Rande der Kriegsgräber-Gedenkstätte des Zweiten Weltkrieges. Hier fanden Besatzungen ihre letzte Ruhestätte, die mit ihren U-Booten oder Schiffen untergegangen waren und erst nach 1945 geborgen werden konnten. Alle 48 an Bord von U 923 befindlichen Personen starben. Erst im Dezember 1952 konnte das U-Boot gehoben werden. 36 Tote wurden Im Januar 1953 auf dem Nordfriedhof begraben. (Quelle: Nordfriedhof Kiel)

Inschriften:

UNTERSEEBOOT
U 923
Februar 1945

Namen siehe hier:

http://www.denkmalprojekt.org/u-boote/uboote_wk2/wk2_u923.htm

Datum der Abschrift: 6. Juni 2015

Beitrag von: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V .gghh.genealogy.net)
Foto © 2015 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten