Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Zerbst (1. Weltkrieg), Landkreis Anhalt-Zerbst, Sachsen-Anhalt

PLZ 39261

Denkmal für die gestorbenen Kriegsgefangenen; Gedenktafeln der St. Bartholomä Kirche, Turnvereins-Gedenktafel; Kriegsgräberstätte

Inschriften:

Tafel Turnverein:
Unseren lieben gefallenen Farbenbrüdern im Weltkriege 1914-18. aus Dankbarkeit (Name) A.H.V. des T.B.V. in Zerbst
Kriegsgräberstätte zentraler Stein
:
Unseren Helden in Treue 1914-1918
Kriegsgräberstätte Namensstein
:
1914-1918 Zum Andenken an unsere Gefallenen

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg (Tafel St. Bartholomä Kirche)

Name

Vorname

ALBERG

F.

ALBRECHT

P.

ALRICH

H.

ARENDT

O.

ARNHOLD

K.

ARNOLD

G.

BAAKE

P.

BARTH

F.

BECKER

O.

BERGT

H.

BETKE

H.

BEYER

O.

BIRKNER

O.

BITTKOW

F.

BÖHLMANN

O.

BOHNE

F.

BÖLLING

K.

BORKMANN

E.

BOTHE

H.

BRANDT

O.

BRAUN

F.

BRAUNSDORF

F.

BUSSE

E.

DABLOW

K.

DEICKE

O.

DEPPE

A.

DIETZ

B.

DÖNITZ

E.

DORER

M.

DUSZINSKI

P.

EBELING

J.

EICHSTEDT

K.

EINECKE

E.

EISERBECK

W.

ENGEL

E.

FÄHSE

M.

FISCHER

R.

FISCHER

W.

FRANKE

K.

FRANKE

M.

FRIEDRICH

G.

FRITZE

W.

FUCHS

E.

FUCHS

F.

GABEL

J.

GÄNSICKE

O.

GEISSLER

E.

GEISSLER

H.

GERMER

E.

GIESECKE

R.

GLÄSER

H.

GLOCKEMEIER

F.

GLOCKEMEIER

G.

GÖTZE

G.

GÖTZE

M.

GRABE

E.

GRABOW

M.

GREY

E.

GRUNE

E.

GÜRTLER

F.

GÜRTLER

O.

HAARMANN

F.

HANKEL

F.

HARM

E.

HARNISCH

E.

HARTMANN

G.

HEINECKE

W.

HERBST

K.

HERMANN

F.

HERRKLOTSCH

F.E.

HERRMANN

A.

HINTZE

K.

HINZE

F.

HOLZWART

W.

HOMEIER

E.

HOMEIER

H.

HÖPPNER

K.

HÜMMELGEN

E.

JANKE

P.

JENSEN

f.

JOBS

K.

JOHNS

G.

JÜLING

C.

KAISER

G.

KAISER

R.

KAPPERT

P.

KEZEL

O.

KIND

P.

KIND

W.

KINDSCHER

S.

KIRCHNER

F.

KITZING

K.

KITZLING

O.

KLINZMANN

W.

KLOTSCH

H.

KLUGE

H.

KLUGE

R.

KNITTEL

E.

KNOLL

H.

KNOLL

R.

KÖLLING

B.

KÖPPE

J.

KÖPPE

O.

KÖRTGE

O.

KRANZ

P.

KRIETSCH

A.

KRÖLL

O.

KRÖNCKE

h.

KRUG

O.

KRÜGER

W.

KULCZYK

P.

KUNTE

A.

LANGE

F.

LEPS

G.

LEPS

H.

LINGNER

F.

LOCH

F.

LORENZ

H.

LORF

A.

MÄRZ

H.

MATTHESIUS

A.

MATTHIES

G.

MERTENS

P.

MICHAELIS

O.

MOHS

W.

MÖRCHEN

O.

MÜHE

H.

MÜHLENBEIN

?

MÜLLER

E.

MÜLLER

H.

MÜLLER

K.

NATHO

G.

NEBELUNG

F.

NIEMECK

F.

OPPERMANN

K.

OTTO

P.

PASSAU

F.

PFANNENBERG

G.

PFLUG

G.

PFLUG

W.

PICHLER

F.

PICKAHN

F.

POLITZ

E.

POSTLEP

E.

PROST

W.

PUTTKAMMER

J. v.

RETTIG

F.

ROSE

P.

RUCKDÄSCHEL

M.

RÜCKERT

R.

RÜHL

H.

RÜHLE

O.

RÜHLICKE

R.

RUNGE

E.

RUNGE

W.

RUNGIUS

P.

SCHMAGER

O.

SCHMIDT

E.

SCHMIDT

F.

SCHMÜCKER

W.

SCHNEE

O.

SCHNEIDER

F.

SCHRECK

K.

SCHREIBER

O.

SCHÜLER

R.

SCHULZE

F.

SCHÜTER

K.

SENS

H.

SENS

W.

SIEBACH

F.

SPENGLER

M.

STACHELHAUSEN

H.

STANGE

F.

STEIN

K.

STEPHAN

H.

THIEMERT

O.

TRAUTWETTER

E.

TRAUTWETTER

H.

TÜRKE

P.

ULRICH

H.

VADITZ

W.

VOGT

F.

VOIGT

O.

VOIGT

P.

VOLLSCHWITZ

T.

WEISSWANGE

H.

WENDT

K.

WESTPHAL

H.

WIEMANN

E.

WILKE

W.

WILKENDORF

E.

WILLE

E.

WITTENBECHER

P.

WURCHE

E.

WÜRDIG

P.

ZEHLE

F.

ZIMMERMANN

F.

ZIMMERMANN

O.

ZORN

F.

1. Weltkrieg (Tafel Turnverein)

Name

Vorname

BÖHME

Ludwig

BÖRNER

Willi

CASSAU

Wilhelm

FEHLERT

Hermann

HARING

Wilhelm

JÄHRLING

Erich

JÄNICKE

Hermann

KÄSEBIER

Willi

KUBISCH

Karl

THORMANN

Otto

1. Weltkrieg (Kriegsgräberstätte)

Name

Vorname

BRANDT

Otto

GRABE

Ernst

GÜRTLER

Fritz

GÜRTLER

Otto

HERKLOTSCH

Ernst

HÖHNE

Armin

KEPPLER

Karl

KITZ

Willi

KITZING

Karl

LANGE

Richard

MÖLLER

Edmund

NIEMITZ

Karl

ROKOHL

Leopold

ROKOHL

Willi

SCHNELLE

Otto

SCHULZ

Walter

SCHULZE

Otto

SCHWACHTMANN

Paul

WEBER

Artur

ZANGE

Otto

Ein zentrales Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs aus der ganzen Stadt Zerbst scheint nie existiert zu haben. Es wurde nur ein Denkmal für die im großen Lager gestorbenen Kriegsgefangenen errichtet.
Das Gelände des Lagers wurde nach 1945 von der Sowjetischen Armee benutzt und war nicht zugänglich. Das Denkmal wurde in der Zeit fast komplett zerstört. Nach dem Abzug der Sowjets 1994 wurde das Denkmal notdürftig gesichert und es wurden Reste des Adlers im Boden gefunden. Diese wurden 2014 in der städtischen Ausstellung zum 1. Weltkrieg ausgestellt.
Die Gefallenen aus Zerbst wurden anscheinend nur in den jeweiligen Kirchengemeinden auf Gedenktafeln geehrt. Da aber alle Kirchen 1945 bei einem Bombenangriff ausbrannten sind die meisten dieser Tafeln zerstört worden. Nur die Tafeln der Kirche St. Bartholomä sind erhalten und wurden in der gleichen Ausstellung zum ersten Mal nach Jahrzehnten gezeigt. Auch die Gedenktafel eines Turnvereins wurde dort ausgestellt.
Informationen zu den Gefallenen der anderen Kirchengemeinden werden gesucht.
Auf der Kriegsgräberstätte auf dem Friedhof sind Verstorbene des örtlichen Lazaretts bestattet.
Zusätzliche Informationen in Blau vom www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.10.2014

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2014 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten