Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 31 (Verlustliste 1. Weltkrieg)

Erinnerungsblätter deutscher Regimenter: Das Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 31 – Nach den amtlichen Kriegstagebüchern bearbeitet im Auftrag von v. Förster, im Kriege Adjutant des Regiments bis Dezember 1916, Oldenburg i.O./Berlin 1921
Aufgestellt Anfang August 1914 in Altona und Bremerhaven. „Es fielen 2231 Unteroffiziere und Mannschaften und 88 Offiziere. Von den 1636 Vermißten sind etwa 450 als tot anzusehen und 50 als vermißt geblieben.“

Hinweis: In der Verlustliste der Offiziere sind nur Namen und Rang angegeben. Ergänzungen wurden den Verlustlisten des 1. Weltkriegs und dem „Ehrenmal des preußischen Offizier-Korps“ entnommen.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant

ABEL

Hans

Bremerhaven

26.07.1917

Verwundung 16.07.1917 Houthem

Leutnant d.Res.

ANDERS

Rudolf

Neukloster, Wismar

26.03.1915 Crapeaumesnil (Roye)

7. Komp.

gefallen

Leutnant d.Ld.

ANDERSEN

Christian

Nübel, Sonderburg

08.10.1916 le Transloy (Somme)

12. Komp.

vom Landw.-Bez. Flensburg

Leutnant

ASPERN

Heinrich, tho

Rendsburg

06.10.1914 Arbre-de-Canny (Roye)

10. Komp.

gefallen, EK II

Off.-Stellv.

ASSENBAUM

Heinrich

Hamburg

25.09.1914 Carlepont

2. Komp.

gefallen

Leutnant

BADING

Wilhelm

-

25.09.1914 Carlepont

MG-Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

BARG

Wilhelm

Lübeck

06., 08.08.1916 Martinpuich

1. Komp.

Verwundung

Off.-Stellv.

BAUERSFELD

Karl

21.12.1888 Sondershausen, Schwarzburg

11.10.1918

8. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

BECKER

-

-

11.04.1918 Armentiéres

MW-Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

BECKER

Gustav

-

16.08.1918 od. 16.06.1918

Verwundung 31.05.1918 le Cornet Malo (frz. Flandern)

Leutnant d.Ld.

BORS

Gustav

21.06.xx Süderbrok, Delmenhorst

09.06.1918 Hinges, frz. Flandern

10. Komp.

gefallen

Leutnant

BRAUN

-

-

29.09.1918 Cambrai

MG-Komp.

gefallen

Leutnant

BRÜNINGK

Hermann

Hamburg

25.07.1916 Martinpuich

MG-Komp.

gefallen

Obltnt.

CARSTENS

Emil Karl

-

06.10.1914 Arbre-de-Canny (Roye)

12. Komp.

Dr. phil., gefallen (Oberlehrer)

Leutnant d.Res.

CARSTENS

Hans

Bünzen, Rendsburg

29.01.1918

5. Komp.

24.12.1918 verw. auf Patrouille b. Gheluvelt

Leutnant

CLASEN

-

-

11.04.1918 Armentiéres

gefallen

Off.-Stellv.

COLLMANN

Maximilian Friedrich Paul Karl

Witzinhausen, Cassel

25.09.1914 Laz. Noyon

10. Komp.

verwundet 19.09.1914 Carlepont

Vizefeldw. Off.-Stellv.

COLLWEY

Emil Albert

Bremen, 28 J.

25.09.1914 Carlepont

9. Komp.

gefallen (Rechtsanwalt)

Leutnant

DANIELS

-

-

29.09.1918 Cambrai

gefallen

Leutnant d.Res.

DECHOW

Walter

01.07.1892 Ludwigslust, Meckl.

10.04.1917 Wancourt

gefallen

Hauptmann

DOLLEN

Erich von der

Schleswig

20.09.1914 Puisaleine

6. Komp.

gefallen

Leutnant

DORRIEN

Georg, von

14.01.1896 Plön

17.04.1918

Verwundung 11.04.18 b. Armentiéres; Pastor

Hauptmann

DREYER

Adolf

Altona

16.09.1914 b. Carlepont

3. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

ERBER

Fritz

Straßburg i.E.

11.04.1918 Armentiéres

gefallen

Leutnant d.Res.

FELDHUSEN

Dietrich

12.02.xx Viehland, Osterholz

16.05.1918 le Vertbois-Fe. (frz. Flandern)

gefallen

Leutnant

FENGLER

Otto

Wandsbek

06.08.1916 Martinpuich

5. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

FREY

Ernst

-

14.11.1915 Thélus

9. Komp.

gefallen

Obltnt.

FUGLSANG

Konrad

29.01.1888 Mülheim a.d.R.

08.08.1917

Verwundung, vom Hus.-Rgt. 16

Feldw.-Ltnt.

FUHLENDORF

Heinrich

09.07.xx Itzehoe, Steinburg

Flandern

Ende 1917

gefallen

Leutnant

GEITNER

Fritz

Kiel

27.07.1916 Martinpuich

11. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

GIESE

-

-

Okt. 1914 Laucourt

8. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

GLANTZ

Otto

Teschow, Güstrow

10.04.1917 Wancourt

2. Komp.

Verwundung

Leutnant d. Res.

GÖTTSCHE

Theodor

Altona, Elbe

11.04.1918 Armentiéres

gefallen

Leutnant

GRAßMANN

Johann

Rendsburg

04.08.1916 Martinpuich

9. Komp.

gefallen

Leutnant

HAVEMANN

Walter

Meiendorf, Stormarn

31.07.1917 Houthem (Roye)

4. Komp.

gefallen

Leutnant

HEINSEN

Jonn

Altona

08.10.1916 le Transloy (Somme)

MG-Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

HENGSTENBERG

Friedhelm

Homberg, Nd.Rhein, Mörs

28.06.1916 Thélus

5. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

HEß

Adolf

Poppenbüll

31.07.1916 Res.-Feldlaz. 44, IX. AK

12. Komp.

Verwundung 27.06.1916 Thélus

Leutnant d. Res.

HESSE

Rudolf

Sottmar

08.07.1918

Verwundung 08.06.1918 Hinges (frz. Flandern)

Leutnant d. Res.

HILDT

Otto

Flensburg

29.09.1916 le Transloy (Somme)

4. Komp.

gefallen

Leutnant

HIMMELHEBER

Rolff

02.01.1887 Hamburg

11.04.1917 Wancourt

Verwundung

Off.-Stellv.

HIRSCH

-

-

25.9.1914 b. Puisaleine

3. Komp.

gefallen, EK II

Leutnant d. Ld.

HOLZBRECHER

14.11.1893 Altona

09.04.1917 Wancourt

gefallen

Leutnant d. Res.

HOOP

Heinrich

Staffstedt, Rendsburg

09.04.1918 Armentiéres

6. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

JACOBSEN

Carl

Hamburg

07.06.1915 Moulin-sous-Touvent

10. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

JÄGER

Max

10.12.xx Etzdorf, Roda

09.1918 Siegfriedfront

5. Komp.

Verwundung

Off.-Stellv.

JAHNS

Wilhelm

Quedlinburg

1916

9. Komp.

gefallen

Leutnant

KERN

-

-

12.04.1918 Locon (frz. Flandern)

gefallen

Leutnant

KIRSCH

-

-

30.09.1918 Proville

gefallen

Leutnant d. Res.

KLÜVER

Gustav

-

02.10.1916 le Transloy (Somme)

4. Komp.

gefallen

Leutnant d.Res.

KNUST

Walter

-

01.10.1918 Cambrai

gefallen

Off.-Stellv.

KRÜGER

Wilhelm

Kaulitz, Osterburg

02.10.1916 le Transloy (Somme)

4. Komp.

gefallen

Leutnant

LANZ

Fritz

Bärweiler

01.03.1919 engl. Gefsch. gestorben

02.06.1918 le Cornet Malo (frz. Flandern) gefangen genommen

Leutnant d. Res.

LUCIUS

Richard

22.08.xx Usenhorn, Rüdingen

09.04.1918 Armentiéres

gefallen

Leutnant

LUESSEN

-

-

25.10.1918 Hannover

Krankheit

Leutnant d. Res.

MORCHEL

Gustav

20.04.xx Breslau

31.07.1917 Houthem

8. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

MÜLLER

Karl-Max

Rendsburg

11.10.1916 le Transloy (Somme)

4. Komp.

gefallen

Leutnant

NIEPER

Hermann

-

11.10.1916 le Transloy (Somme)

MG-Komp.

gefallen

Obltt.

OERTZEN

Gunther, von

05.09.1888 Gresse, Boizenburg

04.10.1918 Cambrai

Rgt.-Stab

vom IR 162

Leutnant u. Adj.

PAGENSTECHER

Rudolf

29.09.xx Bremen

03.10.1918

30.09.1918 Cambrai verw.

Leutnant d. Res.

PETERSEN

Heinrich

Kiel

16.09.1914 Carlepont

5. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

PIEPER

-

-

30.06.1917 engl. Gefsch. gestorben

27.05.1917 verw.

Hauptmann d.Res.

PIGGE

Adolf

21.04.xx Bodenwerder, Hameln

30.09.1918 Cambrai

gefallen

Leutnant

PLÖHN

Otto

25.10.xx Büdelsdorf, Rendsburg ?

30.11.1917 Gheluvelt

gefallen

Leutnant d. Res.

POLLACK

Georg

Frankfurt a.O.

17.09.1914 Carlepont

12. Komp.

gefallen

Batl.-Arzt

RADEMACHER

Bodo

19.10.1880 Oldisleben

06.10.1918

Stab II. Batl.

Dr., Verwundung

Leutnant d. Res.

REHM

Friedrich

15.05.1895 Drakenburg, Nienburg

13.10.1918 Haspres

3. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

ROST

Wilhelm

Buxtehude, Stade

06.08.1916 Martinpuich

1. Komp.

Verwundung

Leutnant d. Res.

SCHARNKE

Fritz

22.12.xx Berlin

17.06.1918 Hinges (frz. Flandern)

Verwundung

Leutnant

SCHAUB

-

-

06.05.1918

Verwundung Armentiéres

Leutnant

SCHLÜTER

Johann

-

16.04.1918

Verw. 10.04.1918 Armentiéres

Leutnant

SCHMALFELDT

Wilhelm

Gr. Niendorf, Segeberg

23.10.1915 Angres

3. Komp.

gefallen

Feldw.-Leutnant

SCHULZ

Wilhelm

Liebenitzthal, Ostprig

11.10.1916 le Transloy (Somme)

3. Komp.

Verwundung

Leutnant

SIEGEL

Rudolf

Hamburg

14.06.1915 Moulin sous Touvent

10. Komp.

vermißt

Leutnant

SOHRT

Werner

Flensburg

20.09.1914 Putsaleine (Noyon)

5. Komp.

gefallen

Feldw.-Ltnt.

STEFFENSEN

Wilhelm

29 Jahre Kellinghusen, Steinburg

12.10.1916 Transloy (Somme)

6. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

STEINBACH

-

-

22.02.1915

7. Komp.

Verwundung, EK II

Leutnant d. Res.

STENGEL

Theodor

25.12.1880 Westeregeln, Magdeburg

01.07.1918 engl. Gefsch. gestorben

5. Komp.

15.06.1917 le Cornet Malo (frz. Flandern) gefangen

Leutnant

STENGER

-

-

15.06.1915 Moulin sous Touvent)

10. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

STREHLAU

Adolf Wilhelm Richard

Bremen, 23 J.

25.09.1914 Carlepont

12. Komp.

gefallen

Leutnant

SUKOP

Karl

Hamburg

25.07.1916 Martinpuich

11. Komp.

gefallen

Obltnt. a.D.

SZAGUNN

Paul

Hamburg

04.08.1916 Martinpuich

2. Komp.

gefallen

Leutnant d. Res.

TIPPE

Paul

Hamburg

22.09.1914

6. Komp.

Verwundung 20.09.1914 Puisalaine

Leutnant

VOLCKMANN

Adolf

26.09.xx Hamburg

15.11.1917 Gheluvelt

gefallen

Leutnant d. Res.

WERNER

-

-

27.11.1917 Gheluvelt

gefallen

Leutnant d. Res.

WINTER

Paul

Gr. Flottbeck, Pinneberg

01.08.1917 Houthem

gefallen

Leutnant d. Res.

WÖRNER

Dieter

Gau-Köngernheim, Alzey

15.04.1918

7. Komp.

14.04.1918 verwundet Armentiéres

Hauptmann d.Ld. a.D.

WORTHMANN

-

Hamburg

12.04.1918 Armentiéres

-

vom Ldw.-Bez. Hamburg, EK II

Hauptmann

ZIMMERMANN

Bruno

Lübeck

14.11.1915

12. Komp.

Verwund. Moulin sous Touvent 14.06.1915

Datum der Abschrift: Mai 2014

Beitrag von: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.(http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2014 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten