Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nürnberg (Sinti und Roma), Bayern

PLZ 90443

49°26'50.14"N - 11° 4'19.89"O

Stahlwürfel mit Erklärungstafel am Frauentorgraben, Ecke Färberstraße im Gedenken an die im 2. Weltkrieg ermordeten Sinti und Roma

Inschriften:

Zum Gedenken an die Nürnberger Sinti und Roma, die Opfer des Nationalsozialistischen Völkermordes wurden

Das vom Bildhauer Hubertus Hess im Jahr 2000
geschaffene Mahnmal aus Stahl
erinnert an die Nürnberger Sinti und Roma,
die von den Nationalsozialisten verschleppt,
in Konzentrationslager deportiert
und dort ermordet wurden.
Die menschenverachteten Bestimmungen
der 1935 im damaligen Kulturvereinshaus
auf der gegenüberliegenden Straßenseite erlassenen
„Nürnberger Gesetze“ galten ab 1936
auch für die Sinti und Roma.

Stadt Nürnberg 2011

Datum der Abschrift: September 2013

Beitrag von: Heike Herold
Foto © 2013 Heike Herold

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten