Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bremen-Gröpelingen

PLZ 28237

Zwei Gedenktafeln befinden sich im Ortsteil Gröpelingen, Bromberger Str. 117 an einer Wand rechts vor dem Eingang zum noch immer existierenden Schützenhof.

Die kleine silberne Metalltafel wurde zur Erinnerung an die umgekommenen jüdischen Gefangenen der belgischen Gemeinde Menzel-Kiezegem angebracht.
(weitere Sprachen: Flämisch und Wallonisch)

Die große Tafel, aus rostendem Stahl mit durchbrochener Schrift hergestellt, erinnert an die während der Gefangenschaft umgekommenen Sinti und Roma.

Inschriften:

Tafel 1:
Diese Tafel erinnert an die unschuldigen Opfer der belgischen Gemeinde Meensel-Kiezegem. 61 der 900 Einwohner wurden nach zwei SS-Razzien am 1. und 11. August 1944 ins KZ Neuengamme deportiert. Auf der A.G. Weser starben 15 von ihnen als Opfer faschistischen Rüstungswahns.

Tafel 2:
Von diesem Gelände
wurden 1940/41
Sinti und Roma
in den Tod geschickt

1942/45 kamen 267
Häftlinge des Komman-
dos Schützenhof
Außenlager des KZ Neuengamme,
beim Ubootbau
für die Deschimag
ums Leben

Weitere starben beim Todesmarsch
Zur Lübecker Bucht

Weitere interessante Informationen unter: http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/index.php?id=3225&tx_hnlager_pi1[uid]=19&tx_hnlager_pi1[fromPid]=3223

Datum der Abschrift: 06.05.2014

Beitrag von: Jörg Stoll
Foto © 2014 Jörg Stoll

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten