Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Prenzlauer Berg (Friedhof St. Marien und St. Nikolai II), Berlin

PLZ 10405

Der Friedhof St. Marien und St.Nikolai II (auch als Neuer Kirchhof der St. Marien und St. Nikolai Gemeinde bezeichnet) liegt an der Prenzlauer Allee 7. – Über diesen Zugang kommt man nach wenigen Metern zum rechts des Weges stehenden Denkmal der Mariengemeinde für die Opfer des ersten Weltkrieges.
An mehreren privaten Grabstellen wird an Kriegsopfer beider Weltkriege gedacht.
Ein Teil des Friedhofes wurde abgetrennt und zu einem öffentlichen Park (Leise-Park) umgestaltet. Die dort noch vorhandenen drei Einzelgedenken an ehemaligen Grabstellen sind in einem gesonderten Beitrag dokumentiert.

Inschriften:

Denkmal Mariengemeinde:
Den im Weltkriege 1914 – 1918 für das Vaterland gefallenen Söhnen der Mariengemeinde.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

AHNERT

Alwin

08.10.1918

Mariengemeinde

BALLING

Erich

22.04.1917

Mariengemeinde

BAUERNSCHMIDT

Friedrich

28.11.1916

Mariengemeinde

Musketier

BEIN

Georg

10.08.1895 Berlin

09.09.1918

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte Cottbus Südfriedhof

Seesoldat

BEYER

Max

07.05.1915

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemarck, Block A, Grab 7830

BÖTCHER

Arthur

04.06.1918

Mariengemeinde

BRAXATOR

Heinrich

19.03.1917

Mariengemeinde

BRUNN

Hermann

28.04.1915

Mariengemeinde

DAMES

Erich

25.09.1917

Mariengemeinde

DEHN

Hermann

04.09.1915

Mariengemeinde

DERICKS

Arthur

24.05.1918

Mariengemeinde

Musketier

DOMER

Walter

28.03.1917

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Monthois, Block 3, Grab 229

DÖRING

Wilhelm

12.03.1915

Mariengemeinde

DUPHORN

Paul

13.03.1917

Mariengemeinde; möglich: Paul Duphorn, im Datenbestand des VDK Todestag: 15.03.1917

Gefreiter

FREUDE

Otto

08.06.1917

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sissonne, Block 9, Grab 15

GEHRKE

Wilhelm

04.05.1915

Mariengemeinde

GERBER

Gustav

03.06.1917

Mariengemeinde

GIEDIGKEIT

Albert

13.07.1915

Mariengemeinde

GLÖDE

Willi

23.03.1915

Mariengemeinde; möglich: Reservist Willi Glöde, im Datenbestand des VDK Todestag: 28.03.1915

HEYDECK

Karl

17.11.1918

Mariengemeinde

HOFFMANN

Martin

06.10.1914

Mariengemeinde

HUT

Karl

12.04.1917

Mariengemeinde

KÄHLKE

Werner

25.07.1915

Mariengemeinde

KESSLER

Peter

18.10.1917

Mariengemeinde

Landsturmmann

KLAWUNDER

Paul

27.02.1918

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dourges, Block 4, Grab 419

KLETT

Richard

22.10.1916

Mariengemeinde

KLOEST

Herbert

17.01.1919

Mariengemeinde

Musketier

KOCH

Karl

12.12.1914

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis

KOPF

Bruno

12.08.1889

25.10.1914 in Russland

privates Einzelgedenken

KOPLIN

Karl

06.11.1914

Mariengemeinde

KRAMPITZ

Franz

10.12.1915

Mariengemeinde

KREMPIEN

Heinrich

22.03.1916

Mariengemeinde

KRJEWSKI

Oskar

29.08.1915

Mariengemeinde

KRÜGER

Otto

09.05.1917

Mariengemeinde; möglich Ersatzreservist Otto Krüger, ruht auf der Kriegsgräberstätte Laon-„Bousson“

KÜHL

Walter

26.07.1915

Mariengemeinde

LEHMANN

Julius

08.06.1915

Mariengemeinde

LINDEMANN

Hans

28.09.1917

Mariengemeinde

Grenadier

LISCHETZKI

Walter

23.03.1918

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte Neuville-St. Vaarst, Block 22, Grab 1068

LITTIG

Friedrich

14.03.1917

Mariengemeinde

LUKASCHOWSKI

Gustav

03.02.1916

Mariengemeinde

MANN

Franz

11.06.1918

Mariengemeinde

MATTESCHEK

Bruno

02.02.1916

Mariengemeinde

METZKER

Willi

16.04.1918

Mariengemeinde

Leutnant der Reserve

MÖRL

Fritz

16.05.1915

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Laurent-Blangy, Block 3, Grab 331

MÜLLER

Karl

21.05.1917

Mariengemeinde; möglich Landsturmrekrut Karl Müller, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Karlsruhe

Landsturmmann

NITSCHKE

Gustav

12.01.1919

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte Hannover Stöcken, Stadtfriedhof, Reihe A34, Reihe 353

RAUE

Wilhelm

28.08.1917

Mariengemeinde

REISS

Karl

16.08.1918

Mariengemeinde

SCHEIBE

Hermann

28.08.1915

Mariengemeinde

SCHERBER

Georg

26.12.1916

Mariengemeinde

SCHIEMANN

Rudolf

29.04.1918

Mariengemeinde

SCHLAAK

Otto

16.02.1915

Mariengemeinde

SCHNEIDER

Arthur

28.03.1918

Mariengemeinde

SCHÖNEICH

Paul

27.09.1915

Mariengemeinde

SCHOTT

Hans

31.01.1917

Mariengemeinde

SCHRAUBE

Egon

14.08.1915

Mariengemeinde

SCHRÖDER

Walter

15.08.1915

Mariengemeinde

SCHUBERT

Hermann

03.11.1890

17.11.1919

Grab des Soldaten; Eisernes Kreuz: „Hier ruht unser einziger lieber Sohn und Bruder…(Angaben)“

SCHÜTZE

Willi

03.05.1919

Mariengemeinde

SEGERT

Karl

15.10.1916

Mariengemeinde

SEGERT

Richard

16.06.1917

Mariengemeinde

SEIDLICH

Otto

26.05.1915

Mariengemeinde

SEIDLICH

Willy

14.10.1915

Mariengemeinde

SIEGER

Johann

30.09.1918

Mariengemeinde

SPLANEMANN

Richard

10.07.1916

Mariengemeinde

THIEDE

Fritz

13.06.1918

Mariengemeinde

THINIUS

Hermann

26.06.1918

Mariengemeinde; ist als Angehöriger der Marine entweder am U- Boot Ehrenmal in Kiel Möltenort, oder im Marineehrenmal Laboe verzeichnet

ULLRICH

Walter

05.05.1918

Mariengemeinde

UTIKAL

Joseph

31.03.1918

Mariengemeinde

Musketier

WALTER

Erich

14.11.1916

Mariengemeinde; ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Etiennes-a`-Arnes, Block 3, Grab 470

WELZER

Gustav

18.10.1914

Mariengemeinde

WIESKE

Reinhold

25.02.1916

Mariengemeinde

WILLE

Otto

23.04.1917

Mariengemeinde

WILLERS

Hermann

07.07.1916

Mariengemeinde

ZIMMERMANN

Otto

12.09.1918

Mariengemeinde

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Unterfeldwebel

ADLOFF

Karl

20.12.1899 Berlin

05.1945 Laz. zu Landsberg, Wth; im russ. Spital Landsberg an der Warthe

verstorben; privates Einzelgedenken; ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Stare Szarnowo überführt worden, Namen und Daten sind im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet

BARSCH

Edith

14.07.1915

08.05.1945

privates Einzelgedenken

BÜGLER

Walter

19.02.1921

12.02.1945

privates Einzelgedenken

ELLERBROCK

Wilhelm

10.10.1895

29.04.1945

privates Einzelgedenken; ruht auf der Kriegsgräberstätte Berlin Charlottenburg Luisenkirchhof II, Reihe 11, Grab 26

HABERLAND

Heinz

13.07.1914

11.01.1942

vermisst; privates Einzelgedenken; im Datenbestand des VDK ist ein Heinz Haberland, geboren am 13.07.1915 seit dem 01.01.1942 vermisst

POHLMANN

Willi

01.01.1920

05.09.1944

privates Einzelgedenken

Unteroffizier

SCHINK

Karl

17.07.1916

09.06.1944 in der Normandie (06.06.1944)

privates Einzelgedenken; ruht auf der Kriegsgräberstätte La Cambe, Block 25, Grab 366

SCHOEPE

Werner

19.06.1920

20.01.1942

privates Einzelgedenken

THIELE

Gerhard

1945

vermisst; privates Einzelgedenken

in blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 03.07.2004 / Ergänzungen 26.11.2013

Beitrag von: Bert Buchholz / Ergänzungen Einzelgedenken und VDK - Daten von anonym
Foto © 2013 Bert Buchholz / 2013 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten