Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Berlin-Neukölln (St. Johannis Basilika: Erinnerungstafeln), Berlin

PLZ 10965

Die St. Johannis Basilika, eine ehemals katholische Garnisonskirche, steht an der Lilienthalstraße 5 in Berlin-Neukölln.
Seit 2004 ist sie Kirche der polnischen Gemeinde, seit 2005 auch Kirche des katholischen Militärbischofs für die Bundeswehr Berlins.

Im rückwärtigen Bereich der Kirche hängt eine hölzerne Erinnerungstafel zur Erinnerung an Priester, Geistliche und Kleriker, die ihr Leben im Ersten Weltkrieg verloren. Eine zweite Tafel erinnert an Tote der Kolonialkriege 1904 und 1905 in Süd-West-Afrika.

Im hinteren rechten Bereich des Kirchenschiffs erinnern in der Marienkapelle zwei Tafeln an die Toten der 527. Infanterie-Division (Berliner Bären- Division) aus dem zweiten Weltkrieg, sowie die Toten des Katholischen Militärvereins St. Mauritius aus dem Ersten Weltkrieg.

An beiden Seitenwänden des Kirchenschiffs zeigen acht farbige Glasfenster katholische Gegner und Opfer der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Sechs davon ließen ihr Leben vor und während des zweiten Weltkrieges. Zwei weitere sind nach Kriegsende verstorben, werden in der Auflistung im Zusammenhang mit aufgeführt.

Vor der Kirche steht ein Denkmal für Luftschiffer des Ersten Weltkrieges. Die Luftschifferfigur steht auf einem hohen Sockel. Geschaffen wurde das Denkmal ca. 1930 von Viktor Ludwig Seifert (siehe auch: Berlin-Neukölln, St.-Johannes-Basilika (Luftschiffer).

Inschriften:

Erinnerungstafel Geistliche 1.Weltkrieg
Es trauert die hl. Mutter, die Kirche.
Zur dankbaren Erinnerung an unsere Priester, Kleriker und Ordensleute, die im Weltkriege
1914 – 1918 den Heldentod starben fürs Deutsche Vaterland.
R.I.P.
So sollen auch wir hingeben unser Leben für unsere Brüder.

Erinnerungstafel Kolonien
Aus dieser Gemeinde starben für Kaiser und Reich
(Namen)
Ehre ihrem Andenken.

Tafel 257. Infanteriedivision
1939 – 1945
Den unvergessenen Toten der 257. Infanteriedivision (Berliner Bären-Division) .

Tafel Katholischer Miltärverein St. Mauritius
Katholischer Militärverein St. Mauritius seinen im Weltkriege
gefallenen Kameraden zum Gedächtnis…
(Namen).
Darunter: Relief mit Engeln:
Jesus vor deinem schmerzenden Bilde gedenken wir unserer im Weltkriege verstorbenen Brüder. Herr lasse sie in Frieden ruhen.

Luftschifferdenkmal vor der Kirche
Den Deutschen Luftschiffern 1914 – 1918.

Namen der Gefallenen:

Kolonien 1904/ 1905

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Pionier

EBNER

Heinrich

31.03.1905 Keibnb S.W. Afrika

PionB.

Füsilier

FANSSER

Johann

26.06.1905 Lüderitzbucht S.W. Afrika

G.Gren.R. 2

Auf dem Gedenkstein Neuer Garnisonsfriedhof ist ein Füsilier Johann FAULSER aus der 12. Kompanie aufgeführt

Grenadier

HÖVEL

Johann

04.12.1904 Windhuk S.W.-Afrika

G.Gren.R. 2 1. Kompanie

Pionier

KAHLERT

Johann

21.10.1905 Lüderitzbucht S.W. Afrika

Eisenb.R.1

Mil. Krankenwärter

KÖBELE

Hermann

18.10.1904 Owikokorero S.W. Afrika

Garnisonslazarett II

Pionier

MICHELT

Johann

22.08.1905 Abbabis S.W. Afrika

Eisenb.R.1

Füsilier

ORPHEL

Johann

16.02.1905 Kub S.W.-Afrika

G.Gren.R. 2 10. Kompanie

Name ebenfalls auf Gedenkstein Neuer Garnisonsfriedhof

Pionier (Reiter)

STEIGENBERGER

Franz

03.09.1904 S.W. Afrika

Eisenb.R.1

vermisst

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ADLER

Franz

1915

BARTHEL

Heinrich

1915

BERGENHAHN

Karl

1914

BREUER

Paul

1916

HAPKE

Martin

1915

HELD

Anton

1915

KALINSKI

Alexander

1915

KNOBELSDORF

Victor von

1918

KOWALSKI

Paul

1914

KRIEGS

Joseph

1914

LAU

Johannes

1917

LEHMANN

Andreas

1915

POSCHMANN

Anton

1914

RUSS

Heinrich

1917

Schreibweise: Ruß

ULBRICH

Alfred

1918

WEINER

Ernst

1915

WOLNY

Carl

1916

Opfer der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft

Foto

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

DELP

Alfred Friedrich

15.09.1907 Mannheim

02.02.1945 Berlin -Plötzensee

Fensterbild; Jesuit, Mitglied des Kreisauer Kreises im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, hingerichtet

KLAUSENER

Erich

28.01.1885 Düsseldorf

30.06.1943 Berlin

Fensterbild; Vertreter des Politischen Katholizismus und Staatsbeamter, ermordet in seinem Dienstzimmer während der als Röhm – Putsches bezeichneten Säuberungswelle

LEISNER

Karl

28.02.1915 Rees

12.08.1945 Kralling

Fensterbild; Seelig gesprochener Katholischer Geistlicher, verstorben an den Folgen seiner Inhaftierung im KZ Sachsenhausen; sein Grab befindet sich in der Krypta des Xantener Doms

LICHTENBERG

Bernhard

03.12.1875 Ohlau

05.11.1943 Hof

Fensterbild; Katholischer Geistlicher; Seelig gesprochen; verstorben auf dem Transport in das Konzentrationslager Dachau

METZGER

Josef

03.02.1887 Schopfheim

17.04.1944 Zuchthaus Brandenburg - Görden

Fensterbild; Katholischer Priester, zum Tode verurteilt und hingerichtet

STEIN

Edith

12.10.1891 Breslau

09.08.1942 KZ Auschwitz Birkenau

Fensterbild; Heilig gesprochene deutsche Philosophin, katholische Nonne und Märtyrerin

Sowie Fensterbild von Rupert Mayer, Mitglied des Jesuitenordens (langjährig inhaftiert und im November 1945 am Schlaganfall verstorben), sowie Fensterbild von Kardinal Clemens August Graf von Galen (Öffentliches Auftreten gegen das NS-Regime)
In blauer Schrift Ergänzungen aus Onlineprojekt Gefallenendenkmäler:
Beitrag Verlustliste der in den Kämpfen gegen die Hereros gefallenen, verwundeten und an Krankheiten gestorbenen Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der Schutztruppe in Südwestafrika sowie Beitrag Denkmäler Berlin Neukölln Garnisons-Friedhof;
In roter Schrift Ergänzungen aus anderen Quellen

Datum der Abschrift: 2006/ 01.12.2013

Beitrag von: Klaus Bittschier (Luftschifferdenkmal)/ anonym (Gedenktafeln in der St. Johannis Basilika)
Foto © 2006 Klaus Bittschier/ 2013 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten