Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wust, Gemeinde Wust-Fischbeck, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39524

Familiengruft derer von Katte; Denkmal 1864-1871 in Form einer antiken Stele auf viereckigem Sockel und gekrönt von einem Adler;
Denkmal 1. Weltkrieg: abgestufter Feldsteinsockel mit Namenstafel, darauf aufgerichtete Granitplatte mit Widmung und Eisernem Kreuz;
zusätzlich unten angebrachte allgemeine Gedenktafel für den 2. Weltkrieg;
Kriegsgräberstätte; Familiengräber

Inschriften:

Sarg von Katte:
Hans Heinrich Graf Katt. Sr. Königl. Majest. in Preussen. Hochbestallter General Feldt Marechal. Des Schwartzen Adler und Johanniter Ordens Ritter. Gouverneur der Vestung Colberg.
Obrister über ein Regiment Cuirassirer. Amtshauptmann der Aempter Zedenick u. Lieben Walde. Erbherr auf Wust, Malitz, Gotlin und Schonefeld.
Ist geboren Ao MDCLXXXI, D. 16. Octobr. Gestorben im Feldlager bey Gettien D. 30. May MDCCXLI, seines Alters 59 Jahr 7 Monat 14 Tage

Denkmal 1864-1871:
Den tapferen Kriegern von
1864, 1866, 1870-71
zur Ehre u. den kommenden Geschlechtern
zur Nacheiferung
Gott war mit uns ihm sei die Ehre.
Aus der Gemeinde Wust starben:
(Namen)

Denkmal 1. Weltkrieg:
1914 1918.
Wir sollen auch das Leben für die Brüder lassen.
Ihren gefallenen Helden,
die dankbare Gemeinde Wust
(Namen)
Den Folgen des Krieges erlagen
(Namen)

Tafel 2. Weltkrieg:
In Gedenken an die Kriegstoten 1939 – 1945
Sie mahnen uns, nicht zu vergessen:
Frieden ernährt – Krieg zerstört.

Kriegsgräber:
Den Kameraden 1945.
Zum Gedächtnis den hier ruhenden Soldaten, die in den letzten Kriegstagen des Jahres 1945 in der Ortslage Wust gefallen sind.
Der Mensch geht in sein ewiges Haus, und der Staub wird wieder zu Erde, der Odem aber kehrt wieder zu Gott. Prediger 12.5

Namen der Gefallenen:

1741

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

General Feldmarschall

KATTE

Hans Heinrich, Graf von

16.10.1681

30.05.1741 bei Genthin

gestorben im Feldlager Friedrichs des Großen im 1. Schlesischen Krieg

1806

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

KATTE

August Friedrich Karl von

1756

1806 in der Schlacht bei Jena und Auerstedt

1864-1871

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

KARSTÄDT

Christian

KLITZING

August

STIMMING

Christian

Husar

TELTOW

August

Wust

16.08.1870 bei Vionville

ruht auf Kriegsgräberstätte in Frankreich

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BARTZ

Leo

26.04.1919

den Folgen des Krieges erlegen

BEHRENDT

Friedr.

29.05.1917

 

DEWITZ

Ernst

24.03.1920

den Folgen des Krieges erlegen

Landsturm Mann

DÜSEDAU

Wilhelm

18.05.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

FLEISCHMANN

Willi

12.10.1917

FRIESICKE

Hermann

01.06.1916

HEINZE

Oskar

09.05.1917

HOFFMANN

Erich

02.08.1915

KORBANEK

Alb.

24.04.1918

Musketier

KUHLMANN

Hermann

08.08.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lambersart - Frankreich

KUMPART

Hermann

28.10.1914

LANGENAU

Aug.

28.06.1916

LANGENAU

Karl

09.06.1918

MINTER

Rudolf

31.10.1918

Landsturm Mann

NOWACKI

Wladislaus

22.11.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Kan.

PETERS

Karl

17.02.1897

15.08.1917

Feld Art. Regt. 45

zusätzliche Daten von Familiengrab

POLTE

Albert

03.10.1914

REHFELD

Adolf

04.02.1915

RETHFELD

Otto

28.03.1918

REUMANN

Friedrich

12.04.1915

RÖHLE

Otto

26.09.1916

SARAN

Otto

25.08.1914

SCHRÖDER

Otto

20.03.1916

STIMMIG

Reinh.

14.04.1918

WÄSCHER

Willi

16.08.1917

WILLE

Otto

20.09.1916

WOLFF

Richard

31.08.1914

ZACHER

Hermann

01.06.1918

Grendadier

ZIEBKE

Willi

25.04.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BALZER

Willhelm

13.03.1913 Wust

20.05.1942 Charkow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

BERNAU

Fritz

BESSERT

Willi

CISILSKI

Franz

Obergefreiter

DEWITZ

Werner

18.03.1918 Wust

21.01.1944 in Deutschland im Lazarett

auf Heimaturlaub verstorben und 27.01.1944 in Wust bestattet (Info Todesanzeige)

ENGLER

Albert

FRIESECKE

Hermann

GADE

Gerhard

13.10.1918

09.12.1942

Daten vom Familiengrab

HELTERHOFF

Richard

07.09.1903

00.00.1945 verm.

nur auf Familiengrab

HENNING

Fritz

HOLZ

Willi

KERKOW

Ewald

KOLINSKY

Adolf

KORBANEK

Heinz

KRÜGER

Albert

KRÜGER

Wilhelm

Stabsfeldwebel

KUHLMANN

Fritz

10.09.1901 Wust

00.03.1943 in Stalingrad

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russland vermerkt

KUHLMANN

Richard

LANGNESE

Franz

LINDEMANN

Fritz

MAY

Richard

Gefreiter

MINTER

Rudolf

03.09.1924 Wust

01.02.1944 bei Jaswin

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berjosa - Belarus

PROJAHN

Otto

REICH

Ernst

14.08.1899 Wust

17.04.1945 bei Wust

durch Tiefflieger getötet, ruht auf der Kriegsgräberstätte Wust

REINICKE

Karl

Schütze

RÖHLE

Alfred

26.10.1921 Wust

16.01.1942 Wadosje

Kriegsgrab bei Tschudowo - Rußland

RÖHLE

Heinz

SCHMID

Paul

SCHULZ

SCHÜNICKE

Albert

STECKEL

Rudolf

STUMPF

Richard

26.07.1926

1945 verm.

Daten von Familiengrab

THEELE

Walter

WEGENER

Richard

ZILM

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

CISILSKI

Franz

GATTAU

Walter

KAHMANN

Hermann

KNÜTTER

Wilhelm

KRÜGER

Otto

1900

1943

Daten von Familiengrab

LEHMANN

Rudi

PETERS

Hugo

REUMANN

Willi

28.04.1897

00.00.1945

Daten von Familiengrab

2. Weltkrieg (Kriegsgräberstätte)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obgefr.

BALL

Daniel Eugen

09.12.1908 Mechtersheim

06.05.1945

Obwm.

BEK

Alfred

19.08.1912 Wien

17.04.1945

FISCHER

Paul

Beelitz/Mark

04., 05.1945

HEINRICH

Heinz

04., 05.1945

Owm.

HEISIG

Johannes

23.10.1927 Goettesberg

06.05.1945

Owm.

HEYDUK

Karl

28.10.1914

05.05.1945

HINK

Stefan

05.05.1945

HUFNAGEL

Egon

05.05.1945

Feldw.

KUBINA

Josef

10.09.1919

06.05.1945

Ogefr.

LINDER

Johann

03.05.1911

06.05.1945

LUCKOW

Christa

30.04.1945

Ogefr.

MANFRED

Josef

22.05.1920 Hohenlinde

06.05.1945

Fhj. Uffz.

PAWELCZYK

Alfons

29.06.1924 Kunzendorf

07.05.1945

Soldat

RAMELOW

Dietrich

06.12.1927 Berlin

06.05.1945

REICH

Ernst

14.08.1899 Wust

17.04.1945 bei Wust

auch in Liste der Gefallenen aus Wust

Ogefr.

ROLLIG

Willi

12.09.1904

05.05.1945

SCHARF

Werner

05.05.1945

Gefr.

SCHREMMER

Josef

03.09.1926 Radkersburg

00.04.1945

Ofeldw.

SCHUSTER

Erwin Hellmut

11.05.1916 Kleinwelka

00.04.1945

Soldat

WIEDLEIN

Karl

29.02.1928 Leutershausen

06.05.1945

Die Namen der Gefallenen und Verschleppten des 2. Weltkriegs sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Günter Heine entnommen vom im Eigenverlag herausgegebenen Heft: „Wust - Die Geschichte der Menschen und die Entwicklung ihres Dorfes in Vergangenheit und Gegenwart“ aus dem Jahre 2005.

Hans Heinrich Graf von Katte und August Friedrich Karl von Katte ruhen in der Familiengruft derer von Katte, neben der Kirche von Wust. Nur der Sarg des ersteren trägt eine Inschrift. Dort ruht auch der berühmte Hans Hermann von Katte (1704-1730) der hingerichtete Jugendfreund Friedrichs des Großen.

In der Kirche befanden sich früher Gedenktafeln für Gefallene der Kriege 1813-15 und 1864-1871, diese sind aber verschwunden.
Auf der Kriegsgräberstätte ruhen weitere 22 unbekannte Soldaten.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de/graebersuche)
Beim Volksbund sind auch 19 der Gefallenen des 1. Weltkriegs, die auf dem Denkmal notiert sind, als in Wust bestattet angegeben (also fast alle Namen auf dem Denkmal),
was eigentlich nicht sein kann. Auf dem Friedhof befinden sich keine solche Gräber. Dies beruht anscheinend auf einen Irrtum (vielleicht hat dort ein Mitarbeiter eine Abschrift des Denkmals als Kriegsgräberliste angesehen).

Datum der Abschrift: 16.10.2010 / 01.08.2013

Beitrag von: Wolfgang KW Garz (Denkmal: 1864, 1866, 1870-71; 1. Weltkrieg) /
R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Familiengruft von Katte; 2. Weltkrieg; Kriegsgräberstätte, Familiengräber; VDK Daten)
Foto © 2013 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten