Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Vollenschier, Stadt Stendal, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39576

Erbbegräbnisstätte derer von Krosigk. Namen von Gefallenen des 2. Weltkriegs aus dem Sterberegister.

Namen der Gefallenen:

1870/71 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Generalmajor

KROSIGK

Dedo von

01.08.1948

23.12.1908

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

LÄSECKE

Wilhelm

17.12.1910 Wahrburg

11.08.1943 bei Gnesdilowo, Ostfront

5.Aufkl. Schwadron, Div. Batl. 267

Kriegsgrab bei Gnesdilowo / Spas Demensk - Russland

Gefreiter

MEIER

Hermann

24.11.1922 Bertkow bei Magdeburg

12.12.1943 bei Nowo-Petrikowka

6./Pz. Gren. Regt. 63

MEIER

Werner

1927

1945 bei Hannover

vermisst, lt. Info von Einwohnerin

Ob. Leutnant

RENTHE-FINK

Eberhard von

19.07.1912 Torgau/Sa.

29.06.1946 in Mulsanne

Flg.H.Kdt. Wesendorf

an Tbc gest., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes - Frankreich

Obergefreiter

SCHÖNEBECK

Walter

19.08.1916 Vollenschier

11.01.1945 in Grümmelscheid bei Brachtenbach

13./Gren. Regt. 36

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Sandweiler - Luxemburg

2. Weltkrieg (Kriegsopfer bei Vollenschier)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

STAMM

Albert

07.11.1916 Waldgirmes

25.11.1942 im Munitionslager Schnöggersburg

beim Entschärfen einer Granate durch Explosion verunglückt, wohnhaft Waldgirmes, (geräumter Ort Schnöggersburg im Militär-Übungsplatz in Nähe von Vollenschier)

2. Weltkrieg (Nachkriegsopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

KESSLER

Willy

31.10.1905 Klein Schocher bei Leipzig

30.10.1945 in Vollenschier auf der Dorfstrasse ermordet durch Erschießen

In Vollenschier existiert kein Gedenken an Gefallene. Nur das Grab eines Teilnehmers des Krieges 1870/71 ist erhalten.

Im Sterberegister von Vinzelberg (mit den Ortsteilen Börgitz, Deetz, Käthen, Steets, Volgfelde und Vollenschier) im Stadtarchiv Stendal konnten Daten zu Gefallenen des
2. Weltkriegs gewonnen werden. In den Akten des Amtsgerichts Stendal sind keine Todeserklärungen von Vermissten aus Vollenschier archiviert, und in den Todesanzeigen der lokalen Tageszeitungen wurden keine Einwohner des Ortes gefunden.

Gefallene des 1. Weltkriegs sind nicht im Sterberegister dokumentiert. Die in den offiziellen Verlustlisten notierten Gefallenen mit Geburtsort Vollenschier sind in anderen Orten gemeldet gewesen und wurden dort auf Denkmälern oder Gedenktafeln geehrt.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.06.2013; 01.06.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2013 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten