Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Möringen (1812 bis 2. Weltkrieg), Stadt Stendal, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39576

Gedenkanlage für die Gefallenen des 1. Weltkriegs vor der Kirche, einzelne Holzkreuze mit Namen im Halbkreis um ein großes Kreuz mit Eisernem Kreuz und Inschrift in der Mitte.
Gedenktafeln und Gedenkbuch in der Kirche. Ehrenliste für die Gefallenen des 1. Weltkriegs.


Inschriften:

Denkmalskreuz links:
Dieses Kreuzes Sinnbild, sage euch,
den Kindern ferner Tage,
wie wir all in schweren Tagen mussten leiden,
mussten streiten für der Heimat heilige Erde.
Dass der Väter
grösstes Erbe, deutschen Lebens,
deutscher Sitten, allen euch erhalten werde.
Dieser Heldentat die wir neu
euch mit unserem Blut erstritten bleibt getreu

Denkmalskreuz rechts:
Möge der Geist der Einigkeit,
der Liebe und Treue zu Kaiser und Reich,
der Gottesfurcht, der ernsten Pflichterfüllung
unter Hochhaltung aller Ideale unseres Volkes
als wertvollstes Vermaechtniss einer grossen Zeit
dauernd erhalten bleiben.
v. Hindenburg

Tafel 1815:

Aus diesem Kirchspiel starben
für König und Vaterland

Tafel 1866:
In dem gegen Österreich geführten Kriege
starben für König und Vaterland
den 5.Juli1866 in Folge der Schlacht von Königgrätz
folgende Krieger aus dieser Gemeinde:
(Namen)
II Tim. 4, 7.8.

Tafel 1870/71:
In dem gegen Frankreich geführten Feldzuge
starb für König u. Vaterland
(Name)
Die Stimme des Jahrhunderts wird verhallen,
und das Geschlecht versinken, das dich kennt.
Doch Enkel werden zu dem Denkmal wallen,
wo dankbar dem dich manche Lippe nennt.
Gewidmet von seinen Kameraden.
Gr. Möringen den 1. Juli 1872

Tafel 1. Weltkrieg:
1914–1918
Starben aus unsrer Gemeinde
den Heldentod fürs Vaterland
(Namen)
Ist unsere Zeit kommen,
so wollen wir ritterlich sterben ob unserer Brüder willen
und unsere Ehre nicht lassen zu Schanden werden.
1.Makk.9,10

Tafel 2. Weltkrieg:
1939–1945
Den Toten, Vermissten, nicht Heimgekehrten.
Den Heimwehkranken und Kriegsversehrten.
Gilt unsere Liebe und unser Gedenken
Gott wolle den Trost seiner Gnade uns schenken.

Gedenkbuch 1866-1945:
Niemand hat größere Liebe, denn die
dass er sein Leben lässet für seine Freunde.

Ehrenliste:
Ehren-Liste
für die
im Weltkrieg gefallenen Söhne
der Gemeinde
Groß Möringen

Namen der Gefallenen und Opfer:

1812

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

SCHMIDT

Mathias

1812 in Russland

1813-1815

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

BAADE

Johann

16.06.1815 b. Ligny

31. Inf. Regt.

TIECK

Christian

16.06.1815 b. Ligny

31. Inf. Regt.

1866

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

MEWES

Fried. Will. Aug.

05.07.1866 Königgrätz

4.Comp, 66. Inf. Regt.

Füsilier, Reservist

NAGEL

Joh. Christoph

13.08.1866
i. Landshut

12.Comp., Füs. Batl. 1.Magdb. Inf. Regt. Nr. 26

03.07.1866 bei Königgrätz verwundet

Musketier

SCHMIDT

Joh. Christoph

05.07.1866 Königgrätz

3.Comp. 66. Inf. Regt.

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Jäger

BENECKE

Johann Joachim

08.01.1846 zu Genzin

09.09.187
b. Laon (Citadelle)

1.Comp.Magdb. Jäg. Batl. Nr.4

ruht auf einer Kriegsgräberstätte in Frankreich

1813-1871 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

BARTELS

Joh. Fried.

26.05.1886

BEHRENDS ?

Wilhelm

1912

BLUME

Albert

30.10.1842

18.01.1916

DEUTSCH

Wilhelm

06.10.1895

DREHN

Karl

23.03.1877

FELSCH

Joh. Joachim

11.01.1911

FETTBACK

Karl

17.07.1836

17.10.1918

GERICKE

Johann Christoph

10.05.1899

GROTH

Friedrich

23.10.1875

HEINEMANN

Friedrich Wilhelm

24.08.1874

HENIGS

Ferdinand

31.07.1846

29.12.1917

MEWES

Chr.

28.02.1841

20.03.1916

NAGEL

Friedrich

13.07.1897

NEUFINK

Christian

06.04.1882

NEUFINK

Joachim Heinrich

12.01.1897

NEUMANN

August

07.02.1907

ÖHLERT

Karl

30.09.1905

PROJAHN

Fried. August

22.08.1842

22.01.1912

RUSCH

August

14.08.1854

22.04.1918

SCHMIDT

August

22.05.1892

SCHMIDT

Johann Christoph

26.02.1867

SELBIGER

Friedrich Wilhelm Ludwig

06.09.1898

THIEMANN

Carl

14.05.1845

05.06.1927

WEBER

Wilhelm

10.10.1891

WINKELMANN

Friedrich Wilhelm Andreas

25.05.1888

ZIEMER

Fried. Wilhelm

10.11.1846

06.05.1912

1904 (Deutsch Südwest Afrika)

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Reiter

THIEMANN

Adolf

04.06.1904
zu Okahandja

lt. offiz. Verlustliste: gestorben an Typhus, früherer Truppenteil I.R. 173

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

ALBRECHT

Wilhelm

30.10.1892
Gr. Möringen

06.10.1915 bei Perewas, Russland

8./R.I.R. 263

lt. Buch Todesort Rumänien

Gefreiter

BEHNISCH

Hermann

07.10.1893 Schinne,
Krs. Stendal

28.05.1915 im Res. Feld Laz. 111 des 40. Res. Korps

4./Drag. Regt. 18

nicht auf Denkmal oder Tafel

Kanonier

BERTZ

Friedrich

15.0.1878
Gr. Möringen

25.04.1918 in Ypern/Menin - Belgien

2./F.A.R. 40

Kreuz „Frankreich“, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Garde-Füsilier

BOHNENBERG

Wilhelm

11.03.1894 Danzig

17.02.1916 im Ordens-Lazarett, Diakon. Anstalt München

Garde Füs. Regt.

nur im Sterbereg., ruht auf der Kriegsgräberstätte München, Waldfriedhof.

Musketier

BÜRKNER

Wilhelm

25.01.1877 Pragstedt, Saalkreis

23.07.1916 bei Courcelettes, südw. Bapaume

1./I.R. 26

Musketier

DELIGA

Franz

27.07.1899
Gr. Möringen

19.06.1918 in Maricourt - Frankreich

7./R.I.R. 27

bestattet Friedhof Maricourt, Grab 318

Garde Füsilier

ELLERMANN

Christian

22.04.1896 Drackenstedt, Wolmirstedt

15.10.1916 bei Skomorochy Nowo

Garde Füs. Regt.

nicht auf Denkmal oder Tafel

Offz. Stellvertreter

HOHENTHAL

Norbert

24.09.1883 Rhinow

21.10.1914 in Mannekenovere - Belgien

2./R.I.R. 8

ruht auf der Kriegsgräberstätte Langemark,Belgien

Torp. Obhz.

KRÜGER

Otto

14.07.1888 Nahrstedt,
Krs. Stendal

23.08.1915 auf hoher See (bei Middelkerke-Bank, Flandern)

Torpedo-Boot „A-15“

nicht auf Denkmal, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Unteroffizier

KÜNNE

Hermann

28.07.1888 West-Insel

26.12.1916 bei Rusaulfourt (Sterbereg.: bei Barastre an der Somme)

7./I.R. 360

Buch, Tafel „Ruyaulcourt“, ruht auf Kriegsgräber-stätte Neuville-St. Vaast - Frankreich

Gefr.

KÜNNE

Otto

14.03.1895
Gr. Möringen

18.08.1915 bei Rokitno, südöstl. Janow - Russland

9./R.I.R. 217

lt. Ehrenliste gef. in Rokitno-Sümpfen

Musk.

KÜNNE

Willi (Wilhelm)

22.03.1897
Gr. Möringen

15.03.1915 Wolkalasieca Russland (Sterbereg.: Wola Szydlowiseka)

2./I.R. 225

Buch, Tafel „Wolka Lasica“, beurk. in Sterberegister Nahrstedt / Insel

Uffz.

LÖWE

Fritz

20.04.1889 Hamburg

08.03.1915 bei Angres Lievain - Frankreich

4./F.A.R. 50

Gefreiter

MEWES

Willi

16.12.1895
Gr. Möringen

02.03.1919 franz. Gefangenschaft (in einem englischen Feldlaz. in Frankreich)

9./R.I.R. 262

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast – Frankr.

Musk. (Reservist)

MÖHRING

Albert

08.01.1888
Gr. Möringen

02.09.1918 bei Villers les Cagnicourt

10./I.R. 360

Gefr.

MÜNZEL

Richard

24.05.1892
Gr. Möringen

01.10.1916 Peronne

2.Marine Inf. Regt.

nicht auf Denkmal

Gefreiter

NEUFINK

Albert

30.07.1893
Gr. Möringen

23.04.1917 bei Cherisy-Arras, Frankreich

MGK/ I.R. 61

Musketier

NEUFINK

Friedrich

28.1.1895
Gr. Möringen

30.12.1916 Solyamptar (im Gsobanos Tal) - Rumänien

9./R.I.R. 225

nicht auf Denkmal

Musketier

NEUFINK

Richard

18.09.1899
Gr. Möringen

06.10.1918 in Orville - Frankreich

4./I.R. 75

Leutnant

PARTHY

Otto

13.07.1890 Magdeburg

22.05.1918 La Waton – Französisch Flandern

9./R.I.R. 269

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sailly-sur-la-Lys - Frankreich

Kanonier

REINECKE

Hermann

25.02.1899
Gr. Möringen

26.02.1919 im Res. Laz. Stendal an seinen Kriegswunden

4./F.A.R. 5

gest., am Kemmel verwundet

Leutn.

SCHAPPER

Gerhart

10.02.1885
Gr. Möringen

18.07.1915 b. Dobryniow – Russ. Polen

R.I.R. 205

bestattet in Fairlawice

Musk. (Schütze)

SCHNEIDER

Reinhold

18.08.1897
Gr. Möringen

22.07.1917 im Argonnerwald - Frankreich (bei Wieltje)

3.MGK/ I.R. 449

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Gefreiter

SCHRANDT

Eugen

11.03.1892 Kattowitz

17.05.1918 bei Sanny sur Metz - Frankreich

R.I.R. 251

nur im Sterbereg., ruht auf der Kriegsgräberstätte Nampcel – Frankr.

Musketier

SCHULZE

Otto

20.05.1888
Gr. Rottmersleben

07.11.1914 bei Poelkapelle - Belgien

1./R.I.R. 26

nur im Sterbereg.

Gefreiter

STEINEMANN

Otto

24.12.1895 Schollene,
Krs. Jerichow

09.04.1917 auf der Vimy Höhe

3.MGK/ R.I.R. 261

nur im Sterbereg.

Musketier

VOIGT

Otto

16.11.1896 Gielsdorf

26.11.1917 Hendecourt

2./R.I.R. 228

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rumaucourt - Frankreich

Gefreiter

WICHERT

Richard

08.08.1891 Eisenberg,
Kr. Heiligenbeil

24.03.1918 in Cugny

4./I.R. 398

nur im Sterbereg.

Musketier

WOLF

Richard

05.04.1897 Volgfelde,
Krs. Gardelegen

10.05.1919 in Villers en Trois – Frankreich

7./I.R. 165

nur im Sterbereg., b. Granatsprengen tödlich verunglückt

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Zuletzt wohnhaft

Obergefreiter

BARTH

Karl

22.01.1920 Ransbach/ Westerwald

23.01.1945 Hochscheid, Bez. Diekirch, Luxemburg

zuletzt wohnhaft Koblenz, ruht auf Kriegsgräberstätte in Sandweiler - Luxemburg

BERGAU

Hedwig

26.08.1912 Liebstadt

13.08.1947 in der UdSSR

nicht in Gedenkheft, erst 1964 in Stendal beurk.

Flieger

BERTZ

August

10.08.1907
Gr. Möringen

28.12.1944 in Kgf. Lager bei Kasan

Gedenkbuch: „1944 in Bulgarien vermisst“, 1997 Schicksal geklärt

BLANK

Ernst

10.05.1917
Gr. Wohnsdorf/ Ostpreußen

19.07.1944 in Polen

Feldwebel

BRODKORB

Karl Walter

19.07.1907 Schortewitz,
Krs. Köthen

00.03.1946 in Kgf. Lager in Brest-Litowsk

nicht in Gedenkbuch, Kriegsgrab bei Brest - Belarus

Obergefreiter

CASSIER

Hermann

06.07.1906 Bergen a.d.Dumme

13.07.1944 westl. Bhf. Maciejow, Strecke Kowel-Lublin

Name auch KASSIER, zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Lukiw / Kowel - Ukraine

DOBBERSTEIN

Franz

01.03.1908 Krumfliess/ Deutschkrone

01.04.1945 vor Landsberg verm.

zuletzt wohnhaft Landsberg/ Warthe, im Gedenkbuch des Friedhofes Stare Czarnowo – Polen vermerkt

DRECHSLER

Wilhelm

26.05.1907 Chemnitz

06.01.1945 bei Budapest

vermisst, zuletzt wohnhaft Dresden

DRSCHKA

Heinrich

17.02.1917 Wien

21.07.1943 Isjum am mittleren Donez (bei Andrejewka)

vermisst, Grablage unbekannt

EISENBLÄTTER

Franz

01.11.1900 Kraussen, Ostpreußen

22.02.1945

vermisst, zuletzt wohnhaft Lisettenfeld/ Ostpr.

Obergefreiter

ERDMANN

Ewald

24.08.1915
Gr. Möringen

28.12.1941 Podgorez, 60km südöstl. v. Moskau

FEIL

Meta

13.05.1917
Gr. Möringen

20.03.1945 Zwickau

zuletzt wohnhaft Zwickau/ Sachsen

FIEBIG

Elisabeth

11.12.1922 Lelm,
Kr. Helmstedt

00.04.1945

vermisst, „von feindlichen Soldaten mit anderen jungen Mädchen abtransportiert“, zuletzt wohnhaft Dittersbach,
Kr. Sagan

FIEBIG

Gustav

28.07.1926 Magdeburg

22./23.12.1944 bei Ostende im Gefecht mit engl Seestreitkr.

zuletzt wohnhaft Schönbrunn
Kr. Sprottau

Gefreiter

FIEBIG

Richard

28.11.1924 Lelm,
Kr. Helmstedt

04.02.1945 a. d. Ostfront (Rosenbeck)

zuetzt wohnhaft Schönbrunn
Kr. Sprottau, Kriegsgrab bei Rozyn - Polen

FREIMANN

Gustav

21.01.1914 Podlacken,
Kr. Rastenburg Ostpr.

02.07.1942 Werbluanke Russland

zuletzt wohnhaft Karlsrode, Ostpreußen

GÄRTNER

Alfred

28.09.1920 Langheinersdorf

30.03.1941 Staraja Russa

vermisst,

GOLEMBUS

Otto

08.04.1907 Angerburg/Ostpr.

18.11.1945 Kahnitz
Kr. Angerburg

HECKER

Gerhard

28.07.1906
Gr. Möringen

00.12.1944 Kroatien

vermisst, zuletzt wohnhaft Nahrstedt

Oberschütze

HEISE

Hans Wilhelm

27.01.1909 Brieg, Bez. Breslau

28.06.1941 b. Diatkowice Russland (H.V.Pl. Luzk)

zuetzt wohnhaft Badingen
Kr. Stendal, Kriegsgrab bei Luzk - Ukraine

Unteroffizier

HERMENAU

Ernst

23.12.1926 Lepehnen Ostpr.

24.10.1943 Kononowka a. d. Pronja (Skoklewo)

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Kononowka - Belarus

Feldwebel

HOLSTEIN

Otto

14.01.1913
Gr. Möringen

22.02.1942 bei Wesseloje Russland

Kriegsgrab bei Wesseloje - Ukraine

HORNBERGER

Antonie

08.07.1920 Köslin

25.04.1945 Berlin

zuletzt wohnhaft Bütow

Gefreiter

HORNBERGER

Hans Joachim

15.09.1923 Köslin

06.09.1943 südl. Charkow (Borki, Perwomajskij)

zuletzt wohnhaft Bütow, ruht auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

JURCZINSKI

Albert

18.03.1910 Oberhausen

10.09.1944 Russland

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen

Unteroffizier

JÜRGENS

Erich

19.11.1911 Loxstedt b. Geestemünde

24.10.1944 in russ. Gefsch. (Tiraspol – Bessarabien)

zuletzt wohnhaft Lüneburg, Kriegsgrab bei Tiraspol – Moldawien

Unteroffizier

JÜRGENS

Walter

15.12.1924 Plockhorst,
Kr. Peine

07.10.1943 b. Krassa Dolina 60 km. südl. Gomel Russland

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen

Soldat

KAHRSTEDT

Otto

31.01.1912
Gr. Möringen

24.12.1942 in Stalingrad (lt. VDK in Tazinskij bei Rostow)

nicht im Gedenkbuch, verm. u. 1954 für tot erklärt, Gedenken auf Friedhof Rossoschka - Russland

Obergefreiter

KAPPER

Fritz

20.07.1921 Gottesberg, Schlesien

22.12.1943 Villa Grande bei Ortone Italien

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino - Italien

Gefreiter

KERSTEN

Helmut

12.01.1923
Gr. Möringen

07.09.1942 Stalingrad (Gumrak)

Gedenken auf Kriegsgräber-stätte Rossoschka – Russl.

KIBBE

Otto

20.10.1913
Gr. Möringen

11.04.1945 Reservelaz. Wegeleben

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wegeleben - Deutschland

Gefreiter

KIBBE

Walter

03.04.1920
Gr. Möringen

01.03.1942 Roslawl Kriegslazarett 2/571

Kriegsgrab bei Roslawl - Russland

KLUWE

Hermann

12.05.1905
Gr. Waldeck,
Kr. Pr. Eylau - Ostpr.

00.00.1944 auf dem Transport in den Ural Sowjetunion

gest.

KOCKS

Ernst

25.02.1912 Oberhausen

00.00.1941 bei Charkow

vermisst, zuletzt wohnhaft Liegnitz, Gedenken auf Friedhof Charkow - Ukraine

Gefreiter

KRAUSE

Otto

22.11.1903
Gr. Möringen

18.01.1943 bei Charkow

vermisst u. 1949 + 1991 für tot erklärt, bei 2./Bau-Batl.246

Ober Kraftfahrer

KRÜGER

Bruno

05.11.1900 Stendal

07.09.1944 Resevelaz. Aachen

zuletzt wohnhaft Schollene, ruht auf Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Obergefreiter

LANGE

Werner Karl Wilhelm

07.12.1913 Elende,
Krs. Hohenstein

11.11.1942 bei Fiagdon - Ostfront

nicht in Gedenkbuch, wohnhaft
Gr. Möhringen

Gefreiter

LATER

Hermann

07.02.1911 Steinfeld

13.08.1944 im Raum v. Warka (Cychry)

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Cychry - Polen

Gefreiter

LINDENBERG

Günter

25.05.1925 Adolfsheim,
Kr. Colmar

28.09.1944 bei Arnheim Holland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

Volkssturm-Mann

LYKO

Ernst

26.12.1899 Strelitz,
Kr. Namslau N.S.

26.02.1945 zu Strelitz

erschossen, zuletzt wohnh. Strelitz, 1950 für tot erklärt

Unteroffizier

MADRZAK

Willi

20.01.1913 Borne, Bez. Magdeburg

01.07.1944, 80 km ostwärts Minsk

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Minsk - Belarus

MÄKELBURG

Ernst

04.01.1899 Rosenort,
Kr. Bartenstein

wo u. wann verm. unbekannt, zuletzt wohnhaft Skitten b. Bartenstein

MENZEL

Klemens

15.03.1913 Goldenöls,
Kr. Trautenau

00.08.1944 in Rumänien

vermisst

Obergefreiter

MENZEL

Wenzel

29.01.1909 Ober-Altstadt, Sudetengau

04.04.1945 Hauptverbandplatz Peitz,
Kr. Cottbus

zuletzt wohnhaft Goldenöls, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Peitz.

MÖHRING

Agathe

23.02.1928
Gr. Möringen

22.02.1945 in Stendal Röxe

in Lüderitzerstr. 2 durch Luftangriff gest.

Schütze

MÖHRING

Hermann

01.10.1909 Magdeburg

04.10.1941 Borki-Charkow Russland

zuletzt wohnhaft Iddensen b. Hamburg, Kriegsgrab bei Borki / Bjeloj - Rußland

Gefreiter

MÖHRING

Walter

08.04.1923
Gr. Möringen

16.10.1943 im Krgs. Laz. Kowel Ukraine

Kriegsgrab bei Kowel - Ukraine

Oberpionier

MÜLLER

Friedrich

10.09.1909 Wetzlar Lahn

10.06.1942 in Debalzewo (H.V.Pl. 111 I.D)

zuletzt wohnhaft Magdeburg, ruht auf Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

NEUBAUER

Erich

20.12.1921
Gr. Möringen

23.08.1944 in Rumänien

vermisst und 1991 für tot erklärt

Obergefreiter

NEUBAUER

Wilhelm

20.12.1913
Gr. Möringen

24.05.1944 Arschee b. Rom - Italien

zuletzt wohnhaft Stendal, ruht auf Kriegsgräberstätte in Cassino - Italien

Gefreiter

NIEMANN

Arthur

24.10.1915 Freiss b. Stolp

27.04.1944, 8km ostwärts Cimiseni - Ostfront

zuletzt wohnh.
Gr. Möringen, 1952 für tot erklärt, 1977 DRK Tod gemeldet, II./Pz.
Gr.R.66, ruht auf der Kriegs-gräberstätte Kischinew / Chisinau - Moldawien

Gefreiter

NIESS

Otto

10.09.1913 Calvörde

07.08.1941 südl. Kiew (westl. Teremki)

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Kiew - Ukraine

NOREIKAT

Franz

03.04.1905 Wertimellauken

29.06.1945 Cottbus

zuletzt wohnhaft Deeden Ostpr.

Gefreiter

POCKRANDT

Bruno

05.02.1912 Dratzigmühle, Pr.-Posen

21.09.1942 Feldlaz. 2/191 in Sontschara bei Stalingrad

zul. wohnhaft
Gr. Möringen, Gedenken auf Kriegsgräber-stätte Rossoschka, Russland

Obergefreiter

PROJAHN

Fritz

20.08.1913
Gr. Möringen

03.08.1944 Sloboda Dolinska,
Kr. Stryj - Ostfront

Kriegsgrab bei Sloboda Dolinska - Ukraine

Soldat

REINECKE

Gustav

06.10.1900
Gr. Möringen

22.08.1945 im Gefangenenlager Andernach

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andernach-Friedhof

Gefreiter

REISS

Helmut

02.10.1919 Mühlhausen Ostpr.

27.10.1941 bei Talutina östl. Kriegsschauplatz

Kriegsgrab bei Krasnaja Gora / Twer - Rußland

Obergefreiter

REISS

Willi

04.08.1910 Mühlhausen Ostpr.

20.09.1944 v. Riga (H.V.Pl.Darji Zalite)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki - Lettland

Gefreiter

RICHTER

Johannes

22.06.1918 Schönfeld

06.09.1942 Mosdok (Terek) im Osten

zuletzt wohnhaft
Gr. Möhringen

Feldwebel

ROSENOW

Walter

13.03.1916 Penkun b. Stettin

08.11.1944 b. Szolnok südl. v. Budapest (Zagyvarckas)

zul. wohnhaft
Gr. Möringen, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Budaörs

Gefreiter

ROSIGKEIT

Heinz

19.06.1922 Pellau,
Kr. Goldap Ostpr.

19.07.1943 Miusgebiet Russland (Redkina Schlucht)

zuletzt wohnhaft Plauendorf, Kriegsgrab bei Redkina - Ukraine

Volkssturm-Mann

ROSIGKEIT

Otto

14.02.1894 Plauendorf
Kr. Goldap

07.05.1945 im Lager in Dänemark verstorben

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kopenhagen West

Obergefreiter

ROTZOLL

Heinz

13.06.1924 Kleefeld
Kr. Hannover

24.03.1945 auf dem Wege Klokotschin-Boguschowitz,
Kr. Rybnik O/S.

war bei Stab/Gr.R.196, zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen, Kriegsgrab bei Rybnik Boguszowice - Polen

Schütze

RUSCH

Otto

25.06.1912
Gr. Möringen

24.10.1941 erschossen (bei Dar Nadeshdy)

zuletzt wohnhaft Nahrstedt, Kriegsgrab bei Dar Nadeshdy - Ukraine

Gefreiter

SADOWSKI

Walter

12.11.1907 Benkheim

07.10.1941 im Dienst verstorben (Benkheim)

zuletzt wohnhaft Benkheim
Kr. Angerburg, Kriegsgrab bei Banie Mazurskie - Polen

SCHAMAL

Willibald

26.07.1901 Ober Rokitai, Sudetenland

00.01.1945 im Osten

vermisst, zuletzt wohnhaft Nieder Gruppai

Obergefreiter

SCHANZENBERGER

Franz

12.07.1898 Kalbassen,
Kr. Pillkallen Ostpr.

05.02.1945 Feldlaz. Mehlsack - Ostpreussen

zul. wohnhaft Schlossberg, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze - Polen

Gefreiter

SCHANZENBERGER

Kurt

21.02.1924 Tutschen,
Kr. Ebenrode Ostpr.

27.02.1945 im Raum von Königsberg - Ostpreussen

zuletzt wohnhaft Schlossberg, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Königsberg / Kaliningrad

Marine-Artillerist

SCHMIDT

Fritz

27.07.1921
Gr. Möringen

28.06.1941 im Sognefjord - Norwegen (Bergen)

ruht auf Kriegsgräberstätte in Bergen-Solheim - Norwegen

Obergefreiter

SCHMIDT

Otto

27.07.1923
Gr. Möringen

00.03.1945 Oderberg (28.03.1945 Tschechei)

ruht auf Kriegsgräberstätte in Valasske Mezirici – Tschechische Rep.

SCHMILEKE

Alfred

13.06.1909 Ünglingen

00.00.1943 bei Nikopol

vermisst, zuletzt wohnhaft Polkau

Matrose

SCHMILEKE

Herbert

19.03.1925
Gr. Möringen

22.10.1943 auf Zug-strecke Amsterdam - Zaandam

durch Selbstmord, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

Gefreiter

SCHMILEKE

Willi

17.07.1915
Gr. Möringen

22.06.1941 b. Czlejewo Bez. Brest Litowsk

Kriegsgrab bei Brest - Belarus

Gefreiter

SCHMUNDT

Paul

21.05.1908 Bismark

29.03.1945 Pillau Ostpreussen

zul. wohnhaft
Gr. Möringen, ruht auf Kriegsgräberstätte in Pillau / Baltijsk - Russland

SCHRADER

Erwin

16.07.1911 Essehof b. Braunschweig

13.02.1944 Budapest

vermissst, zuletzt wohnhaft Lüneburg

Unteroffizier

SCHRADER

Ottgar

12.03.1907 Lohr,
Krs. Zabern

02.09.1944 Raum Mairieux Frankreich

zul. wohnhaft
Gr. Möringen, ruht auf Kriegsgräberstätte in Bourdon - Frankreich

Kanonier

SCHRÖDER

Fritz Walter

29.05.1923 Eiserwagen,
Kr. Wehlau

19.01.1943 auf dem Rückmarsch vom Kaukasus (24.02.1943 Kgf. Lag. Georgijewsk)

vermisst, zuletzt wohnhaft Juditten
Kr. Bartenstein Ostpr., Kriegsgrab bei Georgijewsk - Rußland

Stabsgefreiter

SCHRÖDER

Otto Karl

23.06.1911 Hohenfelde,
Kr. Bartenstein

22.03.1945 bei Krefeld

zuletzt wohnhaft Juditten
Kr. Bartenstein Ostpr., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rees-Haldern - Deutschland

Gefreiter

SCHULZE

Eberhard

25.06.1924
Gr. Möringen

27.02.1944 bei Otradny im Osten

vermissst u.1972 für tot erklärt. im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka – Russland vermerkt

SCHULZE

Horst

19.09.1926
Gr. Möringen

19.12.1944 im Osten (Sonnenmoor – Ostpreussen)

zuletzt wohnhaft Biesenthal Mark, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk - Russland

Obergefreiter

SEIBT

Helmut

11.01.1922 Jackschönau,
Kr. Breslau

13.01.1944 im Brückenkopf Nikopol Russland

bei Jäg. Regt. 204, zul. wohnhaft Heidersdorf
Kr. Reichenbach Eulengebirge, verm. u. 2016 für tot erklärt, Gedenken auf Friedhof Kirowograd - Ukraine

SEIDEL

Erich

09.05.1927 Buchenhain,
Kr. Obornik

12.02.1945 bei Deutsch Krone

vermisst, zuletzt wohnhaft Adolfsheim
Kr. Kolmar, Gedenken in einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

Obergefreiter

SPURA

Helmut

01.11.1921
Gr. Möringen

06.08.1944 im Kanalgebiet Frankreich-Belgien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pornichet - Frankreich

Pionier

SPURA

Otto

24.02.1920
Gr. Möringen

05.08.1943 bei Lamia Griechenland (Eleftochorori)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos - Griechenland

STRUWE

Walter

15.03.1916 Dramburg, Pommern

22.08.1944 Wielkie b. Zambrow - Ostfront

zuletzt wohnhaft Schneidemühl

Pz. Grenadier

STUTE

Richard

29.12.1908 Vinzelberg

13.02.1946 im Kgf. Lag. Tula – UdSSR

gest. lt. Kameradenaussage, 1961 für tot erklärt

Schütze

THIELEBEIN

Wilhelm

16.09.1918 Weissewarte

12.05.1940 Brandenbusch Saargebiet

zuletzt wohnhaft Rehburg Deister, Mutter in Möringen, ruht auf Kriegsgräberstätte in Besch - Deutschland

THULUWEIT

Emil

05.12.1919 Karlsrode

25.06.1944 Witebsk

Oberschütze

TUSCHY

Max

07.05.1914 Schwetzkow

17.06.1941 Nordafrika (Sidi Omar - Libyen)

zuletzt wohnhaft Beversdorf Pommern, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk

Obergefreiter

WADEPHUL

Hans

03.06.1920 Bernsee,
Kr. Arnswalde NM.

31.10.1944 Gef. Lager in Russland (Stalino)

Kriegsgrab bei Donezk - Ukraine

WALTER

Alfred

21.05.1920 Järischau,
Kr. Schweidnitz

28.02.1945 Striegau

zuletzt wohnhaft Striegau,
Kr. Schweidnitz/Schlesien

WALTER

Fritz

09.11.1907 Fürstenfeld,
Kr. Neumittelwalde

08.01.1945 letzte Nachricht aus dem Raum v. Gumbinnen

zuletzt wohnhaft Langenthal
Kr. Kempen Warthegau

Gefreiter

WÄSCHE

Ewald

30.07.1911
Gr. Möringen

22.02.1945 Bahnhof Uelzen b. Transport n. Russland

zuletzt wohnhaft Kl. Eicklingen
Kr. Celle, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wienhausen - Deutschland

WÄSCHE

Otto

12.12.1907
Gr. Möringen

01.04.1945 Gotenhafen

vermisst

Schütze

WEBER

Ewald

02.08.1921
Gr. Möringen

18.02.1945 bei Bart am Gran, sw. Esztergom - Ungarn

bei 5./Gren. Regt. 365, ruht auf Kriegsgräberstätte in Vazec – Slowakische Rep.

WEBER

Herbert

28.03.1917
Gr. Möringen

23.02.1943 in Uchtspringe

ermordet worden

Gefreiter

WEBER

Werner

16.03.1924
Gr. Möringen

01.10.1944 in Udine Italien, d. Beschuss des Lazarettzuges

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano - Italien

Soldat

WELZEL

Karl

28.03.1907 Woltersdorf b. Magdeburg

03.08.1944 Raum um Mazares Lettland

zuletzt wohnhaft
Gr. Möringen

Obergefreiter

WENDT

Bruno

07.07.1923 Absthagen,
Kr. Schlawe in Pommern

00.01.1945 in Ostpreußen (bei Königsberg)

vermisst, zuletzt wohnhaft Altwiek,
Kr. Schlawe Pommern, Gedenken auf Friedhof Königsberg / Kaliningrad – Russland

Gefreiter

WINTER

Otto

26.06.1923 Lüderitz

02.07.1942 H.V.Pl. Sanko. 1/158 in Nowgorod (Kolmowo)

26.06.1942 verw. in der Wolchow Schlacht, zuletzt wohnhaft Möringen, Gedenken auf Kriegsgräber-stätte Nowgorod – Russland

Gefreiter

WOLFF

Walter

25.12.1921
Gr. Möringen

31.01.1943 Kriegslaz. Taganrog

23.01.1943 b. Ssomenowka verw., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krasnodar - Russland

WÖRPEL

Hermann

27.08.1897 Pyritz

vermisst, (wo und wann unbekannt)

Obergefreiter

WÖRPEL

Paul

25.12.1904 Pyritz

in Rumänien verm. (27.01.1945 Kgf. Lag. Kiew)

Kriegsgrab bei Kiew - Ukraine

Obergefreiter

ZABEL

Otto

23.12.1906 Goldap, Ostpr.

15.11.1943 Sebenik Dalmatinien

Kriegsgrab bei Sibenik - Kroatien

2. Weltkrieg (Kriegsopfer in Gr. Möringen)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

zuletzt wohnhaft

Lokomotivführer

WEIZE

August Wilhelm Karl

25.02.1899 Bahrdorf

21.05.1944 auf Bahnhof
Gr. Möringen „durch Feindeinwirkung, Schussverletzung“

Oebisfelde

2. Weltkrieg (Zwangsarbeiter)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

PASCHKINA

Irena

05.12.1943 Stendal

27.01.1944 in Gr. Möringen

an Krankheit gest., Kind von Zwangsarbeitern

Möringen hieß früher Groß Möringen. Die Kriegsteilnehmer von 1812-1918 sind in einem Schaukasten mit Blechschildern ausgestellt. Früher waren darunter deren Medaillen und Orden angebracht. Diese sind heute verschwunden. Der Gefallene von 1812 wird dort ebenfalls mit einem Blechschild geehrt. Einige Namen Gefallener von 1813-1904 werden auch dort gezeigt, hier aber nicht noch einmal gelistet.

Die Gedenkkreuze für die Gefallenen des 1. Weltkriegs sind teils schon verwittert und gar nicht mehr zu entziffern (dieses sind wahrscheinlich die Namen, die nur im Buch und auf der Tafel verzeichnet sind). Auch das zentrale Kreuz mit der Gedenk Inschrift ist sehr schwer zu entziffern. Die Namen sind aber noch auf einer Gedenktafel und im Gedenkbuch verzeichnet. Ein Holzkreuz ist zum Gedenken für den Gefallenen von 1904 (er ist auch in Gedenkbuch verzeichnet).

Das Gedenkbuch verzeichnet die Gefallenen vom Kriege 1866 bis zum 2. Weltkrieg. Die Gefallenen des 2. Weltkriegs sind nur dort notiert. Es ist auf einem Pult unter einer Gedenktafel für die Opfer des 2. Weltkriegs ausgelegt. Es verzeichnet auch die Angehörigen von angesiedelten Vertriebenen und nach 1945 Zugezogenen. Es werden dort auch die Angehörigen dieser Gefallenen im Ort benannt, aber hier nicht angegeben.

Aus dem Sterberegister von Groß Möringen (mit den Ortsteilen Klein Möringen, Schernikau, Schönfeld, Tornau und Uenglingen) im Stadtarchiv Stendal, den Todeserklärungen der Vermissten und den Todesanzeigen konnten weitere Daten zu den Gefallenen gewonnen werden. Die Ehrenlisten für die Gefallenen des 1. Weltkriegs mussten die Bürgermeister aller Orte in Sachsen Anhalt für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für geplante Ehrenbücher anlegen. Vom Altkreis Stendal war dieses Ehrenbuch lange verschollen. Es wurde erst 2019 aus Privatbesitz an das Stadtarchiv Stendal übergeben. Daraus konnten Daten ergänzt werden.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.06.2013; 01.06.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2013 und 2020 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten