Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Karlum, Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein

PLZ 25926

54° 49‘ 31“ N / 8° 57‘ 49“ E

Vor der Kirche St. Laurentius steht ein Denkmal bestehend aus einem zentralen Steinkreuz mit Inschrift und einer liegenden Platte davor sowie je drei Steinplatten mit Namen rechts und links davon mit 27 bzw. 42 Namen aus den Ortschaften Karlum, Tinningstedt und Lexgaard.

Inschriften:


Den Opfern der Kriege
(Inschrift Kreuz)

Dem Gedenken
unserer im
Kriege 1914-18
Gefallenen
und 1939-45
Treue um Treue
(Steinplatte)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort / aus

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

ANDRESEN

Andreas

Tinningstedt

18.04.1918

ANDRESEN

Friedrich

Lexgaard

10.08.1918

CARSTENSEN

Christ. Sör.

Karlum

06.09.1915

CHRISTIANSEN

Jens Ingw.

Karlum

12.12.1916

CHRISTIANSEN

Karl N.

Karlum

23.10.1915

RIR 31, 4.Komp.

CHRISTIANSEN

P. Heinrich

Karlum

21.10.1918

Musketier

ERTZINGER (ERZINGER)

P. Andreas

29.03.1896 Tinningstedt

17.02.1917

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Salomé, Block 4 Grab 48

ESKILDSEN

Christian

Karlum

13.11.1914

Grenadier

FEDDERSEN

Karsten / Carsten

Karlum

11.08.1917

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Asfeld, Block 2 Grab 423

Füsilier

HINRICHSEN

Fr. Theodor

Karlum

24.11.1916

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Neuville-St.Vaast, Bl.16 Gr.788

Korvettenkapitän

HOLTZAPFEL

Walter

22.10.1878

25.01.1917

Kommandant der SMS Nymphe (1899) von September 1915 bis September 1916 (Quelle: Wikipedia)

gest.; Angehörige: Landarzt Dr.med. Enno MÜLLER-JÜRGENS 08.07.1885-02.08.1967: Ilse MÜLLER-JÜRGENS geb. Freiin v. RHEINBABEN verw. HOLTZAPFEL 11.08.1891-19.08.1967; Gunde MÜLLER-JÜRGENS 31.01.1923-18.12.1995

Grenadier

JENSEN

Marius

Karlum

27.04.1918

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Bauvin, Block 1 Grab 166

KRÜGER

Otto

Karlum

04.07.1915

LAMBERTSEN

Peter Chr.

Tinningstedt

09.08.1916

LIEBNER

Eduard

Tinningstedt

13.09.1918

Gefreiter

LORENZEN

Carl Fr.

Tinningstedt / Tinningstedtfeld

26.09.1915

IR 163, 5.Komp.

LORENZEN

Nis

Karlum

10.10.1916

IR 362, 11.Komp.

MATHIESEN

Herm. H.

Tinningstedt

18.09.1914

verm.

Füsilier

NIELSEN

Andreas Chr.

23.07.1897 Karlum

12.04.1917

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Neuville-St.Vaast, Bl.20 Gr.349

Musketier

NISSEN

Bernhard

Karlum

08.1914

IR 128, III.Batl. 10.Komp.

verm.

NISSEN

Nikolai

Tinningstedt

28.08.1915

NISSEN

Nis Peter Lor,

Tinningstedt

21.09.1916

IR 93, 2.Komp.

Unteroffizier

OECHSLE

Johann Mart.

Karlum

03.06.1917

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Wambrechies, Block 1 Grab 608

PETERSEN

Bernhard H.

Tinningstedt

26.08.1918

PETERSEN

Broder

Karlum

27.05.1918

PETERSEN

Emil Aug.

Tinningstedt

26.07.1915

PETERSEN

Joh. Thomas

04.12.xx Karlum

21.03.1918 Gefsch.

gest.

PETERSEN

Johann Hinrich

Lexgaard

22.07.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort / aus

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ANDRESEN

Alfred

1919 Tinningstedt

1943

ANDRESEN

Hans Chr.

1910 Tinningstedt

1945

ANDRESEN

Lorenz

1917 Karlum

1944

BEHNKE

Paul

1907 Tinningstedt

1946

BENDIXEN

Carsten

1908 Karlum

1944

Gefreiter

BENDIXEN

Nicolai / Nikolai

30.09.1909 Braderup / Karlum

14.03.1942 Krasnaja-Gorka

vermtl. als unbekannter Soldat a.d. Krgst. Solobubowka überführt

BOSSEN

Ernst Nicolaus

06.11.1903 Karlum

09.10.1945 Wolhynien

Angehörige: Peter Christian BOSSEN 05.10.1773-30.05.1829; Dorathea BOSSEN geb. NICOLAISEN 24.02.1790-26.11.1872; Bahne Christian BOSSEN 03.12.1775-19.04.1844; Peter Christian BOSSEN 16.10.1859-18.04.1860; Peter Christian BOSSEN 25.03.1861-18.12.1862; Wilhelmine Marie BOSSEN 04.11.1862-01.03.1865; Christian BOSSEN 14.04.1870-04.04.1894; Wilhelmine BOSSEN 22.03.1867-08.11.1958; Max BOSSEN 11.03.1905-26.07.1991; Ernst Bahne BOSSEN 05.11.1876-10.06.1959; Ingeburg BOSSEN geb. DETLEFFSEN 02.11.1876-20.10.1963; Christian BOSSEN 21.09.1901-13.10.1988; Karl BOSSEN 24.10.1906-31.08.1997; Tante Jenny Marie BENNEDSEN geb. CHRISTIANSEN 14.10.1909-02.08.1996 (und andere)

Obergefreiter

BRUHN

Nico

01.12.1910 Bisdorf / Karlum

22.09.1944 Lipsi

Im Gedenkbuch des Friedhofes Riga-Waldfriedhof verzeichnet

CLAUSEN

Hermann

1901 Karlum

1944

Unteroffizier

DETLEFFSEN

Nicolaus

08.12.1906 Lexgaard

06.08.1943 Ssmorodinow

Angehörige: Ebbe Fr. KIESBYE 12.05.1813-07.01.1897; Anne Cath. KIESBYE geb. PETERSEN 02.05.1818-11.05.1873; Carl F. KIESBYE 10.12.1856-05.04.1863; Ebbe DETLEFFSEN 1879-1947; Caroline DETLEFFSEN geb. ADZERSEN 1881-1961;

ENEWALDSEN

Christian

1908 Tinningstedt

1945

Schütze

ENEWALDSEN

Nicolai

12.08.1908 Tinningstedt

01.01.1943 Bjelgorod, Bolchowetz, Nikolajewka a.D.

vermißt; im Gedenkbuch Frd. Charkow verzeichnet

Gefreiter

ESKILDSEN

Christian

08.04.1908 Karlum

12.01.1944 Italien

Krgst. Cassino Block 26 Grab 582

Grenadier

FEDDERSEN

Fritz H. / Hermann

03.02.1923 Karlum

16.02.1943 Rogan

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Charkow, Block 10 Reihe 20 Grab 2295

Obergefreiter

GODBERSEN

Ketel Andreas

24.03.1906 Karlum

19.04.1946 i.Raum Kochtla-Järwe, Kgf.

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Kohtla-Järve

HANSEN

Ernst

1909 Karlum

1943

Gefreiter

HANSEN

Hans

15.01.1923 Karlum, Südtondern

24.10.1943 Gromkij

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kriwtscha - Belarus

Gefreiter

HANSEN

Hans Sönke

15.01.1923 Karlum

24.10.1943 Gromkij

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kriwtscha – Belarus, Angehörige: Anna C. HANSEN geb. ROSSEN 01.11.1898-14.09.1982

Unteroffizier

HOFFMANN

Heinz-Detleff

07.10.1917 Lexgaard

11.07.1941 Witebsk

Angehörige: Detleff DETLEFFSEN 29.10.1893 (Lexgaard)-11.01.1923 (Lexgaard)

Grenadier

HÖLLANDER (HOLLANDER)

Albert

07.06.1925 Karlum / Kalumfeld

29.04.1944 Feldlaz. 121 m. Wyriza u.Irboska, Estld.

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Isborsk - Rußland

Obergefreiter

HOLT

Johann

03.01.1920 Remp / Lexgaard

10.01.1942 im Osten b. Ssadomacka

Eltern: Karl HOLT *14.03.1891 u. Ida geb. PETERSEN *22.12.1888 +19.02.1970; Krgst. Korostyn

JACOBSEN

Peter F.

1913 Karlum

1945

JENSEN

Christian

1923 Tinningstedt

1944

Grenadier

JENSEN

Hans Fedder

27.04.1908 Ladelund / Karlum

14.08.1944 Kgf. im Gebiet Kiew

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kiew - Ukraine

JENSEN

Hans Peter

22.12.1910 Tinningstedt

01.12.1941 Koljedino, Staritza Wolga

vermißt; im Gedenkbuch d. Frdh. Rshew verzeichnet

JENSEN

Heinrich

1909 Tinningstedt

1943

Obergefreiter

JENSEN

Julius

09.01.1914 Stockholmacker / Tinningstedt

17.05.1943 Borissowo

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nagowo - Rußland

JENSEN

Thomas

1918 Tinningstedt

1944

JENSEN

Walter

1921 Tinningstedt

1944

Gefreiter

JOHANNSEN

Emil

07.05.1919 Karlum

18.06.1942 Krgs.Laz. Polozk

sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Polozk - Belarus

JOOSTEN

Walter

1913 Tinningstedt

1941

JÜRGENSEN

Ludwig

1917 Tinningstedt

1944

KOBYLT

Martin

17.12.1921 Karlum

01.02.1943 Rußland

vermißt, im Gedenkbuch dd. Frdh. Sologubowka verzeichnet

MARTENSEN

Peter E.

1918 Tinningstedt

1945

Obergefreiter

NISSEN

Gerhard

01.05.1917 Tinningstedt

1943 , 25.11.1942 Stadt Stalingrad

vermißt; auf Würfel 62, Platte 12 Krgst. Rossoschka vermerkt

ÖCHSLE

Werner

1913 Karlum

1941

PETERSEN

Emil

1925 Tinningstedt

1944

PETERSEN

Nicolai

1921 Tinningstedt

1941

PHILIPP

Hermann

1912 Tinningstedt

1942

PRÜTZ

Reinfried

1928 Tinningstedt

1945

Obergefreiter

SIEVERTSEN (SIWERTSEN)

Thomas

17.02.1911 Tinningstedtfeld / Tinningstedt

17.02.1945 Feld.Laz. 152 Pillau

gestorben; ruht a.d. Kriegsgräberstätte Pillau / Baltijsk

Obergefreiter

STEENHOLDT

Otto E.

14.08.1914 Lexgard / Lexgaard

15.07.1941 Staicani

vermutlich als Unbekannter a.d. Kgst. Kischinew / Chisinau

TEEPE

Georg

1896 Tinningstedt

1945

In kursiver Schrift: Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche u. Verlustlisten 1. Weltkrieg
In grüner Schrift Ergänzungen von privaten Grabsteinen auf dem Friedhof

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Vergleich der Ortsnamen auf Deutsch, Dänisch und Friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf www.slesvignavne.dk

Datum der Abschrift: Mai 2013

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Karin Offen und Uwe Schärff)
Foto © 2013 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten