Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hochstadt, Stadt Maintal, Main-Kinzig-Kreis, Hessen

PLZ 63477

1870/71:
Rote Sandsteinstele neben der Kirche
Im Turmdurchgang zur Kirche an der Wand links drei Namenstafeln, rechts zwei Namenstafeln.
Sowie:
Ehrenbuch der Stadt und des Landkreises Hanau: Werner
Kurz, Jens Arndt, Arbeitsgemeinschaft Hanauer Militärgeschichte/2001 Seite 60-61

Inschriften:


1870/71:
Zur Erinnerung an die glorreichen Siege der Deutschen über die Franzosen im Jahre 1870 – 71;
Des Mannes Tugend erprobt allein die
Stunde der Gefahr.
Wo sie dem Menschen seinen Kampf bereitet
Da bricht die Kraft die unversuchte Bahn
Da knüpft der Ruhm die Namen an die Sterne
Gewidnet von der dankbaren Gemeinde ihren Kriegern.

1. und 2. Weltkrieg
DEMÜTIGT EUCH NUN UNTER DIE GEWALTIGE HAND GOTTES

Namen der Gefallenen:

1870/71: Combattanten

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BECHERT

J.

verw. 6.8.1870

BURGER

Ph.

FICHER

J.

FISCHER

C.

FISCHER

J.

FISCHER

M.

HENSEL

Caspar

08. 09. 1870 St. Leon in Naury in Frankreich

Im Lazarett; Typhus mit hinzugetretener Lungenentzündung

HUHN

J.

verw. 1.9.1870

HUHN

W.

KOCH

D.

KOCH

P.

LIND

Ph.

LIND

W.

verw. 1.9.1870

SCHÄFER

W.

SCHLEGEL

Ph.

STEIN

P.

STEIN

Ph.

STUMPF

P.

WEBER

J.

1870/71 Nicht-Combattanten

Name

Vorname

Bemerkungen

BAUER

J.

BECHERT

J.

GOLDSCHMIDT

B.

HABERMANN

H.

KRAFT

C.

KREBS

A.

SCHÄFER

J.

SCHALES

A.

STIEBEL

J.

STRAHL

W.

WEBER

W.

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Fahrer

BAUER

Heinrich

28.01.1893

12.02.1916

Ers. Res.

BAUER

Jakob Philipp

08.06.1888

01.08.1916 nordöstlich des Fort Souville bei Verdun

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 88, 8. Kompanie

Ldstmann

BURGER

Philipp

09.04.1878

24. oder 23. 02.1916 Autreches an der Aisne

Landsturm-Regiment Nr. 25, 2. Kompanie

Infanterist

BURGER

Wilhelm Philipp

26.04.1890

14.05.1918 gestorben am in Hochstadt an Tuberkulose

Leicht-Infanterie-Ersatz-Bataillon Hanau

Soldat

BURGER

Kaspar Philipp

12.02.1917 Krankenhaus in Dinslaken

Infanterie-Regiment Nr. 57, 3. Kompanie

Ersatzmann, Infanterist

BÜRTEL

Hermann

18.12.1890

19.11.1914 Reservelazarett Dreifaltigkeitskrankenhaus in Köln-Braunsfeld

Ersatz-Infanterie-Regiment Nr. 168, I. Bataillon, 4. Kompanie

verwundet bei Lille am 1. 11. 14

Fahrer DAUBERT

Andreas

02.10.1896

04.11.1918

Garde Fußartl. Batl. 24

Wehrmann

DAUBERT

Peter

07.12.1879

09.09.1915 zwischen Cernay-en-Dermois und Massiges

Reserve-Regiment Nr. 80, III. Bataillon, 9. Kompanie

Torpedo-Oberheizer

DORNEMANN

Konrad

17.12.1888

31.05.1916 Seeschlacht im Skagerak

4. Kompanie, II. Torpedo-Division

Infanterist

EBERT

Wilhelm

20.02.1893

03.03.1916 bei Couvemont

Infanterie-Regiment Nr. 81, 12. Kompanie

Jäger

EIBELSHÄUSER

Georg

18.03.1891

11.10.1914 Militärhospital in Caen in franz. Gefangenschaft

Jäger-Bataillon Nr. 11 (13?)

Ers.Res.

EMMEL

Jakob

21.12.1888

09.05.1915 Parkmauer des Chateau südlich der Straße Ypern-Ghelmer

Infanterie-Regiment Nr. 172, II. Kompanie, XV. Armeekorps, 39. Division

Wehrmann

EMMEL

Wilhelm

14.05.1886

03.02.1915 Höhe 191 bei Massiges in Frankreich

10. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 88

GEBELHARDT

Georg

25.02.1880

02.07.1916 an der Somme

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 99

Gefreiter

HARTMANN

Johann Justus

27.06.1873

27.10.1917 bei Kortemark in Flandern

8. Kompanie des Infanterie-Regiments Nr. 65

Gefreiter

HECK

Johannes

27.05.1894

12.01.1918 bei Combres-Höhe

Minenwerfer-Kompanie Nr. 121

begraben Friedhof in Avillers

Musketier

HECKERT

Wilhelm

11.07.1881

26.07.1917 Heilig-Geist-Hospital in Frankfurt/Main

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 116, 2. Kompanie

selbst erschossen

Musketier

HENSEL

Johannes

13.04.1898

10.01.1918 Reservelazarett in Düsseldorf-Herd

Musketier im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 26; gestorben

Musketier

HÖHN

Johannes

10.11.1893

07.02.1915 Wolosianka (Karpathen)

10. Kompanie, Ersatz-Infanterie-Regiment 223, 48. Reserve-Division

Ers.Res.

HUHN

Karl Heinrich

12.10.1883

27.09.1915

Ersatz-Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 80, 11. Komp

vermißt in den Argonnen

Unteroffizier

JUNGMANN

Johannes (Jean)

1891

10.09.1914 in der Marneschlacht

Infanterie-Regiment Nr. 80 (81?), 12. Kompanie

Wehrmann

KAUFELD

Andreas Heinrich

19.09.1879

09.09.1915 zwischen Cernay-en-Dermois und Massiges

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 88, 9. Kompanie

Wehrmann

KOCH

Heinrich

30.09.1914

1. Infanterie-Regiment Nr. 88, 9. Kompanie

vermißt in Frankreich

Garde-Füs.

KOCH

Johannes Karl

08.09.1893

19.04.1915 nahe Essey bei Thiancourt, Moselle

4. Kompanie, 3. Garde-Ersatz-Bataillon

Musketier

KOCH

Philipp Heinrich

05.12.1898

11.06.1915 in den Karpathen

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 222

Fahrer

KOHLHEPP

Johannes August

01.08.1891

In der Nacht vom 9. zum 10. April 1917 bei Arras

1. Batterie, Bataillon 76, Fußartillerie-Regiment 9

Militärfriedhof Boult, Grab 159

LOTZ

Georg

01.04.1894

15.[14.?]03.1915

Ers.Res.

MERZ

Hermann

31.03.1887 (1882?)

30.11.1917 bei Villers-Guslain bei Cambrai

Infanterie-Regiment 145 (6. lothringisches), 5. Kompanie

Gefreiter

REICH

Friedrich Karl

22.11.1890

3.12.1914 bei Mogilno b. Zask (Polen)

Ldw. Ers. Reg. 4, 2. Komp.

verwundet bei Mogilno bei Lask in Russisch-Polen

Musketier

REUß

Karl

11.10.1894

23.06.1915 bei Wiesenberg in Galizien

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 83, 5. Kompanie, 25. Reservediv.

Leutnant

ROCHOLL

Wilhelm

02.10.1890

21.08.1914 Bieberskirch in Lothringen

Infanterie-Regiment 99

Reservist

ROHN

Philipp

20.01.1886

26.02.1915 im Bois de Ville sur Tourbe

Reserve-Regiment Nr. 88, 4. Kompanie

Unteroffizier

SCHÄFER

Kaspar

15.08.1892

02.01.1915 Lazarett in Kolberg

5. Garde-Regiment zu Fuß in Spandau

Gefreiter

SCHALES

Philipp

13.10.1891

5.(6.)07.1917, gest 06.08.

Deutsche Feldpostexpedition Nr. 969

Soldatenfriedhof in Crecy-sur-Serre

Füsilier

SCHALES

Philipp August

31.08.1892

04.10.1914 bei Villers le Roye

Füsilier Regiment Nr. 80, 9. Kompanie

Gefreiter

SCHMIDT

Andreas Karl

15.02.1889

18.04.1917 beim Dorf Bouvaincourt nördlich von Reims

3. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 88

Todesort mit Fouvincourt angegeben; den gibt es aber nicht. Nördlich von Reims liegt jedoch Bouvincourt-en-Vermandois

U-Boot-Maschinist

SEIPEL

Johannes Heinrich

01.07.1896

12.01.1918

III. U-Boot-Flotille; U-Boot 87

mit U-87 gesunken

Landsturmmann:

SEIPEL

Wilhelm

14.02.1880

11.10.1918 Ortslazarett Nr. 710 in Baranowitschi bei Dub

4. Korps des Armierungsbataillons Nr. 45

Gefreiter

SEIPEL

Wilhelm Konrad

26.04.1888

01.08.1916 bei den Kämpfen um Verdun

4. Komp. des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 88

Musketier

SENG

Wilhelm Friedrich

06.11.1898

13 05.1918 bei Albert in Frankreich

Infanterie-Regiment Nr. 418, 9. Kompanie

Musketier, Füsilier(?)

STEIN

Jacob Peter

18.05.1883

23.08.1914 Neuf-Chateau in Belgien

Infanterie-Regiment Nr. 88, Kompanie 8

Gardefüselier

STEIN

Wilhelm Friedrich

21.02.1894

19.03.1915 am Zwinin, Galizien

Lehr-Infanterie-Regiment, 12. Kompanie

Grenadier

STROHL

Wilhelm

17.08.1898

06.08.1917 bei Langemarck in Flandern

Ersatz-Infanterie-Regiment Nr. 261, 3. Komp

Gefreiter

STROHL

Wilhelm Georg

07.09.1884

04.05.1916 bei Verdun, Höhe 304

Infanterie-Regiment Nr. 149, 7. Kompanie

Ers.Res.

STUMPF

Peter Ludwig

05.06.1890

05.05.1915 Virawa in den Karpaten bei Höhe Dilec

Infanterie-Regiment Nr. 168, 2. Kompanie, 25. Reserve-Division

Kriegsfreiwilliger, Musketier

WANDMACHER

Heinrich

09.12.1894

zwischen 5. und 23. Dezember 1914

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 208, Braunschweig

am Yserkanal schwer verwundet und gestorben

Füsilier

WECKMANN

Wilhelm

24.05.1892

29.09.1914 bei Champien

10. Kompanie, Füselier-Regiment 80

Landwehrmann

WENZEL

Max

25.09.1915 zwischen Aisne und Argonnai

Infanterie-Regiment 116, 5. Kompanie

ZIEGLER

Johann

08.04.1894

21.10.1915 bei Villers-sous-Preny

Pionierkompanie 241

Ers.Res.

ZIEGLER

Valentin

24.01.1885

18.04.1916 bei Massiges, Höhe 191

Ersatz-Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 87, 4. Kompanie

Todesfälle, die mit dem 1. Weltkrieg zusammenhängen

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

MAILLARD

Genovefa

9. Mai 1917 Hochstadt

Tochter des Fabrikarbeiters Augustin Ruetsch und der Magdalene geborene Schlaeflin. Sie war mit 19 anderen Elsässern von der Militärbehörde im Elsaß hierher verpflanzt worden

ROLAND

Daniele

27 Jahre alt

Nummer 107407 des Kriegsgefangenenlagers in Meschede

italienischer Kriegsgefangener, der schon krank in Hochstadt ankommt und deshalb die Arbeitsstelle bei Johannes Schröders Witwe nicht antreten kann. – Bauer, ev. Konfession. Sohn des David Roland und der Maria, geb.Roland aus Torre Pelice (Torino). Laut Kriegsgefangenenlager hatte er Influenza, laut Totenbuch Brustleiden. – Wird am 4.12.1926 exhumiert und die Gebeine kommen auf den Sammelfriedhof in Köln. Der Sarg wird hier wieder begraben und die Tafel wieder auf das Grab gesetzt.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

BECHERT

Johann Karl

09.02.1915

06.03.1942 im Osten

5. Eisenbahner-Pionier-Regiment

Gefreiter

BURGER

Andreas Joh.

19.01.1925

17.09.1944 Bauske in Lettland

Grenadier-Regiment (Schwere-Maschinengewehr-Komp.)

Oberschütze

BURGER

Georg

13.05.1920

25.08.1941 bei Salla-Korja

Infanterie-Regiment Nr. 392, 5. Kompanie

BURGER

Valentin

20.10.1914

24.02.1942 vermißt mit U-Boot

Maschinengewehrschütze

BURKHARDT

Wilhelm

12.05.1924

13.10.1944 bei Dziras, Lettland

Obergefreiter

BÜRTHEL

Wilhelm

05.10.1921

03.10.1943 bei Tschernobyl

Sanitätskompanie

CHRIS

Justus

18.05.1921

16.12.1942

DAMM

Wilhelm

11. 03. 1915

Februar 1945

Sanitätsfeldwebel

DIEHL

Joh. Heinr.

30.05.1915

15. 08. 1945 Gutshof zwischen Thorn und Graudenz an der Ostfront

DREWS

Fritz

08.031925

März 1945

EBERT

Bernhard

11.04.1945 Butzbach

(gestorben im 34. evakuierten Hospital in Frankfurt)

Gefreiter

EIBELSHÄUSER

Karl

09.01.1904

27.11.1944

Flugplatzkommando A, Langendiebach

Verkehrsunfall

Stabsgefreiter

EIBELSHÄUSER

Philipp

17.08.1911

22.11.1945 Lazarett in Kowel in Rußland

FIERES

Heinrich

07.08.1909

01.09.1943

verheiratet in Gundhelm

FISCHER

Heinrich

04.08.1906

März 1945 Deutsch-Altenburg in Niederösterreich

Feldwebel

FRISCHKORN

Karl Wilh.

1204.1916

05.07.1944 bei Brest-Litowsk

Aufklärungsstaffel

FRITSCHE

Walter

15.02.1903

März 1945

Obergefreiter

GEBELHARDT

Wilhelm

11.10.1913

24.09.1941 Nagornaja in der Ukraine

Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 36

Unteroffizier

GERLACH

Ottomar

04.06.1913

05.07.1941 bei Salla, Finnland

Infanterie-Regiment I/279, Bataillon-Nachrichten-Stab

GERSTUNG

Hans

19.05.1921

26.09.1948 Lagerhospital Nr. 7120 Petrosawodzk

in einer Instandsetzungsstaffel in Kurland

Gefreiter

GIEßEL

Heinrich

06.03.1910

Februar 1945 bei Bitburg in der Eifel

Volksgrenadier-Division 560

Gefreiter

GIEßEL

Jakob

31.03.1910

02.07.1942 bei Woltschansk

Infanterie-Regiment Nr. 544, 8. Kompanie,

Obergefreiter

GROßMANN

Karl Eugen

14.09.1902

25.03.1945 Adscheid bei Uckerath (Siegkreis)

Feldzeug-Bataillon

HECKERT

Philipp

10.12.1903

10.10.1945 im Lazarett 410 in Baranowitschi

Seit Oktober 1943 zum Heeresdienst eingezogen

Soldat

HECKERT

Wilhelm

14.12.1909

06.06.1942 nordostwärts von Charkow

2. Panzer-Jäger-Abteilung 113

HENSEL

Konr. Friedr.

03.03.1929

14.10.1944

Blinddarmentzündung

Hauptfeldwebel

HENSEL

Wilhelm

19.02.1914

29.07.1944 Lizona-Solka Kreis Ozatow

Panzer-Jäger-Regiment

HERBERT

Friedrich

06.07.1916

27.05.1940 in Belgien

Obergefreiter

HILDEBRAND

Joh. Philipp

25.04.1911

26.09.1943 Kertsch auf der Krim

Sanitätskompanie

HOHMANN

Peter

03.05.1913

03.04.1944

Gefreiter

HUHN

Heinrich

26.01.1911

15.11.1942 in Stalingrad.

Grenadier-Regiment

Obergefreiter

HUHN

Wilhelm

15.12.1913

27.12.1942 Dubakino bei Roschew

Grenadier-Regiment

Oberfeldwebel

JUNG

Joh. Philipp

29.01.1915

22.02.1942 bei Belgorod (Charkow)

KLÖSS

Wilhelm

20.09.1907

März 1945

Gefreiter

KOCH

Konstantin Herm.

14.07.1912

09.03.1944 Kasanka bei Kriwoj-Rog

Pionierbataillon

KOCH

Justus

12.12.1913

11.12.1945 gestorben in Hochstadt

KOLLER

Joh. Philipp

23.11.1913

Kusminitschi bei Mogilew

Grenadier-Regiment, 2. Kompanie, Division Füselier-Bataillon 260

Unteroffizier

KREBS

Wilhelm

07.04.1911

08.07.1943 bei Samodrowka

Panzerdivision

Leutnant

LENZ

Kaspar

06.03.1903

23.07.1945 Gefangenenlager Wrschatz, Banat

LIEBLER

Ludwig Bernh.

04.11.1914

31.03.1944 bei Brody bei Lemberg

Gefreiter

LOTZ

Georg

05.04.1911

07.10.1944 Hogerheide, Holland

Grenadier-Regiment

Lageraufseher bei der Reichsbahn

Obergefreiter

MANKEL

Jakob

22.06.1921

17.01.1945 Dzialyn bei Gollub

Panzerjäger-Division

Unteroffizier

MANKEL

Joh. Heinr.

06.08.1911

04.06.1945 Samara

als Kraftfahrer in Rumänien

Sanitätsgefreiter

MANKEL

Joh. Philipp

24.09.1921

12.02.1942 bei Rochew

MANKEL

Philipp

07.12.1920

11.03.1942 im Lazarett

Grenadier

MEFFERT

Karl

09.08.1908

05.02.1945 Warlubin im Warthegau

Unteroffizier

MEGGLE

Ernst

15.02.1914

22.09.1941

Reserve-Regiment List

Unteroffizier

MÜLLER

Heinrich

16.06.1911

19.01.1945 Lazarett Sparz bei Traunstein

Nachrichten-Truppe

Gefreiter

OBMANN

Heinrich

04.09.1908

08. 07.1944 bei Ostrow

3. Grenadier-Regiment Nr. 251

Kanonier

PISTOR

Wilhelm

11.07.1908

27.07.1942 südostwärts des Ilmensees

Infanterie-Regiment

RAUCH

Rud. Helmut

06.03.1925

Januar 1945

Sturmpionier

ROHRBACH

Karl Wilh.

22.05.1926

29. 01.1945 bei Gleba bei Scharfenwiesen

Pionier-Bataillon

Grenadier

SCHÄFER

Wilhelm

28.06.1906

18.10.1943 bei Kosaragy (Dnjepr)

Infanterie-Regiment Nr. 396, sechste Kompanie

Gefreiter

SCHALES

Johannes

24.08.1922

07.10.1944 bei Seda in Litauen

Panzer-Grenadier-Regiment „Großdeutschland“

SCHMIDT

Wilhelm

04.07.1916

01.03.1944

SCHWARZ

Heinrich

24.07.1912

20.02.1943 in Bad Nauheim

SEIBEL

Fr. August Gg.

26.01.1906

21.10. 1943 Lazarett Hanau II

SEIBEL

Ernst

23.03.1917

12.04.1945

in Gefangenschaft bei Fluchtversuch erschossen überführt auf den Friedhof in Hochstadt

Obergefreiter

SEIBEL

Wilhelm

06.08.1918

01 01.1945 in der Nähe von Turin

Gebirgsjäger-Division

Gefreiter und Funker

SENG

Philipp

30.05.1906

14.1.1940 Cherbourg

Luftnachrichten-Kompanie Langendiebach

STEIN

Wilhelm Phil.

02. 06. 1908

Februar 1945

Unteroffizier

STIER

Peter Andr.

28.05.1916

16.03.1944 am Dnjestr bei Jampol

Beobachtungsabteilung bei der Artillerie

Schütze in einem Infanterie-Regiment

STROHL

Philipp

02.08.1920

24.07.1941 in Rußland

STROHL

Philipp

05.12.1916

15.01.1943 bei Stalingrad

Unteroffizier

TRIMBACH

Richard

16.03.1920

26.10.1943 Grudinowka, bei Mogilew

Grenadier-Regiment

VÖLKER

Heinr. Phil.

20.08.1910

27.04.1945 bei Mondovi (Piemont)

Unteroffizier

WEBER

Wilhelm Peter

22.11.1912

27., 28.06.1944 zwischen Orcha und Minsk

Füsilier-Bataillon

Oberschütze

WEIFENBACH

Valentin

03.06.1904

07.05.1943 bei Charkow

Nachschubkompanie

Obergefreiter

WENZEL

Karl

29.08.1922

05.08.1944 bei Vire (Normandie)

Panzer-Jäger-Regiment

Leutnant

ZWICKER

Kurt Konrad

27.02.1945 Weeze-Kalbeck bei Goch

5./II. Fallschirm-P.-Regiment 21

Soldatengräber aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Friedhof Hochstadt

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

BEHRENS

Otto

18.5.1920 Gersterode

28. März 1945 südlich Hochstadt, begraben 31.3.1945

Sohn des Bahnhofvorstehers Wilhelm Behrens und seiner verstorbenen Frau Johanna geborene Ebenroth zu Niederorschel/Eichsfeld, verh.eiratet mit Ingeborg geborene Aßmannn, aus Rehrungen Kreis .Grafschaft Hohenstein, Karl-Heye-Straße 17.

HERMANN

Lothar

4.12.1919 Ruhla

2. MG.-Kompanie, Gren. E. und A. Batallion/106. Erkennungsmarke 2551 O.

Oberreiter

KRÜGER

Ulrich

25.5.1925

26.3.1945 Reservelazarett Hanau, Teillazarett Hochstadt

3. Flieger-Ersatz-Batallion, Regiment 1121, Erkennungsmarke M 4788

Bestattet 26.3.1945; Hochstdt; Sohn des Otto Krüger in Grimmen Kreis Stralsund, Zwenendamm 20.

Grenadier

MOHN

Hans Gerhard

15.1.1927 Freital-Deuben b. Dresden

März 1945 an Nierenentzündung Res.-Laz. Hanau, Teillazarett Hochstadt

Bestattet 26.3.1945; Sohn d. Fleischermeisters Kurt Mohn, Freital-Deuben, An der Weißeritz 5

SCHÄFER

Heinz

16.10.1929

12.4.1945 Hochstadt

Wohnte in Hochstadt , war nicht Soldat. Wurde durch eine versehentlich von einem Freund abgefeuerte Panzerfaust schwer verwundet und gestorben.

SEEGER

Werner

24.3.1920 Berlin

28.3.1945 südlich Hochstadt (Kopfschuß)

2. M. G. Kp., Gren E. u . A. Btl/105. Erkennungsmarke 2636 A.

Sohn des Edmund Seeger und seiner Frau Elisabeth geborene Mohr, aus Berlin. Verheiratet mit Ursula geborene Bohn, zuletzt wohnhaft in Gotha, Eschleber Straße 116.

Feldwebel

SEIBEL

Ernst

24.3.1917 Hochstadt

12.4.1945 Hochstadt, begraben in Hochstadt

Ein Sohn: Ernst * 3. August 1944

Weitere Angaben auf der Webseite von Peter Heckert.

Datum der Abschrift: 11.01.2012; 6.8.2013 (Ergänzung)

Beitrag von: Klaus Becker, Peter Heckert (Ergänzungsmaterial); Olof v. Randow (Bearbeitung)
Foto © 2011 Klaus Becker; © 2013 Peter Heckert

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten