Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Garde-Füsilier-Regiment

Garnison Berlin

Erinnerungsblätter deutscher Regimenter, hier: Geschichte des Garde-Füsilier-Regiments nach den amtlichen Kriegstagebüchern und persönlichen Aufzeichnungen bearbeitet von Graf v.d. Schulenburg-Wolfsburg, 1926
Buch: Die Maikäfer nach zwei Weltkriegen (nur Offiziere)
(Hinweis: das Regiment wurde 1826 gegründet. Regimentsstab und I. Bataillon befanden sich in Potsdam, das II. Bataillon wurde in Spandau stationiert. Jedes Jahr im Mai vereinigten sich beide Bataillone in Potsdam zum Exerzieren. Das einrückende II. Bataillon wurde aufgrund der bunten Uniform von den Maikäfer suchenden Jungen mit dem Zuruf „Maikäfer“ begrüßt und bekam schon bald den Spitznamen „Maikäfer“).
Weitere Quellen:
Preußische Verlustlisten 1866
Verlustlisten 1870/71
Verlustlisten 1. Weltkrieg (1914-1917)
Ehrentafel der Kriegsopfer des reichsdeutschen Adels
Online Gräbersuche des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de) (kursiv)
(Hinweis: Die Namen der Unteroffiziere und Mannschaften wurden den Verlustlisten des 1. Weltkrieges entnommen und sind nicht vollständig).

Inschriften:

1.
Der Krieg forderte seine Opfer, so auch in der Fliegertruppe und unter den Fliegern des Regiments. Es starben den Heldentod für König und Vaterland in treuester Ausübung ihres Berufes:
(Sieben Namen mit detailliertem Werdegang)
Das Regiment wird diesen seinen Fliegerhelden für alle Zeiten ein ehrendes Andenken bewahren.

2.
Ehrentafel des Garde-Füsilier-Regiments.
In den schweren Kämpfen der Jahre 1914 bis 1918 starben den Heldentod fürs Vaterland aus den Reihen des Offizierkorps des Regiments:
(Sieben Nachnamen mit Rang und Todesdatum)
Mit vorstehend 140 gefallenen Offizieren des Regiments besiegelten 4607 tapfere, brave Unteroffiziere und Garde-Füsiliere ihre Treue zu ihrem Kaiser und zum Reiche mit dem Tode. Mit ihnen starben ferner noch viele brave Unteroffiziere und Garde-Füsiliere bei anderen Truppenteilen.

3.
Im Feldzug 1866 starben für König und Vaterland
(Namen)
Im Feldzug 1870/71 starben für König und Vaterland
(Namen)
Im Südwest-afrikanischen Feldzug 1904/08 starben für Kaiser und Reich
(Namen)
Im ersten Weltkrieg starben in den schweren Kämpfen der Jahre 1914 bis 1918 den Heldentod fürs Vaterland aus den Reihen des Offizierskorps des Regiments:
(142 Namen mit Rang- Geburts- und Todesdatum)
Ehrentafel für die Söhne von Offizieren des ehem. Garde-Füsilier-Regiments 29.05.1953
Im 2. Weltkrieg gaben dem Vaterland ihr Leben
(45 Namen)
Sie starben getreu dem alten Maikäfergeist. Sie bleiben uns unvergessen!

Namen der Gefallenen:

1866

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sec.-Ltnt.

BYERN

Rudolph von

Zabakuck, Krs. Jerichow

28.06.1866

1. Komp.

Granatspliter i. d. Brust

Sec.-Ltnt.

DRIGALSKI

Eugen Bodo Kurt von

02.11.1843 Bartenstein

28.07.1866 Ober-Weistritz

7. Komp.

schw. verw. 28.06.1866 bei Neurognitz durch Schuß

Major

ESEBECK

Karl Friedrich August von

29.10.1821 Königsberg

10.08.1866 Brünn

Cholera

Sec.-Ltnt.

MALTZAHN

von

03.07.1866 Chlum

Sec.-Ltnt.

MÜLBE

Hans von der

Berlin

28.06.1866 Neurognitz

8. Komp.

Schuß d. d. Brust

Leutnant

SYDOW

Paul Alexander von

Berlin

28.06.1866 Neurognitz

5. Komp.

Schuß

Prem.-Ltnt.

VOGELEY

von

23.09.1866

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sec.-Ltnt.

ALVENSLEBEN

von

Berlin

01.09.1870 Sedan

1. Batl.

Gewehrschuß d. d. Brust

Oberst u. Rgts.-Kom.

ERCKERT

von

Culm

18.08.1870 St. Privat la Montagne

1. Komp.

tot, Schuß d. d. Kopf

Prem.-Ltnt. u. Adj.

HENNING AUF SCHÖNHOFF

von

Berlin

09.10.1870

2. Komp.

verwundet 01.09.1870 Sedan (Beinschuß), † an seinen Wunden

Sec.-Ltnt.

KIRCHBACH

Günther Emanuel von

Erfurt

01.09.1870 b. Givonne

5. Komp.

Schuß d. d. Kopf, EK 2

Sec.-Ltnt.

RAUMER

von

26.01.1871

Sec.-Ltnt.

SCHLEGELL

Otto von

Berlin

16.11.1870

4. Esc. 1. Hann. Drag. Rgt. 9

gefallen, 2 Schüsse d. d. Brust

Major

SCHMELING

Blecken von

-

18.08.1870 St. Privat la Montagne

2. Batl.

Schuß d. d. Brust

Sec.-Ltnt.

SCHULZE

-

01.09.1870

1904/1908

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Hauptmann

ERCKERT

von

16.03.1908

Leutnant

MARWITZ

von der

01.12.1904

1914

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant

AHLERS

Friedrich Karl

Berlin

01.12.1914

8. Komp.

gefallen

Leutnant Batl.-Adj.

BEHR

Eberhard von

22.01.1883 Schneidemühl

22.11.1914 Andrespol, Polen

Lehr-Inf. Rgt. 11 Potsdam

gefallen

Ltnt. d. Res.

BELLI

-

-

17.10.1914 Brzeznica

Lehr-IR Potsdam, 9. Komp.

gefallen

Fahnjkr.

BIBRA

Hans Hellmuth Freiherr von

01.09.1895, Thale, H.

10.10.1914 Iwangorod

4. Komp.

gefallen

Hauptmann u. Komp.-Chef

BOCK U. POLACH

Max von

27.06.1879

16.10.1914 Slowiki Nowe, Iwangorod

-

gefallen

Obltnt. d. Res. a .D.

BONIN

Siegfried von

03.03.1883 Berlin

21.10.1914 Dixmuiden

12. Komp.

gefallen

Leutnant

BOSE

Joachim von

28.11.1893 Canton, China

22.11.1914 Wiskitno, Polen

10. Komp.

gefallen

Hptm.d. Res. u. Komp.-Führer

BOTHMER

Konrad von

29.04.1871 Bothmer, Fallingbostel

25.10.1914

Res. Inf.-Rgt. 204

verwundet b. Sturm a. Dixmuiden, vermißt u. 1916 für tot erklärt; Amtsger.-Rat

Obltnt.

BUSSE

Hermann von

11.03.1886

11.11.1914 Ypern

MG-Gew. Komp. 1. GRgt zF

gefallen

Leutnant

CANITZ U. DALLWITZ

Friedrich Wilhelm Freiherr von

26.07.1891

10.10.1914 Zwolen, Russ. Polen

5. Komp.

Verwundung

Ltnt. d. Res.

DAMNITZ

Hans von

19.07.1890

10.10.1914 v. Iwangorod

Lehr-Inf. Rgt. Potsdam

gefallen

Feldw.-Ltnt., Off.-Stellv.

EFFENBERG

Hermann

Friedeberg a. Quels

10.10.1914 Nowo Alexandria

1. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Ld.

EICKE

Friedrich

Berlin

12.12.1914

1. GErs-Rgt., 2. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Ld.

ENAX

Fritz

Berlin

23.11.1914

6. Brig. Gers-Batl., 4. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

FUNK

Hans

Berlin

25.11.1914

4. Komp.

† an seinen Wunden

Ltnt. d. Res.

GERLACH

-

24.10.1914

Leutnant

GRUNER

-

10.10.1914

gefallen

Ltnt. d. Res.

HAFEMANN

Walter

-

09.11.1914 Laz. Berlin, Elisabeth-Kkh.

5. Komp.

verwundet 10.10.1914 Nowo Alexandria

Ltnt. d. Res.

JUNGMANN

-

10.10.1914

Ltnt. d. Res.

KAHLE

-

23.11.1914

Ltnt. d. Res.

KORNDAHL

Wilhelm

Moskau, Rußland

12.12.1914 Frankreich

Ltnt. d. Res.

MEISTER

-

-

10.10.1914 Nowo Alexandria

4. Komp.

gefallen

Leutnant Batl.-Adj.

NICKISCH VON ROSENEGK

Hans

22.09.1888

22.11.1914 Andrespol, Polen

Lehr-Inf. Rgt. Potsdam

gefallen

Fahnjkr.

NIEBELSCHÜTZ

Kurt Balthasar von

06.01.1893 Berlin

26.10.1914 Glowaczow

10. Komp.

verwundet 23.10.14 b. Iwangorod, Russ.-Polen

Hptm.d. Res.

OERTZEN

Joachim von

28.01.1867

14.10.1914 Feldlaz. Zwolen

1. Komp.

gestorben an seinen Wunden

Obltnt. u. Adj. Bez.-Komm. Recklinghaus.

PIRSCHER

Percy von

25.11.1883

12.12.1914 Essay nördl. Toul

6. GBrig.-Ers. Batl.

gefallen

Leutnant

RHODEN

Friedrich-Heinrich Graf von

05.10.1896 Bruchsal

26.11.1914 Strykow, Russ. Polen

7. Komp.

† a. d. bei Andreaspol erhalt. Verwundung, am Todestag zum Leutnant befördert

Ltnt. d. Res.

RÖHR

22.11.1914

Obltnt. d .Ld.

ROTENHAN

Eberhard Freiherr von

30.11.1879 Buchwald, Hirschberg

13.12.1914 St. Baussant, F

1. BrigErs.-Rgt., 3. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

SCHILLING

Fritz

-

24.11.1914

8. Komp.

gefallen

Hauptmann

SCHULTZENDORFF

Hans von

22.08.1882

12.10.1914 b. Samwodzie, Rußland

Lehr-Inf. Rgt. Potsdam

gefallen

Ltnt. d. Res.

SEELÄNDER

-

-

12.10.1914

11. Komp. Lehr-Inf. Rgt. Potsdam

gefallen

Ltnt. d. Res.

SEYFERT

-

-

23.11.1914

Ltnt. d. Res.

SIEVERS

Johann

-

25.10.1914 Moniochy

4. Komp.

gefallen

Major

STIEBER

Sylvester

-

22.11.1914 Wiskitno

Stab

gefallen

Obltnt. d. R.

STIER

-

-

10.10.1914 Nowo Alexandria

4. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

STUBBE

-

-

12.10.1914

2. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

UTZ

Ernst

Wilhelmshöhe

25.10.1914 Moniochy

1. Komp.

gefallen

Hptm.a.D.

WINTZINGERODE

Hans Graf von

18.12.1869 Bodenstein, Eichsfeld

27.10.1914 Essen, Belgien

Res. Inf. Rgt. 201

† a.d. bei Dixmuiden erhaltenen Wunde

Leutnant

WOEDTKE

Kurt Reinhold von

06.11.1891

05.12.1914 Vereinslaz. d. Vaterländ. Frauenvereins Auguste-Victoria-Haus, Posen

3. Komp.

† infolge der am 25.11.1914 bei Brzeziny erhaltenen Wunde

1915

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt. d. Ld.

BÖTTCHER

-

23.07.1915

Feldw.-Ltnt.

BÖTTCHER

-

18.07.1915

Hauptmann

BÜLOW

Karl Werny von

05.07.1882 Parchim, Meckl.

12.06.1915 Zarogozno, Galizien

4. Komp.

gefallen

Fähnrich

CANITZ UND DALLWITZ

Joachim Freiherr von

06.04.1896 Görlitz

01.08.1915 Zlota-Lipa, Galizien

10. Komp.

Bruder von Friedrich Wilhelm † 1914

Major u. Batl.-Kom.

COLER

Harry von

16.09.1872 Berlin

27.05.1915 Koniuchow b. Stryj, Galizien

III. Batl.

gefallen

Fahnenjkr.

DAMHOLZ

Karl

Berlin

04.02.1915

8. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

DECHEND

Siegfried von

27.07.1893 Herzogswaldau, Bunzlau

10.06.1915

8. Komp.

gefallen, stud.jur.

Ltnt. d. Res.

EGGEBRECHT

Friedrich

Kathendorf, Gardelegen

01.04.1915

II. Batl., 5. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

EHR

Eberhard

Mangschütz, Brieg

28.08.1915

10. Komp.

gestorben an seinen Wunden

Ltnt. d. Res.

ESCHKE

Karl

Berlin

30.08.1915 Feldlaz. 5 Garde-Res.K.

9. Komp.

† a. s. Wunden

Leutnant

GERLACH

Jakob von

16.08.1894 Berlin

13.06.1915 Rogozno, Galizien

12. Komp.

gefallen

Feldw.-Ltnt.

GNÖRICH

-

-

01.02.1915

Ltnt. d. Res.

GOTTSCHALK

-

-

28.11.1915

Ltnt. d. Res.

GROPP

-

-

15.03.1915

7. Komp. Lehr-Inf. Rgt. Potsdam

gefallen

Ltnt. d. Res.

HAUPT

-

-

16.09.1915

Hptm. d. Ld.

JAHN

-

-

22.05.1915

Ltnt. d. Res.

KAESTNER

-

-

09.08.1915

Fahnenjkr. Unteroff.

KÖHLER

Otto von

21.06.1879 Prenzlau

20.03.1915 Dolsky a. Zwinin

II. Batl. 6. Komp.

gefallen

Obltnt. u. Batl.-Adj.

KRECKWITZ

Edgar von

14.08.1886 Berlin

12.04.1915 Kormanicki, Karpathen

Stab II. Batl.

gefallen

Ltnt. d. Res.

KÜCHENMEISTER

-

-

17.02.1915

Lehr IR, 3. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

LÜMKEMANN

-

-

03.06.1915

Fahnenjkr.

MEYER

Karl von

Dresden

04.03.1915

7. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

PETERS

-

-

12.06.1915

Stabsarzt d. Res.

PETERS

Dr.

-

04.10.1915

Leutnant

PRITTWITZ UND GAFFRON

Joachim von

20.04.1895

08.02.1915 Gehsen, Ostpreußen

RIR 262

gefallen

Hptm. d. Ld.

QUADT-WYKRADT-HÜCHTENBRUCK

Wilhelm Freiherr von

15.08.1871

31.07.1915 (31.08.1915) Berlin

Krgsbekleid.-Amt d. GKorps

gest.

Oberstltnt. u. Kom.

RATHENOW

Vivienz von

18.11.1864

01.02.1915 Mochnate, Karpathen

III. Batl.

gefallen

Ltnt. d. Ld.

SALOMON

-

-

?.02.1915

Obltnt. d. Res.

SUPPER

Wolfgang

Hamm

18.05.1915

4. Komp.

gefallen

Hauptmann

TETTAU

Klaus Freiherr von

24.09.1882 Lüneburg

18.05.1915 Zawadow, Galizien

4. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

TITIUS

Richard

Wozinkel, Parchim

14.03.1915

3. Komp.

gefallen

Major

WITTENBURG

Rudolf von

26.11.1875 Berlin

04.11.1915 a.d. Strypa b. Siemikowce

Stab II. Batl.

gefallen

Ltnt. d. Res.

WOLLERMANN

Johannes

Braunschweig

27.03.1915 Feldlazarett

4. Komp.

Verwundung

Leutnant

WUTHMANN

Konrad

Wilhelmshaven

09.04.1915

1. Komp.

gefallen

1916

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant

DAMHOLZ

18.09.1916

gefallen

Obltnt.

GOLTZ

Friedrich Wilhelm, Graf von der

24.12.1890

02.08.1916 Laz. St. Quentin

12. Komp.

verwundet 23.11.1914 b. Brzeziny

Ltnt. d. Res.

GÜNTHER

-

-

15.10.1916

Ltnt. d. Res.

JOUANNE

Otto

Nikostowo, Kolmar

07.07.1916

8. Komp.

gefallen

Hauptmann

OTTERSTEDT

Wilhelm, von

16.01.1884

16.11.1916 (06.11.1916) Dresden

RIR 64

† a. d. Folgen der bei Domaniewice, Polen am 20.11.1914 erhaltenen Verwundung

Leutnant

SALMUTH

Theodor, Freiherr von

04.06.1898 Strasburg, Westpr.

05.07.1916 Thiepval, F

1. Komp.

gefallen

Hptm. d. Res.

STRACHWITZ V. GROß-ZAUCHE U. CAMMINETZ

Karl Maria, Graf von

22.06.1867 Maria Halden, Schweiz

23.06.1916 Laz. Gießen

Ers. Batl.

† infolge Überanstrengung im Karpathenfeldzug

Hauptmann

TSCHIRNHAUS

Walther, von

20.03.1881 Breslau

18.07.1916 Casualty Clearing Station

-

verwundet 14.07.1916 b. Bazintin-le-Petit, † in Gefangenschaft

Feldw.-Ltnt.

WILDNER

Heinrich

Düsseldorf

04.06.1916

5. Komp.

gefallen

1917

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt. d. Res.

BERGMANN

Bruno

-

06.11.1917 Belgien

12. Komp.

gefallen; Krgst. Menen Block K Grab 1062

Ltnt. d. Res.

BETZGA

Karl

08.06.xx Stockach, Konstanz

31.07.1917

IR 223

gefallen

Obltnt. a. D. u. Batl.-Kdr.

ENCKEVORT

Albert-Heinrich von

06.11.1889

28.10.1917 Aisne

IR 201

gefallen

Ltnt. d. Res.

HACHTMANN

Siegfried

15.09.1889 Rohrbeck, Königsberg i.M.

17.04.1917

gestorben an seinen Wunden Krgst. Bouchain, Block 1 Grab 101

Ltnt. d. Res.

HOFMANN

-

-

04.05.1917

Ltnt. d. Res.

HORN

-

-

31.07.1917

Ltnt. d. Res.

KOBROCK

-

-

27.11.1917

ObLtnt. d. Res.

LEPPIEN

-

-

06.05.1917

Ltnt. d. Res.

MALLMANN

Johannes

11.04.1891 Cöln-Nippes

15.04.1917

gefallen

Ltnt. d. Res.

MOOG

-

-

15.11.1917

Ltnt. d. Res.

NATUSCH

Kurt

12.06.1895 Tornow, Calau

15.05.1917 Frankreich

Krgst. Cambrai, Block 2 Grab 11

Ltnt. d. Res.

NAUNDORF

-

-

31.07.1917

Ltnt. d. Res.

PLEWKA

Gustav

15.05.1893 Friedrichsdorf, Ortelsburg

15.04.1917

gestorben an seinen Wunden, Krgst. Bouchain, Block 1 Grab 155

Ltnt. d. Res.

SCHLEICHER

-

-

29.07.1917

Ltnt. d. Res.

SCHWIEFERT

Otto

-

03.12.1917

Krgst. Bouchain, Block 3 Grab 341

1918

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Leutnant

AHLERS

Joachim

-

03.05.1918

Ltnt. d. Res.

ARNDT

-

-

21.03.1918

Ltnt. d. Res.

BALD

-

-

21.03.1918

Ltnt. d. Res.

CHRISTMANN

Karl

-

27.09.1918 b. Aure, Frankr.

gefallen, Krgst. Orfeuil, Kameradengrab

Ltnt. d. Res.

FUNKE

Wilhelm

-

20.05.1918

Krgst. Asfeld, Block 3 Grab 618

Ltnt. d. Res.

HÜLSEN

Wilhelm von

28.04.1899

15.07.1918 Nauroy

gefallen

Ltnt. d. Res.

NEDDEN

zur

-

02.10.1918

Ltnt. d. Res.

SCHAFFRINNA

-

01.10.1918

Ltnt. d. Res.

SPIELMANN

-

-

28.09.1918

Hauptmann

TAMMS

Fritiof

1878

29.04.1918

Der Grabstein befindet sich auf dem Südfriedhof Magdeburg.

Stabarzt d. Ld.

WENTSCHER

Dr. Kurt

-

30.09.1918

Krgst. Chestres, Block 2 Grab 220

Ltnt. d. Res.

WIESENTHAL

Fritz

-

08.10.1918

Krgst. Mont-St.-Remy, Block 3 Grab 213

Ltnt. d. Res.

WRIECHEN

Walter von

-

19.07.1918 Frankreich

Krgst. Berru, Kameradengrab

1919

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Leutnant

DRYGALSKI

Hans-Karl, von

05.09.1894

14.06.1919 Kowno, Litauen

† infolge im Felde zugezogenen Leidens

Major d. Res.

ROMEN

-

-

08.02.1919

Mit der Uniform anderer Regimenter

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt. d. Res.

BECKER

-

-

29.11.1914

Ltnt. d. Res.

BETGE

-

-

20.03.1915

Ltnt. d. Res.

BLÖMKER

Reinhard

-

29.04.1918 Frankreich

Krgst. Halluin Block 2 Grab 86

Ltnt. d. Res.

BOHM

Karl

-

07.05.1918 Belgien

Krgst. Vladslo Block 5 Grab 266

Ltnt. d. Res.

CRASEMANN

-

-

24.11.1914

Ltnt. d. Res.

DIDIER

Hans

Unna, Hamm

14.07.1916

gefallen

Ltnt. d. Res.

GEFFERT

-

Magdeburg

07.03.1915

IR 26

gefallen

Ltnt. d. Res.

GÖßLER

-

-

22.03.1918

Ltnt. d. Res.

HABERLAND

Hermann Günther

-

24.11.1917

Krgst. Neuville-St. Vaast Block 24 Grab 701

Ltnt. d. Res.

HÄMKE

-

-

03.05.1918

Ltnt. d. Res.

HAMMER

-

-

22.02.1915

Ltnt. d. Res.

HELLINGER

-

-

29.09.1918

Ltnt. d. Res.

HEYDEMANN

Werner

-

27.03.1918

Krgst. St. Quentin, Block 9 Grab 64

Ltnt. d. Res.

HIELMCRONE

Karl von

23.11.1882 Kellinghusen, Holstein

23.11.1914 Borowo (Lodz)

4. Komp.

Verwundung

Ltnt. d. Res.

KERSTING

Wilhelm

07.07.1885 Berlin

12.05.1917

gefallen

Leutnant, Jagdflieger

KLIMSCH

Reinhold

29.04.1897 Berlin

18.05.1918 über St. Marguerite b. Lille

Jagstaffel 51

tödlich abgestürzt, Frdh. St. Marguerite b. Lille

Ltnt. d. Res.

KURTH

Walther

26.08.1886 Berlin

18.03.1916 Vogesen, b. Habsheim

Fstl. Abt. Glogau Feldfl. Abtl. 48 österr. Feldflieger-Abtl. 51

gefallen im Luftkampf mit A.E.G Großflugzeug gegen ein franz. Geschwader, Regierungsbaumeister

Ltnt. d. Res.

LEHRMANN

Wilhelm

-

22.03.1918 Frankreich

Krgst. Neuville-St. Vaast Block 16 Grab 300

Ltnt. d. Res.

LICHTERFELD

Bruno

Berlin

01.06.1915

11. Komp.

gefallen; vom Garde-Schützen-Batl.

Vizefeldw., Beobachter

NOLLENBERG

Konrad

07.04.1895 Berlin

30., 31.10. 1918 Gegend Ham-Bohain

Bogohl I

Bei Nachtflug auf St. Quentin abgeschossen; am 07.11.1922 für tot erklärt

Rittmeister d. Res.

OETTINGEN

Otto von

13.07.1880

31.07.1917 Langemark

MG-Komp.

Rittm. d.Res. im GUl.-Rgt., kommandiert als MG-Komp.-Führer zum GFüs.-Rgt.

Flieger, Flugzeug-monteur

PÄTKE

Ernst

09.09.1895 Detmold-Lippe

18.08.1918 Palästina

Flieger-Abt. 300

Malaria; begraben in Palästina

Ltnt. d. Res.

PILTZ

Anton

-

29.04.1918 Frankreich

Krgst. Halluin Block 2 Grab 87

Hptm. a. D., Beobachter

PLATEN

von

-

Katzborn b. Adolfschlieben, Ostpr.

Feldfl. Abtl. 14, Flieger-Beobacht. Schule Königsberrg u. Warschau

gefallen

Ltnt .d. Ld.

RASPE

-

-

04.11.1915

Unteroff., Flugzeugfü.

RÜCKER

Erich

18.07.1893 Biesenthal i.d. Mark

06., 07.1916 b. Millery

Feldfl.-Abtl. 12

Bei Nachtbombenflug a. Nancy abgeschossen; a. d. Kirchhof zu Millery begraben

Ltnt. d. Res.

SCHELLERSHEIM

Walther Freiherr von

01.01.1892

04.10.1918 (14.10.1918) Romagne, Argonnen

Ghzgl. Meckl. Gren.-Rgt. 89

gefallen

Ltnt. d. Res.

SCHWARTZ

-

-

22.03.1918

Ltnt. d. Res.

TITIUS

Richard

Wozinkel, Parchim

09.04.1915 (14.03.1915)

3. Komp.

gefallen

Off.-Stellv., Flugzeugfü.

WASSELEWSKI

Eduard

03.11.1887 Eydtkuhnen

23.01.1917 2km südl. Avion

Feldfl.-Abtl. 13

Luftkampf; Friedhof Douai

Ltnt. d. Res.

WENDLAND

Günther

-

16.09.1918 Frankreich

Krgst. Aubérive, Block 1 Grab 129

Ltnt. d. Res.

WICHT

-

-

27.09.1918

Ltnt. d. Res.

WOLLERMANN

Johannes

Braunschweig

27.03.1915

4. Komp.

† an seinen Wunden

Ltnt. d. Res.

ZOCH

Carl

22.01.1889 Neunkirchen, Ottweiler

07.07.1916 Courcelette, Somme

4. Komp.

Keine Grabmeldung

1. Kompanie

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AUSTERMANN

Wilhelm

Wadersloh, Beckum

1916

1. Komp.

gefallen

Wehrmann

BANACZAK

Michael

Czeszewo, Wreschen

19.12.1914

1. Komp.

gefallen

BECKER

Willi

Berlin

1916

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

BEHN

Wilhelm

Elmshorn, Holstein

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

BENISCH

Paul

Berlin

1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

BEUSTER

Eduard

Berlin

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Wehrmann

BIENHEIM

Gerhard

Vardingholt, Borken

März 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

BIEWALD

Karl

-

11.10.1917 Belgien

1. Komp.

Krgst. Menen, Block I Grab 2197

BOCHE

Limus

Oscht, Schwerin i.W.

1916

1. Komp.

gefallen

BRAUSKE

Erich

Kotzenau, Liegnitz

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

BUBE

Adolf

Elberfeld

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

BUSCH

Hugo

Neuenheide, Wermelskirchen

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

BUSCH

Hugo

Neuenheide, Wermelskirchen

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

CLAßEN

Peter

Krauthausen, Düren

16.04.1915 Feldlaz.

1. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

CZOPKA

Georg

Sleifskok b. Oppeln

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

DIEGELMANN

Richard

Zempelberg b. Flatow

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

DOBRITZ

Walter

Walternienburg b. Jerichow I

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

DOSE

Hans

Ahrensbeck b. Lübeck

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

DUNKEL

Richard

Gr. Rottmersleben b. Magdeburg

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

FRAKOWIAK

Vinzent

Gonsiorowo, Schroda

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

FRAKOWIAK

Vinzent

Gonsiorowo, Schroda

März 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

FRIEMANN

Alfred

Neuenhaus, Altena

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

Gefr.

FUHRMANN

Franz

Booßen, Lebus

1915

1. Komp.

gefallen

GERHARDT

Walter

Berlin

1915

1. Komp.

gefallen

GLIENKE

Julius

Dobrogosch, Berent

1915

1. Komp.

gefallen

Hoboist Gefr.

HAAKE

Hans

Magdeburg

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

HADASCHICK

Viktor

Gleiwitz

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

HADASCHICK

Viktor

Gleiwitz

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

HEESE

Reinhold

Ammendorf, Saalkreis

10.03.1915 Laz. Annaberg

1. Komp.

Krankheit

Füsilier

HEINRICH

Johannes

Berlin

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

HEINRICH

Johannes

Berlin

März 1915

1. Komp.

gefallen

San.-Unteroff.

HORST

Gerhard

Berlin

24.04.1915

1. Komp.

Krankheit

Reservist

JUNG

Josef

Salchendorf, Siegendorf

März 1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

JUNG

Josef

Salchendorf, Siegendorf

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

JÜRGENSTEIN

Adolf

Schleswig

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KARRAS

Hermann

Brielow, Westhavelland

Ende 1914 Anfang 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KATHER

Hubert

Olsberg b. Brilon

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

KEIL

Erich

Berlin

1916

1. Komp.

gefallen

Reservist

KEVER

Arnold

Kohlscheid, Aachen

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

KLÄHN

Karl

Briesenhorst, Frankfurt a.M.

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

KLEINHEISTERKAMP

Karl

Duisburg

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KONICZNY

Richard

Düppel, Zehlendorf

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KONICZNY

Richard

Düppel, Zehlendorf

März 1915

1. Komp.

gefallen

KRANICH

Leo

Paradies, Meseritz

1915

1. Komp.

gefallen

Gefr.d.Res.

KRAUSE

Karl

Stumplack, Königsberg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Gefr.d.Res.

KRAUSE

Karl

Stumplack, Königsberg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KRITSCHER

Jonny

Hamburg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

KRITSCHER

Jonny

Hamburg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

LABOWSKI

Gustav

Berlin

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

LANNERS

Leo

Dünschede, Olpe

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

LANNERS

Leo

Dünschede, Olpe

März 1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

LEUTHOLD

Paul

Klein Bucha, Roda

März 1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

LEUTHOLD

Paul

Klein Bucha, Roda

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

LINNEMANN

Theodor

Beckum

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

LOBA

Georg

Berlin

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MASCHA

Wilhelm

Kl. Paniow, Hindenburg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MASCHA

Wilhelm

Kl. Paniow, Hindenburg

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MAßHÖFER

Wilhelm

Ende-Ahlenberg, Hagen

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

MEIER

Franz

Büscherheide, Wittlege

1916

1. Komp.

gefallen

MENGEL

Heinrich

Altenbögge, Hamm

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MÖLLENBERG

Wilhelm

Herne, Arnsberg

Ende 1914 Anfang 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MÜLLER

Karl

Ulm, Schw.-Rudolfstadt

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

MÜLLER

Karl

Norden b. Aurich

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Füsilier

MÜLLER

Peter

Hücklenbruch b. Solingen

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

MÜLLER

Waldemar

Berlin

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

OHSWALD

Arno

Birkigt, Saalfeld

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

OHSWALD

Arno

Birkigt, Saalfeld

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

OSTEN

Jacob

Vochem b. Cöln

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

PLUSKAT

Erich

Tempelhof, Berlin

1916

1. Komp.

gefallen

PODZIMSKI

Robert

Königshütte

1915

1. Komp.

† an seinen Wunden

PRILL

Ernst

Witten, Ruhr

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

RAHN

Rudolf

Berlin

20.03.1915

1. Komp.

Krankheit

Unteroff.

REIMER

Johannes

Friedrichsthal, Plön

März 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

REIMER

Johannes

Friedrichsthal, Plön

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

RINNE

Ernst

Hannover

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

RINNE

Ernst

Hannover

März 1915

1. Komp.

gefallen

SCHALL

Alfred

Berlin

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

SCHARFFE

Erich

Bartin, Pommern

03., 04.1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

SCHELK

Karl

Beetz, Potsdam

März 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

SCHELK

Karl

Beetz, Potsdam

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

SCHLICHT

Emil

Gr. Ottenhagen

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

SCHMIDT

Hans

Schwerin

1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

SCHMIDT

Paul

Schwedt a.O.

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Reservist

SCHNASE

Theodor

Eisenhammer, Schlochau

März 1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

SCHNASE

Theodor

Eisenhammer, Schlochau

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

SCHÖNHERR

Franz

Schkeuditz, Plön

März 1915

1. Komp.

gefallen

Füsilier

SCHÖNHERR

Franz

Schkeuditz, Plön

März 1915

1. Komp.

gefallen

SCHRADER

Wilhelm

Büscherheide, Wittlege

1916

1. Komp.

gefallen

SCHÜNEMANN

Hans

Hamburg

1916

1. Komp.

gefallen

Füsilier

SPRENGER

Wilhelm

Sülz b. Cöln

Okt. 1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Garde-Füsilier

SÜLTMANN

Ernst

Neuhaus b. Bleckede

10.10.1914 im Osten

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

TEMBENSEL

Wilhelm

Wilhelm

Ende 1914 Anfang 1915

1. Komp.

gefallen

TÖLLNER

Paul

Kl.-Wardow, Güstrow

1915

1. Komp.

gefallen

VOß

Karl

Ratzeburg

1915

1. Komp.

gefallen

WAGNER

Friedrich

Langenschwalbach, Untertaunus

1916

1. Komp.

gefallen

Reservist

WEIß

Adolf

Banfe, Wittgenstein

März 1915

1. Komp.

gefallen

Reservist

WEIß

Adolf

Banfe, Wittgenstein

März 1915

1. Komp.

gefallen

WEITZEL

Wilhelm

Neidenburg

1916

1. Komp.

gefallen

WENTOW

Christian

Brahmow, Cottbus

1915

1. Komp.

gefallen

WIENIG

Karl

Emsdetten, Burg

1915

1. Komp.

gefallen

2. Kompanie

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füsilier

ABEL

Ernst

Remscheid

März 1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

ABT

Johann

Hergershausen, Dieburg

03., 04.1915

2. Komp.

gefallen

ALTHAUS

Heinrich

Krombach, Heiligenstadt

1916

2. Komp.

gefallen

Füsilier

BEHNK

Arnold

Bargfeld, Schleswig

Ende 1914 Anfang 1915

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

BEZOLD

Hans

Lauf, Hersbruch

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

BIETZ

Otto

Bralitz, Königsberg N.M.

1916

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

BINEROWSKI

Franz

Marienau, Marienwerder

März 1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

BORCHERT

Friedrich

Krzywinsten, Johannisburg

März 1915

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

BRANDES

Hermann

-

25.10.1917 Belgien

2. Komp.

Krgst. Menen Block C Grab 322

Vizefeldw.

BRÜMMER

Gerhard

-

01.05.1918 Belgien

2. Komp.

Krgst. Menen Block E Grab 3400

CIPA

Paul

Podlesie, Oppeln

1916

2. Komp.

gefallen

CLAGES

Wilhelm

Harlingerode, Wolfenbüttel

1916

2. Komp.

gefallen

Gefr.

COURTHS

Erich

Neukölln

1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

DEDER

Georg

Myslowitz, Kattowitz

23.03.1915

2. Komp.

† an seinen Wunden

DINGES

Wilhelm

Lenzhahn, Taunus

1915

2. Komp.

gefallen

DRÄGER

Paul

Landsberg a.W.

1915

2. Komp.

gefallen

Reservist

ELFERS

Hermann

Hastedt, Bremen

März 1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

FATHKE

Karl

Berlin-Lankwitz

29.04.1915

2. Komp.

Krankheit

Gefr.

FELDOTTO

Heinrich

Stockum, Bochum

1916

2. Komp.

gefallen

Gefr.

FUHREN

Wilhelm

Kohlscheid, Aachen

März 1915

2. Komp.

gefallen

GEHLEN

Franz

Niederzier, Düren

1916

2. Komp.

gefallen

GLADENICK

Richard

Schwiebus

1915 Feldlaz. 11, I. AK

2. Komp.

† an seinen Wunden

GORTNER

Wilhelm

Neustadt a.H.

1916

2. Komp.

gefallen

Reservist

GRENDA

Stefan

Wielowies, Koschmin

28.03.1915

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

GROH

Paul

Berlin

07.03.1915

2. Komp.

† a.d. Wunden

Füsilier

GUTHNOW

Emil

Spandau, Berlin

März 1915

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

GWOSDZ

Heinrich

Zabrze, Ob.-Schlesien

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

Gefr.

HAAKERT

Johann

Haarzopf, Essen a.d. Ruhr

1915

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

HANNEMANN

Willi

Berlin

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

HELLBACH

Heinrich

Dingelstedt, Heiligenstadt

1916

2. Komp.

gefallen

HENKEN

Erwin

Midlum, Lehe

1915 Feldlaz. 1, IV. AK

2. Komp.

Krankheit

HENNING

Albert

Breitenworbis

1916

2. Komp.

gefallen

Gefr.

HÜRSTEL

Karl

Kaysersberg, Rappoltsweiler

1916

2. Komp.

gefallen

Reservist

HUSTER

Karl

Neuß, Düsseldorf

22.03.1915

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

KARWOTH

Paul

Poppelau, Rybnik

März 1915

2. Komp.

gefallen

Gefr.

KEMPEN

Hermann

Oldenburg

1916

2. Komp.

gefallen

Füsilier

KÖHLER

Philipp

Beetershausen, Marburg

März 1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

KÖPPE

Emil

Zschöllau

28.02.1915

2. Komp.

gefallen

Reservist

KOSTON

Viktor

Schwinowitz, Gleiwitz

März 1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

KRATIES

Otto

Berlin

März 1915

2. Komp.

gefallen

KREMSER

Walter

Muchenitz, Oppeln

1916

2. Komp.

gefallen

Reservist

KUBACH

Ernst

Berlin-Reinickendorf

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

LADWIG

Fritz

Berlin

03., 04.1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

LERMEN

Josef

Barhof, Ottweiler

25.03.1915

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

LIPPOK

Alois

Jarischau, Gr. Strehlitz

03., 04.1915

2. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

LÜCK

Max

Jetzin, Dramburg

März 1915

2. Komp.

gefallen

Vizefw.

MELLENTHIN

Otto

Gatsch, Graudenz

März 1915

2. Komp.

gefallen

Reservist

MERX

Johann

Sterbsritz

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

Gefr.

METSCHER

Ernst

Kremmen, Potsdam

1916

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

MIGGE

Orlwin

Danzig

18.04.1915

2. Komp.

Krankheit

MÜLLER

Friedrich

Niederkaufungen, Cassel

1916

2. Komp.

gefallen

NARTEN

Heinrich

Benthe, Hannover

1915

2. Komp.

gefallen

NEUMANN

Alfred

Cottbus

1915

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

NITSCHKE

Paul

Sagan

1916

2. Komp.

gefallen

OHLING

Enno

Upleward, Emden

1916

2. Komp.

gefallen

OLTIGSCHLÄGER

Josef

Efferen, Cöln

1916

2. Komp.

gefallen

Gefr.

OSTERMANN

Heinrich

Sommersell, Höxter

1916

2. Komp.

gefallen

PANNENBERG

Hellmut

Pyritz, Pommern

1916

2. Komp.

gefallen

PFUND

Robert

Neuendorf, Crossen

1915

2. Komp.

gefallen

PRIDAT

Fritz

Kadenberge, Neuhaus a.O.

1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

PUFF

Willi

Wilhelmshaven

März 1915

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

RETZKO

Wilhelm

Dortmund

1915

2. Komp.

gefallen

Gefr.

REUTER

Albert

Herford i.W.

1916

2. Komp.

gestorben

Gefr.

RISTAU

Karl

Berlin

1916

2. Komp.

† an seinen Wunden

Reservist

RÖDER

Heinrich

Neuengronau

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

SAUER

Franz

Heddersdorf, Neuwied

1916

2. Komp.

gefallen

Füsilier

SCHMIDT

Friedrich

Königsberg i.Pr.

März 1915

2. Komp.

gefallen

SCHNEIDER

Robert

Briesen, Lübben

1915

2. Komp.

gefallen

SPANN

Heinrich

Berlin

1916

2. Komp.

gefallen

Füsilier

STANGENBERG

Friedrich

Lasdehnen, Gumbinnen

Ende 1914 Anfang 1915

2. Komp.

Füsilier

STELLING

Claus

Warstade, Neuhaus

03., 04.1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

STEMPNIAK

Franz

Kroczyn, Posen

Okt. 1914 im Osten

2. Komp.

gefallen

STREHLKE

Kurt

Neu Glimsch, Danzig

1915 Kriegslaz.

2. Komp.

Krankheit

Gefr.

STRUBELT

Otto

Berlin

1916

2. Komp.

gefallen

SZWED

Johann

Kamionka, Czarnikau

1915

2. Komp.

gefallen

TABBERT

Bruno

Berlin

1915 Feldlaz. 1, IV. AK

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

THATER

Paul

Breslau

März 1915

2. Komp.

gefallen

THIELE

Emil

Thiemendorf, Crossen

1915

2. Komp.

† an seinen Wunden

Füsilier

TÜMMERS

August

Bentlage, Steinfurt

23.04.1915

2. Komp.

Krankheit

ULBRICHT

August

Spremberg, Niederlausitz

1915

2. Komp.

gefallen

Füsilier

VADERSEN

Heinrich

Dänschendorf, Oldenburg

März 1915

2. Komp.

gefallen

VOß

Paul

Charlottenburg

1916

2. Komp.

gefallen

WEBER

Bernhard

Klettwitz, Calau

1915

2. Komp.

gefallen

Reservist

WEBER

Wilhelm

Weßmar, Merseburg

März 1915

2. Komp.

gefallen

WEDE

Rudolf

Hasselburg, Oldenburg

1916

2. Komp.

gefallen

WEISDORFER

Ernst

Forbach, Lothrin.

1916

2. Komp.

gefallen

Füsilier

WINKEN

Friedrich

Mülheim a.Rh.

März 1915

2. Komp.

gefallen

WURM

August

Hamburg

1915

2. Komp.

gefallen

Gefr.

ZEIS

Heinrich

Lohrhaupten, Gelnhausen

1916

2. Komp.

gefallen