Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Deubach, Stadt Lauda-Königshofen, Main-Tauber-Kreis, Baden-Württemberg

PLZ 97922

Denkmal 1. und 2. Weltkrieg auf dem Friedhof. Stele mit eingelassenen Namenstafeln, gekrönt von der Figur des St. Georg, der sein Schwert in den Rachen des Drachens stößt; Soldatengrab in Form einer Steinplatte

Inschriften:

1.Weltkrieg:
Ihren gefallenen tapferen Söhnen 1914 – 1918
(Namen)
Errichtet 1919. Renoviert 1960. Die dankbare Gemeinde.
2.Weltkrieg:
1939-1945
(Namen)
Errichtet 1960

Namen der Gefallenen:

1.Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BREUNER

Georg

1891

30.11.1917 i. Flandern

Ersatz Reservist

DEPPISCH

Stefan

26.03.1915 b. Uffholz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernay - Frankfurt

DITTRICH

Georg

22.08.1914 b. Longwy

HERBST

Eucharius

29.09.1918 b. Blecuort

Krankenschwester

HERBST

Maria Leutberta

10.10.1918 i. Kriegslaz. Frojennes

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

HEURING

Anton

23.09.1914 b. Avocourt

SCHIEBEL

Anton

17.04.1918 b. Bison Alois

SCHIEBEL

Karl

16.01.1915 a. d. Lorettohöhe

SCHURK

Max

23.08.1916 b. Albert

SEGERITZ

Anton

19.05.1915 i. Jaslow

WALTER

Alfons

27.05.1917 a. d. Pöhlberg

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BREUNER

Josef

1923

11.07.1943 i. Russland

DEPPISCH

Arthur

1923

10.08.1943 i. Russland

Obergefreiter

HILLENBRAND

Alois

16.03.1913 Deubach

07.03.1944 Thonon les Bains - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux - Frankreich

HILLENBRAND

Theresia

30.11.1944 d. Fliegerangriff

MAAG

Josef

15.08.1944 i. Rumänien

Gefreiter

RENNER

Ottmar

18.04.1923 Deubach

28.06.1944 in Galizien (H.V.Pl. Buczacz)

Kriegsgrab bei Butschatsch - Ukraine

Soldat

TRUNK

Karl

29.06.1912Deubach

03.01.1942 Mal. Pjartjeno - Russland

Kriegsgrab bei Tschudowo - Russland

2. Weltkrieg (Soldatengrab)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

AMANN

Bernhard

31.10.1926 Kehlheim

08.04.1945 tot aufgefunden

EM: 3493-St.Kp G.E.B. 488

Grenadier

DÜLLMANN

03.04.1945 bei Deubach

Unteroffizier

EGGER

Karl

02.01.1912 Senbach

02.04.1945 Gkg. Deubach

EM: 2826-2./Fhr.E.A.7

Obergrenadier

FINK

Josef

18.01.1925 Starzenberg

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 1558 Ers.K.Inf.Rtr.Zg.

Grenadier

FRANZL

Peter

08.04.1927 Oberkorb

08.04.1945 tot aufgefunden

EM: 84-Art. Ers.u.Ausb. Abt.(mot.)164

Unteroffizier

GÖTZ

Michael

15.09.1920 Ingolstadt

08.04.1945 tot aufgefunden

EM: 319-1./I.E.Btl.320

Grenadier

GREISING

Nikolaus

14.09.1927 Myweiler

08.04.1945 tot aufgefunden

Schütze

GREISSL

Georg

24.09.1927 Obergarn

03.04.1945 Deubach

EM: 7727-A. St.K.Gr.E. Btl.179

Grenadier

GRUSS

Günther

24.03.1926 Diesburg

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 41096/44A

Kanonier

GUMPP

Martin

Wertingen

06.04.1945 Deubach

8./Nebelwerber Ausb.Abt.

Grenadier

HASMANN

Georg

13.10.1927 München

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 11-AG Nachrichten E.u.A.79

Grenadier

HOCK

Wilhelm

20.10.1925 Kochel

08.04.1945 tot aufgefunden

EM: 5524-Inf.Pi.E.u.A. Kp. 407

Obergefreiter

JAENSCH

Heinz Werner

07.07.1924 Berlin

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 58185/42D, 7.Kp.Btl.

Res.Offz. Bewerber

JUNKER

Roland

27.06.1927 Stuttgart

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 11-Geb.Jg.Nachr. E.u.Ausb.Kp.1

Sanitäts-Soldat

KELLER

Josef

21.03.1917 Demling

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 10983-San.E.Abt.7

Gefreiter

MAIER

Georg

22.03.1910 Mailing

08.04.1945 tot aufgefunden

EM: 335-4./I.E.B.320

Soldat

MARCHAND

Johann(Jean Louis)

27.12.1927 Eschbach-Kolmar

03.04.1945 beim GutsparkSailtheim

EM: 91-1.Sch.A.Kp. G.E.u.A.B. 19

Gefreiter

PROBST

Emil

11.11.1925 Konradshofen

02.04.1945 Deubach

Feldwebel

SCHÄFER

Walter

04.02.1913 Plauen/Voigtl.

03.04.1945 Deubach

EM: 46-3./Inf.Rgt.541

Grenadier

SCHMIDT

August Heinz

24.07.1927 Bochum

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 5662-1.St.Kp. Gr.Ers.Btl.61

Gefreiter

SCHMITZ

Siegfried

31.12.1924 Königsberg

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: St.Kp.I, Ers.Btl.mot.29/226

Soldat

SCHRAG

Franz

20.02.1899 Fürstenfeldbruck

03.04.1945 bei Deubach

EM: 99-Kp.1.Sch.A.Kp. Gr.E.u.A..Btl.199

Soldat

WINKLER

Hans

02.12.1920 Kotzschbar b. Zwickau

05.04.1945 bei Deubach

EM: 5529-1.St.Kp. Gr.Ers.Btl.61

Unteroffizier

WÖHR

Jakob

22.09.1912 Kettershausen

02.-06.04.1945 bei Deubach

EM: 59-MG Ausb.Kp. Gren.Ers.u.A.Btl.488

Um Königshofen fanden ab dem 01.04.1945 noch schwere Kämpfe zwischen überwiegend jungen deutschen Marine Soldaten und US Einheiten statt. Auf deutscher Seite sollen in der Gegend ca. 300 Soldaten gefallen sein (weitere im Ort Königshofenund anderen umliegenden Gemeinden bestattet). Die US Amerikanischen Verluste sollen auch hoch gewesen sein (ihre Gefallenen wurden wie überall aus Deutschland abtransportiert, und Angaben zu Verlusten nicht bekanntgegeben). Nähere Informationen zu den Kämpfen sind nachzulesen unter: http://spengler.li/otto/bericht_dekan_rothermel.htm Auf der Kriegsgräberstätte sind weitere 4 unbekannte Soldaten bestattet. Nur von einem ist eine Erkennungsmarke bekannt (EM: 9-A.Mg.Ma.Kp.G.E.b.316)
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche
Weitere Informationen zu den Soldatengräbern in Grün vom Landesarchiv Baden Württemberg/Kriegsgräberlisten: https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/bild_zoom/zoom.php

Datum der Abschrift: 01.05.2013

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2013 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten