Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

27. Reserve Infanterie Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches)

Offiziere, 1. – 3. Kompanie

Reserve Infanterie-Regiment Nr. 27 im Weltkriege 1914/1918, herausgegeben vom Bunde des ehemaligen Res. Inf. Rgt. Nr. 27, Verlag Bernard & Graefe, Berlin, 1934
Aufgestellt Anfang August 1914
I. Bataillon Halberstadt
II. Bataillon Aschersleben
III. Batillon Sangerhausen

Weitere Quellen:
Verlustlisten des 1. Weltkrieges (1914-1917)
Online Gräbersuche des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)
Ehrentafel der Kriegsopfer des reichsdeutschen Adels

Das Regimentsdenkmal in Form einer Pyramide befindet sich auf dem Kyffhäuser

weitere Namen

4. - 7. Kompanie 
8. - 12. Kompanie 
Pionierzug, Fernsprechabteilung, MG-Kompanie 

Inschriften:


Den Gefallenen vom RIR 27 zum Gedächtnis

Namen der Gefallenen:

Offiziere

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt. d. Res.

ARBOGAST

Eduard

08.10.1893 Osthausen, Erstein

Mai 1917 St. Marie Ferme

I.R.84

gefallen

Ltnt. d. Res.

ARNOLD

Adalbert

17.11.1895 Hamburg

06.05.1917 St. Marie Ferme

10. Komp

gefallen;, Krgst. Hamburg-Ohlsdorf Block X34 Grab 426

Hauptmann d. Ldw.

BEYERLEIN

Hermann

-

21.08.1915 bei Dombrowka

III. Bataillon Stab

gefallen

Ltnt.d.Res.

BITTINGER

Kuno / Cuno

26.12.1887 Braunschweig

16.03.1917 auf Patrouille bei Lahayville

-

gefallen; Krgst. Bouillonville Block 7 Grab 104

Feldw.-Ltnt.

BÖHME

Reinhold

Mönchpfiffel, Apolda

Juli 1915 Ostrolenka am Narew

12. Komp

gefallen

Ltnt.d.Res.

BORCHERDING

Christian

14.11.1892 Bremen

18.04.1917 Frankreich

-

Krgst. Asfeld (F) Block 7 Grab 148

Ltnt. d. Res.

BRUNHÖVER

Wilhelm

-

Feldlazarett (VL v. 26.10.1915)

1. Komp

Verwundung im August 1915 Dombrowka

Ltnt. d. Res.

BRUNS

-

-

gefallen

Hauptmann

BUCKE

Otto

12.07.?? Nebra, Querfurt

24.08.1917 Belgien

II. Batl.

Verwundung; Grab: Menen (B) Block L Grab 2708

Ltnt. d. Res.

BURCHARDT

-

-

an der Chaussee Betz-Acy

1. Komp

gefallen

Hauptmann

BURCHARDT

-

-

August 1917 vor Ypern

III. Bataillon

begraben auf dem Friedhof von Iseghem

Major

BURMESTER

-

-

11.04.1917 bei Pèronne

I. Bataillon

Bataillonskommandeur, gefallen als Kommandeur des RIR 86

Obltnt.

DANNEIL

-

-

Confrécourt Ferme

12. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

DÜTSCHKE

-

-

04.10.1916 bei Verdun

5. Komp

Ltnt. d. Ldw.

EBEL

-

-

an der Chaussee Betz-Acy

11. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

ECKSTÄDT

Otto

Bismark, Stendal

18.08.1915 Ostfront

12. Komp

gefallen am Bahndamm Brest-Litowsk - Bielsk - Bialystok

Ltnt. d. Res.

EGGEBRECHT

-

-

04.08.1916

verwundet bei den Kämpfen um Höhe 304 bei Verdun am 29.05.1915

Ltnt. d. Res.

EIßMANN

-

-

03.09.1917 verstorben

11. Komp

Verwundung in den Kämpfen bei Ypern im August 1917

Oberst

ENGELHART

-

-

06.05.1915 vor Souain

Rgt.-Kdr.

verstorben an Herzlähmung

Ltnt. d.Res.

FETZNER

Heinrich

Hagenau, Elsaß

Mai 1916 Höhe 304 bei Verdun

1. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

GAARTZ

Ernst

Marne, Sd.-Dithmarschen

Mai 1916 Höhe 304 bei Verdun

11. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Ldw.

GAEDE

-

-

Ende Dez. 1917 Cambrai

I. Bataillon

gefallen

Ltnt. d. Res.

GERSTENBERGER

-

-

le Catelet

6. Komp

Major stellv. Rgt.-Führer

GRÜTZMACHER

Ernst

12.05.1867 Schneidemühl, Kolmar

14.04.1917 Berlin

Kommandeur RIR 76

Krankheit; Krgst. Berlin-Kre.-Jerusalemsfdh., Kirchhof II Block 3/2 Reihe Erb Grab Wand

Ltnt.d.Res.

HAGELSTEIN

-

-

Sept. 1914 Frankreich

6. Komp

gefallen

Obstltnt u. Rgt.-Kdr.

HAGEMANN

-

-

18.08.1915

RIR 27

Reg.-Komm. verwundet 10.08.1915 bei Palapuß/Ostfront, August 1915 EK I.

Ltnt. d. Res.

HAUER

Adolf

Wernigerode

Januar 1915 Nouvron

11. Komp

gefallen

Hauptmann

HENCKE

Heinrich

05.09.1878 München

22.05.1917 Frankreich

II. Bataillon

gefangen b. bei Fort Douaumont; starb in französischen Gefangenschaft in "geistiger Umnachtung";

Ltnt. d. Res.

HÖFER

-

-

Ende 1917 vor Cambrai (Havrincourt-Riegel)

Bauchschuss bei den Kämpfen; an seinen Wunden verstorben

Major

HOFMEISTER

-

-

Nov. 1917 Tankschlacht von Cambrai

I.R.84

verwundet durch ein Panzergranate und vermißt

Ltnt. d. Res.

KAPISCHKE

Fritz

13.09.1897 Köslin

Mai 1917 St. Marie Ferme

-

gefallen

Feld.Ltnt

KREIP

August

Lingen, Ems

Januar 1915 bei Nouvron

5. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

KRINGS

-

-

Dez. 1917 Cambrai

6. Komp

gefallen

Feld.Ltnt

KUHWALDT

-

-

August 1915 Dombrowka

12. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

LEMKE

-

-

1916 bei Fort Douaumont

3. Komp

wurde durch einen französischen Unteroff. durch Revolverschuß in die Brust erschossen

Hauptmann

LÖSECKE

Georg, von

06.02.1882

13.09.1914 Nouvron a.d. Aisne (F)

6. Komp

gefallen; vom IR 165

Ltnt. d. Res.

LUFT

Hans

Camburg a.S.

Sept. 1914 Frankreich

4. Komp

gefallen durch Artillerietreffer

Ltnt. d. Res.

LUTHER

Eduard (?)

04.04.1881 (?)

26.09.1914 Ville-sur-Tourbe

6. Komp

gefallen, konnte nicht geborgen werden

Leutnant

MAQUET

Walter

-

21.09.1914 Frankreich

6. Komp

gefallen; im Gedenkbuch Krgst. Vauxbuin (F) verzeichnet

Feld.Ltnt

MINKNER

Oscar

-

04.04.1918 bei Mereiul

I. Bataillon

gefallen; Krgst. Vermandovillers Block 3 Grab 2157

Hauptmann

MÜLLER

-

-

bei Soupplets

3. Komp

gefallen

Ltnt. d. Ldw.

MÜLLER

Werner

-

der Chaussee Betz-Acy

11. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

NÖLLER

-

-

06.04.1918 bei Moreiul

III. Bataillon

Ltnt.

PATZER

-

-

Dez. 1917 vor Cambrai

gefallen Tankschlacht bei Cambrai bei Trescault

Ltnt. d. Ldw.

POHLMANN

-

-

August 1915 Dombrowka

12. Komp

gefallen

Major, Füh. II. Batl.

RAABE

-

-

31.07.1915 bei Cisk

II. Bataillon

im November 1914 schwer erkrankt, gefallen

Hauptmann

RATH

-

Blankenburg

Chaussee Betz-Acy 1914

1. Komp

Verwundung

Hauptmann d. Ldw.

REIMERS

-

-

April 1918

II. Bataillon

verstorben als Bataillonsführer beim Inf.Reg. 84

Leutnant u. Komp.-Fü.

ROEGGLEN

Gottfried

03.09.1914 Gardessen, Nds.

20.09.1914 bei Confrécourt Ferme (F)

6. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

ROEßEMANN

Paul

15.08.1894 Stersiedel, Merseburg

16.08.1917 bei Ypern, Flandern

5. Komp

gefallen; "Rössemann" Krgst. Langemark Block B Grab 12537

Ltnt. d. Res.

RUMP

-

-

französischer Gefangenschaft

3. Komp

verstorben, verwundet 1916 Fort Douaumont

Ltnt. d. Res.

SCHMITZ

Kurt

Leichlingen, Solingen

25.10.1916 bei Fort Douaumont

4. Komp

verstorben am aufgrund seiner Verwundung

Ltnt. d. Res.

SCHNETTER

Paul

Gommern, Jerichow

29.05.1916 Höhe 304 bei Verdun

5. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Res.

SCHUBERT

-

-

20.09. 1914 Confrécourt Ferme (bei Nouvron)

gefallen

Ltnt. d. Res.

SMISSEN

Paul, van der

Neumünster

28.10.1916 bei Fort Douaumont

4. Komp

gefallen

Leutnant

TIMM

-

Usedom, Stettin

August 1915 Dombrowka

10. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

TODE

-

-

August 1915 franz. Lazarett

an seinen Wunden verstorben, verw. bei Moreiul

Ltnt. d. Res.

UDERSTADT

Johannes

03.12.xx Hamburg

August 1917 bei Ypern, Flandern

6. Komp

erwarb beim Brande eines Munitionszuges die Rettungsmedaille; gefallen

Vizefw./ Lt.d.Res.

WEIß

-

-

04.11.1918 Oise-Sambre-Kanal nordöstl. Ors

gefallen gegen 10.00 Uhr vormittags

Ltnt. d. Res.

WINTERSTEIN

Wilhelm

-

07.04.1918

Hauptmann

WITTE

-

-

Anf. September 1914 Höhen bei le Plessis Placy

gefallen

Ltnt. d. Res.

ZELLMANN

-

-

04.04.1918 Moreiul

-

gefallen

1. Kompanie

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AHLBORN

Hermann

Neubau, Wanzleben

im August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

BANDERMANN

Robert

Halle, Saale

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

BARTH

Oswald

Bad Schmiedeberg, Wittenberg

Aug. 1915

1. Komp.

Verwundung

BARTSCH

Adolf

Dittersbach, Waldenburg

im August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

Tambour

BÄTHGE

Hermann

Zilly

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

BECHSTEDT

Albert

Gukenberg, Saalkreis

Mai 1916

1. Komp

gefallen

Wehrmann

BENSE

Otto

Brone, Calbe

1915 Frankreich

1. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

BIELA

Vinzent

Hindenburg

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

Reservist

BOLLMANN

Robert

Oschersleben

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

BRETSCH

Walter

Stolzenhagen, Randow

Aug. 1915

1. Komp.

Verwundung

Unteroff.

BUCHRUCKER

Walter

Kindelbrück

1. Komp.

Verwundung

Gefreiter

CHEMNITZ

Albert

Glindow, Zauch-Belzig

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

CORELL

Heinrich

Ober Jossa, Ziegenhain

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

DANKER

Gustav

Harpe, Osterburg

06.1916 Verdun

1. Komp.

gefallen

DIEDRICHS

Otto

Veltheim, Halberstadt

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

DOLEZYCH

Joseph

Gr. Rauden, Rybnik

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

DUDA

Josef

Bismarkhütte, Beuthen

Mai 1916

1. Komp

gefallen

EGGERT

Gustav

Aderstedt, Oschersleben

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

EISEMANN

Ernst

Gröningen

Res. Laz. Schwerin (VL v. 26.10.1915)

1. Komp.

Verwundung

EISEMANN

Hermann

Wernigerode

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

ELBE

Eduard

Sangerhausen

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

EMIL

Josef

Hubertushütte, Beuthen

Mai 1916

1. Komp

gefallen

ENGEL

Friedrich

Roxförde, Gardelegen

06.1916

1. Komp.

verwundet Verdun

FEDERAU

Albert

Neuteich, Marienburg

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

FERDA

Stefan

Kattowitzer Halde

Mai 1916

1. Komp

gefallen

FESTERLING

Karl

Veckenstedt, Wernigerode

August 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

FILLY

Wilhelm

Hornhausen, Oschersleben

Aug. 1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

FRÖHLICH

Bruno

Lübeck

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

GEFFERT

Heinrich

Dardesheim

Vereinslaz. (VL v. 26.10.1915)

1. Komp.

Verwundung

Unteroff.

GEIDEL

Otto

Altenburg

Juni 1916

1. Komp.

Verwundung

GRAHL

Wilhelm

Binz a. Rügen

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen; genannt Wodke

GUNIA

August

Lehmkath, Kiel

28.10.1916 bei Fort Douaumont

1. Komp.

gefallen

Ers. Res.

HAGEMANN

Johann Heinrich

Bremen, 29 Jahre alt

17.08.1915 Dombrowka nordöstl. Bielsk, Polen

1. Komp

gefallen

Gefreiter

HARIG

Ernst

Gr. Quenstedt, Halberstadt

im August 1915 Dombrowka

1. Komp

Verwundung

Unteroff.

HEISING

Andreas

Schlanstedt, Oschersleben

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Vizefw.

HENSELER

-

-

04.11.1918 am Oise-Sambre-Kanal

1. Komp

gefallen

HERMANN

Heinrich

Katznase, Marienburg

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

HEYER

Ernst

Dardesheim

06.1916 Verdun

1. Komp.

gefallen

HIRSCHKA

Josef

Hanussek, Brynek

Mai 1916

1. Komp

gefallen

Unteroff.

HOPPE

Otto

Osterburg

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

HORLBOG

Franz

Wieterode, Merseburg

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

HÜBNER

Carl

Calbe a.S.

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

HUCHTHAUSEN

Wilhelm

Golmbach, Braunschweig

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

JACKSCHIK

Hermann

Brzezowitz, Beuthen

Mai 1916

1. Komp.

gefallen

JOHN

Karl

Langeln

Res. Laz. Sachsenhausen (VL v. 26.10.1915)

1. Komp.

Verwundung

Vizefeldw.

JUDENHAGEN

August

Ilberstedt, Bernburg

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

Wehrmann

KALLMEYER

Paul

Eisleben

1915 Frankreich

1. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

Tambour Gefr.

KNABE

Gustav

Bleckendorf, Oschersleben

1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

KNACKFUß

Bruno

Halberstadt

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

KOCH

Emil

Udersleben

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

1. Komp.

Verwundung

KOCH

Ernst

Stadtbeck, Segeberg

07.09.1914

1.Komp.

gefallen, Fahnenträger des I.Bataillons

Unteroff.

KÖHN

-

Halberstadt

07.09.1914

1. Komp.

gefallen als Fahnenträger I. Btl.

KÖSTER

Bernhard

Schwerin

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

KRETSCHMANN

Hermann

Calbe, Saale

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

KRILLE

Martin

Dresden

Mai 1916

1. Komp

gefallen

Reservist

KULP

Wilhelm

Hornburg

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

LAAß

Friedrich

Coswig i. Anh.

Juni 1916

1. Komp.

Verwundung

Gefreiter

LEHMANN

Friedrich

Wegeleben, Oschersleben

August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

LORENZ

Arthur

Breslau

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

LUDWIG

Karl

Bilzingsleben, Weißensee

Mai 1916

1. Komp

gefallen

Musketier

MALECHA

Paul

Königshütte

25.08.1916 bei Verdun

1. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

Vizefw.

MAULHARDT

Franz

21.12.1889 Quedlinburg

27.02.1917 bei Lahayville

1. Komp

während einer Patrouille verwundet

Musketier

MAUSHAKE

Friedrich

Oschersleben

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

MEIER

Fritz

Muskau, Rotenburg

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

MERL

Otto

Staßfurt, Calbe a.S.

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

MERTENS

Wilhelm

Schönebeck, Magdeburg

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

MURACH

Friedrich

Gr. Jerutten, Ortelsburg

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

NAWROTH

Wilhelm

Psary, Ostrowo

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

Musketier

OLTMANNS

Theodor Heinrich

Bremen 22 Jahre alt

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

Musketier

PANKLA

Paul

Schönbrunn, Leobschütz

25.08.1916 bei Verdun

1. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

PAWLICK

Wilhelm

Ponienstütz, Ratibor

Juni 1916

1. Komp.

gefallen

PENDZIALEK

Josef

Gmeiwow b. Poln.-Neukirch, Kosel

25.08.1916 bei Verdun

1. Komp

Verwundung

PEUKERT

Paul

Markröhlitz, Querfurt

28.10.1916 bei Fort Douaumont

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

PIEPER

Ernst

Gr. Quernstedt, Halberstadt

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

POOKEN

Otto

Viersen, M.-Gladbach

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

RAMLOW

Wilhelm

Durtlaff, Großtiochow

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

RICHTER

Emil

Sellerhausen, Leipzig

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

RITZAU

Karl

Ilsenburg a.H.

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

ROBERT

Hermann

Magdeburg

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

Reservist

ROBRA

Karl

Klein Quenstedt

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

RUBIEN

Karl

Travemünde, Lübeck

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

RÜDER

Ernst

Gröberhafte, Schleswig

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Musketier

SCHAPER

Karl

Rohrsheim

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Tambour

SCHLEGEL

Erich

Erfurt

08.1916 bei Verdun

1. Komp

gefallen

Gefreiter

SCHMALZ

Wilhelm

Zilly, Halberstadt

August 1915

1. Komp.

gefallen

Musketier

SCHMIDT

Georg

Nürnberg

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Schütze

SCHNEEVOIGT

Wilhelm

Hasserode, Wernigerode

August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

SCHNEIDER

Willi

Staßfurt, Calbe

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Landstrm.

SCHNITKER

Johann Heinrich

28 Jahre

27.09.1918 b. Epehi (F)

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

SCHRADER

Ernst

Schlanstedt, Oschersleben

Aug. 1915

1. Komp.

Verwundung

Off.-Stellv.

SCHRÖDER

-

-

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

SCHROLL

Andreas

Fürth, Bayern

August 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

SCHUCH

Hermann

Nöschenrode

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Wehrmann

SCHULZE

Otto

Blonsdorf, Wittenberg

06.09.1916 bei Verdun

1. Komp

gefallen; bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

SCHUMACHER

Wilhelm

Alt Techau

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

1. Komp.

Verwundung

SCHÜNEMANN

Hermann

Neuderkhof

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

SCHWARZ

Otto

Briest

Juni 1916

1. Komp.

Verwundung

Gefreiter

SCHWIEGER

Fritz

Eilsleben, Magdeburg

Aug. 1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

Reservist

SENSE

Wilhelm

Halberstadt

Sept. 1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

Krgsfrw.

SOMMERMEIER

-

Halberstadt

Chaussee Betz-Acy,

1. Komp

gefallen, Oberlehrer

SPANGENBERG

Alwin

Aderstedt, Oschersleben

1916 Res. Feldaz. 72 XXII. AK

1. Komp.

verwundet 29.05.1916 Höhe 304 bei Verdun

Ers. Res.

STAATS

Gustav

Croppenstedt,

1915 Frankreich

1. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

STÄDER

Gustav

Hasserode, Wernigerode

Juni 1916 Feldlaz. 7 d. 38. ID

1. Komp.

Verwundung

Ers. Res.

STEFFENS

Richard

Aschersleben

1915 Frankreich

1. Komp.

gefallen;VL v. 04.02.1915

Gefreiter

STEPHAN

Hermann

Artern, Sangerhausen

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

Unteroff. d.Ld. II

SUCKERT

Otto

Albrechtsdorf, Sorau

1915 Frankreich

1. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

THIELEMANN

Erenst

Rössuln, Weißenfels

28.10.1916 bei Fort Douaumont

1. Komp.

gefallen

TREIBLER

Curt

Leipzig-Goblis

Feldlaz. 7, 38. ID

1. Komp.

Verwundung Juli 1916

VIETS

Richard

Rheydt

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Feld.Ltnt

VÖLKERLING

August

Magdeburg

August 1915

1. Komp

gefallen

WARTMANN

Walter

Halberstadt

im August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

WEBER

Karl

Beckendorf, Oschersleben

Mai 1916 Verdun

1. Komp

gefallen

Unteroff.

WEIGHARDT

Bruno

Metz

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Gefreiter

WENDEMUTH

Otto

Halberstadt

im August 1915 Dombrowka

1. Komp

gefallen

WENNING

Gerhard

Koesfeld

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

WESTPHAL

Ernst

Habelschwerdt, Glatz

02.08.1915 b. Grabow, Polen

1. Komp.

gefallen

Reservist

WIEKER

Friedrich

Osterwiek

1914 Frankreich

1. Komp.

gefallen

WIESNER

August

Bismarkhütte, Beuthen

Mai 1916

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

WINDRICH

Alois

Riga

25.08.1916 bei Verdun

1. Komp

gefallen; bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

ZIEMANN

Otto

Farsleben, Wolmirstedt

Aug. 1915

1. Komp.

gefallen

Unteroff.

ZIMMERMANN

Kurt

Frose, Ballenstedt

1915 Frankreich

1. Komp.

VL v. 04.02.1915

2. Kompanie

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ABELS

Friedrich

Jüchen, Grevenbroich

August 1915 bei Dombrowka

2. Komp

gefallen

Reservist

ARNOLD

Hermann

Dingelstedt

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Ltnt. d. Ldw.

BALLEIER

Georg

Bülstringen, Neuhaldensleb.

August 1915 bei Dombrowka

2. Komp

gefallen

Gefreiter

BECKMANN

Emil

-

20.09.1917 Belgien

2. Komp.

gefallen; Grab: Menen (B) Block I Grab 1927

BEHRENDT

Willi

Königsberg

06.1916 Verdun

2. Komp.

gefallen

Reservist

BENDLER

Friedrich

Wegeleben

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Musketier

BESECKE

Erich

12.04.?? Ziepel, Jerichow I

01.08.1917 Belgien

2. Komp.

gefallen; Grab: Menen (B) Block H Grab 966

Unteroff.

BRINKMANN

Ernst

Dresdorf

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

BURMEISTER

Karl

Volksdorf

Juni 1916

2. Komp.

Verwundung

CLAUS

Oskar

Thalheim, Chemnitz

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

CROME

Karl

Stötterlingen, Halberstadt

August 1915 bei Dombrowka

2. Komp

gefallen

DÜRRE

Karl

Bernau, Niederbarnim

Juni 1916

2. Komp.

gefallen

EHRING

Ludwig

Thondorf, Mansfeld

Juni 1916

2. Komp.

gefallen

FESSEL

Paul

Paßbruch,

Juni 1916

2. Komp.

gefallen

Off.-Stellfv. Vizefw

GERICKE

Karl Otto

Magdeburg

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

GEUE

Otto

Gräben, Jerichow I

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Musketier

GOLLARTZ

-

St. Marie Ferme im Mai 1917

2. Komp

gefallen

GRUNER

Franz

Krippitz

Juni 1916

2. Komp.

Verwundung; VL v. 07.07.1916

Unteroff.

HÄRZER

Otto

Halberstadt

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

HAVEL

-

-

2. Komp

gefallen

Gefreiter

HEIDENREICH

Adolf

Quenstedt, Mansfeld

10.1916

2. Komp

Verwundung

HERGER

Karl

Ohligs, Solingen

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

HORN

Ottomar

Gr. Görschen, Merseburg

Juni 1916 Feldlaz. 3

2. Komp.

Verwundung

Musketier

JAKOBSCHEK

-

Mai 1917 St. Marie Ferme

2. Komp

gefallen

KAHNS

Wilhelm

Siems

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

2. Komp.

Verwundung

KAUL

Adolf

Branitz, Leobschütz

Juni 1916

2. Komp.

gefallen

Reservist

KIESER

Hermann

Osterwieck

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

KIRCHHOFF

Karl

Laucha, Querfurt

06.1916 Verdun

2. Komp.

gefallen

KLEEMANN

Vinzent

Klastawa, Konitz

August 1915 b. Dombrowka

2. Komp

gefallen

KLINCKE

Otto

Ottleben, Oschersleben

Juni 1916

2. Komp.

gefallen

KOHL

Wilhelm

Berlin

Mai 1916 Res.-Laz. 1 Berlin

2. Komp. d. Ers.-Batl.

gestorben

KÖHLER

Georg

Steierthal, Hildesheim

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Vizefeldw.

KOHLRUSCH

Ernst

Halberstadt

August 1915 bei Dombrowka

2. Komp

gefallen

Wehrmann

KRANICH

Hermann

-

23.05.1918 Frankreich

2. Komp

Krgst. Bray-sur Somme, Block 4 Grab 187

Hauptmann

KREYMER

Franz

-

20.09.1914 Confrécourt Ferme , Nouvron

2. Komp IR 69

Verwundet 10.09.1914, Halsschuß

LEPS

Hermann

Zerbst, Dessau

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Ltnt. d. Res.

LIEBMANN

-

-

vor Ypern Flandern

2. Komp

an seinen Wunden verstorben, zum EK I. vorgeschlagen

Musketier

LINDE

-

Mai 1917 St. Marie Ferme

2. Komp

gefallen

Unteroff.

LÜTTGE

Ernst

Osterwieck

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

MESSERSCHMIDT

Hugo

Grillenberg, Sangerhausen

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Unteroff.

MÖLLENHAUER

Willi

Grusow, Angermünde

August 1915

2. Komp.

gefallen

MÖSER

Eduard

Wernigerode

06.1916 Verdun

2. Komp.

gefallen

Wehrmann

MÜLLER

Heinrich

Wernigerode

1915 Frankreich

2. Komp.

gefallen;VL v. 04.02.1915

MÜLLER

Wilhelm

Güsen, Jerichow II

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

MUSIOL

Johann

Pawlau, Oppeln

Mai 1916

2. Komp.

gefallen

NAUMANN

Otto

Nienburg, Anhalt

28.10.1916 bei Fort Douaumont

2. Komp.

gefallen

Off.-Stellv.

NITSCHKE

Richard

Heiligensee, Bunzal

August 1915 Dombrowka

2. Komp

gefallen

PAGELS

Heinrich

Niendorf, Holstein

August 1915 Dombrowka

2. Komp

gefallen

PÄTZ

Reinhold

Bausleben, Wolfenbüttel

Mai 1916

2. Komp.

gefallen

RADTKE

Friedrich

Plötzky, Jerichow I

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

RAK

Johann

Hohenlinde, Beuthen

Mai 1916 Verdun

2. Komp.

gefallen

ROLOFF

Ernst

Schöningen, Helmstedt

August 1915

2. Komp.

gefallen

Gefreiter

RÖNNECKE

Karl

Halberstadt

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Unteroff.

SCHENKE-SAGREHNA

Wilhelm

Wittenberg

August 1915

2. Komp.

gefallen

SCHNEIDER

Edmund

Wermerichshausen, Bad Kissingen

Mai 1916

2. Komp.

gefallen

Reservist

SCYMANSKI

Stanislaus

Halberstadt

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Musketier

SEIDEL

-

Mai 1917 St. Marie Ferme

2. Komp

gefallen

SIEDLER

Otto

Wegeleben

1916

2. Komp.

Verwundet Mai 1916 bei Verdun

SÖCHTING

Albert

Gröningen, Oschersleben

Mai 1916 Verdun

2. Komp

gefallen

Unteroff.

STREITHOFF

Ernst

07.02.1889 Derenburg, Halberstadt

Mai 1917 St. Marie Ferme

2. Komp

gefallen

Unteroff.

TRENKEL

Ernst

Hordorf

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

WAGNER

Otto

Ermsleben, Mansfeld

10.1916

2. Komp.

Verwundet b. Fort Douaumont

Reservist

WARTENBERG

Karl

Wegeleben

Sept. 1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

Unteroff.

WINTER

Curt

Langenstein

1914 Frankreich

2. Komp.

gefallen

3. Kompanie

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrmann

AHREND

Friedrich

Osterwieck

1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

Musketier

ALISCH

Wilhelm

03.05.xx Maatschdorf, Weststernberg

17.08.1917 Belgien

3. Komp.

Verwundung; Grab: Menen (B) Block K Grab 889

ANDREâ

Gottfried

Oste, Saalkreis

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

BERNER

Ernst

Gr. Quenstedt

3. Komp.

Verwundung

BIALLAS

Paul

Breslau

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

Gefreiter

BLOCK

Bartel

Hannersleben, Oschersleben

06.08.1916 bei Verdun

3. Komp

gefallen, bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme, jetzt: Krgst. Nantillois Block 6 Grab 9

Gefreiter

BÖHLER

Paul

Dornbock

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

3. Komp.

Verwundung

BORRMANN

Walter

Halberstadt

28.10.1916 bei Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

BRANDT

Karl

Osterwieck, Halberstadt

August 1915

3. Komp.

gefallen

BRETTSCHNEIDER

Karl

Giebichenstein, Halle

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

BUßE

Friedrich

Neuferchen, Salzwedel

August 1915 bei Dombrowka

3. Komp

gefallen

DIETRICH

Andreas

Athenstedt, Halberstadt

August 1915

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

DÖRGE

Gustav

Erxleben, Wolmirstedt

August 1915

3. Komp.

gefallen

Vizefeldw.

ESSERS

Wilhelm

München-Gladbach

Mai 1916

3. Komp.

gefallen

FEDER

Friedrich

Altona

25.08.1916 bei Verdun

3. Komp

gefallen

FEUERSTAKE

Wilhelm

Dingelstedt, Halberstadt

August 1915

3. Komp.

gefallen

Wehrmann

GEBHARDT

Heinrich

Dingelstedt

20.09.1914 Confrècourt Ferme (Nouvron),

I. Bataillon 3. Komp.

gefallen mit der Fahne des I. Bataillons

GIESECKE

Karl

Ilsenburg, Wernigerode

06.1916

3. Komp

gefallen

Reservist

GÖHRE

Hermann

Kroppenstedt

Sept. 1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

Musketier

GÖTTSCHE

Nikolaus

Vorder Neuendorf, Steinburg

06.08.1916 bei Verdun

3. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

GRAF

Fritz

Leopoldshall, Bernburg

28.10.1916 bei Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

GRENCZACK

Paul

Gr. Alsleben, Dessau

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

Ers. Res.

GROCHOWSKI

Gustav

Oschersleben

1915 Frankreich

3. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

Reservist

GUSE

Richard

02.10.1887 Noeschenrode, Wernigerode

07.09.1915 Komorowo

3. Komp.

gefallen

Wehrmann

HEINZE

Robert

Dingelstedt

1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

HERMANN

Hermann

-

06.08.1916 bei Verdun

3. Komp

gefallen, bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

HINZE

Wilhelm

Kroppenstedt, Halberstadt

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

HOFFMEISTER

Hermann

Reddeber, Wernigerode

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

Ers.-Res.

HOKOPP

Hermann

-

06.08.1916 bei Verdun

3. Komp

gefallen, bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

HOTOPP

Hermann

Zilly, Halberstadt

06.1916 Verdun

3. Komp.

gefallen

JACHMANN

Kurt

Herischdorf, Liegnitz

Mai 1916 Lazarett

3. Komp

verwundet Verdun

Unteroff.

JACOBI

Kurt

Delitzsch

28.10.1916 bei Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

KANEFEHR

Andreas

Gunsleben

Virchow-Krkh. Berlin (VL v. 26.10.1915)

3. Komp.

Verwundung

Wehrmann

KASELITZ

Ernst

Halberstadt

1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

KEPPLER

Richard

Gröningen, Oschersleben

25.08.1916 bei Verdun

3. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

Musketier

KLEVENHUSEN

Frerich Wilhelm Karl

18 Jahre alt

27.09.1918 Siegfried-Stellung, Epehy, Frankreich

3. Komp.

gefallen

KOCH

Friedrich

Wilsleben, Quedlinburg

25.08.1916 bei Verdun

3. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

KOTTE

Hermann

Schwanebeck, Oschersleben

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

Gefreiter

KRUSE

Simon

Langenholzhausen, Varenholz

August 1915

3. Komp.

gefallen

KÜHNE

Karl

Stavelburg, Wernigerode

28.10.1916 bei Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

KUNTH

Leo

Lubnia, Konitz

August 1915

3. Komp.

gefallen

LEMP

Otto

Halberstadt

August 1915

3. Komp.

gefallen

Ers. Res.

LUTHE

Hans

Staßfurt, Calbe

1915 Frankreich

3. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

MAZELT

Paul

Kl. Schierakowitz, Gleiwitz

28.10.1916 bei Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

Vizefeldw.

MICHAEL

Albert

Maßdorf, Altm.

1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

MÜLLER

Paul

Annarode

August 1915 Dombrowka

3. Komp

gefallen

Ltnt.

NIEßEN

von

-

1918

3./ Füsilier Reg.39

gefallen

Gefreiter

OBERHACK

Wilhelm

Schermke, Wanzleben

August 1915

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

OTTO

Robert

Friesdorf, Mansfeld

August 1915

3. Komp.

gefallen

Wehrmann

PEINEMANN

Heinrich

Hornburg

Sept. 1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

PETERSEN

Friedrich

Tönning

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

3. Komp.

Verwundung

PLÖTNER

Willy

Klosterlausitz, Roda

28.10.1916 Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

PROSOWSKY

Josef

Neuheiduk

25.08.1916 bei Verdun

3. Komp

gefallen

Krgsfrw.

SACK

Andreas

Büddenstedt, Helmstedt

24.10.1916 Fort Douaumont

3. Komp.

gefallen

SCHMIDT

Friedrich

Nd. Eichstedt, Querfurt

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

SCHMIDT

Hermann

Löbejün, Saale

06.1916

3. Komp

gefallen

Gefreiter

SCHÖNING

Richard

St. Peter, Eiderstedt

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

SCHRADER

Friedrich

Gröningen, Oschersleben

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

SCHRÖDER

Otto

Prodel, Jerichow I

Mai 1916

3. Komp.

gefallen

Wehrmann

SCHWIEFERT

Karl

Berga, Sangerhausen

1915 Frankreich

3. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

SOMMER

Johann

Ritscherschleuse, Kehdingen

Juni 1916

3. Komp.

gefallen

Reservist

STAGGE

Wilhelm

Darlingerode

Sept. 1914 Frankreich

3. Komp.

gefallen

STEINBIß

Karl

Stendal

Feldlaz. (VL v. 26.10.1915)

3. Komp.

Verwundung

STEINFAß

Emil

Lübeck

August 1915 Dombrowka

3. Komp

gefallen

Musketier

STRZODA

Josef

Baranowitz, Oppeln

30.06.1916 bei Verdun

3. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

STUCK

Johann

Gänsefurt, Staßfurt

August 1915 Dombrowka

3. Komp

gefallen

SUMPF

Albert

Gräben, Jerichow I

Juni 1916

3. Komp.

gefallen

Gefreiter

TEICHMANN

Franz

Unterteutschenthal, Mansfeld

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

VESTERLING

Hermann

Schierke, Wernigerode

Mai 1916

3. Komp.

gefallen

Unteroff.

VOGEL

Hermann

Alt Töplitz, Zauch-Belzig

06.1916 Verdun

3. Komp.

gefallen

VOIGT

Ernst

Werklitz, Calbe

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

VOLKMER

Willy

Aken a.E., Calbe a.S.

Mai 1916

3. Komp.

gefallen

WENDE

Paul

Dt. Tschammendorf, Breslau

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

WESPER

Richard

Ratiborhammer

06.1916 Verdun

3. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WETZEL

-

-

13.01.1915

3. Komp

gefallen durch Explosion

Ers. Res.

WETZEL

Paul

Milau, Plauen i. Sa.

1915 Frankreich

3. Komp.

tödlich verunglückt; VL v. 04.02.1915

Unteroff.

WOHLENBERG

Walter

Halberstadt

Mai 1916 Verdun

3. Komp

gefallen

Wehrmann

ZEHRFELD

Oswin

Oberglaucha, Delitzsch

06.08.1916 bei Verdun

3. Komp

bestattet auf dem Friedhof bei der de la Madeleine-Ferme

Datum der Abschrift: 2011

Beitrag von: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.(http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2011 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten