Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Windeby, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

PLZ 24340

An der Seite der Friedhofskapelle Westerthal steht seit 1963 das Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.
Eine Stele mit 18 Namen der Opfer des Ersten Weltkrieges und 4 Stelen mit 61 Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges. Eine 6. Stele mit Gedenkinschrift.

Koordinaten: 54° 27‘ 41“ N / 9° 47‘ 25“ E

Inschriften:


Den
Opfern
der
Weltkriege
1914-1918
1939-1945
zum
Gedenken

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort / aus

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenadier

BRAASE

Heinrich Wilhelm

01.03.1894 Kochendorf / Kochendorf

16.09.1915 Krzywulki, Rußland

Garde-R.5

Landmann

Reservist

ERNST

Rudolf Heinrich Christian

17.04.1891 Kochendorf / Kochendorf

01.08.1915 Zabin b.Ostrolenka

I.R.84

Landw. Knecht

Sergeant

GESLIN

Karl Fritz

15.07.1884 Lehmberg / Windeby

10.04.1918 Locon in Frankreich

R.I.R.86

Arbeiter

GRADE

Karl

1915

Jäger

HASS

Peter Claus

1918

Jäger zu Pferde Nr.13

Ypern, Ehrenfriedhof bei De Ruiter, Flandern

HOFFMANN

Emil

1916

Wehrmann

IWERS

Christian

18.02.1917

Gefreiter

IWERS

Fritz

02.04.1919 engl. Gefangenschaft (Lungenentzünd.)

25 Jahre

JAHN

Karl

1916

Reservist

KRUSE

Fritz Heinrich

30.02.1891 Windeby / Windeby

12.02.1916 Champagne

Schmied

MANKE

Franz

1918

Musketier

MOHR

Detlef Otto Christian

30.03.1890 Kochendorf / Kochendorf

29.11.1915 Suwek in Rußland

I.R.150

Landmann; Militärfriedhof Suwek

Ersatz-Reservist

MOHR

Dietrich Anton August

29.11.1887 Kochendorf / Kochendorf

16.10.1916 Somme-Py

I.R.360

Landmann

Hornist

MOHR

Peter August Johann

20.02.1894 Kochendorf / Kochendorf

12.02.1916 Champagne

I.R.31

Landm. u. Musiker; Einzelgrab St.Etienne

NAEWE

Claus

1915

PAHLKE

Karl

1917

PEETZ

Christian

1917

R.I.R.86

PEETZ

Otto

1917

Landstmm.

PRÜSS

Karl Ernst Julius

11.03.1885 Plön / Windeby

29.06.1915 Sielce in Rußland

Arbeiter

REIMER

Hermann

1915

Gefreiter

SCHUMACHER

Rich. Theod. Herm.

02.01.1891 Rothensande / Westerthal

01.10.1915 Sankt Soupiet

I.R.31

Kutscher

STAACK

Wilhelm

1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BASENER

Franz

18.09.1913 Thalbach

09.10.1941 Selenij-gay

BASENER

Georg

1945

BEDING

Eckbert

1942

Unteroffizier

BERENDES

Dietrich

27.09.1916 Rüstringen

19.09.1939 Piatek

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Mlawka (PL)

BERNHARD-GEHRHARDT

Günter

1945

BRAUSEWETTER

Kurt

1945

BRÜSEMEISTER

Paul

1945

DALLMANN

Emil

1945

DALLMANN

Erich

1943

DALLMANN

Ewald

1945

FIEBELKORN

Herbert

1945

FREY

Adolf

1944

Unteroffizier

GROSS

Gustav

20.06.1914 Windeby

03.11.1943 Krutui b. Sofijewka

HAGEN

Hans

1944

Gefreiter

HASSENRÜCK

Erwin Helmut

21.02.1914 Bodzie

18.05.1942 Lipzy

HAUSCHILDT

Heinrich

1945

HAUSCHILDT

Wilhelm

1942

HENNIG

Albert Otto

1945

HENOW

Günter

1945

JANCKE

Wilhelm

1943

JANISCHEWSKI

Johannes

1944

JANKOWSKI

Otto

1945

KANZLER

Helmut

1943

KOBERG

Christian

1942

KORALLUS

Frieda

1945

KRAMER

Cecil

1945

KRÜGER

Otto

1945

LAU

Otto

1944

Obergefreiter

LAUTERBORN

Horst

21.02.1922 Recklinghausen

26.02.1945

ruht a.d. Kriegsgräberstätte Jüchen, Grab 15

LIPKOW

Willi

1943

Leutnant

LOEBELL

Dietrich von

04.02.1924 Danzig

23.11.1943 Fel.Laz.608 m. Berditschew

vermutlich als unbekannter Soldat a.d. Kriegsgräberstätte Kiew

MANKE

Paul

1944

MASER

Albert

1945

MÜLLER

Fritz

1941

NEUMANN

Friedrich

1945

NEUMANN

Johanne

1945

NIEDENFÜHR

Erich

1944

PALENCZAT

Günter

06.10.1924

01.01.1945 Königsberg , Ellakrug , Molchengen , Nautzken

verm.

PEETZ

Karl

1944

Kapitän-leutnant

POCHHAMMER

Hans-Erik

1908

09.04.1940

Angehörige: Hans POCHHAMMER, Kpt.z.S., 14.06.1877-07.04.1946; Erika POCHHAMMER geb. SCHMIDT 14.12.1883-21.03.1972; Dr.med. Hildegard MÜLLER-POCHHAMMER 16.02.1910-25.05.1969; Korvettenkapitän a.D. Paul POCHHAMMER 30.11.1917-31.03.2009, Bürgermeister der Gemeinde Windeby 1966-1982

Unteroffizier

POCHHAMMER

Nikolaus

30.11.1917 Kiel

23.05.1940 Audruico

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Bourdon, Block 17 Reihe 8 Grab 267

RADMANN

Otto

1944

RAHLF

Wilhelm

1945

REDLINGER

Kurt

1945

REIMER

Karl

1944

REIMER

Werner

1941

REPNAK

Karl

1945

ROGGENKAMP

Hans

1943

ROGGENKAMP

Johannes

1945

ROSENKRANZ

Bruno

1941

SCHWARZ

Marie, geb. STAACK

1943

SELL

Helmut

1943

STEFFEN

Theodor

1945

STIBBE

Ernst

1945

STOLL

Friedrich

1943

STÜWE

Karl

1945

THIETJE

Friedrich

1943

TRIEBE

Ewald

1946

UNGER

Willy

1946

WEINERT

Walter

1945

WIETSTOCK

Franz

1943

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche
In kursiver Schrift Ergänzungen von privaten Grabsteinen auf dem Friedhof.
In grüner Schrift Ergänzungen aus dem Jahrbuch 1958 der Heimatgemeinschaft Eckernförde (Chr. Kock).
Die Ortsnamen
in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Vergleich der Ortsnamen auf Deutsch, Dänisch und Friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf www.slesvignavne.dk

Datum der Abschrift: Juni 2011

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2011 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2011 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten