Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Quakenbrück (Markt), Landkreis Osnabrück, Niedersachsen

PLZ 49610

N 52.67607 E 7.95668


Das Denkmal steht auf dem Platz (Markt) vor dem Rathaus.

Am 10. Mai 1896 fand die feierliche Enthüllung des Denkmals statt. Die Figur, etwa 1,90 Meter groß, stellt einen die Schanze erstürmenden Soldaten des 78. Infanterie-Regiments dar. Das Denkmal kostete 1895 bereits 4800 Mark.

Die Kreissparkasse Bersenbrück hat für die Renovierung des Denkmals 1984 einen Betrag in Höhe von 15 000 DM gestiftet, rechtzeitig zur 750-Jahr-Feier der Stadt Quakenbrück.

Inschriften:

[Im Sockelbereich:]
Zur Erinnerung
an die
Wiederaufrichtung
des
Deutschen Reiches
1870/71


Im Jubeljahr 1895/96
zur Ehren
der tapferen Söhne errichtet
von der dankbaren Stadt Quakenbrück


[unterhalb der Namen, auf der dem Rathaus zugewandten Seite steht:]

Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern.
In keiner Noth uns trennen und Gefahr

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

BRÄCKLEL

Gerhard

Inf. Reg. 78

vermißt

Musketier

ROHLFING

Fridrich

28.08.1870 Doncourt

Inf. Reg. 16

gest. im Lazarett

Sec. Lieut. d. Res.

SICKERMANN

Hermann

16.08.1870 b. Gorze

Inf. Reg. 78

Datum der Abschrift: 03.04.2012

Beitrag von: Osnabrücker genealogischer Forschungskreis e.V.
Foto © 2012 Michael G. Arenhövel

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten