Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Militis Christi – gefallene Paderborner Theologen

Militis Christi – Erinnerungsblätter an die im großen Kriege gefallenen Paderbornen Theologen – mit einem Geleitwort des Hochwürdigsten Herrn Bischofs von Paderborn Dr. Karl Joseph Schulte, Paderborn 1920

Zusätzliche Quelle:
Verlustlisten 1. Weltkrieg (1914-1917)

Inschriften:

Zum Geleite.
Von den bei Ausbruch des Krieges an der Bischöflichen Akademie studierenden 220 Theologen sind über 70 den Tod für’s Vaterland gestorben……

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt.d.Res.

BAHR

Erich

30.09.1893 Beuthen

06.03.1918 Nauroy

Jagdgeschw. v. Richthofen

gefallen im Luftkampf; EK I und II, Grab: Frdh. Avesnes-le-Sec

Leutnant

BARTMANN

Alois

Gierskopp b. Olsberg

10.08.1917 Rußland

gefallen

BAUSE

Julius

20.08.1893

21.03.1918 b. Cambrai Frankreich

gefallen, Grab: am Westausgang v. Villers Tancun

Leutnant

BECKERMANN

Alfons

29.06.1892 Hohenwepel, Warburg

06.03.1918 Gehöft Klooster Hock b. Dixmuide

Pion. Komp. 341

gefallen

Schütze

BESTE

Franz

26.02.1892 Oberberge, Meschede

25.06.1917

IR 57 1. MG-Komp.

gefallen

Leutnant

BÖKMANN

Joseph

22.08.1893 Westenholz, Wiedenbrück

1916 Karpathen

IR 145

vermißt

Unteroff. u. Off. Asp.

BÜDENBENDER

Joseph

06.10.1891 Grissenbach b. Siegen

09.03.1918 im Elternhaus

Feldhaub. Munitions-Kolonne 426

Herz- und Nierenleiden

Meldegänger

CLEMENS

Joseph

11.11.1890 Rüblinghausen, Olpe

01.04.1916 Köln bei Operation

IR 88

Kopf und Fuß d. Minensplitter schwer verwundet, begraben in Olpe

Unteroff.

DANZEBRINK

Bernhard

26.04.1893 Elsen b. Paderborn

23.09.1917 Flandern

Ers. Batl. 67

Granatverletzung, Grab: Frdh. Du Ruiter b. Roselaer

Landstrm.

DRÖßLER

Karl

03.11.1892 Bodenrode, Eichsfeld

29.09.1916 b. Hulluch , Somme

RIR 248

† bei Minensprengung; Ehrenfrdh. d. Rgt. in Illies

Gefreiter

DUHME

Franz

10.03.1893 Bochum

08.05.1915 Champagne

-

Kopfschuß

Ltnt.d.Res. u. Zugführer

EDENFELD

Hermann

04.07.1890 Westerwiehe, Wiedenbrück

01.05.1917

12. Komp. RIR 16

gefallen; EK; genannt Heilf

Gefreiter

EICKHOFF

Heinrich

12.01.1892 Cruberg, Welschenen-nest, Olpe

03.02.1915 Höhe 191 b. Massiges, Champagne

4. Komp. RIR 81

durch Granate gefallen

Leutnant

FISCHER

Joseph

24.11.1891 Schederberge, Meschede

15.11.1918

Füs.-Rgt. 80

Krankheit

FISCHER

Wilhelm

07.12.1891 Anröchte, Lippstadt

31.10.1914 St. Marie á Py

IR 65

gefallen

GENAU

August

03.03.1892 Geismar, Eichsfeld

10.05.1915 West-Galizien

IR 218

gefallen b. Sturmangriff a.d. Dorf Zassow; Grab: im Dorf Roza i.d. Nähe einer Kapelle

GUNKEL

Albert

12.01.xx Eisleben

02.07.1917

-

Augenverletzung

Vizefw.

HAGEMANN

Franz

07.10.1895 Driburg

22.03.1918 b. Bapaume

8. Komp. 1. Garde-Res. R

Brustschuß; begraben i.e. Hohlweg b. Lagnicourt

Leutnant

HAHN

Karl

05.01.1893 Westhausen

02.11.1915 b. Bogova, Serbien

4. Komp. IR 71

gefallen, Grab: Friedhof Bogova

Ltnt.d.Res.

HARTMANN

Albert

07.05.1893 Dingelstädt, Eichsfeld

13.04.1918 im Westen

Volltreffer

Leutnant

HEER

Paul

12.03.1888 Geseke i.W.

26.04.1918 am Kemmel

Herzschuß; EK

HEINE

Heinrich

16.09.1892 Lüchtringen, Höxter

21.05.1915 Feldlaz. Smorce, Galizien

3. Komp. Garde-Füs. Rgt.

Erkrankt 04.05.1915 an Typhus

Ltnt.d.Res.

HEINEMANN

Josef

10.08.1893 Bödefeld, Meschede

08.10.1918 Argonnen

IR

gefallen im Handgranatenkampf

HEINRICHS

Bernhard

Dortmund

Oktober 1915

vermißt

HENSENGERTH

Johannes

30.12.1894 Recklinghausen

Allerheiligen 1916 b. Sailly

IR 132

gefallen

Krgsfrw.

HERSEMEIER

August

17.09.1888 Uder, Heiligenstadt

1918 Res. Laz. I Aachen-Burscheid

Art. Rgt. 11

Grippe

HIBBELN

August

30.10.1892 Hagen, Westf

09.02.1915 b. Orava, Karpathen

Königs-IR 145

gefallen; Grab a.d. Berge Zwinin b. Orava

Res. Ltnt.

HOLTHAUS

Alois

11.01.1890 Dörwe, Mengede

1916 a.d. Somme b. Grandcourt

RIR 110

durch Granate gefallen; südl. Grandcourt mit s. Burschen begraben

Gefreiter

HONSELMANN

Joseph

10.09.1899 Paderborn

23.07.1918

li. Unterschenkel verletzt, wahrsch. d. Fliegerbombe a.d. Verbandsplatz getötet

HUNOLD

Otto

31.03.1890 Bremen

22.04.1915 Het Sas

-

gefallen; Ehrengäberfeld Pierkenshack, Fland.

Gefreiter

JOHLEN

Ludwig

02.01.1893 Erkeln, Höxter

14.08.1915 Sokolny, Russ.-Polen

IR 150, 2. Komp.

Herzschuß

KAUFHOLD

Ferdinand

07.09.1893 Hildebrandshausen, Eichsfeld

02.11.1915 b. Bolmedwieschjc b. Kowel

IR 167, 7. Komp.

Kopfschuß

Unteroff.

KELLNER

Johannes

24.03.1895 Heiligenstadt, Eichsfeld

02.05.1917 Hochberg b. Reims

IR 82

gefallen

Offizier

KEMPER

Theodor

23.01.1891 Altenmellrich, Lippstadt

11.09.1915 im Osten

IR 41

gefallen

Vizefw.

KERSTING

Kaspar

Soest

20.09.1914 b. Neuville

gefallen

Gefreiter

KIRCHBERG

Karl

29.05.1896 Dingelstädt

13.03.1917 Champagne

-

linke Schulter schw. verwundet, Grab: Frdh. Monthois

KLOEVEKORN

Anton

22.12.1889 Üdem, Kleve

25.10.1918 Paderborn

-

Lungenentzündung

Vizefw.

KOWSKY

Klemens

18.09.1893 Bielefeld

17.04.1917

IR 158 11. Komp.

gefallen

Ltnt.d.Res.

KÜHLING

Wilhelm

17.05.1893 Freientrop, Balve

17.08.1917 Höhe 70 nördl. Lens

-

Kopfschuß, begraben 20.08.1917 Carvin

Einj.-Gefr.

KUNSTEIN

August

14.10.1893 Henglarn, Büren

29.10.1915 Beresina

IR 343 8. Komp.

Brustschuß, Grab_ Fdh. in Barow

Füsilier

LEIWEKE

August

22.10.1892 Bad Driburg

24.04.1915 Komarniki, Karpathen

Garde-Füs. Rgt. 5. Komp.

gefallen

LÜBBERT

Johann Bernhard

23.07.1890 Möse, Wiedenbrück

12.01.1919 engl. Gefsch.

Füs.-Rgt.39

b. Verdun Dez. 1916 l.verw. in Gefsch.; † an Grippe

Offizier

MAAS

Joseph

1894 Dortmund

1914 eingezogen, nach 1 ½ Jahren gefallen

Krgsfrw.

MAASHÄUSER

Otto

01.08.1891 Bochum

21.12.1916

IR 158 Paderborn

schwer verwundet 07.11.1916 b. la Bassée, Grab: Fdh. Warvrin

Krgsfrw.

MITZENIUS

Alois

21.07.1893 Rüthen, Lippstadt

Nov. 1914 Flandern

IR 158 Paderborn, 7. Komp.

vermißt

Krgsfrw.

NIETSCH

Max

Erfurt

17.10.1915 Höhe 220 b. Smoljinac, Serbien

IR 71 Erfurt,

Kopfschuß, begraben i.d. Weingärten am Berghang

Sanitäter

NÜSCHEN

Albert

31.10.1889 Marmeke, Olpe

02.05.1915 Krkhs. Meschede

Kriegsgef.-Lager Meschede

Lungenentzündung

Unteroff. u. Off.-Asp.

PAßMANN

Wilhelm

20.12.1892 Weitmar, Bochum

24.11.1917 Kriegslaz. Rethel

Krankheit; Nov. 1916 EK

PFANNKUCH

Heinrich

Bielefeld

03.09.1916 im Osten

gefallen

REERMANN

Franz

10.02.1897 Annen

08.08.1918 Flandern

RIR 217

gefallen

Unteroff. u. Off.-Asp.

REMMEL

Friedrich

05.07.1892 Niederdielfen, Siegen

09.08.1917 nördl. Foscani, Rumänien

IR 333

gefallen

Landstrm.

RICHTER

Max

23.03.1894 Hagen-Eckesey

10.09.1918 Leoninum, Paderborn

IR 55, Detmold

Rippenfellentzündung

Leutnant

SCHÄFER

Hermann

18.03.1894 Hagen, Westf.

25.08.1918 b. Bapaume

RIR 55, Ers. Batl.

gefallen; EK II

Gefreiter

SCHAUMBERG

Karl

24.05.1894 Geisleden, Eichsfeld

17.03.1916 Narocz-See

RIR 251, 6. Komp.

gefallen; EK Weihnachten 1915

SCHLINGMANN

Georg

26.10.1891 Espeln, Paderborn

09.1915

gefallen

Telegraphist

SCHMIDT

Hermann

08.08.1891 Brackwede, Bielefeld

08.10.1918 i.d. Heimat

Krankheit

Unteroff.

SCHMITZ

Joseph

07.04.1889 Halden, Hagen

27.05.1918 b. Reims

RIR 130

Kopfschuß; EK II

SCHNIEDERS

Joseph

02.12.1892 Störmede, Lippstadt

24.08.1915 Rußland

IR 17

gefallen

Unteroff.

SCHNORBUS

Joseph

31.01.1897 Brunskappel, Brilon

10.04.1918 b. Moreuil

verschüttet b. Einschlag einer Granate; EK 1917

SCHÖTT

Joseph

11.10.1891 Menden, Sauerland

11.04.1918 Frankreich

Garde-Fernspr..Abt.

Verwundung 09.04.1918; Grab: Hengest, Frankreich

Unteroff.

SCHRADER

Franz

05.12.1893 Gelsenkirchen

23.08.1916 b. Fleury

IR 98 11. Komp.

Kopfschuß

Ltnt.d. Ldw..

SCHULTE

Johannes

29.09.1891 Rosental, Dortmunder Altstadt

01.05.1917 b. Heutregiville b. Reims

-

gefallen

Vizefw.

SCHULTE

Joseph

22.06.1895 Antfeld, Brilon

20.06.1918 Frankreich

Fuß-Art. Rgt. 20, 11. Battr.

schwer verwundet 19.06.1918

Soldat

SCHÜTTE

Heinrich

02.11.1894 Küstelberg, Brilon

Juli 1918 Frankreich

vermißt

Dolmetscher

SCHWARZ

Heinrich

12.04.1895 Neuwied

1918 Mesta, Palästina

gefallen kurz vor Abschluß d. Waffenstillstandes; Eiserner Halbmond

SIEBERT

Wilhelm

14.04.1895 Kirchworbis, Worbis

09.01.1916 b. Chauny

IR 94, Weimar 6. Komp.

Hirnhautentzündung; umgebettet nach Kirchworbis

Gefreiter

SINGERHOFF

Heinrich

07.04.1893 Hemer, Iserlohn

19.07.1916

IR 74 2. Komp.

gefallen bei Sturmangriff

SITTEL

August

16.09.1890 Rustenfelde, Eichsfeld

19.12.1915 Kloster St. Benedicti, St. Ottilien, O.Bay.

IR 32 Meiningen 1. Komp.

schwer verwundet 11.08.1915 Südgalizien

TRÖSTER

Karl

06.11.1891 Erlhof, Oberhunden

24.06.1915 Feldlaz. Olescyce, östl. Jaroslau

1. Ers. Batl. IR 88, Mainz

schwer verwundet 23.06.1915, Grab: Mil.Frdh. Olescyce

VOLLMER

Peter

31.03.1894 Altenhellefeld, Sauerland

08.10.1918

gefallen

WÄCHTER

Joseph

05.03.1894 Siegen

03.09.1918 Frankreich

Fuß.-Art. Rgt. 32

schwer verwundet 02.09.1918 d. Fliegerbombe

WAND

Hieronymus

13.07.1894 Holungen, Eichsfeld

25.02.1915 Feldlaz. 102, Jamimy, 30 km hinter Augustowo, Rußland

RIR 251 6. Komp.

Bauchschuß am 24.02.1915

WEIER

Wilhelm

Menden

Sommer 1917

vermißt

Vizefw.

WEIßNER

Bruno

12.05.1893 Marten, Dortmund

23.10.1917 b. Pinon

RIR 220

Brustschuß

Feldwebel (Ltnt.d.R.)

WEITEKAMP

Albert

21.06.1890 Löwen, Warburg

05.09.1916 Galizien

IR 129 7. Komp.

Schrapnellkugel seitl. d.d. Kopf

Schütze

WICKER

Joseph

20.08.1893 Schliprüthen, Meschede

02.05.1915 Flandern

RIR 201 MG-Zug

Granatschuß

WREDE

Bernhard

04.02.1894 Brilon

1915 Laz. Vourziers, Frankreich

IR 88

21.11.1915 Wirbelsäule zerschmettert, i. d. Heimat beigesetzt

WULF

Franz Kaspar

11.02.1893 Werl

08.05.1918

Nierenleiden; vom Heeresdienst entlassen

Sanitäter

ZÖHRLAUT

Joseph

19.06.1896 Paderborn

04.08.1917 i.d. Heimat

Lungenleiden, a. d. Heeresdienst entlassen Ende 1915

Datum der Abschrift: September 2012

Beitrag von: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.(http://gghh.genealogy.net)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten