Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kleve (Friedhof Merowinger Staße), Kreis Kleve, Nordrhein-Westfalen

PLZ 47533

Der neue Friedhof in Kleve wurde 1908 eröffnet. Er befindet sich zwischen Merowingerstraße (Süden), Bresserberg, Königsallee (Westen) und Welbershöhe. Am Rand des Friedhofes wurde um 1925 ein Ehrenfriedhof für tote Soldaten des ersten Weltkrieges angelegt.
Die Anlage ist kreisrund, umgeben von einer Ziegelsteinmauer mit gemauerten Säulen. Inmitten der Anlage ist ein aus Blumen gepflanztes Eisernes Kreuz.
Das vom Künstler Hugo Lederer geschaffene Denkmal zeigt zwei Reiter mit einem dritten, reiterlosen Pferd.
Stehende Grabsteine wurden restauriert, einige der liegenden Grabplatten sind verwittert. Fehlende Angaben und Unklarheiten sind mit einem Fragezeichen markiert.

An einigen privaten Grabstellen wird an in beiden Weltkriegen gefallene Familienmitglieder erinnert.

Inschriften:

Inschrift Denkmal am Ehrenfriedhof:
Ich hatt einen Kameraden.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ldstm.

APPELKAMP

C.

3.8.1869

15.6 (5?).1917

Ldst.I.Ers.B. Flensburg

BARASCHKOW

SERGEI

24.7.1917

Russischer Krieger

Ers.R.

BARTSCHART

G.

13.1.1916

Ldst.Ers.B. 29

Off.Stellv.Krieger

BECKER

J.

11.11.1877

4.5.1919

Anmerkung: Dienstgrad so angegeben

Pion.

BELL

R.

23.3.1896

?.8.1918

P.R…? Cleve

Musk.

BERNS

15.4.1899

27.2.1920

I.R. 165

Gren.

BOSCH

H.

30.5.1900

20.1.1918 (1919 ?)

K.G.R. 4 (?)

Leutn.

BRAUSE

?

5.11.1886

?.12 (2?).1918

2. Jäg….?

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

Ldstm.

BRENDEL

F.

13.5 (9?) 1898

12.5.191?

L.I.B. 605

Off. Stellv.

CLASSEN

H.

15.8.1876

19.12.1917

Wehrm.

CLEMENS

J.

15.4.1878

17.5.1917

I.R. 610

Ldstm.

DERKSEN

H.

22.12.1875

3.1.1917

Ldst.I.B. 16

Res.

DIEDENHOFEN

W.

1883 ?

I.R. 56

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

DINNENDAHL

Richard

17.7.1890 Kleve

6.9.1914 Marne

Einzelgedenken an privater Grabstelle („…zum Gedächtnis des an unbekannter Stelle in Frankreichs Erde ruhenden Richard Dinnendahl…“)

Wehrm.

DISCHER

W.

13.8.1878

14.8 (3?).1916

Ldw.I.R. 55

Ldstm.

EHLE

K.

4.4.1871

4.3.1917

L.I.R. 55

Ldstm.

ELFERS

?

?.2.1872

?

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

Leutn.

FLAMMER

F.

30.9.1893

25.4.1917

Res.I.R. 15

Gefr.

FRANK

I. (J?)

20 (?).9.1893

4.10.1918

Flieg.Abt. 22

Kann.

GIESEN

H.

22.10?.1890

24.1.1919

F.A.R. 1

Schütze

GLATZEL

F.

24.5.1891

2.4.1917

Ldst.I.R. 610

Unteroffizier

GRIEGER

W.

17.8.1890

25.8.1917

Ldw.Eisenb.Bau K. 101 (191 ?)

Oberleutnant der Landwehr

GRÜTERING

Franz

25.9.1877

3.11.1914 vor Ypern

Kompanieführer im Rheinischen Jäger Bataillon 18 (?)

Königlicher Revierförster; Anmerkung: der Soldat wurde überführt und an Familiengrabstelle bestattet.

HENDRICKS

Heinrich

1895

1916 Verdun

Einzelgedenken an privater Grabstelle

Gefr.

HÖHLER

E.

25.8.1892

1.11.1918

I.R.438

Ers.Res.

HOLL

M.

29.8.1886

4.12.1912

I.R. 234

Ldstm.

HOLL

O.

29.11.1887

18.8.1917

Ldst.I.B. II/20

Leutnant

HOLNSTEIN

Josef Graf von

18.7.1881 Basel

18.3.1916 bei Dyon

1. Garde Feld Artillerie Regiment

aus Bayern; Anmerkung: der Soldat wurde überführt in Kleve bestattet

Fahr.

JAKOBS

W.

4.10.1870

22.7.1917

Min.W.K. 33

Armierungssold.

KAULE

A.

17.9.1893

25.11.1918

43. Lst.I.Ers.B.

Kann.

KERKER

26.3?.1871

?.?.1917

F.Art.R. 22

Feldw.

KOCK

H.

22.6.1896

27.9.1918

Flieg.Abt. Flensburg

Wehrm.

KOENEN

H.

15.3.1877

8.3.1915

Ldst.I.B. 8

Wehrm.

KRIEGSZOHN

20.9.1915

I.R.170

Musk.

KUELS

H.

15.?.1915

I.R… ?.8.?

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert, Nachname undeutlich

Ldstm.

KÜHNE

H.

10.7.1876

23.10.191?

43.Ldst.I.Ers.B.

Gefr.

LENK…

13.9.1888

12.1.1918

I.R. 56

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

Ldstm.

LINNENBRINK

H.

15.11.1893

8.11.1918

Ldst.I.R. 611

MASJANOW

Pawel

6.10.1916 (1915?)

Srb.Schtz.R. 21

Gren.

MICHELS

W.

23.6.1882

25.1.1921

K.A.G.Gr.R. 1

Ldstm.

MÜNSTER

W.

7.8 (?).1889

1.4.1918

L.I.B. 605

Gefr.

NAGLER

J.

17.3.1896

8.2.1918

Küst.MörserBtr. 3

Flieg.Leutn.

NEUMANN

W.

9.1.1893

8.9.1917

Jagdstaffel 40

Musk.

OSTERKAMP

W.

8.9.1896

1.4.1918

I.R. 132

Musk.

PEPPELENBOSCH

R.

17.7.1893

18.1.1918

I.R. 16

Gefreiter

RAETZ

P.

1.1.1892

25.3.1917

Ers.Pion.K. 9

Ers.Res.

REINTJES

H.

23.6.1882

10.9.1915

I.R. 61

Krieger

REKRUCIAK

I.

7.12.1915 (1916 ?)

Musk.

RESSE

P.

25.8.18??

22.?.?

I.R.?

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

RIEDEL

P.

.?...1915

?...22

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

Res.

ROBERZ

J.

25.8.1893

31.12.1914

I.R. 56

Unteroffz.

SANDNER

O.

21.?.191?

Res.I.R.17

Armierungssold.

SCHLAPP

G. (C?)

17.3.1915

Arm.B. 116 (?)

Inschrift der Grabplatte zum Teil verwittert

Ldstm.

SCHOLZ

R.

11.8.1872

27.4.1916

Ldw.I.R. 55

Krieger

SCHRECK

A.

17.4.1885

18.4.1919

Vizefeldw.

SCHUBERING

R.

21.2.1994

28.9.1917

Ldst.I.Er.B. Flensburg

Musk.

SIELING

H.

19.3.1893

31.10.1914

I.R. 56

Wehrm.

SOLTOW

H.

17.10.1880

?.?.1917

L.I.R. 55

Ldstm.

SONNTAG

G.

27.5.1892

14.4.1917

Ldst.I.B. 29

Sergt.

SPITTMANN

J.

10.2.1879

30.1.1920

T.B.B.

Leutn.

STEINRÜCKEN

A.

13.?.1883

26.1.1918

I.Ldst.I.Ers.B.

Sergt.

STEMMLER

J.

19.5.1887

22.1.1918

HUS.R. 11

Musk.

SUTER

Chr.

11.5.1893

28.12.1914

I.R. 56

Armierungssold.

TENHOLTERN

E.

26.8.1895

27.11.1915 (?)

A.B. 60

Musk.

TUGEND

F.

3.4.1917

I.R. 57

Unteroff.

VERHOEVEN

H.

8.12.1888

26.7.1918

Schw.Kan.Btt. 7

?

VERMAASEN

I. (J ?)

5.?.1894

19.11.1918

I.R. 57

Musk.

VERVERS

J.

28.1.1899

18.12.1918

B.I.R. 25

Kan.

VERVOORTZ

P.

8.6.1895

2.2.1918

F.A.R. 99

Telegr.

VOGDEN

W.

10.1.1887

20.10.1918

Mil.Eis.Dir.11

Musk.

WALTER

A.

24.9.1893

13.2 (7?).1918

44.Ldst.Ers.B.

Ldstm.

WARNECKE

H.

8.3.1872

8.3.1872

Ers.Esk. X.V.II.A.K.

Füs.

WICKERN

H. van

12.2.1895

5.11.1918

Gard.Füs.R.

Ldstm.

WILQUET

A.

10.6.1872

11.5.1917

Ldw.I.R. 55

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

LEYEN

Arthur van

25.3.1912

14.3.1941 in Bulgarien

Einzelgedenken an privater Grabstelle

LEYEN

Paul van

2.4.1907

9.8.1944

Einzelgedenken an privater Grabstelle

SCHÄFER

Hans

1907

1942

Einzelgedenken an privater Grabstelle („…er fiel für Deutschland und für uns…“

Datum der Abschrift: 31.05.2011

Beitrag von: anonym
Foto © 2011 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2011 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten