Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Espenfeld, Arnstadt, Ilm-Kreis, Thüringen

PLZ 99310

GPS: 50°48’32,27‘‘ N
10°54’45,38‘‘ E

Das sehr imposant angelegte Beton-Mahnmal findet sich auf der höchsten Erhebung des Berges zwischen den Orten Siegelbach und Espenfeld. Es ist den über 100 verstorbenen einstigen Zwangsarbeitern des KZ Espenfeld, einer Nebenstelle des Arbeitslagers Ohrdruf, gewidmet. Diese mussten im Jonastal an den dortigen geheimen Projekten arbeiten. Inschriften sind deutsch und russisch.

Keine Einzelnamen aufgeführt, jedoch gibt es ein Inschrift für die Kriegsgefangenen und die KZ-Häftlinge.

Inschriften:

DIE TOTEN MAHNEN DIE LEBENDEN


HIER RUHEN ÜBER 100 SOWJETISCHE KRIEGSGEFANGENE UND KZ-HÄFTLINGE DES LAGERS S III OHRDRUF, DIE IM APRIL 1945 VON DEN FASCHISTEN ERMORDET WURDEN.

Datum der Abschrift: 17.03.2012

Beitrag von: Mathis M. Ebrecht
Foto © 2012 Mathis M. Ebrecht

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten