Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hammelburg, Bad Kissingen, Bayern

PLZ 97762

Reprint : Chronik der Kriegs-Ereignisse in der Stadt Hammelburg 1866 – Von G.M.Rappert Stadtpfarrer in Hammelburg –
Gefecht am10.07.1866 bei Untererthal und Kampf um die Stadt Hammelburg.
Gefallene und Verwundete bayerische u. preußsische Soldaten.
Britisch Library,Historical Print Editions , Military History & Warfare – Strichcode -9781241454593 – ISBN 9781241454593

Namen der Gefallenen:

1866

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

ALTHAMMER

Joseph

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

26 Jahre 6 Monate alt, Von Großweingarten bei Pleinfeld, Schuß in den linken Unterschenkel

Oberkanonier

AMMON

Georg Carl

24.04.1841 Kloster Heilsbronn in Mittelfranken

10.07.1866 an der Strasse nach Arnstein am Steinthalberge

III. bayer.reitenden Artillerie-Regiment Batterie Massenbach

Tödliche Verwundung durch Grantsplitter in die Halswirbelsäule, - Ammonsgrab – an der Lagerstr.

Soldat

AMMON

Paul

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Am Unterschenkel verwundet

Gefreiter

ARENZ

Wilhelm

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

22 Jahre 5 Monate alt, Von Zons Kreis Neuß, Schuß durch die linke Hüfte

Seconde-Leuntnant

ARNDT

Herrmann von

23.08.1866 Bad Kissingen

Niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Bataillons-Adjudant, 29 Jahre alt von Sagan

AUER

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

BAUMGARTNER

Markus

25.04.1840 Marktlberg bei Altötting

25.07.1866 Hammelburg

III.Eskadron 1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürtst Thronfolger von Rußland)

Brustschuss und Schuss in den rechten Fuß , Amputation von 2 Zehen

Soldat

BAUSEWEIN

Franz Carl

04.11.1841 Tiefenstockheim kgl.Bezirksamt Kitzingen

30.07.1866 Hammelburg

1.bayer.Jäger-Bataillon

Verwundung am rechten Vorderarm , schwere Verletzung der rechten Darmbeingegend, verstorben an Wundstarrkrampf

Kanonier

BERKELS

Joseph

Westfälisches Feldartillerie-Regiment Nr.7

29 Jahre alt, Von Forst Kreis Kempen, Quetschung des rechten Bein

Gefreiter

BETTINGER

Carl

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

22 Jahre alt, Von Düsseldorf, Schuß am Hals

Sergeant

BINKOW

Gottfried Johann Franz

05.05.1843 Schwedt, Kreis Angermünde

10.07.1866 bei Hammelburg

7.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Kopfschuß

Seconde-Leutnant

BOLLMANN

Stralsund

10.07.1866 bei Untererthal

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

Bauchschuß beerdigt in Untererthal, sh.www.denkmalprojekt.com Untererthal 1866

Füsilier

BOLZ

Peter Friedrich

08.01.1839 Benicum, Kreis Neuß

11.07.1866 Hammelburg

12.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in die Brust

Seconde-Leuntnant

BOSSE

Fedor von

22.08.1839 Calau, Frankfurt a.d Oder

11.07.1866 Hammelburg

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

Bataillonsadjudant, Bauchschuß beerdigt in Hammelburg

Gefreiter

BRAND

Reiner Hubert Otto

25.03.1843 Glehn, Kreis Neuß

10.07.1866 bei Hammelburg

12.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Kopfschuß

Musketier

BRETTHOLL

Heinrich

6.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.55

25 Jahre 2 Monate alt, von Tonnerheide Kreis Lübbecke, Augenentzündung

Füsilier

BRUMMERT

Heinrich

09.11.1837 Kintel, Kreis Wiedenbrück

10.07.1866

12.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in die Brust

Gefreiter

BUCHFELDER

Georg

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Von Thurndorf bei Kirchenthumbach, Schuß in die Brust und linken Vorderarm

Füsilier

BURG

Kaspar

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

22 Jahre 7 Monate alt, Von Barmen, Schuß durch die rechte Hand

Hornist

BUSMANN

Johann Bernard Heinrich

04.07.1844 Dorsten, Kreis Recklinghausen

10.07.1866 bei Hammelburg

7.Compagnie 2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

Granatsplitter in den Hals und die Brust

Soldat

DAUT

Lorenz

1.bayer.Jäger-Bataillon

22 Jahre 9 Monate alt, Von Oberailsfeld bei Pottenstein, Schuß in den linken Ellenbogen u.in die Seite

Vice-Korporal

DETTER

Joseph

21.05.1839 Neustift bei Freising

12.07.1866 Hammelburg

IV.Eskadron 1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürtst Thronfolger von Rußland)

Schwere Verwundung, beerdigt auf dem Friedhof Hammelburg

Füsilier

DIRKES

Anton

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

27 Jahre 11 Monate alt, Von Germede Kreis Warburg, Schuß durch die linke Hüfte

Soldat

DONHAUSER

Wolfgang

Weiding bei Nabburg

2.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

23 Jahre alt, Schuß in den rechten Fuß

Korporal

DRECHSLER

Wilhelm

08.09.1842 Hammelburg

10.07.1866 bei Untereschenbach

3.bayer.Kürassier-Regiment (Großfürst Constantin Nikolajewitsch)

Tödliche Verwundung durch Schuß in den Rücken und Brust, beerdigt auf dem Friedhof Hammelburg

Soldat

DÜRRBECK

Michael

05.05.1843 Zentbechofen in Oberfranken

13.07.1866 Hammelburg

1.bayer.Jäger-Bataillon

Schuß in die Brustseite , verstorben an Wundbrand

Soldat

EBERLEIN

Andreas

Freienfels bei Hollfeld

1.bayer.Jäger-Bataillon

22 Jahre 3 Monate alt Granatsplitterwunde am linken Fuß

Füsilier

EHLENBECK

Emil

24.06.1844 Solingen

22.07.1866 Hammelburg

8.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in den Nacken Lähmung der unteren Extremitäten

Füsilier

EßMANN

Johann Heinrich

21.11.1866 Frankfurt a.M.

7.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

27 Jahre alt, Von Rhede Kr.Borken Schuss in den rechten Unterschenkel verstorben an Wundbrand beerdigt in Laubach

Füsilier

EYNERN

Carl von

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

20 Jahre alt, Von Barmen, Schuß in den linken Untereschenkel

Soldat

FENSEL

Georg

22.04.1842 Daschendorf kgl.Bezirksamt Ebern

10.07.1866 bei Hammelburg an der Thulba

5.Schützencompagnie 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

Bauchschuß, wurde am 11.07.1866 an der Thulba gefunden

Füsilier

FISCHER

Eberhard

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

30 Jahre 4 Monate alt, Von Kapellen Kreis Grevenbroich, Streifschuß an der linken Hüfte

Füsilier

FLOß

Adolph

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

23 Jahre alt, Von Bliesheim Kreis Euskirchen, Brustkatarrh

Füsilier

FÜCKER

Bernard

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

31 Jahre 4 Monate alt, Von Barrenstein Kreis Grevenbroich, Kopfstreifschuß

Füsilier

GLASMACHER

Hubert

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

26 Jahre alt, Von Aldenhoven Kreis Grevenbroich, Schuß durch den linken Unterschenkel

Füsilier

GÖBELSMANN

Heinrich

Magdeburgisches Infanterie-Regiment Nr.36

22 Jahre 5 Monate alt, Von Haslingshausen Kreis Hagen, Brustkatarrh

Soldat

GOLLWITZER

Georg

Weiden in der Oberpfalz

2.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

21 Jahre alt, Schuß in den linken Ellenbogen

Füsilier

GÖRTZ

Wilhelm

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

25 Jahre alt, Von Weeze Kreis Geldern, Schuß in den linken Unterarm

Füsilier

GÖTZ

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre alt, Von Krefeld, Schuß durch die rechte Hand

GREGER

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

GROß

Tobias

13.06.1839 Schwarzenfeld kgl.Bezirksamt Nabburg

27.07.1866 Hammelburg

3.Compagnie 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

Schwere Verwundung des linken Fußes mit Amputation desselben.

HABERL

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

HAGEN

Georg

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Von Forchheim, Schuß in den Mund

Soldat

HAGER

Johann

Reuth bei Forcheim

1.bayer.Jäger-Bataillon

26 Jahre alt, Granatsplitterwunde linker Obeschenkel

Füsilier

HEHMEYER

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre 2 Monate alt, Von Löhne Kreis Herfrod, Schuß durch die rechte Schulter

Kanonier

HEILMANN

Georg

24.02.1842 Rügshofen Pfarrei Gerolzhofen

10.07.1866 bei Hammelburg am Büchberg

kgl. bayer. II. Artillerie-Regiment

Tödliche Bauchverwundung durch Granatsplitter, beerdigt am 10.07.1866 auf dem Friedhof Untererthal, sh.www.denkmalprojekt.com Untererthal 1866

HEINDL

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Unteroffizier

HEINEMANN

Franz Joseph

22.11.1841 Driburg, Kreis Höxter

06.08.1866 Hammelburg

7.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Lungendurchschuß

Unteroffizier

HENZE

Herrmann

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

26 Jahre 9 Monate alt, Von Berkenwerder Kreis Landsberg, Schuß in den rechten Unterschenkel

HERLER

Anton

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Füsilier

HERR

Herrmann Wilhelm Heinrich

09.03.1841 Neußer Furth

27.07.1866 Hammelburg

5.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in die Brust

Füsilier

HEUER

Herrmann

Magdeburgisches Infanterie-Regiment Nr.36

20 Jahre 11 Monate alt, Von Neuhaldensleben Kreis Magdeburg, Quetschung des Ellenbogens

Soldat

HIEMER

Joh.Baptist

14.06.1836 Obermässing kgl.Bezirksamt Beilngries

10.07.1866 Hammelburg

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (General Bandt)

Verwundung linker Oberarm und schwere Rückenverletzung

Soldat

HIESCHBECK

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Von Ochsenfeld kgl.Bezirkasamt Eichstätt, Schuss in den Unterschenkel

HILPEL

Matthäus

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Verwundet an Armen,Beinen u.Füßen

Gefreiter

HIRTH

Ernst

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

30 Jahre 10 Monate alt, Von Burgbernheim bei Windsheim, Schuß in den rechten Arm

Füsilier

HOFMANN

Heinrich

29.06.1839 Datteln, Kreis Recklinghausen

10.07.1866 bei Hammelburg

12.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Kopfschuß

HÖGER

Joseph

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Verwundet an Armen,Beinen u.Füßen

HOPPE

Albert

Magdeburgisches Dragoner-Regiment Nr.6

24 Jahre alt, Von Starsiedel Kreis Merseburg, Unterschenkelbruch links

HUBER

Georg

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Verwundet an Armen,Beinen u.Füßen

Hauptmann

HÜBNER

Fritz

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

33 Jahre alt, Von Brandenburg Schuss in den rechten Oberschenkel

Seconde-Leutnant

JÄGER

Friedrich Wilhelm Adolph

5.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.53

24 Jahre alt, Von Münster, Congestionen nach dem Kopfe

Hauptmann

JOHNSTON

Hugo von

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

38 Jahre alt, Von Langensalza Regierungsbezirk Posen, Schuß in den linken Oberschenkel

KARET

Michael

6.kgl.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

KARETH

Michael

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuß in den linken Oberarm

Musketier

KASIMIRSKY

Andreas

2.posensisches Infanterie-Regiment Nr.19

Ein Pole von Qczenboze Kreis Wreschen, Streifschuß linke Hand

Füsilier

KÄSSEN

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

23 Jahre 10 Monate alt, Von Walle ( Waltrop ) Kreis Recklinghausen, Schuß im Halswirbel

Füsilier

KÄUFER

Christian

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre 3 Monate alt, Von Haspe Kreis Hagen, Schuß in den linken Unterschenkel

Gefreiter

KLUMP

Christian

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre alt, Von Gleh Kreis Neuß, Schuß durch die rechte Schulter

Füsilier

KLUTH

Friedrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

22 Jahre 4 Monate alt, Von Mönchen-Gladbach

Füsilier

KNABBEN

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

25 Jahre 4 Monate alt, Von Frimmersdorf Kreis Grevenbroich, Schuß in den linken Fuß

Gefreiter

KOHL

Johann Heinrich

10.10.1840 Bardewitz, Kreis Jüterborg

12.07.1866 Hammelburg

8.Compagnie 3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

3 fache Schußverletzung

KORBMACHER

Gerhard

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

22 Jahre 3 Monate alt, Von Grimmlingshausen Kreis Neuß, Streifschuß im Genick

Soldat

KREBS

Georg

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuß in den Oberarm

KREßMANN

Sebastian

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

KREUZER

Lorenz

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

27 Jahre 3 Monate alt, Von Unternesselberg kgl.Bezirksamt Neustadt an der Aisch, Schuß in die Lendengegend

Füsilier

KRIMBELMANN

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

25 Jahre 3 Monate alt Von Blankenburg Kreis Wiedenbrück, Schuß in den linken Unterschenkel

Füsilier

KÜPPERS

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

21 Jahre 4 Monate alt, Von Uerdingen Kreis Krefeld, Schuß in den rechten Arm

Füsilier

KÜSTER

Gustav

15.02.1843 Krefeld

10.07.1866 bei Hammelburg

6.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Kopfschuß

Musketier

LAMBERTS

Gustav

1.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.13

22 Jahre 6 Monate alt, Von Krefeld, Fußleiden

Musketier

LANGER

Wilhelm

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

23 Jahre alt, Von Berlin, Contusion am Rücken

Soldat

LAYR

Mathias

22.01.1841 Horgauergreuth k.Bezirksamt Zusmarshausen in Schwaben u. Neuburg

10.07.1866 bei Hammelburg

IV.Eskadron 1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürtst Thronfolger von Rußland)

Auf dem Schlachtfeld gefallen, beerdigt auf dem Friedhof Hammelburg

Zahlmeister

LEEDER

August

4.rheinisches Infanterie-Regiment Nr.30

37 Jahre alt, Fuß-und Knieverrenkung

Gefreiter

LEITEL

Johann Gotthelf

04.05.1838 Meseritz

24.07.1866 Hammelburg

7.Compagnie 3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

Schläfenbeinverletzung

Sergeant

LICHTWERK

Emil

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

26 Jahre 5 Monate alt, Von Lindow Kreis Neuruppin, Bruch des rechten Unterschenkel

Soldat

LUBER

Johann Michael

21.11.1838 Pommershof Pfarrei Königstein in der Oberpfalz

10.07.1866 bei Hammelburg

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

Herzschuß, in Untererthal auf dem Friedhof beerdigt siehe http://www.denkmalprojekt.org hammelburg-untererthal_1866_bay.htm

Soldat

MADLEHNER

Joseph Anton

22.02.1842 Karndorf Pfarrei Stinbach bei Memmingen

25.07.1866 Hammelburg

III.Eskadron 1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürtst Thronfolger von Rußland)

Oberschenkelschuß, verstorben an Blutverlust

Soldat

MAYER

Leonhard

05.05.1843 Krumbach Pfarrei Aschach bei Amberg

21.07.1866 Würzburg

3.Compagnie 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

Amputation eines Fußes im Juliushospital Würzburg , verstorben am Wundstarrkrampf

Gefreiter

MEINECKE

Friedrich

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

22 Jahre 9 Monate alt, Von Artern Kreis Sangerhausen

Musketier

MEISE

Louis Oswald

22.10.1843 Weißenfels

10.07.1866 bei Hammelburg

5.Compagnie 2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

Bauchschuss

Musketier

MESENHOLZ

Julius

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

24 Jahre 10 Monate alt, Von Barmen Regierungsbezirk Düsseldorf Knieverletzung

Füsilier

MEYER

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

26 Jahre alt, Von Neuß, Schuß im linken Oberschenkel

Soldat

MEYER

Johann

Hirschau bei Amberg

1.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

25 Jahre 10 Monate alt, Schuß am Halswirbel

Gefreiter

MILES

Friedrich

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

24 Jahre 10 Monate alt, Von Luckenwalde, Schuß durch die rechte Schulter

Musketier

MOHR

Michael

4.rheinisches Infanterie-Regiment Nr.30

24 Jahre 2 Monate alt, Von Kleinblittersdorf Kreis Saarbrücken, Fußverstauchung

Soldat

MORSTEIN

Wilhelm

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

23 Jahre 9 Monate alt, Von Mainbernheim kgl.Bezirksamt Kitzingen, Schuß in den linken Unterschenkel, nachfolgende Amputation desselben

Füsilier

MÜHLEN

Johann Heinrich

10.06.1840 Rheydt

24.07.1866 Hammelburg

5.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in den Fuß Wundstarrkrampf

Füsilier

MÜLLER

Carl

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre 3 Monate alt, Von Jössen Kreis Minden, Schuß durchen linken Arm

Soldat

MÜLLER

Martin

2.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

24 Jahre 9 Monate alt, Von Kreuzweiler Gemeinde Buchramsreith kgl.Bezirksamt Stadtkemnath, Schußwunde rechter Oberschenkel

Füsilier

MÜLLMANN

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre alt, Von Rasfeld Kreis Borken, Schuß im rechten Schienbein

MUTZBAUER

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Musketier

NEUENDORF

Ernst

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

27 Jahre 3 Monate alt, Von Neumark Kreis Jüterborg-Luckenwalde, Brustkatarrh

Soldat

NUBER

Johann

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuss in den rechten Arm

Füsilier

OEHLMANN

Heinrich

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

24 Jahre alt, Von Steinke Kreis Salzwedel, Schuß in den rechten Oberschenkel

Gefreiter

OHNSTEIN

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre 3 Monate alt, Von Anholt Kreis Borken, Schuß in den linken Oberschenkel

Gefreiter

OLLERDISSEN

Wilhelm August

09.06.1840 Theesen, Kreis Bielefeld

10.07.1866 bei Hammelburg

8.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in die Brust

Gefreiter

OTTEN

Peter

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre alt, Von Düsseldorf, Contusion des linken Unterschenkel

PAUL

Wolfgang

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Unteroffizier

PETSCH

Lorenz

6.Compagnie Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

Von Idelsheim Kreis Neuß, Schuß in den linken Unterschenkel

Soldat

PFLEGHARD

Johann

Bieberach, kgl.Bezirksamt Pegnitz

9.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

27 Jahre alt, Wunde am rechten Zeigefinger

Füsilier

PÜTZ

Jakob

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

22 Jahre 10 Monate alt, Von Rosellen Kreis Neuß

Soldat

REGELEIN

Joahnn Andreas

10.12.1841 Wiedersbach kgl.Bezirksamt Ansbach

10.07.1866 Hammelburg

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (General Bandt)

Bauchschuß

Soldat

REICHERT

Michael

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuß in den rechten Oberschenkel

Soldat

REIDWIEßNER

Johann

3.bayer.Kürassier-Regiment (Großfürst Constantin Nikolajewitsch)

Von Modschiedel bei Lichtenfels, Schuss in den linken Unterschenkel

Kanonier

REIS

Johann

4.Feldbatterie 2.bayer.Artillerie-Regiment

Von Sulzbach bei Aschaffenburg, Verwundung rechte Hand,rechter Fuß,sowie am Rücken

Soldat

REUTER

Georg

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

27 Jahre alt, Von Abendorf kgl.Bezirksamt Ansbach, Rippenfell-Entzündung

Füsilier

RIFF

Gustav

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

21 Jahre 3 Monate alt Von Hattingen Kreis Bochum Kopfstreifschuß

Füsilier

RISCH

Wilhelm

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

29 Jahre 5 Monate alt, Von Fichtenberg Kreis Liebenwerda, Schuß an der rechten Seite des Kopfes

Füsilier

RÖTTERS

Johann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

28 Jahre 1 Monat alt, Von Schwafheim Kreis Moers Schuß am rechten Knie

Oberleutnant

RÖTTINGER

Michael

Trieb bei Lichtenfels

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

31 Jahre alt, Schußfraktur linker Unterschenkel

Hautboist

RUNGE

Adolph

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

22 Jahre 10 Monate alt, Von Berlin, Brustkatarrh

Generalmajor

SCHACHTMEYER

Hans von

Berlin

Division von Bayer

50 Jahre alt Schuß durch die rechte Hand

Gefreiter

SCHEULEN

Friedrich August

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

25 Jahre 7 Monate alt, Von Heiden Kreis Mönchen-Gladbach, Schuß in den rechten Fuß

Füsilier

SCHIFFERS

Herrmann

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

24 Jahre alt, Von Mennerich Kreis Mönchen-Gladbach, Schuß in den linken Unterarm

Soldat

SCHLEICHER

Johann

31.07.1842 Niedernhof Gemeinde Michelfeld kgl.Bezirksamt Eschenbach

12.08.1866 Bamberg

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (General Bandt)

Schwere Bauchverletzung

SCHMITT

Friedrich

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Jäger

SCHMITT

Georg

In Arnstein behandelt

SCHMITT

Martin

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Verwundet an Armen,Beinen u.Füßen

Füsilier

SCHMITTER

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

26 Jahre 1 Monat alt, Von Glehn Kreis Mönchen-Gladbach

Unteroffizier

SCHMITZ

Gottfried

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

28 Jahre alt, Von Krefeld

Charge

SCHMITZ

Johann Theodor

2.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.15

27 Jahre 10 Monate alt, Von Holzheim Kreis Neuß

Füsilier

SCHÖN

Peter

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

23 Jahre 5 Monate alt, Von Linden Kreis St.Wendel, Schuß durch beide Unterschenkel

Soldat

SCHRAMMEL

Michael

3.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

25 Jahre 2 Monate alt, Schuß in den rechten Unterschenkel

Füsilier

SCHRÖDER

Ludwig

07.02.1839 Herbern, Kreis Bielefeld

25.08.1866 Hammelburg

9.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Schuß in den Hinterkopf

Soldat

SCHUHMANN

Franz

3.Compagnie, 6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

21 Jahre 10 Monate alt, Von Unterwiesenacker bei Parsberg, Schußwunde linker Oberarm

Soldat

SCHULTHES

Thomas

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Streifschuß an der Stirn

Gefreiter

SCHULZ

Gottlieb

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

24 Jahre 10 Monate alt, Von Neumark Kreis Jüterborg-Luckenwalde, Schuß durch die rechte Hand

SEIBEL

Georg

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Musketier

SIGISMUND

Carl

3.brandenburgisches Infanterie-Regiment Nr.20

24 Jahre alt, Von Rawitsch Regierungsbezirk Posen, Schuß durch den linken Unterschenkel

Füsilier

STEDEN

Friedrich

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

24 Jahre 1 Monat alt, Von Fernholz Kreis Blankenstein, Fieberkrank

Leutnant

STEINER

Sebastian

Mermoosen bei Mühldorf am Inn

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

24 Jahre alt, Weichteilschuß rechter Fuß

Gefreiter

STEINGROBE

Heinrich

1.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.13

27 Jahre 3 Monate alt, Von Ochtrup, Fußleiden

Unteroffizier

STÖCKMANN

Johann Heinrich

20.10.1843 Altstadten, Kreis Duisburg

10.07.1866 bei Hammelburg

7.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Bauchschuß

Trainsoldat

STRAßER

Wilhelm

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

25 Jahre alt, Von Euskirchen, Bruch des linken Unterschenkel

Füsilier

STÜCK

Ludwig von der

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

21 Jahre alt, Von Erkelenz, Schuß im linken Oberarm

Oberleutnant

TAUSCHECK

Ludwig

02.09.1838 Passau

14.07.1866 Hammelburg

kgl. bayer. II. Artillerie-Regiment

Schwere Verwundung durch Granatsplitter in die linke Brusteite, beerdigt 15.07.1866 auf dem Friedhof Hammelburg

Füsilier

TRAUT

Carl

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

26 Jahre alt Von Borbeck Kreis Essen Brustkatarrh

Soldat

UNGER

Johann Leonard

01.1840 Schmerbach in Württemberg

10.07.1866 Hammelburg

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (General Bandt)

Schwere Rückenverletzung

Füsilier

VELLING

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

26 Jahre 3 Monate alt, Von Born Kreis Höxter, Schuß durch die linke Schulter

Korporal

VOGELSANG

Johann

3.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

24 Jahre alt, Von Kitzingen, Schußwunde linker Oberam, nachfolgende Amputation desselben

Musketier

WEBER

Ludwig

2.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.15

23 Jahre 1 Monat alt, Von Minden, Fußleiden

Soldat

WEBER

Paul

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Von Tulling bei Ebersberg, Schuß in den rechten Oberarm

Soldat

WEIGEL

Heinrich

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuß in den linken Oberschenkel

Füsilier

WERNECKE

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

26 Jahre alt, Brustkatarrh

Soldat

WILFERTH

Christoph

4.Compagnie 14.kgl.bayer.Infanterie-Regiment ( General Bandt)

Schuss in den linken Oberschenkel

Gefreiter

WINKLER

Georg

3.bayer.Chevaurleger-Regiment ( Herzog Maximilian von Bayern)

26 Jahre 5 Monate alt, Von Rüssenbach kgl.Bezirksamt Ebermannstadt, Sturz vom Pferd, Bruch des rechten Unterschenkel

Füsilier

WINNECKE

Heinrich

Niederrheinisches Infanterie-Regiment Nr.39

21 Jahre 3 Monate alt, Von Barmen, Streifschuß am Kopf

Bombardier

WIRTH

Johann Adam

4.Feldbatterie 2.bayer.Artillerie-Regiment

Von Gräfendorf Granatsplitterverletzung am rechten Oberarm

Musketier

WITTENBRÜCK

Eberhard

2.westfälisches Infanterie-Regiment Nr.15

22 Jahre 10 Monate alt, Von Herzbroik Kreis Wiedenbrück, Fußleiden

WÖLFLE

Johann

1.bayer.Uhlanen-Regiment (Großfürst Thronfolger von Rußland)

Verwundet an Armen,Beinen u.Füßen

Musketier

WOLLEN- SCHLÄGER

Gottlieb

2.thüringisches Infanterie-Regiment Nr.32

27 Jahre alt, Von Bergwitz Kreis Wittenberg, Schuß in den linken Fuß

Füsilier

WÜLLEN

Peter Bernard Anton von

13.12.1843 Heck, Kreis Ahaus

10.07.1866 bei Hammelburg

6.Compagnie niederrheinisches Füsilier-Regiment Nr.39

Bauchschuß

ZANT

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

ZEHRER

Joseph

6.kgl.bayer.Infanterie-Regiment (König Wilhelm von Preußen)

In Arnstein behandelt

Soldat

ZEIDLER

Felix

1.bayer.Jäger-Bataillon

25 Jahre 6 Monate alt, Von Fuchsmühl Pfarrei Wiesau kgl.Bezirksamt Tirschenreuth

Sergeant

ZEIß

Johann

1.bayer.Jäger-Bataillon

29 Jahre 2 Monate alt, Von Unterschleichach kgl.Bezirksamt Haßfurt, Grantschuß in den linken Fuß, mit nachfolgender Amputation

Datum der Abschrift: 03.11.2011

Beitrag von: Heribert Niebling

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten