Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Walldorf (KZ-Gedenkstätte), Stadt Mörfelden-Walldorf, Landkreis Groß-Gerau, Hessen

PLZ 64546

Am Waldrand von Walldorf, an der Nordendstraße/Fam.-Jürges-Weg ist ein Gedenkstein zur Erinnerung an die Häftlinge der KZ-Außenstelle Natzweiler aufgestellt. Der Stein steht in einem durch einen Holz-Zaun eingefriedeten Platz. Er ist Teil eines im Jahre 2000 eingerichteten historischen Lehrpfades. Das Waldgelände gehört heute zum größten Teil zum Stadtgebiet von Frankfurt am Main.

Das Walldorfer Außenlager des KZ Natzweiler Struthof
Hier in diesem Waldgelände hatte von August bis November/Dezember 1944 eine Außenstelle des KZ Natzweiler (Vogesen, Frankreich) bestanden. 1700 jüdische Ungarinnen waren in Baracken untergebracht gewesen.
Auf dem Frankfurter Flughafen sollten sie eine erste betonierte Rollbahn bauen. Für die Luftwaffe galt diese Baumaßnahme als „kriegswichtig“.
(Quelle: Hinweistafel an der Gedenkstätte)
Siehe auch:
http://www.stadtgeschichte-ffm.de/service/gedenktafeln/walldorf.html

Inschriften:

ZUM GEDENKEN AN DIE OPFER DER EHEMALIGEN AUSSENSTELLE DES KONZENTRATIONSLAGERS NATZWEILER
Aug.-Dez. 1944

Ohne Namen

Datum der Abschrift: 10.06.2011

Beitrag von: Hans Günter Thorwarth
Foto © 2011 Hans Günter Thorwarth

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2011 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten