Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 123 (nur Offiziere):

Quelle: Prof. Dr. A. Mack: „Württembergisches Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 123 im Weltkrieg 1914–1918“, Stuttgart 1922

Inschriften:

Ehrentafel der gefallenen Offiziere des Landw.-Inf.-Reg. 123. 

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Feldunterarzt

ABT

 

Sommer 1918 in Nordfrank-reich

 

außerhalb des Regiments gefallen

Oberstleutnant

ARNOLD

 

1915

 

an einer Lungenentzündung verstorben

Offizierstellvertreter u. Offiziersaspirant

BILFINGER

 

25.09.1914

3. Komp.

 

Leutnant d. L. I

BREHME

 

09.01.1915

1. Komp.

 

Offizierstellvertreter u. Offiziersaspirant

BRÖDEL

 

30.09.1914

1. Komp.

 

Leutnant d. L. I

DINKELACKER

 

06.02.1917

6. Komp.

 

Leutnant d. R.

EICHER

 

29.04.1918

 

als Flieger gefallen

Leutnant d. R.

EMBERGER

 

Sommer 1918

 

als Flieger gefallen

Offizierstellvertreter u. Offiziersaspirant

FINK

 

19.08.1914

6. Komp.

 

Major d. R.

GRAF

 

25.02.1920

 

an Kriegsfolgen verstorben

Hauptmann d. L. II

GUNDERMANN

 

19.10.1921

 

an Kriegsfolgen verstorben

Leutnant

HAGENMEYER

Paul

Sommer 1917

 

als Flieger gefallen

Leutnant d. R.

HOMMEL

 

1918 auf dem Rückmarsch

 

an Grippe verstorben

Hauptmann d. L. I

KNAPP

 

17.02.1915

5. Komp.

 

Leutnant d. L. I

KOSER

 

Frühjahr 1920

 

an Kriegsfolgen verstorben

Leutnant d. R.

KRESSE

 

Sommer 1918

 

beim IR 122 gefallen

Leutnant d. L. I

LINK

 

17.02.1915

10. Komp.

 

Leutnant d. L. I

LOCHER

 

1918 vor Verdun

 

außerhalb des Regiments gefallen

Leutnant d. R.

MARCUS

 

Sommer 1918 Rumänien

 

an Grippe verstorben

Leutnant d. R.

MASER

 

01.11.1918 in Nordfrank-reich

 

außerhalb des Regiments gefallen

Leutnant d. R.

MEMMINGER

 

Sommer 1918 in Nordfrank-reich

 

außerhalb des Regiments gefallen

Leutnant d. R.

MÜLLER

A.

25.07.1916

4. Komp.

 

Leutnant d. L. I

REGER

 

03.07.1916

11. Komp.

 

Feldunterarzt

RIESSLER

 

29.12.1914 in der Heimat

 

an Typhus aus dem Felde verstorben

Leutnant d. R.

ROTH

 

1916 in der Heimat

 

an den Folgen eines im Felde zugezogenen Leidens verstorben

Leutnant d. L. II

SCHNIZLER

 

in der Heimat

 

 

Offizierstellvertreter u. Offiziersaspirant

SCHÖNAU

 

16.09.1914

2. Komp.

 

Leutnant d. R.

SCHWARZ

 

30.01.1918

6. Komp.

 

Leutnant d. R.

SCHWEIZER

 

Sommer 1917

 

als Flieger gefallen

Leutnant d. R.

SEMMLER

 

Sommer 1918

 

als Flieger gefallen

Offizierstellvertreter u. Offiziersaspirant

SIEBENECK

 

02.09.1914

9. Komp.

 

Leutnant d. R.

SPÄTH

Franz

Sommer 1918

 

als Flieger gefallen

Major

SPRANDEL

 

09.01.1915

I. Bataillon

 

Oberleutnant d. L. I

STADELBAUER

 

25.08.1914

6. Komp.

 

Vizefeldwebel u. Offiziersaspirant

STREBEL

 

26.01.1915

2. Komp.

 

Oberst z. D.

VOWINKEL

 

12.06.1919

 

an Kriegsfolgen verstorben

Leutnant d. R.

WÖRZ

 

Frühjahr 1918

 

beim IR 120 gefallen

Datum der Abschrift: 2004 / 11.02.2007

Beitrag von: Martin Weigert

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten