Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: Württembergisches Infanterie-Regiment Nr. 476:

(errichtet am 17. Januar 1917)

Quelle: „Das Württembergische Infanterie-Regiment Nr. 476 im Weltkrieg“, Oberst Nick, Stuttgart 1921

Inschriften:

In den Reihen des Regiments sind 48 Offiziere und mehr als 1200 tapfere Unteroffiziere und Mannschaften gefallen bezw. ihren Verwundungen erlegen. Die Namen der Offiziere sind:

Namen der Gefallenen (Offiziere):

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant d. R.

BAUER

Hermann

20.05.1917, vor Reims

3. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

BAUER

Willy

20.05.1917, vor Reims

3. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

BAUMANN

 

23.05.1917, vor Reims

8. Komp.

verwundet am 23.05.1917

Leutnant d. R.

BERGER

Erwin

08.10.1918, vor der Arnes bei St. Etienne

 

vermisst, zweifellos gefallen

Leutnant d. R.

BERTSCH

Hermann

20.05.1917, vor Reims

7. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. Landw.

BLIEDTNER

 

31.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

nach schwerer Verwundung gestorben

Leutnant d. R.

ELWERT

 

20.05.1917, vor Reims

3. Komp.

 

Leutnant d. R.

FÖRSTER

 

20.05.1917, vor Reims

7. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Oberleutnant d. R. u. Komp.-Führer

FRICK

 

20.05.1917, vor Reims

3. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

GALL

 

22.05.1917, vor Reims

8. Komp.

verwundet am 20.05.1917

Leutnant d. R.

GRASER

 

20.05.1917, vor Reims

4. Komp.

 

Leutnant d. R.

GREINER

 

18.10.1917, an der Miette

 

vermisst, zweifellos gefallen

Leutnant d. R.

GÜNTHER

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. R.

HAAS

 

21.11.1917, an der Miette

 

 

Leutnant d. R.

HÄBE

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant

HAHN

 

20.05.1917, vor Reims

 

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

HEINZELMANN

 

26.08.1917, vor Verdun

 

 

Leutnant d. R.

HEMPEL

 

20.05.1917, vor Reims

2. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant

HOPPE

 

20.05.1917, vor Reims

1. MG-Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

HORNUNG

 

31.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. R.

HÖSCHLE

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. Landw.

KAZMAIER

 

30.06.1918, vor Reims

 

nach schwerer Verwundung gestorben

Leutnant d. R.

KLEINHEINZ

 

22.07.1918, vor Reims

 

vermisst, zweifellos gefallen

Leutnant d. R.

KOCH

 

22.07.1918, vor Reims

5. Komp.

vermisst, zweifellos gefallen

Leutnant d. R.

LAUN

 

31.08.1917, vor Verdun

 

 

Hauptmann u. MG-Offizier

LEICHT

 

24.05.1917, vor Reims

Regts.-Stab

verwundet am 20.05.1917

Leutnant d. R.

LEICHT

 

29.05.1918, vor Reims

 

 

Leutnant d. R.

MAUTHE

 

08.10.1918, vor der Arnes bei St. Etienne

 

 

Leutnant d. Landw. u. Batl.-Adjudant

MAYER

 

20.05.1917, vor Reims

I. Bataillon

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Hauptmann d. Landw. u. Komp.-Führer

PFITZER

 

23.05.1917, vor Reims

5. Komp.

 

Hauptmann u. Batl.-Komm.

RAMBALDI

Graf von

20.05.1917, vor Reims

II. Bataillon

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

REHN

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. R.

RENTSCHLER

 

06.10.1918, vor der Arnes bei St. Etienne

 

 

Leutnant d. R.

RICK

 

20.05.1917, vor Reims

5. Komp.

 

Leutnant d. R.

SAIF

 

04.06.1918, vor Reims

 

 

Leutnant d. R.

SCHANZ

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. R.

SCHICK

 

20.05.1917, vor Reims

1. MG-Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

SCHÜTZ

 

05.10.1918, vor der Arnes bei St. Etienne

 

 

Leutnant d. R.

SCHWAMMBERGER

 

31.05.1918, vor Reims

 

vermisst, zweifellos gefallen

Leutnant d. R. u. Komp.-Führer

SEISS

 

20.05.1917, vor Reims

2. MG-Komp.

an Gasvergiftung gestorben

Hauptmann

SEITZ

 

05.04.1918, bei Orvillers-Conchy

 

nach schwerer Verwundung gestorben

Leutnant d. R.

SIEGRIST

 

20.05.1917, vor Reims

6. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

STOCK

 

28.05.1918, vor Reims

 

 

Leutnant d. R.

STORTZ

 

20.05.1917, vor Reims

9. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R.

STRAUB

 

20.05.1917, vor Reims

11. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Hauptmann u. Komp.-Führer

SÜSS

 

20.05.1917, vor Reims

2. Komp.

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Leutnant d. R. u. Verpfleg.-Offiz.

VÖLLM

 

31.03.1918, bei Orvillers-Conchy

II. Bataillon

verwundet am 23.05.1917

Leutnant d. R.

WEBER

 

27.05.1918, vor Reims

 

 

Leutnant

WEIDNER

 

30.03.1918, bei Orvillers-Conchy

 

 

Leutnant d. R. u. Komp.-Führer

WEITBRECHT

 

20.05.1917, vor Reims

7. Komp.

 

Major u. Batl.-Komm.

WINTTERLIN

 

20.05.1917, vor Reims

I. Bataillon

im Cornillet-Tunnel verschüttet

Oberleutnant

WIRTHLE

 

06.04.1918, bei Orvillers-Conchy

 

nach schwerer Verwundung gestorben

Datum der Abschrift: 21. Oktober (Anm. d. Redaktion: Jahresangabe fehlte bei Einsendung!)

Beitrag von: Martin Weigert

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten