Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Colbergsches Grenadier-Regiment Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9:

Liste in dem Buch von Johannes Hansch und Dr. Fritz Weidling:  „Das Colbergsche Grenadier-Regiment Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9 im Weltkriege 1914-1918“; Oldenburg i. O / Berlin 1929.

Inschriften:

Ehrentafel des Colbergschen Grenadier-Regiments Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9. – Getreu ihrem Fahneneide starben den Heldentod aus den Reihen des Regiments während des Weltkrieges 1914-1918 120 Offiziere, Sanitätsoffiziere, Offizier-Stellvertreter, Fähnriche und Fahnenjunker (darunter 26 Offiziere bei anderen Regimentern), 454 Unteroffiziere, 4 660 Grenadiere und Füsiliere.

Teil 1
(Regimentsstab, Füsilierbataillon Stab, bei anderen Truppenteilen gefallene aktive Offiziere des Regiments, bei anderen Regimentern gefallene Offiziere des Beurlaubtenstandes, sowie 1.-3. Kompagnie).

Teil 2
(4.-6. Kompagnie, 1. Maschinengewehr-Kompagnie u. Maschinengewehr-Kompagnie - bis Oktober 1916).

Teil 3
(7.-8. Kompagnie, 2. Maschinengewehr-Kompagnie, 9. Kompagnie (Füsiliere).

Teil 4
(10.-12. Kompagnie, 3. Maschinengewehr-Kompagnie, Minenwerferkompagnie,
Pionierkompagnie).

 

Beitrag von: Olof von Randow

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten